Jump to content

Männliches Weinen-Weibliches Weinen


Melki69

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo grüß Euch!
Ich halte Weinen nicht für weiblich;jedoch mich beschäftigt eine Frage:
Stimmt es,das NUR Frauen laut weinen;ich meine so richtig laut;mit einem herzzerreißenden Heulen?
Meine Mutter weint in dieser furchtbaren Art seit mein Bruder starb;es ist sehr schlimm anzuhören und ich frage mich:
Ist dieses Weinen typisch weiblich oder gibt es auch Männer,welche auf diese Art weinen?
(Ich meine nicht unter körperlichen Schmerzen oder unter extremer Folter,sondern bei seelischem Leid;so wie dem Tod eines Menschen)
Ich selbst kenne solch ein lautes Weinen nicht;Tränen ja;jedoch kein heulendes wehklagendes Weinen
Um Mißverständnisse zu vermeiden:Ich bin nicht pietätlos und lache darüber wenn ein Mensch in dieser Art weint;mir geht dieses Weinen meiner Mutter(das jeden Tag so ist) total nah.....

Lg von Melki


Geschrieben

Hy

Frauen flennen schon lauter als Männer,aber könnt mir gut vorstellen,daß viele Femininen Schwulen genausolaut heulen und ihren ganzen Emotionen freien Lauf lassen können wie Frauen.
Als Schulkind habe ich auch immer laut geheult natürlich,wenn ich traurig war oder schläge gekriegt oder wütend war ,aber bei den Letzten ganzen 3 Beerdigungen von Familie auf den ich die letzten 10 Jahre war ,konnte ich irgendwie kein einziges Mal flennen,obwohl mir innerlich natürlich echt danach zumute war.Aber ich denk mal,dafür hält die Trauer länger an und es rattern eine noch längere Zeit diese ganzen Erinnerungen durch den Kopf.
Mit heulen lässt man ja schliesslich den ganzen Druck raus ,aber wenn man nicht heulen kann,wird dieser Druck innerlich länger verdaut dafür.


Geschrieben

O ja, dieses laut heulende Weinen gibt es bei Männern. Schon Homer beschreibt das ausführlich und mehrfach in seiner "Ilias". Und dort sind es Krieger, die um ihren gefallenen Freund und Geliebten lauthals weinen und klagen.


  • 4 Monate später...
Geschrieben

Auch ein wunderbarer Thread. Wir sollten mehr weinen. Da gab es, wie Minotaurus darlegt, doch großartigeVorbilder. Viele Frauen erweinen sich vor Gericht eine mildere Strafe, während der dumme Junge nebenan nur in Erinnerung hat:"Ein Mann weint nicht! Und dann prompt Höchststrafe bekommt."- Wir sollten alle viel weiblicher werden. Die Frau ist doch eigentlich der komplette Mensch.Also :öffnen wir uns, weinen, vor allem in derÖffentlichkeit! Dann muss man sich um die Akzeptanz der Schwulen keine Sorge mehr machen!


Geschrieben

@Nuwas über Deinen letzten Satz habe ich herzlich lachen müssen.
Ich selbst weine bei fast jedem traurigen Anlaß, egal ob ich in den Medien lese, es im Radio höre oder beim Fernsehen sehe. Ich befürchtete schon unter Depressionen zu leiden. Manchmal überkommt mich eine derartige Traurigkeit, dass ich nicht aufhören kann, selbst wenn ich es wollte. Denke ich an eine traurige Begebenheit kommen mir gleich die Tränen. Ich weiß nicht was ich machen soll?
Dabei konnte ich bei der Arbeit darauf achten, dass alles genau, typisch deutsch, ausgeführt wurde. Dann bekam ich manchmal zu hören: "Yes we know it. You are a german man."
Doch ich weiß keine Antwort darauf, warum ich so nah ans Wasser gebaut habe.,


  • Moderator
Geschrieben

Es gab hier schon mal einen Thread mit dem Titel Dürfen Männer weinen?
Okay, der Augenkrebs erzeugende Eröffnungsbeitrag war wohl von hier geklaut, und dieser wiederum von hier, :P
Nichtsdestotrotz enthält dieser Thread einige gute und lesenswerte Beiträge, teils auch von Usern, die sich leider schon vor langer Zeit aus dem Forum verabschiedet haben. Weil's gerade hier so schön passt zitiere ich mich mal selbst:




MÄNNER DÜRFEN WEINEN !
Männer sollen weinen, müssen weinen.
Weinen ist keineswegs ein Zeichen von Schwäche, schwachsinnig wer so etwas behauptet. Ganz im Gegenteil, Männer die weinen zeigen Gefühle und Charakter, und das ist ein Zeichen von Stärke.
Typen, die sich das verkneifen weil sie "stark" sein wollen sind arm dran und tun mir aufrichtig leid.




Geschrieben

Es geht ja hier wohl nicht darum ob Männer weinen dürfen sondern ob sie losflennen wie Frauen, oder? Frauen wollen meistens was erreichen, wenn sie so losheulen. Der Mann wird dann weich und kauft ihr die nächste Halskette :-). Sonst gibt es die nächsten zwei Wochen keinen Sex oder es wird wieder losgeheult. Weibische Tucken habe ich schon genauso hysterisch flennen sehen wie Frauen. Sie sind ihnen eben ziemlich ähnlich. Beides ist nicht so gerade meine Welt. Klar kann ich weinen, aber lieber für mich alleine und nicht in der Öffentlichkeit. Gerade als Schwuler will ich nicht wie eine Memme dastehen.


Geschrieben

Ich hatte gestern in meiner Wut über die derzeitige Richtung ges Forums (Frauen, Brüste, Unterwäsche) diesen wahrhaft grausamen Thread ausgegraben, hätte aber im Traum nicht erwartet, dass ihr jetzt noch über diesen Unfug diskutiert. Ihr seid wirklich Typen. Und dazu jetzt noch das Urviech @Kolbinger mit seinem Kölle-Charme!


Geschrieben

Bitte kehrt zurück zum Thema und zettelt hier keine Privatfehde an. Vielen Dank.

MueMue


Geschrieben

Ich grinse, aber weine nicht. Zumindest im Moment... Und die Bitte, OT zu verlassen, ist nicht ausschliesslich Aufgabe des Mods sondern auch die der am Thread interessierten User.


Geschrieben

Humor ist , wenn man trotzdem weint , auch wenn es dem Mod nicht zur Ehre gereicht !


×
×
  • Neu erstellen...