Jump to content

Ich schäme mich für Dich,weißer Mann


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

lautet die Überschrift des wöchentlichen Artikels von Julia Bellack,einer junge Ostfriesin auf Weltreise per Anhalter in unserem Heimatblatt. Sie ist schon durch Polen,die Ukraine und Sibirien gereist. Bis jetzt 9 000 km.Mittlerweile ist sie durch die Mongolei,war in Ulaanbaator,ihr heutiger Bericht ist aus Thailand. Sie schreibt:" Ich freue mich über tolles Essen,seh aber auch traurige junge Mädchen Kambodscha war wirklich interesesant ,landschaftlich wie kulturell,auch manchmal verstörend arm und von seiner bitteren Geschichte noch heute gezeichnet.
Kurios gehts zur thailändischen Grenze. Ich werde einmal mehr verblüfft angestarrt,als meinem potenziellen Fahrer klar wird,dass ich ihn nicht als Taxifahrer heuern will,sondern ein No-Budget - Abenteuer betreibe.Er lacht mich aus,aber nimmt mich netterweise doch diekt bis zur thailändische Grenze mit.
Thailand: Erst als ich ankomme,wird mir bewußt,wie nahe ich meinem Ziel schon gekommen bin.Malaysia ist nun mein aktuelles Ziel.....Später,nach ein paar thailändischen Fahrern merke ich,das hier völlig alles anders ist. Die Menschen sind unglaublich hilfsbereit,herzlich und freundlich mir gegenüber.Das gab es zwar auch beim östlichen Nachbarn,jedoch waren dort die skeptiker mit Dollarzeichen in den Augen klar in Überzahl.Auf meiner 900 Kilometer langen,wesentlich schwierigen Reise in den Nordwesten des Landes ( kein Highways) stoße ich in einer chaotischen Kleinstadt auf den ersten,richtigen Thai-Foodmarket-und somit auf erste,rictiges thailändische Essen Die Auswahl ist atemberaubend.Zig verschieden Curies ,in allen Farben,mit allen möglichen Zutaten. Meerestiere, Fleisch-und Gemüse gegrillt,gebraten im Bananenblatt,Spieße,leuchtend farbige Desserts Exotische Früchte und Kokosnuß-Cremes--der Wahnsinn.
Das einzige,was mich hier nur stört,sind die vielen,alleinreisenden oder allein hier lebenden , weißen Männer,oft nur Deutsche oder Engländer. Dickbäuchig und kahlköpfig laufen sie händchenhaltend mit 20 jährigen Thailänderinnen durch den Ort.meist sieht man sie nur nachts. Die Mädchen weichen generell meinen Blick aus,ihre Augen sind leer und hoffnungslos. Ich schäme mich mal wieder,für Dich,weißer Mann.
Die umfangreichen Reiseberichte sind online zu lesen bei den Ostfrieschen Nachrichten.


Geschrieben (bearbeitet)

Wer fett ist, der ist selber schuld. Für so was würde ich mich auch schämen. Adipöse Schwabbelaten sind halt überflüssig. Manche dieser Voll-Mast-Wesen halten sich sogar für sexy, Oft allerdings erst im Sinne einer letzten Selbstrechtfertigungsmaßnahme nach der 100ten, gescheiterten Diät.
Klar, es gibt auch Ausnahmen.
Trotzdem hab ich ne Hängebauch-Allergie.


bearbeitet von BillyBoyRuhr
Geschrieben

Ich trage meine Wampe mit Stolz. Hat ja auch schließlich genug Geld gekostet.


Geschrieben

Ja klar.
Aber das glaube ich Dir nicht.

Such mal nach Honey Boo Boo im Netz. Der schreckliche Wahrheit gewordene amerikanische Traum vom Nutzen der mit Pizza und Pasta veredelten McDonald Connection.


Geschrieben

Ich auch. Das war unter vielen anderen der Auslöser dafür, die Wampe mit aller Radikalität zu bekämpfen.

Erst ernsthafte Krankheiten helfen zuverlässig! Wenn man das Geld für die Magenverkleinerung nicht hat. Ein Hoch auf die Eitergeschwüre


Geschrieben

Kann ich ehrlich getippt auch nicht glauben. ...
Oder Du hast ein extraordinäres Selbstbetrugsvermögen entwickelt. (?)


Geschrieben

Sich schämen für Whitey Whiteman, naja, wenn man sich die Welt ganz genau ansieht, muss man sich irgendwann vor den anderen Tieren dafür schämen, ein Mensch zu sein. Kommt immer drauf an, wie weit der Rahmen gesteckt wird.

Niemand hier wird Thailand so gut kennen, wie vielleicht Sunrise, oder Jemand, der von dort stammt.Auf deren Beiträge zum Thema wäre ich gespannt.

Ich weiß nicht, wie viele den sogenannten Sex-Tourismus betreiben, oder auf diese urbane Legende davon gestoßen sind, dass dickbäuchige und alte Männer in Asien beliebt seien.
Ich weiß nicht, was eine der Thai-Damen damit verdient, wenn sie so einen Schwabbelmann einige Tage lang zum Amusement bringt. Ich weiß nicht,ob sie sich schämt, vor ihren Leuten, oder ob es leicht gemachter Lohn ist, weil der Alte nach ein paar zünftigen Thai-Gerichten und Gläsern Spirituosen im Bett sowieso nur noch die Schlappen los lässt und schnarchend einpennt.
Verbreitet scheint das zu sein, und lange nicht nur in legalen Konstellationen.
Was an illegalem Sex-Tourismus da laufen mag, dafür müsste man sich eher schämen.

Es soll ja auch dickbäuchige alte Männer geben, die mit deutlich Minderjährigen flanieren gesehen werden.


Geschrieben

Ne Magenverkleinerung kostet Geld und bringt nix. Kenn einige Leute, die das gemacht haben. Aber wenn man weiter nascht, ist der Magen ruck zuck wieder so groß wie vor der Verkleinerung. Es hilft nur eins: DISZIPLIN


Geschrieben

Wieder ein Thema, das sich in Kritik übt, die Schuld (diesmal) der Weißen herausstellt und sie zur Dauerscham auffordert. Schade nur, dass die Übeltäter in Thailand nicht ausnahmslos Deutsche sind. Dann könnte man noch ungehemmter loslegen.
Ich kenne Leute gesetzteren Alters, die mit jüngeren Ausländern befreundet sind. Das hilft beiden : der jüngere Ausländer lebt bequemer, der ältere Deutsche hat ein Objekt der Verehrung. Da ist nichts von Verachtung,sondern Freundlichkeit und Dezenz. Jeder beschenkt den anderen mit dem, was er hat.


Geschrieben

"Es soll ja auch dickbäuchige alte Männer geben, die mit deutlich Minderjährigen flanieren gesehen werden."

leider ist das die Wahrheit,ein Bericht im letzten Jahr im ZDF ist dem Vorurteil auf den Grund gegangen,
Es war Hahnebüchend was man da zu Tage getragen hat, Natürlich wurde das von den Herren als unwahr abgetan.
Da ging die Altersgrenze schon mal bis 10 Jahre alte Mädchen und Jungen runter, Es war nur Abstoßend , diese Typen die Ihren Urlaub dazu nutzen
Kindesmissbrauch zu begehen ohne schlechtes Gewissen zu haben.Ganz unbehelligt nutzen Sie die Armut der Bewohner aus um sich sexuell Befriedigen zu lassen.Es war ein sehr Aufschlussreicher sowie Abstoßender Bericht.



Geschrieben

Nun, so Kinder-Fans gibt es auch hier, in Deutschland, Holland oder Belgien.

Nun, wo Armut und Ausbeutung regieren, wittert so mancher Smeerlapp seine Chance. Aber es gibt sicherlich auch gute Gegenbeispiele.


Geschrieben

Hm, ich weiß über das Magen-Bypass-Forum von einigen, die damit bis zu 270 Kilo abgenommen haben. Logischerweise gehört dazu eine fortwährend kontrollierte Esskultur und Sport/Bewegung tut das Übrige. Wer dann weiter frisst ohne Verstand und Halt, hat im Endeffekt wirklich selbst Schuld an seiner Körpermisere.


Geschrieben

Das klingt wirklich erheblich ätzend, und ich frage mich, warum die Polizei das dort nicht vernünftig ausräuchert. Inklusive, die Touristen nach den Landesgesetzen zu verurteilen...


  • 1 Monat später...
Geschrieben

billy boy!
deine "methode" ist definitiv
die einzige, die dauerhaft erfolg verspricht!
und man braucht lediglich eine waage,
für regelmäßige gewichtskontrollen!


Geschrieben

Weil korrupte Polizisten die Hand aufhalten und der Staat an den Touristen verdient. (Thailand, Cambodia, Philippinen)


×
×
  • Neu erstellen...