Jump to content

Was soll diese unsäglich penetrante TÜRKEI-WERBUNG ?


HaJo_G-Team

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

Seit Wochen laufen auf den privaten Nachrichtensendern ntv und N24
IMAGE-WERBEFILMCHEN für die Türkei..... hallo ???? 
:confused:

Ich frage mich ernsthaft was das soll, und wer das alles wohl bezahlt ?
Wer so ein klein wenig Ahnung hat wird wissen, dass TV-Werbung nicht ganz billig ist. Dazu sind die Clips, die uns da übergestülpt werden, auch recht lang, und werden zur Zeit häufiger als jede andere Werbung gesendet. Erdogan, ein cholerischer Schreihals, der uns moderne, weltoffene Deutsche allen Ernstes mit den Nazis aus dem dritten Reich vergleicht, scheint sich das also was kosten zu lassen. Na klar, es gibt ja auch nix dringenderes, was man mit den Millionen in der Türkei anfangen könnte.

Und wieso wird dieser Müll überhaupt gesendet ??

Vermutlich, weil es dafür Geld gibt. Dafür entblödet sich ja noch nicht mal Lukas Podolski, sich für diese Scheisse instrumentalisieren zu lassen, und das ist sooooooooooo peinlich....

 

Aber er ist ja auch nicht alleine mit seiner Turkey-Begeisterung...

 

ich schreibe jetzt lieber mal nicht weiter, sonst würde ich es vielleicht später bereuen...^^ :confused:

Nur noch zwei Links zum Thema...

Anbiedern an Erdogans Türkei (FAZ)

"Paradies Türkei": Werbeoffensive in deutschem Fernsehen (unzensoriert.de)

Geschrieben
Alles eine Frage des Geldes Wer zahlt... Kapitalismus!!
Geschrieben
Was hier peinlich ist oder nicht , muss jeder für sich selbst entscheiden. ..Ich verehre Erdogan nicht , verbringe aber im September wieder 15 Tage Urlaub in der Türkei, da durchweg nur positive Erfahrungen...
Geschrieben
tja, Geld regiert die Welt ! Aber es entscheidet jeder selbst, wie er damit umgeht. Da nützt es auch nicht, Kirschen aus der Türkei nicht zu kaufen, um das System nicht unterstützen zu wollen (selbst an der Kasse erlebt ! ) Was die Kirschbauern dort wohl jetzt machen sollen - putschen ?
Geschrieben
und "abhängen" im Urlaub bekommt plötzlich eine andere bedeutung
Geschrieben
tut mir leid,aber ich sage mal so,es ist schon so manches mal so ne sache,die manche leute so von sich gegen. wer geld hat kann sich werbezeit kaufe.wer keins hat ebend nicht. und politish gesehen müssen wir leider uns selber eingestehen,dass unsere bundeskanzlerin leider in der letzten zeit meiner meinung sehr nach der fahne geht.so wie sie weht wehe ich auch
Geschrieben

Ja, mag sein, dass das nervt, bedenkt aber bitte, dass das Land und fast die Hälfte der dort lebenden Menschen (die haben nämlich nicht diesen Diktator gewählt) mit dieser Situation genau so leben müssen wie wir.

Was mir hier fehlt, ist die politische Konsequenz. Insbesondere den Türken gegenüber, die hier seit Jahren leben, alle Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen und dann Erdogan wählen, bitte gleich mit Fahrkarte ausstatten und zwar Oneway.

Die Türken , die in der Türkei mit harter Arbeit ihr Geld im Tourismusgewerbe verdienen, gehören unterstützt. Erst recht die, die in der Türkei wegen ihrer Gesinnung verfolgt, eingesperrt und gefoltert werden.

Geschrieben
Ist mir schnuppe. Ich schau mir, nur die Tagesschau an. Der Klassiker, und ohne Werbung. 😊
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb blond-und:

tut mir leid,aber ich sage mal so,es ist schon so manches mal so ne sache,die manche leute so von sich gegen. wer geld hat kann sich werbezeit kaufe.wer keins hat ebend nicht. und politish gesehen müssen wir leider uns selber eingestehen,dass unsere bundeskanzlerin leider in der letzten zeit meiner meinung sehr nach der fahne geht.so wie sie weht wehe ich auch

sie ist ja auch dafür bekannt, alles auszusitzen und im herbst will sie ja auch nicht in "altersteilzeit" gehen

  • Moderator
Geschrieben

<offtopic>

Das Thema ist ja nun eigentlich "Werbung für die Türkei",
trotzdem möchte ich zu unserer Bundesangela kurz Stellung nehmen.
Wie sehr sie ihr Fähnchen nach dem gerade eben herrschenden Wind ausrichtet, das erkennt selbst der politische Laie an ihrem Verhalten zur "Homoehe". Obwohl sie eigentlich als Pfarrerstochter strikt dagegen ist, hatte sie sich doch zu dem Statement hinreissen lassen, dass das ja nun eher eine "persönliche Gewissensentscheidung" sei, und weniger eine politische.

Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, dass die SPD diesen Spielball noch vor der Sommerpause auffangen, und einen bereits 30 mal abgelehnten Gesetzesentwurf zur Abstimmung einbringen würde. Was daraus wurde wissen wir alle.

Liebe Angela, auch wenn du standhaft für NEIN gestimmt hast um dein Gesicht nicht zu verlieren...
Sowas nennt man schlicht KLASSISCHES EIGENTOR

</offtopic>

zurück zum Thema :$

Geschrieben

solange es noch genug *********** gibt, die den neuen ****** vom bosporus trotz seiner menschenverachtenden politik unterstützen, indem sie ihren urlaub bei diesem ************ verbringen, werden wir es wohl noch ertragen müssen, zumal seine ********* merkel ja auch schon bis zu den knien in seinem braunen ********* steckt.

 

(Anmerkung der Moderation)
sorry, fühlte mich genötigt, die *** - Stellen zu "entschärfen" ^^
Wir wollen ja schliesslich niemanden persönlich hier beleidigen, nech ?
  B|

Geschrieben
Nach dem ganzen verhalten der Türkei, bleiben die Russischen Gäste aus, die haben die dicke Kohle an geschleift. Also Russen sind weg, nun soll der Deutsche hin fliegen und Ordentlich Geld da lassen. Ich Persönlich halte von der Türkei nichts, sowohl Politisch als auch Sympathie ist essig... Muss jeder für sich Wissen! Nach dem Eklat mit den Deutschen Politikern, sollte sich jeder Deutscher überlegen auf ein anderes Ziel aus zu weichen. Ich finde Türkei sollte man Boykottieren.
oldysuchtjungy
Geschrieben

Nun habe ich solche -deplazierte Türkeiwerbung- auch im FOCUS gefunden (bei Konservativen geht halt Geschäft vor Moral), und mich natürlich auch tierisch darüber geärgert. Ich finde es zudem traurig, wenn hier jemand trotzig schreibt, dass er seinen nächsten Urlaub in der Türkei verbringen wird (nun in einer Dekokratie sind solche Entscheidungen möglich). Sollte er, wegen seiner Veranlagung, dort mit den "Gesetzen der Türkei" in Konflikt kommen, so werden wir trotzdem alles dransetzen ihn zu helfen (auch sowas machen Demokraten). All denen die resigniert behaupten das man gegen das türkische Regiem nichts machen kann, denen wiederspreche ich. Wenn wir als Konsumenten bewußter einkaufen, zum Beispiel türkische Produkte nicht kaufen (auch nicht die preiswerten Kirschen die derzeit angeboten werden), denke ich schon das solch Verhalten Wirkung zeigt.

  • Moderator
Geschrieben

Update: Neues von der Werbefront aus dem türkischen Reich... B|

Die Werbekampagne für die "Turkey" wird immer seltsamer.
Nach dem oberpeinlichen Auftritt von
Lukas Podolski, in dem er die Türkei als "Paradies der Möglichkeiten"
bewirbt, kommt es nun noch dicker...

So berichtet N24

Um für den Wirtschaftsstandort Türkei zu werben, hat die Regierung in Ankara
Anzeigen in deutschen Zeitungen schalten lassen.
Doch das abgedruckte Interview mit der Deutschen Handelskammer wurde so nie geführt.

Den ganzen Artikel gibt es hier... >KLICK<

Aber auch der FAZ war das Thema einen Artikel wert...  >KLICK<

 

Wenn Erdogan bei seinen organisierten "Auftritten" seine Reden brüllt, dann kommen mir persönlich immer solche schwarz/weiss Filmszenen in den Sinn, die ich mir wie viele meiner Altersgenossen - damals zur Volksschulzeit -  im Schulfach "Politische Gemeinschaftskunde" ansehen durfte/musste...

Dazu passt auch der folgende Werbeclip aus der Türkei

(Kein Scherz, wurde tatsächlich im "Paradies der Möglichkeiten" so gesendet...)  :confused:

Da fällt mir jetzt auch nix mehr zu ein, außer vielleicht:

"Come to Turkey, discover your own asshole"^^

Geschrieben

Irgendwie muss der Herr Erdogan doch seine Hinarbeit auf Diktatur an den Rand drängen, sonst würd er den Quatsch bestimmt nicht sponsorn . Wer sonst sollte den dahinter stecken als der türkische Adolf.

 

×
×
  • Neu erstellen...