Jump to content

Wave-Gotik-Treffen


SilverAger

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

.....

bearbeitet von SilverAger
Geschrieben (bearbeitet)

Wieder was sehr Interessantes, wenn man Musik einiger dieser Sparten mag, oder die Kostümvielfalt gern betrachtet. Die Goth-Leute zeigen eine immer wieder erfrischende Fantasie in der Gestaltung ihrer oft auch selbst genähten Kostüme.
Für die ist das mehr schon Lifestyle und eine gewisse Lebensart oder Bewusstseinstiefe steckt da auch oft dahinter, mir sind selten angenehmere Persönlichkeiten in irgend einer Szene begegnet, als unter den Goth-Leuten.
( und bei den Surfer-Skateboarder-Snowboardern natürlich )

Wenn X-Fusion da auch mal wieder wäre, In Extremo, Knorkator oder vielleicht FAUN ... na ja die wären eher im heidnischen Dorf erwünscht, denn da ist zu viel "White Magic" drin, um noch als 'schwarz' durchgehen zu können.

Die Nekromanciers, die Fiktophilie rund um das Thema Tod, hat eine eigene Faszination. Liebhaber von Vampir-Geschichten und der erotischen Komponente des Themas ( ich spreche NICHT von Nekrophilien ) kommen da sicher auf ihre Kosten.
Ist doch schön, wenn das Thema Tod auf eine solch kunstvolle Art und Weise zurück in die Gesellschaft geführt wird, aus der es die moderne Verdrängungsmode und die Tabus der Religion verbannt haben.

Und Gunter Von Hagens bzw. Angelina Whalley das nicht alles aufklärerisch alleine machen müssen.

Könnte ich hin, wäre ich als *Gruftspinne* sicher auch unter Gleichgesinnten willkommen!

bearbeitet von Inaktives Mitglied
verblödeter Grammatikpatzer entfernt
Geschrieben

Kuschel-Seminare hätte ich jetzt eher so in der "we love everyone"-Ökoszene verortet, das kenne ich von den Gothics noch nicht.

Schätze mal, die wollten auch Privatsphäre, und nicht x-beliebig bekuschelt werden.


Geschrieben (bearbeitet)

. . .

bearbeitet von SilverAger
×
×
  • Neu erstellen...