Jump to content
Blasebalg55

Windows 10 Test

Recommended Posts

Blasebalg55
Geschrieben

Ich habe mal zum Testen Windows 10 Pro auf meinem Drittrechner mit einem älteren Core 2 Duo und 3 GB Ram installiert. Ich bin begeistert, wie schnell und stabil es bisher läuft. Microsoft ist auf dem richtigen Weg nach den Flops mit Windows Millenium, Vista und 8.x.
Wer eine gültige Windows 7 Lizenz hat, kann Windows 10 kostenlos für ein Jahr installieren.


Libra
Geschrieben

http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-iso

Es wäre von Vorteil, wie bei Blasebalg55, wenn man dafür ein Testsystem zur Verfügung hat, da es immer noch eine Vorabversion ist. Es laufen zudem auch nicht alle Apps, die u. U. von Windows 8 her gewohnt sind.
Zum Testen ok, für den produktiven Einsatz aber würde ich die finale Version abwarten.

fellatio
Geschrieben

Danke,großer Meister--du hast mich davor bewahrt,jetzt schon 10 runterzuladen--ich warte auf dein Startsignal


Geschrieben

Und dann hole ich mir bei Euch Hilfe.


Miknick
Geschrieben

Vielleicht ergänzend: für den echten produktiven Einsatz wartet man bei jeder Windows Version das erste größere Servicepack ab. Denn, so hat es sich in der Vergangenheit bestätigt, erst dann läuft es einigermaßen stabil und sind auch viel mehr Treiber für Hardware verfügbar.
Sollen doch die geiz ist geil, bin doch nicht blöd und die bei Aldi an der Buttertheke die Bugs finden und an Microsoft berichten, denn die sind die ersten, die "zwangsweise" umgestellt werden. Und damit zu "Betatestern" werden.


Libra
Geschrieben

Ich war zwar immer geil auf neue Versionen und habe nie das erste SP abgewartet, jedoch immer vom vorherigen System ein Backup erstellt, wie auch vor jedem Patchday, aber das muss jeder selbst wissen.


Miknick
Geschrieben

*smile* das Thema Sicherung muß man eigentlich gebetsartig miterwähnen, danke.
Ich probiere auch jedes aus, aber wie Blasebalg auf nem extra-Rechner und nur um mal reinzuschnuppern.


Blasebalg55
Geschrieben

Ein Backup sollte generell selbstverständlich sein. Da ich in der EDV-Branche arbeite, kenne ich genügend Kunden, die extrem wichtige Daten verloren haben und dann 2000 - 3000,- Euro für eine Datenrettung bezahlen.
Kann mir nicht passieren, da ich immer mehrere Sicherungen habe. :-)
Habe mehrere Rechner zum Testen aller möglichen Betriebssysteme stehen, macht Spaß und mein Hauptrechner bleibt unberührt.


Libra
Geschrieben

Wenn du mal die Muse hast, würde ich mich über einen ersten Erfahrungsbericht von dir freuen.


Blasebalg55
Geschrieben

Mache ich, Libra :-)
Ich war erstaunt, dass alle Gerätetreiber inkl. einem TP-Link W-Lan Stick vorhanden waren. Vermutlich wird es bei Notebooks zunächst etwas schwieriger durch spezielle Treiber. Da hilft nur Probieren. Ich werde mal die Tage ältere Software installieren und schauen, ob es läuft.
Auch die Netzwerkanbindung zu meinem Hauptrechner stand ohne Probleme sofort. :-)


Geschrieben

Ich persönlich finde nicht das W8.x ein Flopp ist. Eher die Leute die immer nur das gleiche wollen haben dem im Weg gestanden. Finde es auch sehr wichtig, dass Microsoft die Kacheln bei W10 behalten haben.


Ronny437
Geschrieben

Wie, was - ich denk, die haben diese unsäglichen Kacheln entfernt und sind zurück wie bei win7 ?? Es hat genug Zeit und Nerven gekostet, dieses win8 auf normalem Desktop umzuwurschteln, bis alles wieder gewohnt war und lief. Also ist win10 tatsächlich wieder mit Kacheln, ja ? Kann man das auch wieder umbauen, das ich meinen eigenen Desktop gestalte (so wie in win7) ?
Gr. Ronny


Blasebalg55
Geschrieben

Bei Windows 10 läuft standardmäßig der normale Desktop, man braucht nichts umzuwurschteln, man kann aber auf das Kacheldesign umschalten, wenn man es mag. Erstaunt war ich über die Geschwindigkeit auf meinem alten Core 2 Duo. Hab mal Win 10 auf einem neuen Asus-Notebook installiert und es wurden alle speziellen Treiber installiert, perfekt.


Ronny437
Geschrieben

oh dankeschön, hast mich sehr beruhigt. Ich wollt schon losrennen und mir schnell noch ein Win8.1 holen. Aber dann warte ich lieber bis Win10 ausgereift ist, ich hoffe doch zu Weihnachten so ?


Hodenkobold00
Geschrieben

Also ich habe jetzt auch win8.1 und finde es fast genau wie win7 weil man umschalten kann zwischen kacheln und desktop
ist gewöhnungsbedürftig aber geht!!


cubafan
Geschrieben

Ich hatte die Beta-Version Windows10 jetzt auf dem Festnetzrechner und auf dem Laptop. Installation lief perfekt bei beiden Rechnern. Stabilität war auch in Ordnung. Die Sprachsteuerung funktionierte noch nicht in deutsch, aber von der kann ich jedem Nutzer auch nur abraten. Denn die Sprachsteuerung auf den Rechnern ist genauso gefährlich wie auf den Fernsehern. Die Sprachsteuerung wird nicht auf dem Rechner, sondern extern geregelt. Das heißt im Klartext: Im Netz wird jedes Wort analysiert, um die Befehle rauszufiltern !!! Heißt auf hochdeutsch, die NSA kann noch einfacher und noch mehr über uns erfahren. Aber man wird ja nicht gezwungen die Sprachsteuerung zu aktivieren. Der Internetverlauf und auch der Verlauf der Arbeiten am Rechner können dann auch von Deletanten schnell nachvollzogen werden. Alles sehr amerikanisch.
Windows 8 und 8.1 sind so fehlerhaft, dass Microsoft sich bereit erklärt, kostenlose Updates zu liefern.
Zu den alten Programmen kann ich nur sagen, eine Vielzahl der Programme haben Kompatibilitätsprobleme, einiges funktioniert garnicht.
Für mich bleibt Windows 7 das sicherste System, was derzeit auf dem Markt ist und ich werde immer einen Rechner mit Windows 7 behalten, egal was kommen wird.


Libra
Geschrieben

Alle, die eine gültige Lizenz ab Windows 7 besitzen, haben ein Jahr lang die Möglichkeit, kostenlos auf Windows 10 umzusteigen. Als Beispiel: Wenn du Windows 7 Professional oder Ultimate hast, bekommst du dafür Windows 10 Pro. Bei Home Basic/Home Premium Windows 10 Home.
Der Release Termin ist noch nicht offiziell, wird bei uns aber gegen Juli/August erwartet.


Ronny437
Geschrieben (bearbeitet)

@cubafan : Warum fehlerhaft ? bei mir laufen einer mit Win7 und einer mit Win8.1 absolut synchron, also parallel (mit Chrome) und ohne Fehler. Aber ich denke, das die Rechner, die jetzt seit längerem mit Win7 laufen, dem Win10 nicht mehr gewachsen sind und dann arge Probleme haben. Wievielen isses damals passiert, die auf 8.1 geupgradet haben, das der Bildschirm schwarz blieb, weil die noch fast modernen Rechner das gar nicht mitgemacht haben. Also der Läppi das neue Win gar nicht verarbeiten konnte... Das war für viele ne Katastrophe und mussten dann neu kaufen. Ich werds so halten, wenn 10 ausgereift is, dann schlag ich mit nem neuen Läppi zu und bin auf der sicheren Seite. Und wenns jetzt in der Testphase, wie hier beschrieben, schon sooo gut läuft - na dann kann man sich ja nur drauf freuen^^
Über n par Neuigkeiten wäre ich noch dankbar, was gibts an wirklich Neuem, was läuft nicht so gut, was müßte noch verbessert werden, usw.
Wenn es diesen Thread hier schon gibt, dann könnte man sich ja mal so richtig auslassen und sich vllcht später auch mal gegenseitig helfen und austauschen...
LG Ronny

Sorry, das sollte ein Kommentar zu @cubafan (#5) werden, aber es kamen immer Fehlermeldungen

bearbeitet von Ronny437
Geschrieben

Ich bin da immer dankbar,wenn ein Fachmann mir das OS so einstellt,dass es meinen Anforderungen an die Programmanwendungen nützt.


Ich verstehe gar nicht,warum ich von Windoof 7 schon wieder auf was Neues umstellen sollte.Die Übertragung und Neuinstallation meiner Arbeitssoftwares und Dateien,Einstellungen und "Verkabelung" zwischen Software-Anteilen und Grafik,Sound usw. ist jedes Mal ein Herumgeärgere,dass ich lieber bei einem gut eingefahrenen Betriebssystem bleibe.


Libra
Geschrieben

Mit dem kostenlosen Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 möchte Microsoft in erster Linie verhindern, dass User ähnlich wie bei XP langfristig bei Windows 7 bleiben - wie du. Denn dafür gibt es ja keinen zeitlich unbegrenzten Support. Klar, dass sie dann das gleiche auch für Windows 8.1 anbieten müssen.

Früher oder später wirst du also auf ein neues OS umsteigen müssen, wenn du weiterhin gewährleisten willst, dass dieses auch regelmäßig mit Updates versorgt wird, um etwa Sicherheitslücken zu schließen. Und wegen der NSA habe ich einen guten Tipp: Kapp deine Internetverbindung.


Geschrieben

ich freue mich auf Windows 10,ein neues Betriebssystem zu entdecken finde ich immer sehr spannend.


cubafan
Geschrieben

Liebe Leute hier,. wenn ich Angst vor neuen Betriebssystemen hätte, warum hätte ich auf beiden Rechnern dann Windows 10 ein halbes Jahr ausprobiert ? Ich habe die Vor- und Nachteile ausreichend getestet, ehe ich ein Resultat - für mich- erstellt habe. Die Cloud, die Sprachsteuerung, das ewige Überprüfen der Bild- und Sounddateien auf neue Dateien (wobei das Internet wie wild arbeitet) finde ich extrem grenzwertig. Die bessere Nutzung der 2-, 4- und 8 Kern-Prozessoren sind wirklich gut, die HD-Grafik ist auch nicht zu verachten, der Sound auf meinem Laptop hat mich sogar überrascht. Es gibt also wirkliche Innovationen, die Sinn machen und die Arbeit am Rechner erleichtern. Wer also kein Problem darin sieht, dass ein laufender Rechner (auch im Standby-Modus) außerhald des Rechners die Gespräche analysiert, um die passenden Befehle zu befolgen, was soll´s. Wer mit einer Cloud von Microsoft klar kommt, nur zu. Wem die Bild- und Soundanalyse nichts ausmacht, immer zu. Ich für meinen Teil werde Windows 10 erst dann als Arbeitssystem einsetzen, wenn ich mir sicher bin, dass ich die fragwürdigen "Verbesserungen" wirklich nach meinen Wünschen einrichten und abschalten kann. Solange wird Windows 10 nur ohne Internet benutzt, was bisher noch ein wirkliches Arbeiten damit verhindert.


Ronny437
Geschrieben

Hallo, was heißt denn " das ewige überprüfen der Bild und Sounddateien" bitte, was soll ich denn da immer überprüfen müssen ? Kannst Du das bitte näher erklären ?
Wie jetzt, die Soundanalyse läuft auch im Standbye Modus ? hm. Na dann lieber abschalten und Tasten klimpern...
LG Ronny


cubafan
Geschrieben (bearbeitet)

Ronny437, sobald Du auf die Kachel Sound gehst, überprüft das System, ob irgendwelche neue Sounddateien dazugekommen sind, das Gleiche bei Bilddateien. Wenn Du wie ich viel Sound- und Bildmaterial auf der Festplatte hast, ist ein eben mal so Musik anmachen nur Qual. Wenn ich dann auch noch in meinem Hinterkopf habe, dass diese Dateien irgendwo in einem Microsoftsystem landen (könnten), dann verzichte ich halt.


bearbeitet von cubafan
Ronny437
Geschrieben

Verzichten - schön und gut, aber auf was ? Kann man das Kontrpllsytem der Sond- und Bilddateien abschalten ? Das erkenn ich bei Deiner Aussage leider nicht. Bei allen anderen Windoofse merkt man doch auch nicht, das da Syteme geprüft werden, bevor ich n Video oder Foto aufmache, es sind doch fast sämtliche Bild und Tonformate auf dem PC und der sucht sich die dann schnell mal und spielts dann ab. So wie Du das erkährst, ist das ja ein Zurück zur Steinzeit, das beim anklicken einer Datei erst mal gesucht werden muss und das so lange - das es dir noch angezeigt, DAS er sucht, ehe die richtige Endung gefunden wird... begreif ich nicht.hm. Vllcht schickst du mal n Screenshot hier rein, das man mal sehen kann, was die Kachel da so veranstaltet ? Das wäre sehr nett. Und sooo falsch werd ich dich doch nich verstanden haben, oder ?
Das man "ok gockel" abschalten kann, weiss man ja - brauch man ja auch nich unbedingt. Und ne Claud benutz ich sowieso nicht, ist auch nicht anzuraten...
Und vielen Dank für deine schnellen Antworten :-)
LG Ronny

Nachtrag: ich verstehe den 1. Satz von dir jetzt besser. Aber wenn wenn ich Bilder speichere, dann mach ich das doch in der Bilddatei (gleiches bei Musike und Videos) und wenn ich was sehen möchte, dann isses doch daaa und es brauch doch gar nicht vom System kontrolliert zu werden, ob was Neues hinzugekommen ist. Entweder es IST was Neues da - dann isses von mir gespeichert (dort wo es hin soll) und wenn nich - na dann hab ich nichts Neues drauf. Was sucht der denn da noch so lange. Oder meinst du die Syncro von nem Handy oder ner Claud ? ich versteh das nicht. hm.



×