Jump to content

TROLLE BEI GAYS.DE


HaJo_G-Team

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

Viele User fragen sich sicher noch immer, was das denn für ein komisches Logo in manchen Profilen ist.
Hier mal die Erklärung dazu und weil ein Bild manchmal mehr als tausend Worte sagt: Guggstdu &gt KLICK

Damit wäre auch schon gleich die Frage geklärt was denn ein Troll ist. Wer's dann doch noch etwas genauer wissen will kann sich die Begriffserklärung auf Wikipedia ansehen. Trolle gab es schon einige hier bei gays.de. Die Motivationen ein Forum zu stören sind sehr unterschiedlich.

Zum einen gibt es da religiöse Spinner, die an der Wahnvorstellung leiden die "fehlgeleiteten" Schwulen bekehren zu müssen. Ein Beispiel dafür ist ein User Namens "Forumtreff", der ganz offensichtlich gewaltig einen an der Klatsche hatte und ausgerechnet hier in einer Gay-Community teils ziemlich krasse, homophobe Theorien verbreitete. Möglicherweise tut er das noch immer, aber nicht mehr hier.^^
Während er zu seiner Zeit hier mit seinem geistigen Dünnschiss für reichlich Entrüstung sorgte, kann man mit zeitlichem Abstand und der Gewissheit, dass dieser Gestörte unser Forum nicht mehr zumüllen kann, seine hirnrissigen Beiträge mit Schmunzeln und Kopfschütteln lesen. Für die User, die sich davon gerne selbst ein Bild machen möchten, hier der Link zu einem Thread dieses Irren: &gt&gt&gt KLICK

Dann gibt es Trolle, die sich einfach nur einen Jux daraus machen sich in Foren einzuschleichen und die Usergemeinde mit pseudoreligiöser Satire mal so gründlich aufzumischen. Dazu gehören z.B. die sogenannten "Anschnur-Missionare". Auf den ersten Blick scheinen sie religiös motiviert, im Grunde ist aber ihr Auftreten nur ein einziger, großer Fake. Sie meiden englischen Bezeichnungen wie der Teufel das Weihwasser, und deutschen entsprechende Begriffe einfach ein. So wird aus Online = Anschnur,
Offline = Abschnur, aus Newsboard wird das Nachrichtenbrett, ein Internet-Surfer zum Zwischennetz-Stehsegler und der CD-Player wird zum Kompaktscheibenspieler. Diese "Missionare" hatten auch schon mal unsere Community heimgesucht und für reichlich Verwirrung gesorgt. Ihre Hompage ist mittlerweile vom Netz, wer sich für diesen abgedrehten Verein von durchgeknallten Hobbykomikern interessiert kann das gerne mal ergooglen. Jede Menge Info's gibt's unter dem Stichwort &gt&gt&gt Anschnur-Missionare

Eine ganz andere Erscheinungsform von Trollen, speziell in unserer Gay-Community, sind sicher auch verhärmte, einsame, unbefriedigte, ältere Schwule, die mit ihren Aktionen einfach nur Aufmerksamkeit bekommen möchten. Um diese Beachtung zu erlangen bedienen sie sich oft der Methodik der "negativen Aufmerksamkeit", indem sie sich darauf verlegen mit Off-Topic-Beiträgen den Diskussionsverlauf im Forum zu stören und andere User, insbesondere solche, die regelmäßig am Forum teilnehmen, persönlich anzugreifen und zu diskreditieren. Zum eigentlichen Thema der Threads haben sie so gut wie nie etwas beizutragen, ihnen geht es rein um ihre Selbstdarstellung. Dabei werden sie oft derart ausfallend und beleidigend dass früher oder später ihr Account gesperrt werden muss. Gesperrte Trolle melden sich oft unter neuen Nick's wieder an - bis zu ihrer nächsten Entgleisung, die dann abermals zu einer Sperre führt.
Die Profile dieser Trolle sind in der Regel zu 100% Fake, korrekte Angaben haben eher Seltennheitswert, oft enthalten sie aber auch widersprüchliche und seltsame Angaben. Muster eines Trollprofils: &gt&gt&gt KLICK

Eines haben diese Trolle alle gemeinsam: Sie sind so lästig und überflüssig wie ein Furunkel am Arsch.
Die User mit dem "Antitroll-Symbol" sind Mitglieder der Gruppe Dont Feed The Troll, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Trolle zu enttarnen. Der Titel der Gruppe stellt auch gleichzeitig die effektivste Maßnahme gegen Trolle dar, die totale Ignoranz aller Trollbeiträge. Wenn niemand auf seine Beiträge eingeht, bekommt der Troll auch kein "Futter" mehr und wird sich früher oder später selbst durch sanktionierbare Ausfälligkeiten disqualifizieren, oder er sucht aus Langeweile das Weite. Alle User, die an sachlichen und offenen Diskussionen ohne Störungen und unangemessenen Persönlichkeiten im Forum interessiert sind können sich unserer Gruppe gerne anschließen.

  • 3 Wochen später...
Geschrieben

tja die erklärung bei wiki zum thema troll ist dann doch etwas knapp
trolle leben von der negativbeachtung die sie auch zunächst mal massenweise erhalten wenn sie es einigermaßen geschickt anstellen. das scheint süchtig zu machen
hat echt sportlichen ehrgeiz das muss ich diesem schon etwas älterem herrn bescheinigen, wat ne ausdauer
na ja, wenn mensch ja auch sonst so gar nichts zu tun hatte, einsam ist, verhärmt und verbittert kann mensch schon mal recht absurd werden
typischer fall von internetsucht, gibt es aber auch beratung für


Geschrieben

Wenn ich bis jetzt noch nicht wußte welcher Sekte ich hier beigetreten bin, jetzt weiß ich es, danke Hajo

Aufklärung tut ja wirklich manchmal Not. Ich weiß ja nicht ob ich dieser Gruppe gerecht werden kann, denn im Aufspüren solcher Trolle bin ich sicher nicht der Beste... ich find ja schon manchmal nicht mal meinen Schlüssel

Aber wenn das hier dazu beiträgt, um hier angemeldeten und aktiven Forum-User einen kommunikativen Austtausch von Gesprächen stattfinden zu lassen, dann möchte ich mich daran gerne beteiligen.

Sicher ist nicht jeder anderer Users Meinung, wäre ja auch langweilig, aber eine gesunde Streitkultur tut jedem Forum gut. Auch wenn man sich manchmal auf den Schlips getreten fühlt.... ein Tip.... einfach mal kurz ein- und ausatmen, bis zehn zählen... kurz nachdenken und dann weiter posten.

Ein Forum lebt von Diskussionen und Konsenz. Störenfriede stellen sich meist nach kurzer Zeit selbst ins Abseits, manchmal muss man auch provokant ein wenig nachhelfen.

Wichtig ist, das man nie aus den Augen verliert das gegenüber nicht irgendein Laptop oder Rechner sitzt, der automatisch vorgefertigte Antworten gibt, die man sich wünscht, sondern ein Mensch wie Ich und Du. Also sollte man demjenigen auch einen gewissen Respekt entgegen bringen. Keiner möchte gerne in der Öffentlichkeit denunziert oder nieder gemacht werden. Das kratzt nämlich ganz schön am eigenen Wertgefühl und erzeugt entprechende agressive Reaktionen. Auch ist nicht jeder der deutschen Rechtschreibung so mächtig. Das kann aber jeder selbst sehen und man muss nicht extra die ganze Community inklusive den User selbst noch einmal darauf aufmerksam machen. Wichtig ist doch eher der Inahlt, als die schreibweise.... also nicht immer alles so eng sehen.

In diesem Sinne wünsche ich mir hier einen konstruktiven Austausch von Meinungen einer schwulen Community, die manchmal auch über den Tellerrand schaut und auch andere Meinung - und damit meine ich Meinungen und nicht flache Kommentare, gelten lässt.

Auch ganz hilfreich.... ein persönliches Entschuldigung (PN) oder aber auch öffentlich wenn es wirklich Not tut, wenn man sich wirklich mal im Ton vergriffen hat, wirkt Wunder und tut nicht wirklich weh

Allen hier viel Spaß
Gruß Cooly


  • Moderator
Geschrieben

Grossartig Cooly,
genau darum geht's, Kommunikation ist alles.
Ohne das Forum würde gays.de zu einem reinen Frischfleisch-Markt verkommen, ein ödes Sex-Portal
wie es bereits unzählige gibt.

Dass nicht immer alle einer Meinung sind ist selbstverständlich und sozusagen "das Salz in der Suppe",
wäre sonst ja auch sehr langweilig, aber auch kontrovers geführte Diskussionen sollten ohne persönliche
Angriffe und Beleidigungen auskommen, was offensichtlich einigen Usern sehr schwer fällt.


Geschrieben

"wäre sonst ja auch sehr langweilig, aber auch kontrovers geführte Diskussionen sollten ohne persönliche
Angriffe und Beleidigungen auskommen, was offensichtlich einigen Usern sehr schwer fällt."
an die eigene nase faß !!! sehr schön : selbsterkenntnis ist der erste weg zur besserung.....
schönen tach noch euch allen, und immer schön tollerant bleiben....


Geschrieben

Das mit der Toleranz ist ja auch immer so eine Sache. Ich finde das dieses Wort hier so ziemlich für alles missbraucht wird und der eigentliche Sinn des Wortes gerade in schwulen Communitys an Wert verliert, soweit es überhaupt einen Wert oder Sinn hat.

Eigentlich ist das Wort Toleranz für den Menschen völlig unbrauchbar, denn nach dem eigentlichem Sinn des Wortes, kann und wird nie jemand leben können. Der Sinn lautet schlicht, Duldsamkeit, Geltenlassen anderer Überzeugungen und Handlungsweisen.

Das beginnt schon damit, zu aktzeptieren und somit zu tolerieren, das jemand eine andere Meinung hat, bei dieser "Kleinigkeit" fängt der eigentliche Sinn der Toleranz an zu bröckeln. Und wenn der Gegenüber dann auch noch die genau andere Meinung, also völlig konträr der eigenen steht, ist es mit der Toleranz beider Meinungshaber schon zu ende. Hier beginnt dann eher das missionieren und verbiegen wollen anderer.

Das heisst im Grunde, jeder sollte eine Meinung haben und damit ist auch schon gut. Der Versuch jemand anderen von seiner Meinung zu überzeugen, kann man noch gelten lassen. Alles andere ist Anmassung und Tolitarismus.

Wichtiger als Toleranz finde ich deswegen ein faires Streiten ohne dabei unter die Gürtellinie zu gehen (auch wenn das im eigentlichen Sinne hier das Begehren einer Vielzahl der User ist *scherzschildhochhalte*).

Das heißt den anderen nicht noch in die Eier zu treten wenn er schon am Boden liegt. Toleranz ist für mich völliger Schwachsinn weil nie erreicht. Lieber sollten wir einen annehmbaren Konsens finden uns nicht gegenseitig fertig zu machen und irgendwann, nach ausgiebigem Austausch aller Meinungen, es auch mal Gutsein zu lassen

Der Mensch ist viel zu vielfältig um für jemanden anderen zu funktionieren. Das bekommt selbst der devoteste irgendwann nicht mehr gebacken.

In diesem Sinne sollten wir eher dem anderen trotz aller gegensätzlicher Meinung ein gewisses Maß an Respekt und Aktzeptanz entgegenbringen ohne ständig nachzutreten. Manchmal ist es auch hilfreich zu einem Thema zu schweigen und sich ausnahmsweise mal nicht überall einzubringen auch wenn (es auch mir) schwer fällt.


Geschrieben

ich bin deiner meinung, lieber cooly und alles was du schreibst trifft auf menschen zu, die hier themen zu ihrem anliegen machen und je nach gefühlslage auch mal heftig streiten. die voraussetzung ist dabei ein inhaltliches interesse.
trolle haben kein interesse an den inhalten der themen und haben oder vertreten auch keine eigene meinung. sie überfliegen die postings und reagieren auf einzelne worte von denen sie sie meinen eine art "emotionale sicherheitslücke" beim anderen gefunden zu haben. da setzen sie an. ihr interesse ist ausschliesslich destruktiver natur. alle geduld und nicht beachtung der user hilft nicht, wenn der troll sich erstmal auf die admins eines forums eingeschossen hat
solange admins solchen vandalen der streitkultur nur den kleinsten spielraum lassen, machen sie weiter
trolle erleben das als eine art sport nachdem sie süchtig werden, der kick scheint einfach zu attraktiv zu sein, als das sie irgend ein argument stoppen könnte. trolle nehmen andere menschen nicht als solche war, für sie sind wir eine art "arbeitsmaterial" psychologisch scheint da ein heftiger autoritätskonflikt zu wirken und beim troll eine geheime sehnsucht nach totalitärer autorität zu schlummern. wichtig dabei ist dass es das ziel aller trolle ist, solange zu agieren, bis das forum kaputt ist. in kleinen plattformen kann sowas dann sehr schnell gehen, zum schluss streiten alle user derart heftig, dass einer nach dem anderen die community verlässt. hier haben wir es wohl mit viel größenwahn zu tun. denn es ist dann doch ein sehr ehrgeiziges unterfangen eine so große gemeinschaft wie diese zu demontieren. doch es bleibt, dass ein troll vom admin wie eine art "krankeitserreger" gesehen werden muss und entsprechend gründlich aus der gemeinschaft ausgeschlossen werden muss, es ist wie ein virus der ein system befallen kann. gründlich reinemachen ist das einzige dauerhaft wirksame mittel


Geschrieben

Hätte Hermann Hesse damals schon das WWW gekannt, so wäre in seinem folgenden Zitat sicherlich das Wort drollig mit einem T geschrieben worden:




"Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen."




Geschrieben

Trolle gibt es gar nicht, das sind alles Psychopathen! Fragt mal rolfina, die weiss das!


Geschrieben

auch hier empfinde ich den verweis auf die Netiquette sehr angebracht
vor allem dieser abschnitt der noch einmal diese dynamik deutlich macht, die beim sich beschimpfen entstehen kann




Es drohen Ihnen Flames. Ein Flame ist einfach eine Mitteilung, die eine persönliche Beleidigung beinhaltet und weitere Beschimpfungen nach sich zieht. Von einem Flame-Krieg spricht man dann, wenn das Stadium einer gegenseitigen Beschimpfung mit Kraftausdrücken erreicht ist.




Geschrieben

und schon wurden die trolle getrollt, frag mich nur warum die beiträge, beleidigender art, hier nicht gelöscht wurden?


Geschrieben

Wie knuddelhajo schon sagt, Trolle sind einfach nur nervig und ihr Ziel ist einzig und allein
ein Forum zu unterwandern undoder sich in Chatrooms allerunterste Schublade benehmen
um letztendlich beides zu zerstören.
In international frequentierten Chatrooms wird einem erkannten Troll einfach ein ASCII-Fisch
als "Futter" in den Raum geworfen, das bedeutet auch daß alle Chatter einfach mal still sind bis
Trollchen die Lust verliert und sich verzieht.
Ein paar wenige, seeeeehr wenige, Foren sind dazu übergegangen für Trolle einen eigenen Raum einzurichten
in dem diese Biester sich gegenseitig zerfleischen können und die anderen User nicht großartig genervt werden.
Leider aber ist die Gefahr groß jemanden fälschlicherweise als Troll zu "outen", denn wenn der User
ein ehrlicher User ist kann er Strafanzeige stellen was strafrechtliche Folgen für den User mit der ausgesprochenen Behauptung und auch für die verantwortliche Moderation des jeweiligen Forum / Chat nach sich zieht.
Beim Thema Troll bin ich sogar mal mit knuddelhajo einer Meinung "Do Not Feed Trolls"

Geschrieben

Hallo.

Na da sage ich nur,es gibt solche und solche,aber immer mehr solche als solche.
Und dann gibt es noch die immer alles kaputt machen,was andere mit viel Liebe in Jahre langer arbeit aufgebaut haben.
Aber sind das den wirklich Trolle,ne ich denke mal das einfach nur Freaks die es net abhaben können das andere Fun haben.Deibei sind das die ganz schlimmen,da ist das was BI/GAY machen was ganz normales.Und wenn Gott es nicht gewollt hätte das es BI/GAYS gibt dann gäb es so was auch net,

Na könnte hier ein mega Beitrag schreiben,aber das tue ich net ,den Freaks sind die Zeit net wert.Und Spinner muss man spinnen lassen die hören ganz von allein auf,und sind dann irgend wann ganz einsame Menschen !!!.

MFG


Geschrieben

So richtig genervt bin ich jetzt gar nicht mehr vom Troll. Mittlerweile ist der hier schon zur Witzfigur verkommen, der merkt´s aber selber nicht:P


Geschrieben

Wie kann Man etwas merken wenn das wichtigste fehlt und das ist nun mal das menschliche Gehirn


Geschrieben

wäre zu schön, um wahr zu sein!
Kann ich mich dann bitte endlich zurückziehen?
Ich hab von Euch die Schnauze nämlich dermaßen voll.....,-es langweilt nur noch!
Tschüssili:-)


Geschrieben

Was hat man davon sich unter falschen Voraussetzungen hier einzuloggen?
Muss man nicht verstehen, oder?
L.G.


Geschrieben

@Bianca
da kann ich nur drauf sagen :
NEIN - muss man nicht ..
ICH kanns auch nicht verstehen - und WILL es auch gar nicht ..
Mir tun diese Leute einfach nur noch leid ..

wünsche Dir und allen anderen hier
noch einen erholsamen und schönen Sonntag nachmittag
LG , euer SM2104

  • Moderator
Geschrieben

Ob wir das nun verstehen oder nicht, solche Kranken gibt es nun mal hier. Solche Gefühlslegastheniker können es einfach nicht lassen - aus welchen Gründen auch immer - ihre Mitmenschen zu provozieren. Trolle sind nach meinem Verständnis einsame, unzufriedene Menschen, die sich ihren "Kick" über negative Aufmerksamkeit holen. Dabei ist ihnen oft jedes Mittel Recht. In den vergangenen Tagen hat jemand versucht meinen Account zu knacken, es wurde mehrfach versucht sich unter meinem Nick einzuloggen und einige male ein neues Passwort anzufordern. Reine Provokation, denn der Angreifer kann so blöde garnicht sein um nicht zu wissen dass dies nicht funktionieren kann. Der Troll, der sich hier zur Zeit breitmachen will wirkt mittlerweile nur noch lächerlich und wird von niemandem mehr wirklich ernst genommen. Dumm ist nur, dass er sich offensichtlich nicht darüber im klaren ist, dass seine Handlungsweise inzwischen Formen angenommen hat die strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen können. Entgegen anderslautender Behauptungen sind Strafverfolgungsbehörden durchaus in der Lage - bei einer Strafanzeige sogar verpflichtet - , wenn auch nur mit einigem Aufwand, die IP-Adresse eines Stalkers bis zu seinem Standort zurückzuverfolgen. Die gesetzlich festgeschriebene Pflichtspeicherung der IP beim jeweiligen Provider macht's möglich.


Geschrieben

Naja Hajo, das selbe hat er bei mir auch probiert. Ich weiß nicht ob er mir langsam leid tun soll, oder ob ich mich darüber kaputt lachen soll.

Eins steht auf jeden Fall fest. Der Typ ist zu hohl zum tauchen


Geschrieben

kann man auch sammelklage einreichen, bin auch betroffen gewesen.
aber laut auskunft der admins, kann er weder accounts löschen noch neue passwörter anfordern.


  • Moderator
Geschrieben

@ Celsius:
Das ist richtig, um den Gays.de-Account zu manipulieren oder das Passwort zu ändern müsste dieser kranke Troll gleichzeitig auch den jeweiligen Email-Account knacken, und das ist doch mehr als unwahrscheinlich, denn mit der Intelligenz dieses Spinners kann es nicht sonderlich weit her sein. Es ist schon ziemlich naiv, eigentlich sogar richtig saublöd von ihm zu glauben er könnte nicht ausfindig gemacht und belangt werden, zumal er selbst im Netz deutliche Spuren legt. Auf seinem Twitter-Account z.B. hat er ein perfektes Fahndungsfoto hinterlegt, nebst seinem Fingerabdruck in Form seiner IP-Adresse:


  • Moderator
Geschrieben

Nachtrag:
Der besagte Twitter-Account wurde inzwischen gelöscht, wird ihm aber wenig nutzen da alle relevanten Infos
über diesen Account bereits gestern geloggt wurden. Hab auch einen tollen Screenshot


Geschrieben

Und nun sollte Ruhe sein ... der Thread sollte abgesprochenermaßen nicht für Anprangerungen benutzt werden, vielen Dan :-D

×
×
  • Neu erstellen...