Jump to content
Sunrise

Beteiligung am Forum

Recommended Posts

Geschrieben

Anscheinend sind alle User, die sich sonst am Forum beteiligen ausgeflogen bzw. in Urlaub. Euch allen wünsche ich tolle Erlebnisse, doch auch ein Wiederkommen und neue Berichte hier im Forum. Viele der früheren User scheinen jedoch für immer verschwunden zu sein. Es ist Schade wenn sich nur sowenige beteiligen. Es ist doch auch unser aller Forum.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jaund
Geschrieben

Nun, die Gründe hierfür sollten ja inzwischen nun wirklich hinreichend bekannt sein. Der Betreiber scheint darüber hinaus der Auffassung zu sein, dass homosexuelle Menschen, neben lustigen und fröhlichen Späßen ohne Sinn und Verstand (Off-Topic, Spaß und Unsinn ... "gay" bedeutet ja "fröhlich, bunt, lebenslustig, unbeschwert" ) und wiedergekauten Nachrichten aus dem ohnehin bekannten Presseangebot, ausschließlich sexuelle Interessen im Sinne eines "Triebes" hätten. Augenscheinlich scheint dem Betreiber sehr viel daran gelegen zu sein dieses Bild durch die Handhabung dieses Forums in der Gesellschaft auch noch zu stärken und nachhaltig zu unterstützen. Wie sonst sollte man sich die Umstände anders erklären?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Das Forum gestalten in erster Linie die User und nicht der Seitenbetreiber.
Die meisten tummeln sich bei "Kontakte und Dates" - so what?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

vieles wird anders wahrgenommen und interpretiert. es fällt vielen kritikern schwer, sich in einem sozialen
rahmen zu verständigen und gewisse regeln zu akzeptieren. zuerst schaut jeder nur auf sich und hält seine
meinung für die einzig richtige. bei wiederständen verlieren diese erwähnten user meistens die lust und ziehen
sich eingeschnappt zurück. eine streitkultur pflegt kaum jemand und ist vielen zu anstrengend. der entschei -
dende grund der mangelnden beteiligung ist aber das zu geringe interesse an allgemeinen themen und das
unterschwellige bildungsniveau unserer mitglieder die sich hier kaum etwas zutrauen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SirCrocodile
Geschrieben


und das
unterschwellige bildungsniveau unserer mitglieder die sich hier kaum etwas zutrauen.



Wenn das heißen soll,weil nicht gleicher Wellenlänge,dann kann man mich glaub genau da einordnen : )) hehehe.
Ich bin ganz andere Foren gewöhnt mit etwas modernerem und viel unkonventionellerem Umgang.

Aber wenn ich hier lese,denk ich ,daß ich in so nem Juraforum voller Opas gelandet bin und auf dene ihrer Wellenlänge sogut wie garnicht mitschwätzen kann ,und so weit wie alle immer ausholen vergeht einen ehrlich gesagt schon beim Anblick die Lust diese fetten Blöcke da runterzulesen ^^

Der Aktivste Threadöffner ist ja Minotaurus,aber die meißten von seinem Themen deprimieren leider irgendwie so,daß man schon von der Überschrift her nicht reinlesen will,aber es sind halt die einzigsten neuen Threads hier wo mann reinklicken kann.
Es gibt zwar schlimmes Zeug auf der Welt,aber nonstop in konzentrierter Form will ich mir sowas echt net geben in meiner Freizeit,davon wird man nur Depri und krank.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe nun allerdings zwei Jahre lang im Forum geschrieben und glaube ehrlich, Kritik vertragen zu können und sehr (!) selbstkritisch zu sein. Es fehlte hier aber an "Solidarität", man fühlte sich oft nicht recht wohl. Ich glaube nicht, dass Bildungsunterschiede eine Rolle spielen. Mein Motto jedenfalls: Hauptsache, dat Herz is jood ! - Vielleicht sollten wir uns auch überlegen, ob wir wirklich nur über Schwules korrespondieren wollen. Das ist wichtig- klar-, aber nicht abendfüllend. Wir haben auch noch andere Probleme! Müssen wir wirklich begackern, dass Baron zu Beust seinen Freund (22) "geheiratet" hat???
Ich will nicht verschweigen, dass mein Wiedererscheinen hier auch damit zusammenhängt, dass ich in einem Monat drei Freunde verloren habe. Da greift man nach jedem Strohhalm.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

Ooooooch, @SirCrocodile, ich bin ja nun wirklich nicht zuständig für die weltweite Homophobie. Mir wäre auch entschieden lieber, gleichgeschlechtliche Zuneigung und Sexualität würden als selbstverständliche Lebensäußerung überall akzeptiert werden. Doch leider ist dem eben nicht so. Und so muss zumindest hierzulande bereits als Lichtblick gepriesen werden, dass Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichtshof und Bundesverwaltungsgericht der Politik vorschreiben, was hinsichtlich Gleichstellung zu tun und zu lassen ist.

Nun daran herumzumäkeln, dass sich viele meiner Forumsthreads mit den weniger schönen Seiten beschäftigen, das halte ich für unbillig. Das erinnert mich doch sehr stark an manche Zeitgenossen, die sagen: "Ich lese keine Zeitung, da steht so viel Negatives drin." Von Realitätsverweigerung habe ich noch nie etwas gehalten, denn sie ist unfruchtbar und verhindert jeden Willen zur Veränderung von vornherein.

Dir schlage ich vor, einen eigenen Thread zu eröffnen: "Nachrichten aus dem Tuntenkränzchen". Da können dann all die herzigen Geschichten übers schwule Glück im stillen Winkel Platz finden, einschließlich Backrezepten für geilmachende Mohntörtchen, Anleitungen für selbstgehäkelte Eierwärmer, Gleitcremetests und Homestories über Bürgermeisters Traumhochzeit. An Klickzahlen wird's Dir bestimmt nicht mangeln. :-p


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SirCrocodile
Geschrieben

Hälst mich etwa für ne Tunte oder was ? ,glaub du hast ein bißle falsches Bild von mir wies aussieht ,deswegen lass mal gut sein.
Ich kenne nämlich auch paar Gesichter ,die sich z.B. nonstop am PC jeden scheiß von Politik reinziehen, die saufen sich jeden Tag mit 15 Kolben den Frust weg und sind mittlerweile echte Wracks was Lebensfreude betrifft,mit dene kann man ganix machen,richtige Opfer einfach . Ihre Hirne haben mittlerweile mehr Politik gefressen,als sie eigentlich vertragen können sozusagen.
Und ich wollte nur klarmachen die Dosis machts,und du hast sozusagen Level Überdosis längst erreicht und merkst es nichtmal,des is ja des üble daran.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Wenn das hier wieder ausartet, mache ich dicht.
Genau genommen sind die letzten beiden Posts auch am Thema vorbei.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Silberblick Mach nicht dicht, sondern sag klar, wer oder was dir nicht gefällt. Ich schreibe hier wieder ( neben meiner persönlichen Malaise), weil ich Sunrises Thread so verstanden habe, dass er einige Leute vermisst. Ich gestehe, dass ich ein paar Leute auch vermisst habe.
Machen wir es uns doch nicht so schwer und hören wir jedem zu.Gerade Schwule brauchen irgenwo einen Platz, wo man sich um Verstehen bemüht. Die Alternativen sind nur sterile Sachlichkeit ("offtopic" streng vermieden!) oder pfauenhaftes Radschlagen. Das hilft uns doch alles nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Was mich stört? Wenn jemand seine Meinung schreibt und die ins Lächerliche gezogen wird.
Wenn bestimmte Sachen im Forum SirCrocodile deprimieren, kann er das doch sagen, ohne gleich Gefahr laufen zu müssen, dass man das mit Zynismus runter macht. Soviel zur Beteiligung im Forum.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich will ehrlich sein und sagen, dass mir Minotaurus´Antwort auf Sirs Beitrag unnötig schroff und abwertend scheint.Nicht alle lieben Kultur, jedem das Seine. Man muss mit zeitgeistiger Kritik umgehen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

qNuwas, ich würde mir wünschen wir könnten hier eine ehrliche Streitkultur leben. Auch wenn ein Threat einmal in eine andere Richtung geht. Was solls? - Maai pen rhai - würde man in Thailand sagen - Macht doch nichts -
Wie Du schon richtig sagts, suchen wir doch etwas Gemeinschaft. Viele von uns, besonders die Älteren fühlen sich einsam, scheuen Kontakte zusuchen, weil sie Hemmumgen haben einen Jüngeren anzusprechen, aus Angsr einen Korb zu bekommen. So schauen sie oft den Jungen, Hübschen nach und bleiben dennoch einsam. Was bleibt ist die Diskussion hier im Forum. So hat man wenigstens dfas Gefühl nicht alleine mit seinen Problemen zu sein.
Außer bei Postings mit beleidigendem Inhalt oder Jugendgefährdete, sollen sich die Administratoren heraushalten.
Wenn "Silberblick" meinen englischen Text aus der Rede des Amerikanischen Präsidenten gestrichen hat, kann ich nicht nachvollziehen. ER begründete es mit dem Hinweis "Das Forum ist deutsch."
Keiner der User hat sich daran gestört. Später habe ich die deutsche Übersetzung nachgeliefert. Ihr fehlte aber die Originalität. Obama hat sich dafür eingesetzt, für die Freiheit von Schwulen und Lesben und das geht uns alle an.
Schade drum. Beim Berliner CSD fuhr der amerikanische Botschafter Murpyi mit seinem Wagen in der Parade mit.
Vor dem Wagen wurde ein Transparent mit den Worten "Obamas" in englischer Sprache getragen. Den Berlinern und den zahlreichen Touristen wurde durchaus zugemutet den englischen Text lesen zukönnen und zu verstehen. Mr. Silberblick will aber den meisten hier im Forum absprechen etwas englisch zu verstehen.Dabei kann er es wahrscheinlich besser als ich.
Egal welche Bildungsstand jemand hat, ob gewählt oder mit einfachen Worten ausgedrückt, sollte jemand ein Problem haben, muss er doch darüber mit Gleichgesinnten reden können. Ohne befürchten zu müssen gleich herunter gemacht zu werden. Einige Male wurden mangelnde Sprachkenntnisse moniert. Es leben aber viele Menschen mit einem migrantem Hintergrund unter uns, die der deutschen Sprache noch nicht so mächtig sind. Vielleicht können sie mitunter besser englisch. Ich bin glücklich, wenn man mich im Ausland etwas versteht. Auch wenn ich noch so wenig von der heimischen Sprache verstehe. Die Menschen lächeln mir zu. Ein wenig mehr Toleranz stände gerade uns Schwulen besser an.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

@Silberblick
Ausgerechnet Du, der Du schon mit mancherlei spöttischen Kommentaren aufgewartet hast im Forum, mimst jetzt hier den Entrüsteten. Glaubwürdig ist nun wirklich etwas anderes. Die im Thread aufgeworfene Frage nach der Beteiligung im Forum besteht durchaus zurecht. Doch Beteiligung setzt auch voraus, dass die unterschiedlichsten Auffassungen und Meinungen aufeinanderprallen, auch mit den verschiedensten Stilmitteln. Wenn aber User das Gefühl haben müssen (und das tun nun etliche seit einiger Zeit), dass sie gegängelt werden, nur weil sie andere Ansichten vertreten oder bestimmte Stilmittel verwenden, die einem Moderator nicht genehm sind, dann allerdings darf sich nicht gewundert werden über die signifikant zurückgegangene Forumbeteiligung der vergangenen paar Monate.

Da ich nun seit vier Jahren hier im Forum bin, lese und schreibe, erinnere ich mich sehr wohl, welche lebhaften Debatten es gegeben hat unter Beteiligung von vielen Usern. Gewiss - manchmal ging es ruppig und unschön zu, wobei sich jedoch die Administratorin Topi nur recht selten und beschwichtigend eingeschaltet hat. Ihre eigene Meinung jedoch zu einem Threadthema hat Topi im Verlauf dieser vier Jahre lediglich dreimal geäußert. Ansonsten hat sich die Administratorin weise darauf beschränkt, krasse persönliche Angriffe und Beleidigungen zu unterbinden.

gay.de wirbt in schwulen Kreisen damit, dass dieses Allgemeinforum ein Alleinstellungsmerkmal unter Gayportalen sei. Das ist vorderhand richtig, wobei die Klickzahlen bei etlichen Themen durchaus darauf hinweisen, dass sich eine ganze Reihe User dieser Möglichkeit bedienen. Statistisch noch nicht quantifiziert, aber anhand der jeweiligen Threaderstellungsdaten und der jeweiligen Zahl und Daten der Antworten ablesbar, kann der Beteiligungsrückgang (gemessen an Antworten) und auch der Rückgang an sich beteiligenden Usern unzweifelhaft festgestellt werden, bezogen auf den arithmetischen Mittelwert, der saisonal bedingte Schwankungen ausgleicht.

Es bedürfte einer selbstkritischen Ursachenforschung seitens der verantwortlichen gay.de-Mitarbeiter, worauf dieser Beteiligungsrückgang beruhen könnte und welche Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssten, um a) eine weitere Verödung des Forums zu vermeiden, und b) um den Beteiligungslevel früherer Jahre wieder zu erreichen. Beeindruckend war das Engagement zahlreicher User (zu denen damals auch der inzwischen zum Moderator aufgestiegene @Silberblick gehörte) z.B. bei den Aktionen und Petitionen gegen die Schwulenverfolgung in Uganda und anderen Ländern. Und selbstverständlich gab es auch spitzzüngige Auseinandersetzungen über die verschiedensten Themen, ohne dass sofort die Zensurschere seitens gay.de geschwungen worden wäre.

Weil Du, @Silberblick, mich mit Deinem letzten Beitrag namentlich, öffentlich und wertend angegangen bist, wirst Du erlauben müssen (ohne sofort wieder die Löschkeule auszupacken!), dass ich Dir ebenso öffentlich und namentlich antworte. Mein Beitrag also jetzt ist nicht off topic. Wenn Du schreibst, ich zitiere: "...dass man das mit Zynismus runter macht" , dann böte sich an, sich zunächst einmal mit den Begriffsbestimmungen von Ironie, Zynismus und Sarkasmus zu beschäftigen. Es mag ja einem User als lobenswert ausgelegt werden, wenn er für einen anderen User in die Bresche springt.
Ein Moderator indes hat nicht für einen User gegen einen anderen User Partei zu ergreifen, insbesondere dann nicht, wenn der Moderator selbst mit falschen Begriffen (in diesem Fall: Zynismus) operiert, aber völlig unbeanstandet die Äußerungen von @SirCrocodile über "saufende Wracks" und "Level Überdosis" lässt. @SirCrocodile schrieb von "nem Juraforum voller Opas" und meinte, es vergehe einem die Lust "diese fetten Blöcke da runterzulesen". Und mit direkter Ansprache an mich, klagte dieser User: "aber die meißten von seinem Themen deprimieren leider irgendwie so,daß man schon von der Überschrift her nicht reinlesen will,aber es sind halt die einzigsten neuen Threads hier wo mann reinklicken kann" Das, bester @Silberblick, war Dir keine Sekunde der Erwähnung wert. Hast Du vielleicht gedacht, ich ließe mir derlei ohne Widerrede im Forum gefallen? Wohl eher unfreiwillig hat @SirCrocodile die derzeitige Malaise mit der Beteiligung im Forum offenbart "die einzigsten neuen Threads hier wo mann anklicken kann" . Dämmert Dir etwas, @Silberblick, im Hinblick auf Beteiligung?
In früheren gay.de-Zeiten würde Deine Vorgehensweise, wie Du sehr wohl weißt, von Topi als Anprangerung gerügt und notfalls gelöscht worden sein.

Beteiligung am Forum? Wozu eigentlich noch? Nur um den Maßregelungen, Belehrungen, unsachlichen Parteinahmen, fortlaufenden Zensureinwände und Löschaktionen eines Moderators ausgesetzt zu sein, der im Erdogan-Stil befindet, was ihm persönlich genehm ist? Das denn doch nicht!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Er hat nur entsprechend auf Deinen Beitrag reagiert und das musst Du Dir auch gefallen lassen.
Gewöhne es Dir doch einfach mal an, auch die Meinung anderer als solche gelten zu lassen,
ohne sie gleich nach Deinem Dafürhalten der Lächerlichkeit preis zugeben.
Denn genau dafür bist Du bekannt und etwas mehr Zurückhaltung schadet Dir gewiss nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Sorry, aber genau DIESE Art der gegenseitigen Anmache, Schuldzuweisung und nicht zuletzt auch die Art und Weise der "Moderation" ist der Grund warum ich persönlich immer weniger Lust verspüre mich überhaupt noch im Forum einzubringen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Das hat überhaupt nichts mit Schuldzuweisung zu tun, sondern lediglich mit dem Umgang der User untereinander und wenn ich das in meiner Funktion nicht anmerken darf, dann kann meinetwegen das ganze Forum den Bach runter gehen. Dass sich da dann die betreffenden Personen gegängelt fühlen, ist nachvollziehbar, aber keine Entschuldigung für deren Verhalten!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

nach meiner persönlichen einschätzung war es ein fehler von gay.de die moderation abzugeben und in die
hände einzelner freiwilliger mitglieder zu legen. Silberblicks angagement in allen ehren, aber er ist mit dieser
schwierigen und anspruchsvollen aufgabe hoffungslos überfordert und kann in keinster weise ein gerechter
und objektiver moderator sein. die vorgehensweisen sind für die user nicht nachvollziehbar und unqualifiziert.
im laufe der jahre hat der seitenbetreiber Gay.de sehr viel schleifen lassen und einiges zur seitenpflege
versäumt. die akzeptanz mit großen teilen der seite ist eher gering, aber die kritik ist allgegenwertig. leider
kommt ein Phil hier auch nicht in die puschen, um langangemahnte fehler an diversen stellen zu korrigieren.
generell hat Gay.de viel an attraktivität eingebüßt und dadurch mitglieder vergrault. die meisten probleme
hier sind hausgemacht und ließen sich durch eine orientierung und am bedarf der user abstellen. bei einem
verbesserten image von Gay.de steigt automatisch die mitgliederzahl und vllt auch die beteiligung am forum.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben


Wenn das hier wieder ausartet, mache ich dicht.
Genau genommen sind die letzten beiden Posts auch am Thema vorbei.




Das war die Stelle, an der ich eingeschritten bin, denn es bahnte sich ein Disput zwischen Minotaurus und SirCrocodile an. Letzterer hat seine Meinung kundgetan, Minotaurus hatte nichts besseres zu tun, als ihm am Zeuge zu flicken und ihm tuntenhafte Manier zu unterstellen. Ich bin durchaus dazu in der Lage, da zu differenzieren und ergreife in dem Fall sehr wohl Partei. Was des einen Freud, das dem anderen Leid. Nur will das derjenige, dem es Freude macht, nicht wahrhaben - er will seinen Spaß haben. Dass das jedoch auf Kosten anderer geht, ist ihm egal. Ich werde genau diese Art auch künftig unterbinden und wer deshalb meint, auf mir rumhacken zu müssen, kann der gerne machen. Damit ziehe ich den Fokus und Unwillen auf mich und lenke davon ab - Auftrag erfüllt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

NEIN und nochmals NEIN, @Silberblick! Es reicht jetzt endgültig mit Deinen Falschdarstellungen! :-(
Zuerst hat der User @SirCrocodile nach dem Satz mit dem "Juraforum voller Opas" folgendes (für Dich und auch alle Anderen nachlesbar) geschrieben: "Der Aktivste Threadöffner ist ja Minotaurus,aber die meißten von seinem Themen deprimieren leider irgendwie so,daß man schon von der Überschrift her nicht reinlesen will,aber es sind halt die einzigsten neuen Threads hier wo mann reinklicken kann. Es gibt zwar schlimmes Zeug auf der Welt,aber nonstop in konzentrierter Form will ich mir sowas echt net geben in meiner Freizeit,davon wird man nur Depri und krank." Erst danach folgte meine Replik!

Da mit direktem Bezug auf meine Beteiligung im Forum diese Sätze veröffentlicht worden sind, war und ist es mein gutes Recht, darauf unmittelbar zu reagieren. Welche stilistische Form ich dafür wähle, die jedoch keine Beleidigung enthält, das hat der Moderator weder zu entscheiden noch mit einem Kommentar zu werten. So weit kommt's noch, dass ein Moderator Werturteile über Userbeiträge fällt, Beiträge wohlgemerkt, die sich zwar im vorliegenden Fall der ironischen Zuspitzung bedienen, jedoch in keiner Hinsicht eine Beleidigung darstellen und somit auch nicht die allgemeinen Forumsregeln oder Geschäftsbedingungen von gay.de verletzen können. Die Privatmeinung eines Moderators kann dieser dem betreffenden User meinetwegen in einer PN übermitteln, als offizielle Verlautbarung aber hat das nichts im Forum zu suchen. Und schon gar nicht, wenn der Moderator - ob fahrlässig oder böswillig, sei dahingestellt - die zeitliche Aufeinanderfolge der Beiträge verdreht.

Leider, @Silberblick, ist es diese unselige Form der Moderatorenwillkür und Rechthaberei, die eine von Usern und gay.de erwünschte regere Beteiligung am Forum geradezu ins Gegenteil verkehrt. Wie leer soll denn das Forum noch werden, bis es Dein Wohlgefallen erregt, @Silberblick?

Nachtrag:
Übrigens entgegen Deiner Behauptung, @Silberblick, hatte ich vor dem Beitrag von @SirCrocodile noch gar keinen Beitrag gepostet, als der User @SirCrocodile direkt meine Threads als "deprimierend" bezeichnete, die ihn krank machten. Ich möchte mit allem Nachdruck darum gebeten haben, künftig die exakte Reihenfolge der Beiträge zu beachten. Es wirft kein gutes Licht auf einen Moderator, wenn er mit Falschangaben aufwartet!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Du brauchst Dich gar nicht versuchen rauszureden, oder bist Du am Verlauf gänzlich unschuldig oder unbeteiligt? Von einer Beleidigung meinerseits war gar keine Rede, eine Verunglimpfung aber als Reaktion auf dessen Beitrag kann Dir nicht in Abrede gestellt werden und dafür lasse ich mich nicht an den Pranger stellen!
Du bist auch alt genug, um den jüngeren Teilnehmern Dinge nachzusehen,
ohne das Dir dabei ein Zacken aus der Krone bricht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

@Silberblick
Entweder bist Du nicht in der Lage, die richtige Reihenfolge von Beiträgen einzuordnen (siehe den Nachtrag meines vorigen Beitrags) oder Du stellst mit voller Absicht die Tatsachen auf den Kopf. Beides spricht nicht unbedingt für Deine Souveränität als Moderator - bedauerlicherweise. So jung ist @SirCrocodile mit seinen 33 Jahren nun auch wiederum nicht.
"Versuchen rauszureden" - so kannst Du mit einem unmündigen Schuljungen vielleicht reden, ich aber verbitte mir mit allem Nachdruck diese herablassende, entwürdigende Art!!
Weder habe ich jemanden beleidigt noch "verunglimpft", sondern das völlig legitime Stilmittel der Ironie angewendet, um einen Angriff auf meine rege Beteiligung am Forum zu parieren. Das aber untersteht in keiner Weise Deinem Werturteil, das Du in Deiner Eigenschaft als Moderator gefällt hast.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Mit Deiner "Ironie" hast Du schon manchen User vergrault und dessen magst Du Dir nicht bewusst sein - deshalb sei auch Dir die Beteiligung am Forum nachzusehen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Minotaurus versus Silberblick. Würdest Du Mr. Silberblick soverainer über den Dingen stehen, wäre es zu dieser Diskussion gar nicht gekommen. Mir ging es bei diesem Trhread mehr User an dem Forum zu beteiligen und um mehr Abwechselung. Mir geht es nicht darum die Auseinadersetzungen zwischen einem Userr und Moderator zu lesen. Ich suche hier und ich denke darin bin ich mit den meisten Usern einig, ein wenig Fun, Spaß, Unterhaltung und auch einmal Rat und Hilfe, wenn es um echte Probleme geht.
Wer hat nicht schon einmal Probleme in seiner Partnerschaft erlebt?
Warum tun sich viele so schwer einen geeigneten Partner zu finden und vereinsamen. Dann wäre ein Gespräch in diesem Forum sicher hilfreich.
Könnten wir uns nicht darauf einigen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Zeus1968
Geschrieben

Um die Attraktivität des Forums wieder zu erhöhen, wäre eine Ursachenforschung über die Gründe der rückläufigen Beteiligung von Usern erforderlich. Ich hatte schon mal das Thema über die Missstände hier im Forum aufgegriffen und meine Lehren aus den dortigen Beiträgen gezogen.
Warum besteht nur mehr so wenig Interesse der User daran, selber neue Themen zu eröffnen? Gibt es denn neben den politischen Neuigkeiten nicht noch andere Dinge, die Euch wichtig erscheinen? Hier soll und darf schließlich über alles diskutiert werden. Es gibt sicherlich Leute, die sich weniger für Politik interessieren. Das sei diesen gerne auch zugestanden, auch wenn dies einen bedeutenden Bereich des alltäglichen Lebens darstellt.

Ich glaube nur nicht, dass uns die reine Suche nach nur einem Sündenbock, tatsächlich weiter hilft. Jeder für sich sollte doch überlegen, ob er nicht einen Teil beitragen kann, dem Allgemeinen Forum wieder ein wenig mehr Leben einzuhauchen. Ein Forum steht und fällt mit seinen aktiven Schreibern. Und keine Angst vor Rechtschreibschwächen. Ich denke ich spreche für alle, wenn ich behaupte, es ist jedem bekannt, dass es hier einfach die unterschiedlichsten Bildungsgrade gibt. Habt also nur Mut und beteiligt Euch mit an den Diskussionen, bzw. eröffnet gerne auch neue Threads.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×