Jump to content

" Reeechts um, marsch marsch


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Was ist passiert ? Was ist der Grund für den dramatischen Rechtsruck ? Erzkonservative und Kirche verbünden sich gegen die Werte Europas-der Aufstieg der Rechtspopulisten von Dänermark bis Ungarn ist unglaublich-und nun gewinnt Jaroslaw Kaczynski mit seiner PiS die Wahl und macht sofort Brutal von der Macht gebrauch .Er wollte sein Land schon vor 10 Jahren umbauen,das Mißlang-nun hat er dazu gelernt Er wechselt bis zu den höchsten Gerichten Leute aus: Polen soll gereinigt werden.Das Ziel-eine starke Regierung,ein starker Präsident ,ein patriotisches,streng katholisches Land.-Seine Ministerpräsidentin hat die Europa-Fahne abgehängt und in eine Ecke verbannt.
Ist der Aufstieg der Rechten in der EU unaufhaltsam.???


bearbeitet von fellatio
Doppelwort entfernt
Geschrieben (bearbeitet)

Schreibt man dem Polen seine Bande nicht Piß?
Der sollte schnell zu seinem Bruder umziehen, der Lump, der alte.

Die EU sollte den Kwatschkinzky rausschmeißen oder ihm zuminest die Unterstützung auf Null streichen.
Dann würden die ruckzuck wieder kleinere Pirogen backen.


bearbeitet von BillyBoyRuhr
Geschrieben

Wenn man das P weg streicht, steht da nur noch IS. Hoffentlich kein böses Omen, denn Extremismus kennt viele Gesichter, und Gottesstaat geht ja auch auf christianisch.
Mich wundert das zwar nicht so sehr, denn auf wachsende Unzufriedenheit unter den Menschen fanden solche Extremheischer schon immer kurzschließbare Antworten.
Was mir etwas Sorge macht, sind Gedanken in der Weltverschwörerszene, die von einem von langer Hand gesteuerten Gesamtszenario ausgehen. wie Jemand angeblich vor hat, Europa als Konkurrenz auszuknipsen. Und davon soll dieser Rechtswandel lediglich eine der Begleiterscheinungen sein.

Hängt davon ab, wie viel man auf Verschwörer-Fantasmen gibt oder nicht. Vielleicht ist das Ganze nur die Antwort auf die Flüchtlings-Freundlichkeit aus den Lagern, die sie nie geteilt haben. Die Flüchtlinge und denen angehängte Bösartigkeits-Expansen werden als Aufhänger gebraucht, um die tumben Massen zu verführen. Hoffentlich wird das eine Misernte. Wenn das um sich greift, können wir Schwulen bald politisches Asyl anderswo beantragen. So ähnlich fing das damals ja auch an. Nur mit anderen Aufhängern.

Fraglich, ob es Sinn bringt, die Pferde deswegen scheu zu machen. Erst muss man sich kundig machen.


Geschrieben

ja. Die rechtsextremen sind unaufhaltsam. Die haben die (fast) alle größeren Länder- und Bürgerkriege der letzten Jahrzehnte angefochten. Selbst die Buschfamilie aus Amerika ist stolz national, auch wenn sie wegen des Kapitals sich mit Westeuropa und anderen kapitalistischen Staaten verbündeten.


Geschrieben

Nun, man sollte nicht gleich die Pferde scheu machen (da gebe ich dir recht), doch Wachsamkeit ist gefragt. Auch hier bei gay.de -im Forum- sind manche Beiträge nicht besonders hilfreich. Ich denke da nur an die unsäglichen Diskussionen ob Homosexualität durch Schlaf usw. möglich sei. Es mag ja einige belustigen, solche Disskussionen, doch letztendlich gib sie rechten Nahrung, die schon immer wußten das Homosexualität nicht angeboren sondern zB. durch Verführung etc.erworbenes ist.


Geschrieben

Der IS hat mit dem Polit-PiS der Polen aber wenig gemein. Die haben weder Ne "Sharia-Polizei" noch nageln sie Ungläubige ans Kreuz oder werfen sie auf den Scheiterhaufen.
Der IS findet Köpfen mit dem Krummsäbel, Steinigen und das Totficken von ungläubigen Fotzen aber klasse.
Die armen Polen mit so was zu vergleichen is nich toll.

Immerhn haben die Wien seinerzeit vor den Türken gerettet. Mit 10.000 geflügelten Hussen, also Flügelhusaren.

Der Fascho-Ruck der Polen ist ugl, ok. Trotzdem, mit dem IS haben die gar nix gemein.


Geschrieben

Dann musst Du den Kopf halt noch tiefer in den Sand stecken!


×
×
  • Neu erstellen...