Jump to content

Gauck will nicht mehr


heiliger198

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Joachim Gauck: Bundespräsident verzichtet auf zweite Amtszeit



Schade aber man muss Ihn auch Verstehen ,
Ein Politiker der nicht an seinem Posten klebt ,wann gab es das schon mal


Geschrieben

das bundespräsidenten amt ,ist ein amt wo der inhaber nach dem ausscheiden dick belohnt wird-----ob er nun bei einer oder 2 amtszeiten repräsentiert und gesetze unterschreibt, wird er bis zu seinen lebensende sehr gut versorgt sein----das ist ein posten wo man nicht an kleben muß,man ist in jedem falle sehr gut versorgt!!! eine 2. amtszeit wäre da für den steuerzahler günstiger!!!


Geschrieben

tanne

na Bundestagsabgeordnete sind auch gut Abgesichert wenn Sie Aufhören würden ,aber Sie machen es nicht ,jedenfalls Freiwillig nicht.
na und so Dick ist das Polster auch nicht was er bekommt,da hätte ein Zumwinkel, Ackermann ect. ,zum Beispiel , geheult bei so ein bissel.
Na da bin ich ja gespannt wer da alles Vorgeschlagen wird,und zum Schluss auch wird


Geschrieben (bearbeitet)

der ehrensold des altpräsidenten beträgt pro jahr 214000€---plus büroräume ,plus büroleitung und weiteres personal, plus dienstwagen und chefkraftfahrer---die kosten hierfür belaufen sich auf 174000 bis 362000 im jahr


bearbeitet von tanne
y
Geschrieben

ja ich weis, im Verhältnis zu 5 Jahren ist das schon ne ganze Menge ,
Schade das mich keiner Vorschlägt :-)


Geschrieben

ja wenn man das nach 5 jahren bekommt,warum sollte er da 10 jahre machen--------dafür würde ich auch noch den grüß august machen und beim frühstück ein paar gesetze unterzeichnen


Geschrieben


220px-Tenno_castello.jpg

Zumwinkel seine Bescheidene Hütte da kann Gauck bestimmt nicht mithalten :-)

Geschrieben

lach---die hütte hat ein bischen wenig fenster und der blumengarten scheint auch nicht so pflegeleicht


Geschrieben

grins ,na Fenster brauch der nicht kann er besser seine Millionen an der Wand stapeln :-)


Geschrieben

Und wie lang muss ein normal Bürger dafür arbeiten, um so einen Rentenanspruch zu haben ?


Geschrieben

ja,würde wohl so ungefähr hin kommen-----braucht man aber einen sehr guten hausarzt


Geschrieben

Ja, ich tausche auch gerne gegen seine Pensionsansprüche


oldysuchtjungy
Geschrieben

wo er Recht hat, da hat ER Recht. Inzwischen ist der Bundespräsident schon über 70zig -und mit dem Ruhegehalt, wird er nicht darben müssen.


oldysuchtjungy
Geschrieben

....geschweige ein Harz 4 Empfänger... der träumt nichtmal davon. Aber lassen wir mal das Geld beiseite, mit weit über 70zig Jahre sollte man wirklich ans Privatleben denken dürfen.


Geschrieben

na mal sehen wer nachfolger wird----ich halte norbert lammert aber auch gregor gysi dafür geeignet


Geschrieben

Heiliger198 hat aus meiner Sicht völlig Recht. Immerhin hat er in seiner Amtszeit viel für Deutschland geleistet und davor war er ja auch nicht faul. Was soll der Kleingeist zur Altersversorgung.
Jeder Profifußballer kriegt in 10 Jahren Bundesliga mehr Geld hinterher geworfen und nochmehr, wenn er als Nationalspieler zum Einsatz kommt.
Jeder Formel-1-Fahrer würde sich über dieses Sümmchen halb tot lachen.
Es gibt Manager, die setzen eine Olympiabewerbung Berlins in den Sand, wirtschaften eine Fluggesellschaft runter, bringen eine Bahngesellschaft an den Rand des Ruins und schaffen es obendrein noch, einen Flughafen zu bauen, der wahrscheinlich in diesem Jahrhundert nicht mehr eröffnet wird und bekommt für alles noch eine fette Abfindung.
Nachfolgerin sollte Anke Engelke werden!


Geschrieben

Ohh Wie recht du hast Ushuaia369,da muss man gar nix mehr zu sagen.Ausser das der Herr Gauck ja auch schon sehr alt war als er das Amt übernommen hatte vom Herrn Wulff.Nun ist er ja 76 Jahre oder?also ein Alter um sich um sich noch einen schönen Lebensabend zu gönnen.


Geschrieben

Eine Frau sollte es werden. Unsere Angie wäre gut, kennt die wichtigsten Staatschefs, hat das passende Alter und Lebenserfahrung. Für die Regierung scharren genug mit den Hufen.


oldysuchtjungy
Geschrieben

Das wäre ja mal was ganz besonderes. Frau Merkel tritt als Bundeskanzlerin ab und lässt sich zur Bundespräsidentin wählen. Die Idee finde ich bescheuert, verzeih wenn ich so drastische Worte benutze.
Deutschland hat genügend Bundespräsidentiale Menschen, da muß man nicht .auf eine amtierende Kanzlerin zurückgreifen.


Geschrieben

Was dem Steuerzahler da günstiger käme ist nun wirklich völlig scheißegal. Gauck hat keinen Bock mehr und gut ist.


Geschrieben

Wäre aber ne nette Art, die olle Pflaume aus der Uckermark einzulegen. Mit dem Erdi-Deal hat sie uns doch schon genug verdackelt.


Geschrieben

Natürlich muss es eine Frau werden ! Wie auch anders im Gaychat ? Möglichst eine mit Migrationshintergrund und bunter Genderidentität.---Schön, dass hier vorwiegend von den Pensionsansprüchen des hohen Herrn gehandelt wird. So kommen wir um die leidige Frage nach seinen politischen "Verdiensten " herum.


×
×
  • Neu erstellen...