Ok, die Frage kann man eigentlich nur einem schwulen Mann stellen - Gay.de Autor Alex Hopkins macht den Versuch und teilt seine Erfahrungen mit euch. Er erforscht einige der Mythen rund um eine Date mit einen bisexuellen Mann und fragt - auch die Bisexuellen unter euch - ob es wirklich so ist, wie er es erlebt hat…

image_1150.jpg.jpg

Während meiner Kindheit schien mein Vater homosexuelle Menschen nicht sehr gerne zu mögen und um ehrlich zu sein, ich glaube nicht, dass er überhaupt welche kannte. Er kannte nur, was er im Fernsehen sah und ich kann mich noch gut an die zahlreichen Gelegenheiten erinnern, in denen ein offensichtlich schwuler TV-Star zu sehen war und mein Vater bemerket, dass er „ein Schwuler“ oder ein „Schwuchtel" ist. Meistens reagierte eher eher kindisch und kicherte. Seine größten Lacher waren jedoch nicht in Richtung schwule Männer gerichtet, sondern zielten eher auf bisexuelle Männer ab. Wenn ein alter Rock Hudson Film gezeigt wurde, zuckte der mit den Achseln und sagte: „Ach ja, er war ein seltsamer, er mochte Männer und Frauen.“ Die Situation war eindeutig. Hier war ein Mann, der sich nicht entscheiden konnte was er will: „Ich würde mehr Respekt für ihn haben, wenn er nur Männer vögeln würde“, fügte er hinzu - und ich fiel vom Stuhl.

 

Sich bedroht fühlen

Die Haltung meines Vaters gegenüber Bisexualität ist - glaube ich - weit verbreitet und beruht auf einem Mangel an Verständnis und Verwirrung. Bisexualität lässt eine einfache Kategorisierung nicht zu und meidet die klar definierten Etiketten von „Schwul“ und „Hetero“, die es normalerweise ermöglichen, dass Menschen sich sicherer fühlen. Er ist der Meinung, dass Bisexualität so konstant ist, wie das wechselnde Wetter. In meines Vaters Innenwelt bedeutet das, dass er Bisexuellen nicht traute.

Als ich anfing Sex mit anderen Männern zu haben - die Worte meines Vaters liegen noch immer in meinen Ohren - vermied ich den Kontakt zu bisexuelle Männern. Wahrscheinlich hatte ein Teil von mir Angst, dass sie mit einer Frau weglaufen würden. Ich argumentierte immer damit, dass es schon schwer genug war, einen Typ zu finden und zu halten. Ich redete mir ein, so meine Chancen, mich vor einer Katastrophe zu schützen zu verdoppeln, falls einer doch mal mit einer Frau durchbrennen möchte.
Mittlerweile schäme ich mich zugeben zu müssen, dass mein Selbstwertgefühl so zerbrechlich war, aber ich war erst Mitte 20.


image_1116.jpg.jpg

Ich erinnere mich daran, dass ich einmal einen bisexuellen Amerikaner in London traf und ihn zu einer Party im Haus meiner Eltern einlud, während sie weg waren. Innerhalb einer halben Stunde nach seinen Ankunft, war er unverschämt am Flirten - mit einer hetero Freundin von mir. Ich hatte nichts davon. Also nahm ich ihn am Arm und zog ihn aus dem Zimmer raus.
„Wir gehen nach oben!“, sagte ich, und schmiss meiner Freundin einen grimmigen Blick zu, der sagte, „Halte dich fern von ihm!“
Am nächsten Morgen, trotz meiner zügellosen nächtlichen Bemühungen ihn zu befriedigen, war er wieder am Flirten mit meiner (bald Ex-) Freundin. „Ich denke, es ist bald Zeit das du gehst.“

 

Einfach gierig
Der unverbesserliche Mythos über Bisexuelle ist, dass sie eigentlich einfach nur „gierig“ sind. Und das ihre „Promiskuität“ keine Grenzen kennt.
Meiner Erfahrung nach, ist diese die allgemeine Wahrnehmung von schwule Männern. Um eine enge Freundin von mir, die sich als bisexuell bezeichnet, zu zitieren: „Menschen sind untreu, weil es Teil ihrer Persönlichkeit ist, nicht wegen ihre sexuelle Orientierung.“
Zudem gibt es einen Arte Frauenfeindlichkeit in meiner „Gier“-Theorie. Ich habe den Überblick über der Zahl schwuler Männer verloren, die abwertende Bemerkungen über weibliche Genitalien gemacht haben und die allein vom Gedanken an Sex mit einer Frau angewidert sind. Dennoch gibt es auch schwule Männer, die sexuell vom Typ Heteromann angezogen werden.
Mein persönliches Fazit ist: Bisexualität ist eine Spielart von Vielen. Ein Teil eines breiten sexuellen Spektrums, das man nicht beurteilen sondern genießen sollte.

 

Trendig?
Es gibt keinen Zweifel daran: Bisexuelle haben eine schlechte Presse. Bisexualität wird oft als ein trendiges Hobby gesehen – eine Form des „sexuellen Chic“ - vor allem unter Popstars. Die Aufmerksamkeit in der Presse ist weitgehend herablassend und konzentriert sich zweidimensional auf Promi-Klatsch. Wenn eine Berühmtheit sich als bisexuell outet, wird in den Medien eine Erklärung des neuen „homosexuellen“ Seins. Zahlreiche Sternchen haben sich in letzter Zeit über ihre Bisexualität geäußert und es ist vielleicht zynisch, aber sie nutzen ihr neues Coming-Out, um sich ins Gespräch zu bringen.

 

Herausforderungen
15 Jahre nach meiner Ablehnung des bisexuellen Amerikaners und in Erinnerung an diese beschämende Nacht, frage ich mich: Würde ich mit einen bisexuellen Mann ausgehen? Meine Antwort: Ja, warum nicht?
Im Laufe der Jahre habe ich es schätzen gelernt, dass Sexualität fließend ist. Der unvorhersehbare (und oft unerträgliche) Wunsch ist da, um angenommen und genossen zu werden. Durch die Begegnung mit Menschen, die unterschiedlichen sexuellen Geschichten erlebt haben, lernen wir und wachsen – sowohl sexuell als auch emotional.
Sicherlich sind das Wichtigste in einer Beziehung die Erfahrungen, die man miteinander teilt. Es geht darum in diesen Momenten mit Offenheit und Ehrlichkeit zu leben, und deinen Partner nicht auf der Grundlage zu beurteilen, mit wem er früher mal aus und zusammen war – oder mit wem er es in Zukunft sein wird. Sondern, wie er sich mit dir verhält.


Das könnte dich interessieren:

Tötet zu viel Sex die Intimität?
Die Suche nach Mr. Right - Wann weißt du, dass er der Richtige ist?
Fremdgehen - Wie weit darf Mann gehen?

 


Vielleicht auch interessant?

75 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

74****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



zz40bi

Geschrieben

also schwule fahren nicht zweigleisig? das ist echt putzig

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kl****

Geschrieben

Ich habe schon paar mal mit einem Bi-Mann (Sex)-Date gehabt und es war geil. Denn ein Mann ist ein Mann und da ist es mir Wurscht, ob er schwul, bi oder hetero ist, solange er ehrlich zu mir ist. Das Privatleben von ihm interessiert mich nicht, da es seine Sache ist, ob seine Freundin/Frau davon was weiß oder nicht. Manchmal hatte ich mit den Bi-Männer geileres Sex-Date gehabt, als mit manchen schwulen Männern. Das einzige was mich manchmal etwas "wurmt", ist wenn der Bi-Mann zu einem versprochenden Termin nicht kommen kann, wegen Frau (und Familie) und wir dann einen anderen Tag aussuchen müssen. Aber das kam bei mir nicht so oft vor. Bevor jetzt noch eine(r) von euch fragt: "Hetero-Mann und Sex mit einem Mann - hää?" Ja - ich hatte einmal Sex mit einem Hetero gehabt. Seine Frau war auch etwas pummelig (wenn nicht sogar "fett" - das waren seine Worte) und er wollte mal wissen, wie es ist, mal Sex mit einem fetten Mann zu haben und hat mich darauf angesprochen. Zuierst war er etwas "vorsichtig" - aber dann wurde er immer geiler und besser, als hätte er nur mit Männern Sex gehabt. Auch wenn er lieber Hetero bleibt, fand er den Sex mit mir geil und außergewöhnlich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwanzmaedchen66

Geschrieben

ob schwul oder bi, entscheidet ist doch was man will und sucht. passen muß es einfach und dann geht wirklich sehr viel. Ich hatte kürzlich ein Date mit einem schwulen Mann, der konnte wirklich gut küssen und den allerbesten Orgasmus erleben dürfen. Ich freue mich wieder auf ein Date mit ihm. Bi Männer mit Erfahrung sind auch nicht zu verachten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ich persönlich würde nicht unbedingt mit einen Bi Mann ausgehen, für mich kommt nur ein Schwuler in frage, da ich selber Schwul bin möchte ich schon jemanden haben der nicht zweigleißig fährt, bei Bi´s ist immer eine Frau im Spiel und Frauen brauche ich nicht in der Liebe und beim Sex schon gar nicht ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

su_fremdeHaut

Geschrieben

auch ein bi mann kann sehr geil sein, auch jetzt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

su_fremdeHaut

Geschrieben

ja na sicher sehr gern sogar

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tanne-6805

Geschrieben

lach---hab das ganze auch in gänsefüßchen gesetzt----also nicht ganz so"schlimm" gemeint---aber wenn man so die profile durchsieht,sind zum beispiel die meisten damenwäsche träger bi---möchte meinen das bi männer auch schneller zu sache kommen(grins,lassen aus lauter eifer schon mal den kindersitz im auto)---wenn man sich hier mal die bilder ansieht,sind schwule meist bekleidet,bi männer haben oft die aufreizenden bilder drinne---das war also nicht böse gemeint----schlage nun selber ja auch keine bi männer aus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

tanne ich persönlich finde,bi männer sind die" schlimmeren schwule"- Na mach die mal nicht ganz so schlecht ,war auch mal einer ,ist etwas komplizierter aber sonst halb so Wild :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

da fällt mit nur eins zu ein..... mir fehlen die Worte

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tanne-6805

Geschrieben

über bi männer gibts doch auch was im "kinsey report"----ich persönlich finde,bi männer sind die" schlimmeren schwule"---haben oft einen fetisch

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwuler-nordstern

Geschrieben

Ich hatte immer wieder Dates und auch eine längere Affäre mit einem Bi-Mann. Bei den Dates war es eher so, dass die Bi-Männer ganz bestimmte Wünsche oder Vorstellungen hatten, was den Sex angeht: gemeinsames oder gegenseitiges Wichsen, Blasen, fummeln....Analsex war da nicht so gefragt. Meine längere Affäre war verheiratet, hatte 3 Kinder, Hund, Haus und Garten. Ich war damals Single. Unsere Treffen wurden entweder von langer Hand geplant ("Meine Frau fährt mit den Kindern am Samstag nachmittag zu den Großeltern") oder fanden so spontan statt, dass ich mir manchmal wie ein Callboy vorkam. Und im Zweifelsfall entschied sich der Bi-Mann IMMER für seine Familie, wie an den Feiertagen, langen Wochenenden, Urlaub, Geburtstag u.ä. Bei uns stand immer der Sex im Focus, gemeinsame Unternehmungen oder gar Urlaube gab es nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Donfrancis43

Geschrieben

Ich hatte eine 13jährige Beziehung gehabt mit einem Bi-Mann. Und der Sex war fantastisch. Und sonst nur mit Bi- Männer meine Sexuelle Befriedigung gehabt. Ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll es ist wunderbar wenn er nach mir wieder zuhause seine Frau zurück kehrt.Bi Männer haben eine gewissem ***isches Anziehungskraft die mich betören.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ru****

Geschrieben

Das Problem bei mir als Bisexuellem ist die möglichkeit Treffen spontan und kurzfristig auszumachen. Ich muss immer sehen wie ist es mir zeitlich möglich mich von meiner Familie freizumachen und dann jemanden zu finden zu mir passt und besuchbar ist. Wie ist es denn bei verpartnerten Gays? Ich denke mal nicht viel anders wie bei Bisexuellen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sh****

Geschrieben

ich bin ein älterer berliner bi, mag junge gay und natürlich auch bi's, das problem bei den meisten bi-männern ist, dass sie nicht besuchbar sind und nicht zu jeder zeit ihrem sex mit anderen männern nachgehen können , sonst ist selten ein unterschied zu merken

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fe****

Geschrieben

Ja warum denn nicht Ist doch nichts da bei Könnte auch mehr da bei Rum kommen von mir aus habe keine Berührung angst da vor

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

Ich habe schon öfter Sex mit BI Männern gehabt . Und habe auch gute Erfahrungen gemacht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

tr****

Geschrieben

Ja als Bi-Mann kann man seine Lebensfreude flexibel ausleben. Da hat ein schwuler Mann aber auch was von. Es geht sogar wenn man als schwuler man bei einem W/M Pärchen mitmacht und sich am Mann erfreut. Istz für alle Seiten erfreulich. Jedenfalls habe ich diese Erfahrung gemacht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sauger1965

Geschrieben

Aus meiner Sicht als Bi-Mann kann ich nur sagen das ich mir das bei Männern hole was mir meine Lebenspartnerin nicht geben kann. Ich blase nunmal genauso gerne einen schönen Männerschwanz wie ich eine schne Muschi gerne lecke. Wenn ich beide zum Orgasmus gebracht habe bin ich eigentlich schon befriedigt. Also bin ich eher ein Oralfetischist wie ein Bi-Mann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Te****

Geschrieben

Ich liebe Sexdates mit verpartnerten Bimännern Hatte mal ein Verhältnis mit einem jungen Burschen der es immer geil fand seine Freundin sofort ranzunehmen nachdem ich ihn gefickt hatte und er dann nach Hause kam

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe festgestellt, das verpartnerte schwule die gleichen Heimlichkeiten haben wie verpartnerte BIs Die Schwierigkeit auf diesen Plattformen besteht eher darin, jemanden ehrlichen zu finden. Auf einer Beziehungsseite, echte Lebenspartner suche, hätte ich als BIler meiner Meinung nach nichts verloren !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin 38 Jahre heiße mario und suche jemand zum live treffen für geilen Spaß!!! Komme aus Ludwigshafen ,freue mich über antwort vlf mario

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hansi-Stralsund

Geschrieben

na ob Schwule/Bi zuverlässig sind, kann ich nur sagen , da ist kein großer unterschied auszumachen , Bi die ich kenne sind vielseitig , manche wollen nur gefickt werden und wiederum andere küssen , schmusen und ficken gern, was mir wiederum sehr gefällt. Schwule habe ich dagegen sehr wenige.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ac****

Geschrieben

die Frage kann ich mit einem klaren JA beantworten. Ich habe bereits mit mindestens 5 Bi-Männern/Jungs Sex gehabt und muss sagen, es war immer wieder erstaunlich wie weit sie gehen. Natürlich wollen alle gefickt werden, aber das ist mir sehr recht. Bei einigen war´s mit dem küssen am Anfang schwierig, aber nach mehrmaligen Treffen und etwas Nachhilfe ging das dann auch. Mit drei Bi Jungs habe ich inzwischen ein Dauerverhältnis. Die Zuverlässigkeit ist viel besser als bei vielen Schwulen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ok dazu muß ich sagen warum nicht mit einem bi mann wenn es zusammen passt ist es doch ok..was das anlügen an geht wird doch auf den blauen seiten gelogen das sich die balken biegen..ich hatte schon sex mit beiden gay und bi war sehr geil mit ihnen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich kann nur von mir reden das ich (Gay) bisher immer zu dem gestanden habe (Dates) wenn diese statgefunden haben, wo ich allerdings immer mit auf die nase gefallen bin sind dates mit BIs und ich hoffe es sind nicht alle so. Entweder wurd mir was vorgelogen oder es hat nicht gepasst, ich selber bin nicht auf ein schnelles nümmerchen aus, sondern eher auf längere dinge und da muss man sich bei mir dann schon eher drauf einstellen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich glaube, dass es unwesentlich ist, wie gepolt man daher kommt. In erster Linie ist die Teilung eher nach dem Kriterium Zwischenmenschlichkeit zu definieren. So wie es unter Schwulen hochpotente Kameraden gibt, die sich nur sexuell austoben wollen (also gierig sind und letztendlich nicht die absolute Befriedigung finden können), so gibt es auch unter bisexuellen Menschen welche, die den Schwerpunkt vor allem auf Freundschaft und Beständigkeit legen. Was den Umgang mit Bisexuellen oftmals erschwert ist das meist fehlende Outing und vermutlich auch sehr oft das Vorhandensein von Familie und (nicht digitalen) sozialen Netzwerken wie Beruf, Vereine und Nachbarschaft, in denen eine Akzeptanz nicht unbedingt erwartbar ist oder befürchtet wird. Will man sein ganzes bisheriges Leben zerschießen für eine Neigung? Denn nichts anderes ist es doch bei bisexuellen Menschen. Eine Verschiebung der sexuellen Bedürftigkeit. Ich für meinen Teil bin jedenfalls derzeit innerlich nicht bereit, von jetzt auf gleich das gemeinsame Leben mit meiner Familie auf's Spiel zu setzen. Meine Kinder kämen vermutlich damit klar, bei meiner Frau bin ich mir nicht so sicher, auch wenn sie taff daher kommt. Und schlussendlich ist ja auch noch gegenseitige Liebe und Vertrauen da und auch ja, Verantwortung. Und das gibt man nicht einfach nur für Sex her.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist der Sex mit einem Gay anders als mit einem Bisexuellen ???

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

also ich bin bi und wer sich mit mir trifft wird es sicher nicht bereuen. ich kann mich beim sex genauso hingeben wie ein gay.sicher ist das ich hier kein partner suche sondern nur sex

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ro****

Geschrieben

Ein bi Mann sollte als erstes Erfahrung mit einem Schwulen machen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Achtung, schwule Gays sind von der ganz besonderen Sorte. Hetero Gays sind nämlich nur halb so schwul. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwanzmaedchen66

Geschrieben

Ich drehe hier mal die Frage: würdest du als BI Mann auch einen schwulen Gay Daten??? Meine Antwort: Ja ,- auch für eine dauerhafte Affäre

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwanzmaedchen66

Geschrieben

Der Bi Mann sollte möglichst Single sein, dann ist er auch besuchbar und vieles ist einfacher. Besteht das Profil nur aus Pflichtangaben.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

engel002

Geschrieben

Habe schon einige Bi - Männer kennen gelernt . Keine schlechte Erfahrung gemacht , manchmal sogar besser als mit Schwule und Gay

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin selber Bi finde es immer wieder schön sich mit einen Mann zu treffen sex mit ihm zu haben ist etwas ganz besonderes Ich hatte schon öfter mal Dates mit Männern leider konnten Sie nicht Akzeptieren das ich nicht jeden Tag zu Ihnen kommen konnte was ich sehr Schade gefunden habe sonst hätte ich jetzt bestimmt noch Kontakt zu einen ganz bestimmten Mann. So bin ich halt wieder auf der Suche :-(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich könnte mir vorstellen, dass einige Bi-Männer gar keine sind. Ich selbst bin verheiratet (meine Frau ist mein bester Kumpel) - aber ganz sicher nicht Bi. Mit den - vier - Bi, denen ich im Laufe der Zeit begegnet bin, hatte ich eher schlechte Erfahrungen: sie zeichneten sich dadurch aus, dass ihre Schwänze ungewaschen waren (mag ich gar nicht). Mit meinen schwulen Partnern passiert das nie. Irgendwie merkwürdig. Nun ist das natürlich auch keine statistische Größe. Jedenfalls meide ich diese Kategorie seither ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fe****

Geschrieben

Hallo Ja warum nicht Habe da keine Berührung angst vor

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwanzmaedchen66

Geschrieben

@ fipsy, klar gibt es andere! ich will mich jetzt garnicht in die Sonne stellen. Allein so manches Profil sagt doch sehr viel aus. Was sind für Fotos hochgeladen und vorallem der Profiltext samt Interwiev schaue doch einmal bei mir vorbei, du wirst es nicht bereuen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ma****

Geschrieben

[USER="6457642"]fipsy[/USER] .... mag sein das es die gibt , aber es gibt auch Gay`s die Bi-Männer herablassend behandeln .. habe ich leider schon erleben müssen , also gibt es unter den Bi und gay -Männer die sagen wir mal schlecht auf einander zu sprechen sind

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fi****

Geschrieben

Ich kann die Erfahrung von Reti ausnahmslos bestätigen. Bi-Männer sind nahezu ausnahmslos nur an Sex interessiert. Intimität oder gar Nähe sind fast ausgeschlossen. Sie benehmen sich Schwulen gegenüber sogar häufig abweisend oder herablassend. Sagen offen, dass sie mit einem Mann, außer beim Sex, niemals etwas anfangen könnten (Freundschaft etc.). Eigentlich sind sie sogar Schwulen-Hasser. Sie "missbrauchen" Schwule, um lediglich ihren Sexualtrieb zu befriedigen, alles andere wird dann aber mit der Frau gemacht. So eindimensional habe ich es IMMER empfunden, weshalb ich irgendwann keine Dates mehr mit Bi-Männern gemacht habe. Natürlich gibt es auch Schwule, die sich so verhalten und es mag vielleicht sein, dass es auch andere Bi-Männer gibt, nur habe ich nie solche kennengelernt. :-/

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ma****

Geschrieben

Also ich bin auch Bi , und ich mag es auch mit einem Mann zu Kuscheln oder ihn zu Küssen , wenn die Chemie Stimmt , leider sind einige Bi -Männer nur auf den reinen Sex aus , weil Sie sich nicht sicher sind , versuchen Sie es einfach . Ich könnte mir auch ein Beziehung mit einem Mann vorstellen , aber da gehöre ich als Bi-Mann wohl zur Minderheit . Klar ist es mit Bi Männer komplizierter Sie zutreffen , entweder weil Sie einen Partnerin haben oder sich nicht trauen Aber auch Gay Männer kommen nicht immer zum Date , da sind beide gleich .

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das mag zutreffen,denn Bisexuelle scheint es häufiger zu geben,als Schwule,oder Bisexuelle sind häufiger mitteilsam.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Reti

Geschrieben

Ich habe die erfahrung gemacht, das es mit Bi-Männern immer sehr kompliziert ist, da viele nur den reinen Akt möchten ohne das drum und dran und das finde ich schade, da fühlt man sich nur benutzt und darauf kann ich gern verzichten, deswegen meide ich den kontakt zu Bi-Männern

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich denke wenn man es klar macht das man Bi ist und auch sagt ich finde den Sex mit Männern schön aber zu mehr reicht es nicht, dann spielt man mit offenen Karten. Schlimm ist es nur wenn dann der, der Bi ist selbst nicht weiß was er will oder einfach so drauf ist das er jede "Chance" nutzt die sich ihm bietet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hallo interresantes Thema, bin 28 jahren verheiratet mit frau und seit parr jahren bi ,mir wichtig dabei chemie ob es passt und ob der jenige das ehrlich meint, als verheirater Mann hat man eh nicht oft was mit bi Mann allgemein mit einen anderen was, man muß vorsichtig sein, so lange es mit den anderen spass macht und das drum rum passt warum nicht,

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Erfahrungen mit Bi-Männern sind eher negativ; erstmal keine Date,s einhalten und wenn es dann mal zum Treffen kommt, sind "sie" es die eigentlich "Schwul" sind..... . Verrückte Welt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe auch schon manche Bi Männer gedatet bloss mit den Anfängern ist manchmal schlimm das sie zu nem Date meist nicht erscheinen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ich bin selber Bi. Auch bin ich seit 21 Jahren mit einer Frau verheiratet und habe eine Tochter. Meine Frau weis das ich mich ab und an mit Männern treffe um meine Bi Neigung auszuleben. Ich habe mich selber schon mit Bi- als auch mit rein schwulen Männern getroffen. Das Problem bei Bi-Männern ist, das ein Treffen komplizierter ist als bei schwulen Männer. Im Prinzip ist mir egal mit wem ich mich Treffe, leider habe ich in der letzten Zeit feststellen müssen, das viele Männer (ob Bi oder schwul) sich nicht so richtig trauen Kontakt zu einem realen Treffen herzustellen. Auch kommt es mir so vor als ob viele hier und auf anderen Seiten eher den Cybersex bevorzugen, was sehr schade ist! Und "seniorcgn" (oben) gebe ich voll Recht, ohne die größten (staatlich anerkanten) "Sekten" wäre das Liebesleben viel einfacher auf der Welt. Möchte nicht wissen wie viele Bi oder schwule Priester da draussen rumlaufen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das schlechte Gewissen, das Bi - oder hetero- oder schwul verdanken wir nur der Religion (übrigens allen Religionen). Sex ist eine natürliche Regung, ob mit oder ohne Fortpflanzung. Aber wären die Menschen frei, hätte die Kirche keine Macht. Also unterdrückt sie den Sex, damit unterdrückt sie die Menschen. Siehe die Ehelosigkeit der katholischen Priester. Aber seien wir dankbar, das eröffnet neue Möglichkeiten (grins)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

cu****

Geschrieben

S-H-Biker ... Wir werden nie aussterben, da die Evolution immer wieder Nachschub schenken wird. Aber ich glaube nicht, dass man "auf Dauer Gefühle und Sex" trennen kann, es ist ein frommer Wunsch, um sich vor sich selbst zu rehabilitieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

S-****

Geschrieben

[USER="6335042"]cubafan[/USER], du hast die vergessen, die nur noch durch wirtschaftlichen (finanziellen) Gründen eine Partnerschaft verbindet... Und, Ich denke Gefühle und Sex sollte man trennen, denn wir Menschen betreiben Sex nicht mehr einzigallein zur Fortpflanzung. Na ja...und ohne Bi's würden die Schwulen aussterben, auch das muss man mal betrachten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich glaube die Frage ob Bi oder Homo ist zweitrangig, wenn die Entscheidung einer Beziehung gekommen ist und Treue versprochen wurde, macht es kein Unterschied, ob man durch ein Frau oder einen Mann betrogen wurde. Letztlich ist die Wahrnehmung verletzt zu sein, immer da. Die verschiedenen Form der Beziehung sind nicht schwieriger, nur weil man sich mit einen Bi-Mann einlässt. Traurig ist nur unser Verhalten, das aus einer Verlustangst wächst und die daraus entstehenden Strategiehen, die mir in kämpfenden Beziehungen immer pervers erscheinen. Was mich zumindest von Beziehungen ablehnen lässt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

cu****

Geschrieben

Auch Bi-Männer gibt es in allen Schattierungen des Regenbogens. Von dem Typ, der nur mal anal ausprobieren will, aber seine Frau dazu nicht bereit ist. Dann die Männer, die sich nicht trauen, zu der schwulen Ader zu stehen und den Anschein des treuliebenden Ehemanns aufrecht halten. Und dann die Männer, die sich bei einer Frau den Schwanz wünschen, aber bei einem Kerl die Titten vermissen. Diese "Jumper" wird keine Seite wirklich bekehren können, aber man kann sie auch nicht halten. Da kann man nur die Augenblicke genießen und besser die Gefühle zu Hause lassen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

peterle

Geschrieben

Also ich finde es auch nicht dramarisch sich mit einem Bi Mann einzulassen es ist alles eine Sache der Absprache und des timings . Ansonsten sollte man sich eben nicht verlieben und aktzeptieren das er auch Frauen liebt oder wie mir passiert er nur zu mir kommt wenn er seinen Sohn zum Klavieruntericht bringt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Tja kommt auch drauf am ob Bi leute sich trauen!!Ich bereue defenitiv nicht mich früher getraut zu haben

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Handmade

Geschrieben

wenn hier keine Bi-Männer wären würde sich der Anteil der Mitglieder ja wesentlich verringern

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich bin Bi und habe mein Leben meiner Frau und Kindern gegeben.Ich habe es gern gemacht und war auch recht Glücklich.Ich bin ein Familiemensch. Die sehnsucht in meinem Leben galt dem streicheln eines mannes,mehr nicht. Es hat bis vor 4 Jahren alles hingehauen und ich war zufrieden,auch wenn ich meine bi neigung nie ausleben konnte. ich habe mich da mit einem blick in einen jungen typen verliebt.lange Geschichte,Es war jedenfalls ganz schön hart für mich,weil er eben auch nur bi ist und nicht den Mut, dazu zu stehn. Ja ich lebe noch mit meiner Frau und meinen Kindern zusammen.Gott sei dank. Denn eine Freundschaft oder Beziehung aufzubauen,überhaupt mal jemanden zu einem Gespräch zu treffen ist sehr schwer.Die meisten wollen eben nur abspritzen oder hier schreiben. Meine liebe die ich geben will,will anscheint keiner. Warum wird es einen so schwer gemacht? In life sowie hier in den foren. Am liebsten würde ich aber einen Schwulen Partner finden wollen,da meine große Liebe ja von Frauen sozusagen geklaut wurde.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde das nich schlimm. Wenn er trzdem weiß was er will kann ma sich auch mit einem Bi Mqnn daten. Das macht keinen Unterschied. Klar is die Angst das er einen wegen einer Frau verlassen könnte viel höher aber das muss ja nich sein. Solang man treu is hat man nichts zu beürchten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

eriksson

Geschrieben

Auch ich habe mit Bi-Männern Erfahrungen verschiedenster Art gemacht. Es gab natürlich Männer . die z.B. gar nicht reden wollten, nur Sex, abspritzen und gehen. Aber seit ca. 6 Jahren habe ich ein "Verhältnis" mit einem Mann, der Bi ist und das offen auslebt. Anfangs ging es natürlich auch vorrangig um Sex, der übrigens toll war und ist. Im Laufe der Jahre hat es sich aber ergeben, dass unsere gemeinsamen Aktivitäten auch außerhalb des Bettes stattfinden. Theater- und Kinobesuche gehören genauso dazu, wie lange Abende mit Reden und Kuscheln. Dass er sich weiter auch mit Frauen trifft, stört mich gar nicht, und ich genieße ebenso meine Freiheit. Allerdings reden wir darüber und waren uns von Anfang an darüber im Klaren, dass es nie eine klassische Zweier-Beziehung wird. Diese Form einer "offenen Beziehung" kenne ich übrigens auch von befreundeten schwulen Paaren, also in unseren Kreisen nichts ungewöhnliches. Trotzdem ist das sicher nicht Jedermanns Sache, aber ich komme damit klar und fühle mich wohl dabei.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

Warum nicht es gibt doch genug BI-Männer die mehr SEX mit Männern haben. Das größte Problem ist doch nur die Zeit . Und mit dem Besuchen aber das kann man auch lösen. Zum Teil schon gute Erfahrungen gemacht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jb****

Geschrieben

warum den.nicht wenn man lange kein sex hatte ,nur sollte man sich nicht verlieben lol,

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwanzmaedchen66

Geschrieben

in meinem Profil steht auch, daß sich Gay`s bei mir melden dürfen. sofern meine Anforderungen erfüllt werden. so wie ich auch besuchbar, rasiert und enthaart, gepflegt. eine Spülung ist Pflicht. und NUR Safer BI Männer die verheiratet sind, da gibt es meistens zeitliche Probleme und schnell soll es gehen...nicht mein Ding Schon alles durch gemacht.!! Also auch jemand für ein ganzes Wochenende mit Fortsetzungen......Wiederholungen sind langweilig

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klar ,wieso auch nicht . )

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mit den Anfoderungen dürften die Besuche aber sehr knapp ausfallen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na Klar! Habe einen super-geilen und sehr aufregenden Bi-Mann seit gut 3 Jahren in meinem Leben, der mich total erfüllt, absolut zur Extase bringt und einfach ein wundervoller Typ ist. Er bereichert mein Leben und ich genieße jeden Augenblick, in denen wir uns daten. Zudem sieht er traumhaft aus und ist mein absoluter Sexgott :) Würde ich nie wieder hergeben wollen.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe mit Bi-Kerlen positive wie auch negative Erfahrungen gemacht. In der Regel geht es dem Bi Mann nur um Sex und seine Geilheit endet wenn er seinen Orgasmus hatte.. Das kann für einen schwulen schon mal frustrierend sein. Genauso gibt es aber auch Bi Kerle,die sich beim Date wie jeder Gay verhalten,mit Küssen,Kuscheln Zärtlichkeit. Generell sind Bi Kerle sauberer als Gays da sie sich selten durch die Gegend poppen. Im Gegenzug stehen viele Bi Kerle auf Safer Sex nach Absprache. Selbstverständlich gilt das nicht für alle und spiegelt nur meine persöhnlichen Erfahrungen wieder.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ga****

Geschrieben

Die Stufen zwischen Heterosexualität - Bisexualität - Homosexualität sind fließend. Und die Liebe kennt diese Einstufung gar nicht. Wenn man sich verliebt, dann ist es eben so. Finde ich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich selbst bin bi, habe mit einigen bi-Männern sowohl auch schwulen Männern sex gehabt, es gibt da keine unterschiede finde ich, die Chemie muss stimmen, allerdings sollte jemand eine feste Beziehung suchen würde ich mit einem bi mann nichts anfangen, denn er kann nie treu sein, wird selten seine frau verlassen und sucht nur ein reines sexvergnügen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

re****

Geschrieben

Was spricht denn gegen den Gedanken auch mal ein Date mt eiBi-Mann zu beginnen? Eigentlich doch nur die eigenen Ängste. Jenachdem was man sich davon erwartet, kann dies doch auch nach hinten losgehen. Sucht man Sex mit ihm, sollte man sich auch klaar sein, das er nicht treu sein wird da er wg. dir auch nicht über seinen Schatten springen wird und auch ans andere Ufer mit schaut. Dann sollte man selbst auch sehr tolerant sein. Sucht man Freundschaft, kann es leichter sein und bei Liebe wird es sehr kompliziert. Aber meiner Meinung nach kann es überall gut gehen, wenn man tolerant genug ist, keine allzugroßen Erwartungen hat und den anderen Mann so nimmt wie er ist. Ob beide dann zusammen passen muss jeder für sich selbst entscheiden

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

de****

Geschrieben

es kommt immer drauf an wie Bi der Mann ist ob er mal sex möchte oder wie ein gay voll dabei ist und alles mitmacht,ich hatte schon viele Bi männer von mal Probieren bis auf alle versuchen hart oder zart ich finde wenn ein Bi mann mehr zu Frauen hingezogen ist ist der sex nicht so schön wie einer der mehr auf Männer steht und ab und zu mit Frauen sex macht,viele Bi männer sind auch nicht Besuchbar so das man sich oft nur kurz trifft als asugiebig den ganzen abend sex zu machen,das heißt meist wollen Bi männer so meine Erfahrung nur schnell mal Ficken und sich ein Blasen lassen und was den anderen ist ist den egal , aber Daten würde ich ein Mann der Bi ist immer,man weiß ja nie was und wie sich das dann noch Entwickelt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist schwierig,das im Gedanken-Experiment durchzuspielen. Es hinge davon ab,ob der Mann ggf. Liebe erwidert,und ein Interesse an einer gemeinsamen Zukunft hätte,in der ich als Mann nicht nur die Abwechslung zu seiner Freundin/Frau bin. Wenn sich der Bezug zu zwei Geschlechtern in etwa die Waage hielte,hätte ich wohl kein Problem damit,wenn er die Hälfte seiner Liebe einer Frau schenkt. Und solange er für sich behält,was er mit ihr privat anstellt,bzw. seine Fantasien über Frauen nicht vor mir ausbreitet. Für einen Schwulen ist das nämlich alles andere als anregend!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Warte immer noch auf die richtige Begegnung mit einem Bi-Mann, möchte gern die Erfahrung machen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hansi-Stralsund

Geschrieben

Ich bin Gay , generell sind es halt Bi - Männer die Abwechselung suchen , ich bin sehr zufrieden wenn sie sich ganz hingeben , vor allem wenn sie noch Aktiv sind :-) :-) :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Brombacher62

Geschrieben

ich hatte auch schonmal einen bi mann und ich hätte mich in den verliebt fast..ich bin gay

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich habe schon mehrere Dates mit BI-Männer und Gays gehabt war jedes mal gut

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen