Jump to content

Sex for Fun---heute schon gehabt ?


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Die modernen Lifestyle-Vorgaben erheben im Zusammenhang mit Sexualität Ansprüche,die Fitness,Schönheit ,Wissen und Kontrolle der eigenen Gefühle als unbedingt erforderlich suggerieren.Jeder kann gut im Bett sein,heißt die Parole,getreu dem Motto,dass auch jeder schlank,erfolgreich und wohl situiert sein kann,wenn nur genügend dafür getan wird.Man hat keine Probleme,sondern schafft sie mittels eines gut dotierten Jobs und eines teuren Fitnesstudios aus dem Wege.Man hat keine sexuellen oder Beziehungsprobleme ,mittels Willensanhäufung,dem Kauf von Sexspielzeug und dem eventuel-
len Austausch des Partners schafft man sie aus dem Wege.Immer auf dem Sprung,immer bereit,immer sexgelaunt,selbst-
verständlich ganz cool und entspannt.Und vorher,währenddessen und danach immer klasse in Form .Zum modernen
Körperkult gehört herausragender Sex----sauber---oft--und auf keinen Fall langweilig .Sex darf auch mit Liebe zu tun haben
solange die Angelegenheit nicht nervig wird.Ein großer Teil der neuen,Schicki-Magazine ( und Fernsehsendungen ) sind
für den modernen Mann In Fit for Fun oder Mens Health ist die Reihenfolge so gewichtet : Körper, Sex, Spaß.Abenteuer und Glück.Politik kommt nicht vor,und auch der Arbeitsplatz ist nur Mittel zum Geldverdienen oder um sich mit den richtigen Tricks in Szene setzen zu können Die neue Spaß-muss- sein-Szenerie ist dermaßen weit weg vom realen Alltagsleben,fern und abgehoben." Men's Health,das Magazin für Männer schreibt : " Sie haben es,oder Sie haben es,
nicht.Also,nicht langweilig sein,sondern spannend,dann klappt's auch ohne Vorspiel."


Geschrieben

Ah - soso. Was kann man hier jetzt diskutieren? Das was Du hier fabrizierst, ist posten um "Geräusche zu machen". Nicht mehr, aber auch nicht weniger


  • Moderator
Geschrieben

Ich schliesse mich meinen Vorrednern an :P


Geschrieben

Ja, Ihr könntet zum Beispiel schreiben :
Körperkult und Machbarkeitswahn setzen Männer unter Leistungsdruck Sexualität wird als Lifestyle-Spaß vermarktet,den man selbst kontrolliert beherrschen soll "
Oder auch:
Die Strukturen des Zusammenlebens befinden sich im Umbruch: Ehe, Kinderwunsch und christliche Moralvorstellungen nehmen an Bedeutung ab .Das Leitbild der bürgerlichen Familie mit geschlechtsspezifischer Arbeitsteilung verliert an
Einfluss.
Sagen könntet ihr:
Aber wir sind doch nicht so


Geschrieben

_____________$$$$$
____________$$$$$$$
____________$$__$$$$
____________$$_$$$$$§§§§§§
____________$$$$$$$§§§§§§§§§
____________$$$$$$§§§§§§§§§§§
____$$$$$____$$$$___§§§§§§§§§
___$____$$$__$$$_________§§§§
__$$_______$$_$$___________§
__$$___$$$__$_$$
_$$$____$$$$$$$$
_$$$$$______$$$
$$$$$$$$____$
$$$$$$$_$$_$$
$$$$$$$___$_$$
$$$$$$$______$$
$$$$$$$______$$
$$$$$$$______$$
$$$$$$______$$
_$$$$______$$______§§___§§§
_$$$___$$$_$$$$§§§§§§§§§§§§§
§§§§§§§§$$$$$$$$$§§§___§§___§§
§§§§§§§§$$$$§___________§
_$$$$$$$$
$$$$$$$$
$$$$$$


Geschrieben

Ist Sex nun eine Pflichtübung oder ein Vergnügen? Der Tenor der Threadüberschrift will sich mir absolut nicht erschließen :-(


Geschrieben

Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Leitbild der bürgerlichen Familie in einem schwulen Forum des 21. Jahrhunderts zu erörtern, halte ich denn doch für reichlich weit hergeholt. Etwas anderes ist es, die Frage aufzuwerfen, ob Sex zum Leistungssport ausarten sollte, auch als vorgeblicher Persönlichskeitsbeweis.

Kulturhistorische Ahnungslosigkeit ist gewisslich kein vorwerfbarer Mangel. Aber dieses - nicht nur von @ fellatio wiederholte - Gegreine über den "modernen Körperkult" übersieht völlig, dass es in anderen Zeitaltern und anderen Kulturen ganz exzessive Körperkulte gab und gibt. Ein bißchen Platon-Lektüre oder Beschäftigung mit ethnologischen Forschungen könnte manche Bildungslücke diesbezüglich füllen.


Geschrieben

@ Minotaurus@ Du triffst den Kern---Darüber wäre zu diskutieren--Mir fehlt bei diesem Lebenstil das Animalische--
es ist ein Ausblick auf den Cyber-Sex der Zukunft--- oder die weiter Entwicklung des schon jetzt praktizierten virtuellen
ausgeübten Geschlechtsverkehres.











Geschrieben

Der "Cybersex" ist ebenso ein hirnloses, modisches Schlagwort wie die von jedem Dorfbürgermeister in jeder Festrede bedeutungsschwanger gebrauchten Wörter "Innovation" und "Globalisierung". Purer Nonsense ohne jeglichen Nährwert.
Und was die virtuell beschworene Erlebnisfähigkeit sexueller Vorgänge anbetrifft, so sind Ovids "Ars amandi", die Komödien des Terenz, Rabelais' "Gargantua und Pantagruel" oder die "Kurtisanengespräche" des Aretino keineswegs weniger aufreizend. Auch das Buch gehört zur virtuellen Welt.


Geschrieben

Hallo Minotaurus,
ich hätte da mal eine Frage:"Kann man auch eine Gummipuppe nehmen?"

In meiner Jugendzeit gab es noch nicht diesen Körperkult. Wir haben nach den Vorlesungen heiß diskutiert, von Platons Gastmahl bis zu Guy de Maupassants Bel amie. Mit wahrer Begeisterung und glühendem Enthusiamus.
An manchen Abenden gingen wir auch noch in die Nacht hinaus spazieren, zärtlich haben wir uns dabei angefasst und zaghaft geküsst. (ES war ja verboten)
Egal wie jemand aussah. Es bedurfte keines bodybuilding gesteilten Körpers.


Geschrieben

@ Sunrise
Da es in der Sexualität nichts gibt, was es nicht gibt, mag manchem auch eine Gummipuppe dienlich sein.
Der altrömische Ratschlag "Mens sana in corpore sano" (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) war durchaus auf die auch schon damals vorhandenen Schlaffis bezogen.


Geschrieben

@ Minotaurus @ Wir haben zwar schon prvate nachrichten gewechselt, nur ist einiges in deinem beitrag in der öffentlichkeit des forum gestellt ,auch in diesem wieder gerade zurücken (dabei ist mir aufgefallen,das dein ton in diesen pn wesentlich konzilanter ist,als in coram publico.)
In deinem profiltext beschreibst du breit deine bildung und im interview suchst du geistig rege,vorurteilsfreie,kultivierte Gesprächspartner.Wo ist der unterschied zwischen dir und dem dorfbürgermeister ? Du unterstellts ihm,puren nonsens zu sagen mit forderung nach innovation um seine dorfgemeinschaft wirtschaflich stärker zu machen.und angst vor der globalierung,die es verhindern könnte.Hirnloses gerede ohne nährwert ? Wo ist deine vorurteilsfreie gegenleistung ?Was unterscheidet dich vom "nonsens " des bürgermeisters,wenn du bedeutungsschwanger weltliteratur zitierst ? Virtueller sex und klassische ,die sinne aufreizende literatur sind zwei paar schuh-Auch deine auffassung,das leitbild der bürgerlichen familie hat ausgedient,kann ich nicht teilen,auch nicht, das man darüber i n einem sc hwulen forum nicht diskutieren kann .Warum nicht ? Sind wir nicht alle in einer mehr oder weniger bürgerlichen famiie aufgewachsen ?
Und deshalb kompetent ? Es ist auch nicht die feine englische art,dem gesprächspartner platon lektüre und ethnlogische studien zu empfehlen---Dir empfehle ich,dich mit second life zu beschäftigen,auch mit microsoft und seiner neuen hardware KINECKT,mit der X Dox 360 werden die körperbewegungen auf den bildschirm umgesetzt .Nun können wir bald die Sex-Spiele für die Microsoft Konsole erwarten.
Last,but not least---Dein Nic, Minotaurus--aus der griechischen Mythologie darf ich den als menschenfressendes ungeheuer---oder in der Ballade von Friedrich Dürrenmatt ,als Opfer undurchschaubarer Umstände und zum Sinnbild gegenwärtiger Orientierungslosigkeit sehen ?


Geschrieben

und wieder bestätigst du, fell...., dass es dir wohl nie um ein thema geht, sondern es dir scheints wichtiger ist vermeintliche"schwächen" bei anderen hier öffentlich zu machen. um was geht es dir hier?
wenn du doch schon den pn-austausch erwähnst, warum bleibst du nicht dabei
das ist wohl deine art, des "sex 4 fun" es scheint dich zu befriedigen andere regelrecht anzuspucken
schade ist das und du stellst dir mit obigen beitrag ein doch deutliches armutszeugnis aus


Geschrieben

Dann rolfina sei mir bitte die Frage gestattet, warum ihr immer noch auf ihn reagiert. Wir sollten ihn künftig mit seinen versuchten persönlichen (mich kann er eh nur meinen, wenn er mich persönlich kennt) Spitzen ignorieren. Lassen wir ihn einfach palavern und damit ins Leere laufen - seine permanenten OT-Beiträge haben diese Aufmerksamkeit gar nicht verdient.


Geschrieben

Wichtiger Hinweis:
Als ich vor einiger Zeit im "Kamasutra" den Abschnitt über die Fellatorenklasse las, kam mir der Gedanke, ich müsse mir im Netz einen entsprechenden Avatar zusammenbasteln. Denn alles, was brandneue Innovationen (ein angeberisches Nullsummenwort von erlesener Scheußlichkeit) im elektronischen Bereich sind, muss von mir unverzüglich ausprobiert werden. Also schuf ich einen Avatar, der ein sympathischer, hinreißend gut aussehender Gegenpol zu mir werden sollte. Doch mir ging es wie dem Faust mit dem Homunculus. Das Ergebnis meiner Bemühungen war wenig ansehnlich, und der geistige Zuschnitt meines Avatars beschränkt sich auf irgendwelche Tiraden in schwulen Foren.

Ich also bin der Schuldige, dass sich mein Avatar - natürlich mit dem neuesten Schnickschnack von Microsoft ausstaffiert - hier auf der Seite herumtreibt. Meinen Avatar hatte ich mit dem Namen "Atio" versehen und gab ihm dann auf Anregung eines Users noch die Vorsilbe "Fell". Daher bitte ich alle User, die sich bislang über meinen Avatar geärgert haben, herzlich um Verzeihung. Ich verspreche hiermit, dass mein nächster virtueller Mann ein Ausbund an Schönheit, Geist und - sexueller Verfügbarkeit sein wird. Für Namensvorschläge bin ich immer dankbar.
:-p

×
×
  • Neu erstellen...