Jump to content
Fe1979

Kündigung wegen Corona!?

Empfohlener Beitrag

Fe1979
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Leute!

Hab vor ein paar Tagen meine Kündigung bekommen. Coronavirus und Probezeit ist eine blöde Kombination! Hat jemand ähnliches erlebt? Erwartet jemand sowas? Was passiert mit unseren Jobs, wenn es noch Monate so weitergeht?

LG Kay

bearbeitet von Fe1979
Geschrieben

Na toll wie sich einige Arbeitgeber jetzt verhalten. Es gibt auch noch die Möglichkeit von Kurzarbeit in dieser Zeit. Die Politik hat ja reakiert und gehandelt.... ich drücke dir die Daumen dass du bald wieder einen guten Job findest und wünsche dir alles gute, bleib gesund 👋

Meliodas
Geschrieben

Na klasse, das wird noch etwas andauern mit der Krise, aber das du dadurch dann auch noch den Job verlierst, ist keine schöne Sache, hoffe das du schnell wieder einen neuen Job findest, auf diesem weg viel Glück und
bleibt Gesund ✌

S-H-Biker
Geschrieben

Unsere Wirtschaftsexperten schätzen 1 000 000 (Eine Million) zusätzliche Arbeitslose zum Ende von Corona

Lebe
Geschrieben

Da solltest du mal mit deinem Anwalt drüber reden

nick2017333
Geschrieben

Bei Probezeit brauchst Du keinen Anwalt bemühen. Da kann man Dich auch ohne Begründung kündigen. Sieh es positiv, nach diesem Schock kann es nur bergauf gehen. Pass auf das Du gesund bleibst und sondiere den Markt. Viel Glück

Fe1979
Geschrieben

Danke für die positiven Zusprüche! Hab schon was Neues gefunden. Zwar beruflich ein Abstieg, aber das Leben geht weiter ;)

 

nick2017333
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Fe1979:

Zwar beruflich ein Abstieg, aber das Leben geht weiter ;)

Wichtig ist, das Du am Ball bleibst, dann ist auch ein zwischenzeitlicher Abstieg nur eine Momentaufnahme.

Fe1979
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb nick2017333:

Wichtig ist, das Du am Ball bleibst, dann ist auch ein zwischenzeitlicher Abstieg nur eine Momentaufnahme.

Du hast völlig recht! Sobald die Hotelbranche sich normalisiert hat gehts wieder bergauf!!

Skorp55
Geschrieben

Hallo ,Community-Mitglied ,das ist für uns alle
eine neue Situation. Da müssen wir alle jetzt durch ,die einen in Kurzarbeit, die anderen in Vollzeit .
Ärzte,(innen)Pfleger(innen)alle Supermarkt Angestellte, Bäckereien,Lokführer,Busfahrer(innen)Polizei,Feuerwehr, Notärzte, Kioske.
Sie alle halten unsere Wirtschaft am laufen.
Sie sind für uns alle da.
Das wichtigste ist ,bleib du ,und alle gesund.
Und bleib stark,es ist keine gute Situation.
Für keinen von uns .
Nicht aufgeben, bleib immer du selbst .
Ein Mensch mit Zukunft. 👋

Geschrieben

Am Ball bleiben und evtl in anderen Branchen suchen ... Hier zB. In NRW suchen die Bauern dringend Leute ... Ist vielleicht besser als nix ..

glanzberl
Geschrieben

Es werden so einige auf der stecke bleiben! Kleins Gewerbe & co Tourismus läden !
Aber nach jedem tief kommt ein hoch ,
Nur die frage is wann?

Sylviatv
Geschrieben

Wegen Corona Kündigung unzulässig. Zum Anwalt gehen

PaTo1948
Geschrieben

Das mit der Kündigung in der Probezeit ist natürlich blöd. Aber ich denke das auch noch andere gehen durften oder dürfen.

Ich bin ganz ehrlich:
Ich weiß auch nicht wie lange ich meinen Job als LKW-Fahrer noch machen kann. Ich fahre zwar International und noch gibt es genügend Aufträge aber wie lange noch?

Ich bin froh wenn der ganze Mist einnisten und man wieder ein normales Leben führen kann.

leach1m
Geschrieben

Kommt sicher drauf an, wie weit der Arbeitgeber selber mit dem Rücken zur Wand steht. Im Prinzip kann er Kurzarbeitergeld beantragen. Aber, wenn er schon seinen Konkurs voraussieht...?

Achim08
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Sylviatv:

Wegen Corona Kündigung unzulässig. Zum Anwalt gehen

quatsch, der Arbeitgeber sagt doch nicht wegen Corona, sondern kann in der Probezeit ohne Grund kündigen. Das macht er natürlich wegen der fehlenden Arbeit durch die Coronakrise. Ist Legal und den Anwalt kann er sich sparen. Aber er hat ja auch schon wieder was neues gefunden. 

Raumduft
Geschrieben

ich wurde auch in der probezeit gekündigt. das war vor vielen jahren. sofortige krankmeldung. neuen job gesucht und gut wars.

Daddy-2946
Geschrieben

Der Arbeitgeber hat immer das Recht in der Probezeit Dich zu Kündigen, diese musst Du also überstehen es kommt auf dein verhalten an und den Umgang mit den Kollegen, also immer nett sein.....auch wenn Du merkst er mag Dich nicht...so kann keiner sich über Dich beschweren....nach der Probezeit kannste dein verhalten ja ändern, jetzt kommt es auf deine richtige Arbeit an. Niemals sagen das Du schwul bist !  Es geht um deine Zukunft , mache nur deine Arbeit, nicht über Kollegen herziehen.

Der Betriebsrat kann dir hier mehr Tipps geben, diese wissen was ihr Arbeitgeber von Dir sehen möchte


×
×
  • Neu erstellen...