Jump to content

Obama für die "Homo-Ehe"


HaJo_G-Team

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

Alle bedeutenden Medien melden heute Morgen:
"US-Präsident Barack Obama spricht sich für gleichgeschlechtliche Ehen aus"
Reine Wahlkampfrethorik oder aufrichtige Meinung ???

Fakt ist:
Bereits im Juli 2011 kündigte Obama an, das Bundesgesetz zum Verbot der Ehe von Homosexuellen abschaffen zu wollen. Dieses Gesetz wurde 1996 vom damaligen Präsidenten Bill Clinton unterzeichnet, und definierte die Ehe ausschliesslich als Bund zwischen Mann und Frau. Obamas Regierung hatte das Bundesgesetz zum Verbot der Homo-Ehe schon im Februar als verfassungswidrig bezeichnet.

Aber auch ohne dieses Bundesgesetz ist in einigen Teilen der USA die Eheschliessung zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern bereits legal. So hatte neben Iowa, New Hampshire, Massachussetts, Connecticut, Vermont, sowie dem Bundesdistrikt Washington auch der Bundesstaat New-York bereits Ende Juni 2011 die gleichgeschlechtliche Ehe legalisiert.

Spiegel Online titelt heute:




Als erster US-Präsident hat sich Barack Obama für gleichgeschlechtliche Ehen ausgesprochen. Ein historischer, doch gefährlicher Schritt: Das Wahlkampfthema spaltet die USA. Schon kurz nach Obamas Bekenntnis in einem Fernsehinterview machte Amerikas Rechte mobil..../...In dem Gespräch, das am Morgen (vom TV-Network ABC) ausgestrahlt wird, doch schon in Teilen vorab lanciert wurde, berichtete Obama von schwulen Freunden und Nachbarn, von schwulen Mitgliedern seines Stabs, "die gemeinsam Kinder großziehen", von schwulen Soldaten, "die in meinem Namen kämpfen". Und dann, am Ende eines typischen Bandwurmsatzes, sprach er die historischen Worte: "Für mich persönlich ist es wichtig, voran zu gehen und zu bekräftigen, dass gleichgeschlechtliche Paare heiraten können sollten."



Quelle

Welt Online berichtet weiter:




Obama stellte in dem Interview (mit ABC) heraus, dass es sich um seine persönliche Auffassung handele. Zugleich zeigte er sich überzeugt davon, dass im Laufe der Zeit immer weniger Amerikaner keine Probleme mit Homo-Ehen haben würden. Als Beispiel nannte er seine eigenen Töchter: "Malia und Sasha haben Freunde mit Eltern, die gleichgeschlechtliche Paare sind. Es hat Zeiten gegeben, da haben Michelle (Obamas Frau) und ich beim Essen gesessen, und wir haben über ihre Freunde und deren Eltern gesprochen, und Sasha und Malia hätte es nicht im Entferntesten gedämmert, dass die Eltern ihrer Freunde irgendwie anders behandelt würden. Es macht keinen Sinn für sie."



Quelle

In einem eigentlich eher als prüde und verklemmt bekannten Land wie den USA finde ich diesen Vorstoss von Barack Obama doch schon sehr beachtlich, was die Frage aufwirft wieso gleiches nicht bei uns in unserem freizügigen, aufgeklärten Deutschland möglich ist.


Geschrieben

@Hajo, ich finde den Vorstoß auch beachtlich, aber dass sowas in Deutschland nicht möglich ist, sehe ich nicht. Im Gegenteil, wir sind schon ein ganzes Stück weiter. Homosexuelle Lebenspartnerschaften müssen ja nicht unbedingt "Ehe" heißen, sie sind aber rechtlich gleichgestellt (sieht man vom Adoptionsrecht ab, aber da kann man durchaus der Meinung sein, dass zwei Väter einem Kind nicht gut tun - ein Vater ist ja meistens schon schlimm genug). Vergessen wir nicht, dass die klassische Hetero-Ehe auf dem Rückzug ist. Wir haben bekennende schwule Politiker, die man in den prüden USA wohl suchen müsste. Also soooo schlimm ist es in Deutschland gar nicht.


Geschrieben

Man sollte aber bei jedem Jubel über Obamas Worte nicht vergessen, dass die Homo-Ehe in immerhin 30 Staaten der USA verboten ist, zuletzt ist der Staat North Carolina diesem Pakt beigetreten. Bis die Homo-Ehe in den USA grundsätzlich erlaubt und legalisiert ist, muss sich Obama erstmal gegen 30 Staaten durchsetzen, was ihm wohl kaum geliongen dürfte, wie man es an den vielen Versuchen sieht, eine einheitliche Krankenversorgung im ganzen Land einzuführen. Also lass uns schön auf dem Teppich bleiben und uns der Erfolge erfreuen, die hier in Deutschland bereits erreicht worden sind


×
×
  • Neu erstellen...