Jump to content

Wunschtraum erfüllt: Doppelter Penis


Minotaurus420

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was werden da doch einige User neidisch werden, wenn sie die neueste Nachricht aus dem Reich der Biologie lesen. Denn manchem Gesäftel in manchen Profilen ist mehr als deutlich anzumerken, dass sich die Profilinhaber zum Zweck hemmungslosen Auslebens noch mehr wünschten als nur jenes singuläre Teilchen, das aus organischen Gründen des öfteren seine Standfestigkeit verliert. In diesem Fall wäre ein Wechselgerät sehr willkommen - oder?

Aus ZDF-online entnommen ist der folgende Artikel:

Neue Art von Riesenwaranen auf den Philippinen entdeckt
Echsen-Männchen sind mit doppeltem Penis ausgestattet

Biologische Vielfalt auf Mutter Erde: Auf den Philippinen ist eine neue Art von Riesenwaranen entdeckt worden. Die Echsen - "Varanus bitatawa" werden bis zu zwei Meter lang, die Männchen sind mit einem doppelten Penis ausgestattet.Noch längst sind nicht alle Arten und Lebensformen dieser Erde entdeckt. Jüngstes Beispiel: der Varanus Bitatawa, ein enger Verwandter der Komodo-Warane, die in Indonesien beheimatet sind, wie die britische Royal Society im Fachblatt "Biology Letters" mitteilte. Allerdings ernährt sich der Varanus bitatawa im Gegensatz zum Komodo-Waran nicht von Fleisch und Aas, sondern ausschließlich von Pflanzen.
Vom Aussterben bedroht
Entdeckt wurde die neue Waranart bereits im vergangenen Juni in einem Flussbett im Norden der Insel Luzon. Die Forscher nutzten die vergangenen Monate, um die Eigenheiten der neuen Reptilienart zu studieren. Sie gehen davon aus, dass der Varanus bitatawa vom Aussterben bedroht ist. Die Schuppen an Körper und Beinen der Echsen sind überwiegend blau-schwarz gefärbt und weisen grün-gelbe Tupfer auf. Die Männchen können ihre beiden Geschlechtsorgane abwechselnd nutzen.
Die Entdeckung großer Tierarten gelingt nur noch sehr selten. So sprechen die Forscher nach dem Aufspüren des Riesenwarans von einer "beispiellosen Überraschung". Ähnliche spektakuläre Entdeckungen wurden in den vergangenen Jahrzehnten etwa aus Tansania bekannt, wo eine bis dahin unbekannte Affenart (Kipunji-Affen) entdeckt wurde, außerdem aus dem Grenzgebiet von Laos und Vietnam, wo eine zuvor nicht bekannte Art von Waldrindern (Saola) auftauchte.
Der Bitatawa-Waran werde dazu beitragen, dass die Philippinen als ein wichtiges Land für die Biodiversität anerkannt würden, sagten die Forscher voraus. Der Waran könne als Werbemittel für die Bemühungen um die Erhaltung der Artenvielfalt und um den Schutz der Waldgebiete im Norden der Insel Luzon eingesetzt werden.
Mit Material von afp

Geschrieben

Aye, bekannt vom Kryptozoologen- bzw. Neuentdeckungs-Forum, hat es mich schon gewundert, warum ich das noch nie in einem Gay-Forum gelesen habe. Prädestinierter Fall irgendwie. ;-)

Nur die neueren Kommentare einer Radio-Moderatorin dazu waren etwas weit hergeholt. Die meinte nämlich, dass Vegetarismus die Männer auch bei den Menschen zu einer ähnlichen Entwicklung führen möge...

das möchte man(n) bezweifeln.

Eine andere Tier-Neuentdeckung aus China erscheint mir unterdessen mehr wie ein nackt gerupfter, sehr gequälter Hund als ein "chinesischer Yeti" :

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/china/7557799/Oriental-yeti-discovered-in-China.html

"zebedäus" *LOL* -- wie lange schon hab ich das nicht mehr gehört!! :-))


Geschrieben

Hm und wie macht der das dann?
Wenn der eine nicht mehr will nimmt er den anderen?

Mir reicht mein einer und der hat schon genug Probleme in der Unterhose richtig zu liegen. Achso, Warane ziehen es vor sich nicht zu bekleiden *lol*


Geschrieben

@ icy54
Wenn Du ein Suppositorium trägst, erübrigt sich die Überlegung, wie wo und in welche Richtung Du Deinen Zebedäus legen sollst. :-p


Geschrieben

Tja, manchmal unterlaufen halt auch den gescheitesten Wesen Fehler, wenn sie immer krampfhaft bemüht sind, sich mit
reichlich Fremdwörtern zu äußern:
Ein Suppositorium ist die medizinische Darreichungsform eines Medikamentes: ein Zäpfchen!
Ein Suspensorium dagegen ist eine Tragvorrichtung für den Hodensack und war wohl hier eher gemeint.
Aber warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht.
Vor allem kann man sich so, besser von der "Masse" anheben!


Geschrieben

Dem Steppenwolf sei Dank, denn natürlich hat er völlig recht. Vermutlich kennt er auch die nette Geschichte, in der einer Arzthelferin Tabletten überreicht werden mit der Maßgabe: "Geben Sie die dem Patienten per os". Wenig später kommt die Helferin zurück und hat die Tablette noch und fragt: "In welchen Knochen soll ich dem Patienten die Tablette geben?"
(Zur Erläuterung für Nichtmediziner: os, oris = Mund, os, ossis= Knochen)

Sofern der Steppenwolf nicht gerade von Pablo geküsst worden ist und den Leberfleck unter Hermines linker Brust entdeckte (siehe Hesses "Steppenwolf" ),.wird er mir den der Eile geschuldeten bösen Schreibfehler nachsehen...:-)


Geschrieben

Na klar, doch! Auch wenn es sich eher um einen semantischen Fehler handelt (kain Schraibfäler).
Aber Perfektionisten animieren halt zum buddeln


Geschrieben

Na ob man da wirklich neidisch drauf sein kann? ^^
Denke mal eher sowas würde uns Menschen total stören ^^


Geschrieben

Ich stell´s mir grade bildlich vor.
Stellung 69 und der rechte Eumel kitzelt das linke Ohr


Geschrieben

Das Thema
ist mal so richtig ignorant


Geschrieben

Huch......was ist denn ein "ignorantes" Thema? Da es sich beim "ignorieren" um ein Handlungsmuster dreht, können dies nur Lebewesen tun, meist Menschen, aber auch Tiere. Ein ignoranter Kerl, ein ignorantes Frauenzimmer, das sind Menschen, die meist aus Dummheit etwas nicht beachten oder nicht einbeziehen in ihre Überlegungen.
Ignorieren wir also diesmal schlicht und einfach das "ignorante Thema" :-p
Ein doppeltes Hirn würde manchem wohl bekömmlich sein, der sich nach einem doppelten Penis sehnt :-D


Geschrieben

Nee @Silberblick, auch Minotaurus Tipsefehler hatte ich verstanden.
Hoffentlich drehst du nicht mal vor (ein)gebildeter Weisheit durch *knuddel*


Geschrieben

Das (ein) kannst Du auch wieder ausklammern, denn lieber ein Gebildeter als gar keiner.


Geschrieben

Nur 2 sind doch langweilig. Es gibt eine Spezies, die hat 3, siehe Anlage :-P


0bc7923b-20423309.jpg


Geschrieben

Ups, daraus kann man auch einen schwulen Trimaran basteln


Geschrieben

Danke @ icy54 und jetzt feilen wir noch etwas an Deiner Linguistik :P
(heimlich das "i" reineditiert)


Geschrieben

Langustik wäre ja auch relativ tierisch rübergekommen... ;-)


Geschrieben

Wenn ich keinen Spaß verstehen würde hätte Silberblick grad ziemlich lange Ohren von mir bekommen.
Woanders ziehen hätte nicht den Erfolg weil da nix ist *kicher*

Feilen an der Languistak...ich feile leiber woanders :-)


Geschrieben

TipTipTap Leiber = lieber...sorry


Geschrieben

Obwohl ... Leiber feilen lässt ja auch frivole Konnotationen offen ... ob nun mono oder in stereo.

Geschrieben


Wenn ich keinen Spaß verstehen würde hätte Silberblick grad ziemlich lange Ohren von mir bekommen.
Woanders ziehen hätte nicht den Erfolg weil da nix ist *kicher*




Ostern ist vorbei und ich bin der langen Ohren überdrüssig. An anderer Stelle würdest Du wohl gerne ziehen aber sei versichert, dass mir so schnell keiner an den Haaren zieht. Hast Du gedacht, ich habe eine Glatze? Von wegen da ist nix, hähä


Geschrieben

@Silberblick

An die Haare hatte ich grad nicht gedacht, es sei denn, da sind auch welche -


×
×
  • Neu erstellen...