Jump to content

Walpurgisnacht am 30.April


SilverAger

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

"Die Hexen zu dem Brocken ziehn, Die Stoppel ist gelb, die Saat ist grün.
Dort sammelt sich der große Hauf, Herr Urian sitzt oben auf.
So geht es über Stein und Stock,
Es farzt die Hexe, es stinkt der Bock." (Goethe)


Geschrieben

Nun, ich gönne mir eine gute Maibowle. Dazu höre ich "Die erste Walpurgisnacht" von Mendelssohn. Im Gedächtnis bleiben die Zeilen
"Die Flamme reinigt sich vom Rauch: / So reinig´unsern Glauben !/ Und raubt man uns den alten Brauch,/Dein Licht,wer will es rauben?"
Übrigens auch von Goethe.-Das Christentum hatte gesiegt, die "heidnischen " Priester zogen sich zurück und waren fortan "Teufel" und "Hexer".


Geschrieben (bearbeitet)

Für Glaubenslose bzw. "Ungläubige" hat das an sich so wenig Bedeutung wie der Ramadan, Weihnachten oder vielleicht ein Ritus zu Ehren Vishnu o.Ä. aber was die Neo-Esoterik-Spirituellen und das Pagan, Wicca oder Neu-Heidentum und die Fantasy/Mittelalter-Romantiker und LARP-Leute so an Festivitäten aufziehen, kann ganz lustig werden.

Da ist ein heilloses Ineinander der verschiedensten Auslegungen von dem zu sehen, was für fantastisch oder okkult und pseudo-heidnisch gehalten wird, weil meist keiner Genaueres weiß. Aber alle fühlen sich da irgendwie Teil von irgendwas, an das sie gerne ein Wochenende lang glauben möchten, oder hin und wieder halt so unfertige Kinderträume damit verbinden.
Lustig ist an dieser Szene die nimmermüde Verweichlichung der Themen des "Alten Wegs" und des Mittelalters, da fast nur elaborate Positionen dieser Zeit nachgeahmt werden, und niemand aus den hart arbeitenden und benachteiligten niederen Ständen Nachahmer findet. (Übrigens genau das Gleiche bei den Immerwiedergeborenen und Reinkarnationsgläubigen, die niederen Berufe und kläglich Lebenden wurden offenbar zur Wiedergeburt nicht zugelassen!)

Ich höre mir unabhängig davon gerne "Walpurgisnacht" von Schandmaul an.

https://www.youtube.com/watch?v=y3BsXKcqF3g



FAUN haben inzwischen einen eigenen Song mit diesem Titel und Inhalt auf dem neuen Album.

https://www.youtube.com/watch?v=eRzbWPJHFqY

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Geschrieben (bearbeitet)

Nun, die Walpurgisnacht ist eigentlich viel älter als die gute Walburga (um 800 nach Dingens), der zu Ehren diese Party angeblich gerockt wrd. Da haben die Katholiken sich halt mal wieder was zusammengeklaut, denn auch in heidnischen Zeiten wurde dies Fest schon begannen, um böse Geister abzuwehren, worauf das in Norddeutschand verbreitete Salzwerfen über Türschwellen noch immer hindeutet...
Wer sich informieren möchte, findet hier: http://www.giga.de/downloads/feierta...eutung-termin/
ein paar Details.

bearbeitet von BillyBoyRuhr
Geschrieben (bearbeitet)

. . .

bearbeitet von SilverAger
Geschrieben

Das gefällt mir:

"Pflanzt man zwei Vergissmeinnicht auf einen Stein mit ein wenig Erde, kann man mit diesem Ritual ermitteln, ob der Partner treu bleiben wird. Wachsen die beiden Pflanzen aufeinander zu, ist von einer treuen Beziehung auszugehen."

Wenn die Blüten eines weißen und eines blauen Vergissmeinnicht in einander regelmäßig verteilt blühen, müsste man erkennen können, ob das Pärchen bayrisch ist! *hr*


Geschrieben

bei einem stein ist betrug möglich-----pflanzen wachsen richtung licht und ein stein läßt sich drehen


×
×
  • Neu erstellen...