Jump to content

TG-Angebote


Jackpot93

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich verstehe es nicht. Okay, ihr wollt Sex, fallt aus dem Raster und bietet deßwegen Taschengeld an. Aber glaubt ihr wirklich das ein Student für 20, 30, oder 70€ mit euch in die Kiste steigt? Wenn ihr schon TG-Angebote macht (was übrigengs den Tatbestand der Beleidigung erfüllt), dann macht auch vernünftige Angebote. Denn unter 100€ empfinde ich schon als zweite fette Beleidigung. Ja, ich weiß es gibt auch andere, die 200, 300, oder 1000€ bieten. Man muss ja nicht drauf eingehen, aber das ist wenigstens halbwegs Respektvoll.

 

Ich will hier nicht darüber sprechen, ob irgendwer dazu bereit ist, solche Angebote anzunehmen, oder die es tun, zu verurteilen. Aber Unabhängig, ob die angeschriebenen Objekte Interesse an Prostitution haben, oder nicht... Einige Angebote hier sind nicht nur lächerlich und belästigend, sondern auch beleidigend. Darüber sollten vielleicht mal ein paar hier und auf ähnlichen Seiten nachdenken.

Geschrieben

Ich habe zwar keine Erfahrungen mit TG, aber auch hier gilt, der Markt bestimmt den Preis. Und wenn in der Regel von einem kleinen TG geschrieben wird, warum ist es dann verwerflich nur auch kleines TG zu bieten??? Oder welcher Zahlenbereich umfasst kleines TG?

Geschrieben

Es geht darum, dass hier User angeschrieben werden, ohne finanziellen Interesse und dann auch noch mit Angeboten wie diesen. Wenn jemand mit finanziellen Interesse sucht, oder selber "Daddys" anschreibt, ist das etwas anderes. Wenn allerdings nirgendwo signalisiert wird, das Interesse vorhanden ist und trotzdem mit einem solchen Betrag angeschrieben wird, finde ich es schon beleidigend.

Geschrieben

Vielleicht solltest du erstmal von deinem hohem Ross runterkommen. Verzweifelte Männer mit zu wenig Sex bieten dir Geld als motivator an, nicht um dich zu beleidigen.

Im Rahmen der sexuellen Freiheit ist Sex gegen Geld völlig normal, und keine Prostitution.

Geschrieben
Prostitution ist Steuer pflichtig!! Was bitte is daran Respektvoll einer person geld (egal op 1€ oder ...€)anzubieten! Is das hier ein STRICH? Für "professionelle" gibt es ja hier denn hinweiss & auch x andere seiten!
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Jackpot93:

Es geht darum, dass hier User angeschrieben werden, ohne finanziellen Interesse und dann auch noch mit Angeboten wie diesen. Wenn jemand mit finanziellen Interesse sucht, oder selber "Daddys" anschreibt, ist das etwas anderes. Wenn allerdings nirgendwo signalisiert wird, das Interesse vorhanden ist und trotzdem mit einem solchen Betrag angeschrieben wird, finde ich es schon beleidigend.

Sorry, das habe ich dann anders verstanden. da wüßt ich auch nicht, was ich vonhalten würde. Zum Glück für mich, werde ich sicher nie vor dem Problem stehen.

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Xela90:

Vielleicht solltest du erstmal von deinem hohem Ross runterkommen. Verzweifelte Männer mit zu wenig Sex bieten dir Geld als motivator an, nicht um dich zu beleidigen.

Im Rahmen der sexuellen Freiheit ist Sex gegen Geld völlig normal, und keine Prostitution. 

Sex gegen Geld ist per definition Prostitution. Wird dies regelmäßig vollzogen ist dies sogar als Gewerbe anzumelden. Prostituierte sind übriegens sogar Anmeldepflichtig (vor der erstmaligen Ausübung/TG fällt daraunter). Ich möchte hier weder Prostituierte, noch Freier in irgendeiner Weiße verurteilen. Das ist jeden selber überlassen.

Es geht mir hier nur um die Art, wie man teilweiße mit solchen Angeboten belästigt wird.

  • Moderator
Geschrieben

Gemach, gemach Herrschaften :coffee_morning:

@Jackpot93
wenn du dich auf einer Plattform wie dieser bewegst, dann musst du wohl oder übel auch damit rechnen auf diese Weise angeschrieben zu werden. Auch wenn DU es als Beleidigung siehst, es muss durchaus nicht auch als solche gemeint sein. Respekt ist auch immer so ein "gegenseitiges" Ding, man sollte keinen erwarten wenn man selbst keinen aufbringt.

Geschrieben
mal überlegt ob einer vielleicht gar keine 100€ hat um sie dir an zu bieten?? nicht jeder hat einen gut bezahlten Job oder kann frei über das Geld verfügen. Ich finde diese Diskussion über Prostitution schon etwas überzogen, es ist schon traurig genug wenn einer meint er muss Geld bieten damit er aktiv oder passiv Sex haben kann.
Geschrieben
Finde tg Angebote ist Prostitution Punkt würde nie darauf eingehen und auch kein Angebot machen sollte echt Sympathie dabei sein und die Chemie stimmen
Geschrieben
Sorry,aber bei aller Liebe. Stell Dich hinten beim Straßenstrich an. Du bist Student mit ein bisschen Intelligenz?Man,wenn man Deine Zeilen liest,kommt mehr Blödsinn als was man von einem erfahrenen Gigolo( bist Du eh nicht) erwartet.
Geschrieben
Ich würde nie Sex für TG machen , oder jemanden so etwas anbieten. Sex hat etwas mit simpati und vertrauen zu tun. Wer aber meint er könnte meinen Körper zum Sex gegen TG benutzen bekommt eine klare Absage.
Geschrieben
also hier in münchen verlangen sogenante taschengeldboys von ca50 eu bis ca 150 eu pro std. meist incl analverkehr. wer kein geld braucht, kann ja freundlich auf die angebote der herren atworten und ablehnen.
Geschrieben

Ich lehne auch Sex gegen Geld ab. Nichtsdestotrotz kann doch damit aber auch eine Art "Aufwandsentschädigung" gemeint sein, oder? Will sagen, wenn jemand 100 km fährt kostet das ja etwas und wenn er nicht viel Geld hat?

Geschrieben
Denke es hat seinen reiz sex gegen geld zu machen. Ich würd warscheinlich nicht nein sagen wenn mir jemand fürs blasen geld anbieten würde.
Geschrieben
Ich habe auch schon Geld dafür bekommen, 100€ . Ich habe es als Kompliment gesehen, den vielle nutten , bekommen deutlich weniger .
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Hansasprotte:

Sorry,aber bei aller Liebe. Stell Dich hinten beim Straßenstrich an. Du bist Student mit ein bisschen Intelligenz?Man,wenn man Deine Zeilen liest,kommt mehr Blödsinn als was man von einem erfahrenen Gigolo( bist Du eh nicht) erwartet.

Wann habe ich denn behauptet auf solche Angebote einzugehen? Ich habe geschrieben das es jeden selbst überlassen ist, es für Geld zu tun, oder nicht.

Da ich weder ein Erfahrener Gigolo, noch ein Straßenstricher bin, sondern eigentlich nur genervt von den Angeboten hier bin, habe ich diese Post veröffentlicht. (Sowohl von den Anfragen, wie den lächerlichen Preisen).

Ich empfinde solche Anfragen: Blowjob für 30€ als beleidigend. Nicht nur die Unterstellung man würde es für Geld tun, sondern auch ein herabsetzen des anderen auf einen bestimmten Geldbetrag.

 

Aus den Reaktionen hier entnehme ich, dass viele hier selber solche Angebote verschicken... Sonst kann ich das aufbrausen der Gefühle hier nicht ganz verstehen.

Geschrieben
Ich finde ein Taschengeld sind 5, 10 oder 20€, alles was mehr ist, ist doch kein Taschengeld mehr!
  • Moderator
Geschrieben
vor 51 Minuten, schrieb Jackpot93:

Da ich .../... eigentlich nur genervt von den Angeboten hier bin, habe ich diese Post veröffentlicht. (Sowohl von den Anfragen, wie den lächerlichen Preisen).

Wenn dich das sooo nervt, dann tust du dir selbst aber keinen Gefallen damit das hier so zu thematisieren :coffee_morning:
(btw. der eine oder andere würde sich geschmeichelt fühlen überhaupt so ein Angebot zu bekommen) ^^
Aber mal "Butter bei die Fische" ^^
Was ist z.B. gegen eine "Aufwandsentschädigung" für die Anreise zu sagen ??
Ist ein "Taschengeld" denn in jedem Fall eine Entlohnung für Sexdienstleistungen ?
oder vielleicht auch mal nur ein Ausdruck der Wertschätzung ?

AHA :flushed: Es kommt scheinbar auch auf die individuelle Sichtweise an.

Von "aufbrausen" habe ich übrigens hier (ausser in deinen Beiträgen) noch nichts bemerken können :confused:
Im großen und ganzen war's bisher recht sachlich :$
 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 47 Minuten, schrieb HaJo:

Von "aufbrausen" habe ich übrigens hier (ausser in deinen Beiträgen) noch nichts bemerken können :confused:

Ist zwar nicht mein Beitrag, aber zumindest einen Beitrag fand ich schon grenzwertig.

 

Und grundsätzlich ist es sicher auch eine Frage, wie die "Angebote" übermittelt wurden. Wenn es plumb angetragen wurde, kann ich die Empörung nachvollziehen.

 

bearbeitet von nick2017333
  • Moderator
Geschrieben

@nick2017333
drum schrob ich ja auch "im grossen und ganzen" ^^
ich weiss wohl welchen "grenzwertigen" Beitrag du meinst :coffee_happy:
Ich denke aber auch wenn jemand mal so "plump" daher kommt, sollte man da getrost drüberstehen.
Die Menschen sind hier genauso unterschiedlich wie überall sonst auch 

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb HaJo:

@nick2017333
drum schrob ich ja auch "im grossen und ganzen" ^^
ich weiss wohl welchen "grenzwertigen" Beitrag du meinst :coffee_happy:
Ich denke aber auch wenn jemand mal so "plump" daher kommt, sollte man da getrost drüberstehen.
Die Menschen sind hier genauso unterschiedlich wie überall sonst auch 

Stimmt, aber davor zählst Du ihn direkt an. Das grenzt es dann wieder auf jackpot93 ein und das fand ich etwas unfair.

  • Moderator
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb nick2017333:

...aber davor zählst Du ihn direkt an....

sorry wenn du das so aufgefasst hast, es war nicht beabsichtigt irgend jemanden "anzuzählen"  :$

×
×
  • Neu erstellen...