Jump to content

Völkermord


SilverAger

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

gelöscht

bearbeitet von SilverAger
Geschrieben

ääääääääääääääääh-----gehört das nun wirklich hier hin????????????????????????????????????????????????????ßßßß


Geschrieben (bearbeitet)

gelöscht

bearbeitet von SilverAger
Geschrieben

Wieviele sind denn ein Volk?
Reichen da 2 schon aus?


Geschrieben

volk ist wohl ein mehrdeutiger begriff----volk kann auch nur die abgrenzung von der eliete sein


Geschrieben

Aber wäre so ein Ausruf wie "Ich bin das Volk!" in Ordnung?
Auch bei Leuten ohne multipler Persönlichkeit?


Geschrieben

Genozid oder Ethnozid sollte evtl. auch unterschieden sein.

Schätze, dass das Auslöschen ganzer Stämme nicht erst in der Antike anfing, man kann es sogar in Tiergesellschaften hin und wieder beobachten, wobei es dort eher Familiensippen oder Clans betrifft.

Der Mensch hat es zur Gründlichkeit damit gebracht, und zu den widerwärtigsten Sadismen.

Soweit belesen dürfte aber eines der vollständig in jüngerer Zeit ausradierten Völker das der Tasmanier gewesen sein. Auch viele Indianerstämme wurden bis auf ein paar wenige Überlebende niedergemacht, oft mit heimtückischen Methoden, mit tödlichen Erregern verseuchter Kleidung als Geschenk etwa.

Wenn es darum geht, unbeliebte Menschen auszulöschen, haben Menschen absolut keine Skrupel, wenn sich die Konstruktion eines Feind- oder Hassbilds erst einmal etabliert hat.
Und hinterher folgt meist die Leugnung, das Armutszeugnis vor der Welt

Doch der Mensch vergisst schnell und kann gut Geschichte frisieren, und wenn er genug frisiert und 'gute' Taten dem entgegen gesetzt hat, reicht seine Schizoidität dazu aus, sich über seine Schandtaten als Wohltäter hinweg zu erheben.


×
×
  • Neu erstellen...