Jump to content

Alle die heute wählen gehen...


HaJo_G-Team

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

...sollten sich ganz genau überlegen ob sie eine korrupte Partei unterstützen möchten, die mit der Atomindustrie geheime Mauschelverträge abschliesst, und deren Parteivorsitzende uns schamlos verscheissert.

Originalton Dr. Angela Merkel, diplomierte Physikerin und ehemalige Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, (Titel ihrer Diplomarbeit: Der Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit bei bimolekularen Elementarreaktionen in dichten Medien) zur Atomkatastrophe in Japan und dem "Moratorium",




...ich kann nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, sondern muss mich mal fragen wenn wir auch Kernkraftwerke haben was das denn für uns bedeutet...



BULLSHIT Als ob sie vorher nicht gewusst hätte welche Auswirkungen ein Störfall auch hier in unserem Land haben kann. Das ist so dreist, durchsichtig und verlogen dass ich garnicht so viel essen kann wie ich kotzen möchte.


Geschrieben

Merkel ist ebenso verlogen wie die plötzliche Kehrtwende von Stefan Mappus in Richtung Ökostrom. Gerade er, Aktionär des Stromriesen EnBW und schon immer Verfechter der Laufzeitverlängerung unserer Atommeiler - da kommt mir mehr als nur das Essen hoch.


Geschrieben

Genau ich finde auch, daß wir hierzu einmal ein klares Wort im Forum schreiben sollten!!! Wir sollten allen im Forum klar machen welche Partei man wählen muß und welche man nicht wählen soll damit alle es wissen!!! Zu dumm, daß wir hier in Bayern heute keine Wahl haben!!!


Geschrieben

Ich wähle nicht etabliert, weil die sind doch alle beeinflußt. Mal von einer abgesehen.


Geschrieben

Früher wurde oft gesagt,dass die SPD für den einfachen Arbeiter sei; die CDU für die Beamten und Reichen.
Heute trifft das nicht mehr zu.

Ich wähle dieses Jahr nicht;man weiß ja bald nicht mehr wem man guten Gewissens seine Stimme geben kann.

Wen ich bei den nächsten Wahlen auf keinen Fall wähle,sind solche Parteien,
die Wahlmottos haben, die mich an das Dritte Reich erinnern
Und auf keinen Fall wähle ich die Parteien,die streng konservativ Fundamentalistische Christen sind.

Früher imponierten mir vor allem die Grünen;
sind aber auch heute nicht mehr so ideal.


Geschrieben

Es gibt nichts schlimmeres, als mangelnde Wahlbeteiligung!
Wird man von der Regierung so offensichtlich verarscht, wie es gerade der Fall ist, dann würde ich aber alle aus meiner Umgebung mobilisieren, darauf kannst Du Gift nehmen! Im Zweifel wählst Du dann eben den Feind der jetzigen Partei, kann doch nicht so schwer sein, seine Kreuzchen zu machen, oder?


Geschrieben

Die einzig akzeptable Partei ist für mich die Nichtwählerpartei. Zwei Übel vergleicht man nicht miteinander und wiegt sie nicht gegeneinander auf. Ist Schwarz-Geld, oh sorry, Schwarz-Gelb wegen der einseitigen Orientierung an ökonomischen Erwägungen unwählbar, so hat Rot-Grün die Zustimmung zur Bombardierung serbischer Städte (die Eltern eines meiner ältesten Freunde wurden dabei getötet), den Eintritt in den Afghanistan-Feldzug und die Hartz-Gesetze auf dem Kerbholz. Leider vergisst der Wähler schnell und sieht Rot-Grün bereits wieder als fröhliche Alternative zu Merkel/Westerwelle an. Man kann den Teufel aber nicht mit Beelzebub austreiben. Für mich als ehemaliges SED-Mitglied ist nicht einmal die Linke mehr glaubwürdig, und das will was heißen. Daher zerreiße ich meine Wahlbenachrichtigung immer gleich. Mit mir nicht.


Geschrieben

Zumindest sind derzeit in Hessen keine Wahlen und ach ja ---&gt




(die Eltern eines meiner ältesten Freunde wurden dabei getötet)



Schicksal, geht mir ebenso am Allerwertesten vorbei, wie Dir die aktuelle Situation in Japan


Geschrieben

Naja, es ist schon ein Unterschied, ob ich eine Situation nur am Fernsehschirm erlebe und gleich Krokodilstränen vergieße, oder ob jemand involviert ist, den ich persönlich kenne und der meines Trostes bedarf. Verstehst du diesen Unterschied wirklich nicht? Dann tust du mir leid.

In Hessen sind Kommunalwahlen, und es wird über irgendeinen Verfassungszusatz entschieden. Schon vergessen. Die nächsten Landtagswahlen in Hessen sind im Herbst 2013. Ich werde den Termin wohl einfach vergessen, weil die Wahlbenachrichtigung gleich in die Altpapiertonne fliegt. Wenn ich dann noch lebe :-).


Geschrieben

EPILOG
Der "grüne Tsunami" hat die schwarze Regierung in Baden-Württemberg in die Opposition katapultiert - einziger Wermutstropfen: Die FDP entkam der Katastrophe nur knapp und konnte sich am Rande des Sturmes noch über die 5% Hürde schaukeln.
Der schönste Spruch des Tages aber kam von Sigmar Gabriel in Richtung Brüderle --&gt




Früher hatten die Minister Angst, beim Lügen erwischt zu werden, heute haben sie Angst, wenn man sie bei der Wahrheit ertappt.



Ich hoffe, ihn richtig zitiert zu haben, denn Brüderle wurde es ja scheinbar nicht :P
Welchen Umstand haben die Grünen diesen fulminanten Erfolg zu verdanken? Nun, sicherlich sitzt der Schrecken des Super-Gau in Japan noch einigen in den Knochen, da haben sich einige auf die "ehrliche" Atompolitik von Claudia Roth & Co. besonnen, denn seit über 30 Jahren gingen sie nie von ihrer Linie ab, ganz im Gegensatz zur schwarz-gelben Regierung, welche ja offensichtlich von der Atomlobby beinflusst ist und für den Machterhalt so einige unsteten Kapriolen schlug.
Nicht zu vergessen der "Mappus-GAU" Stuttgart 21, das hat man im Ländle noch lange nicht vergessen, Mappus ging stur mit Scheuklappen am Bürger vorbei. Weniger schön waren da die Krawalle am Stuttgarter Hauptbahnhof, aber das ist ein Ergebnis vom Wahlergebnis und der "vermappusten" Politik. Jetzt mit der grün-roten Regierung wird diese Frage erneut zur Abstimmung kommen, diesmal aber wird der Bürger selbst gefragt werden, so sich die SPD nicht gleich zu Anfang unbeliebt machen will.
In Mainz kam die SPD mit einem dicken blauen Auge davon, dort muss sich die SPD mit den Grünen schnell einig werden, den gelben wurde klar die rote Karte gezeigt. Die CDU hätte somit ohnehin keinen Koalitionspartner mehr an der Seite :P Was bleibt noch zu sagen? Auch wenn´s zynisch klingt, aber das Erdbeben in Japan hat Merkel & Co. ebenso den Kopf gekostet und den Bürgern klar gemacht, dass in Deutschland eine geradlinige Politik bevorzugt wird. Jetzt müssen sich die Grünen beweisen und das nicht nur bei ökologischen Fragen.


  • Moderator
Geschrieben

Alles in allem können wir mit dem Wahlausgang recht zufrieden sein, wenn man mal davon absieht dass die verlogene Union in RLP immer noch 35,2% Wähler hat (das sind 35.2% zuviel) und sogar noch zulegen konnte. Die Doofen sterben halt auch nie aus, obwohl ich es teilweise auch nachvollziehen kann. Immerhin hat unter dem Wirken unseres mediengeilen, schleimigen Faschingsprinzen Kurt Beck die SPD nicht gerade Sympatiepunkte gesammelt, und die Grünen sind vielen konservativen Altwählern halt immer noch ein wenig suspekt.

Umso erfreulicher ist gerade deshalb der Zugewinn der Grünen und der gnadenlose Absturz der FDP, ein Zeichen dass doch noch nicht Hopfen und Malz verloren ist.und es noch Wähler gibt die sich nicht verarschen lassen. Besondere Freude und Genugtuung empfinde ich natürlich über das Wahlergebnis in Baden-Württemberg, und speziell darüber dass dieser Drecksack Mappus abgeschossen wurde. Solche verlogenen Politiker braucht unser Land definitiv NICHT.

Deutschland wird grüner, das ist fantastisch, aber es ist auch wieder einmal ernüchternd mitzuerleben, dass erst solche Katastrophen wie die in Japan geschehen müssen bevor die Politik der regierenden Parteien in Frage gestellt wird. Es ist zumindest mal ein guter Anfang. Bleibt zu hoffen dass die Grünen jetzt ihre Chance ergreifen und etwas daraus machen, denn bis zur echten "Volkspartei" haben sie noch einen langen Weg vor sich. Wenn sie sich aber jetzt zusammenraffen und Gas geben sehe ich die Chance dass sich dieser Trend auf lange Sicht bundesweit fortsetzt. Es ist höchste Zeit dass der korrupten Lobbypolitik in unserem Land ein Riegel vorgeschoben wird.

Geschrieben

Der Langweiler Kretschmann wird die sehr heterogenen Gruppen, die diesmal Grün gewählt haben, natürlich nicht dauerhaft binden können. Nicht immer kommt ein Tsunami zu Hilfe. Was wird er mit Stuttgart21, was mit den Atom-Aktien der baden-württembergischen Regierung machen? Vergessen sollte man auch nicht, dass Kretschmann ursprünglich ein schwarz-grünes Bündnis favorisierte und von den Ereignissen überrollt worden ist.

Die Krawalle am Hauptbahnhof waren doch augenscheinlich das Beste am ganzen Wahlabend. Gegen eine verbohrte, mit der Wirtschaft verbandelte Politik hilft nur Gewalt. Sehr schön, dass die Polizei sich zurückziehen musste, sowas macht doch Spaß. Die Geschichte der bundesrepublikanischen Anti-Atom-Bewegung zeigt, dass mit gut organisierter (Gegen-)Gewalt einiges zu erreichen ist. Leider habe ich die Ereignisse damals nur von der anderen Seite des Eisernen Vorhangs mitgekriegt. Einen Einblick gibt aber das tendenziöse, trotzdem lesenswerte Buch "Das waren die Grünen" von Jutta Ditfurth. Dieses Buch rechnet auch mit dem Verrat der Grünen an ihrer ursprünglichen Konzeption als Protest-Partei ab. Die grünen Herrschaften sitzen heute genauso im feinen Zwirn in den Parlamenten wie nur irgendwer. Ihnen ist nicht zu trauen, und die vier Jahre, die Herr Kretschmann jetzt vor sich hat, werden das beweisen.


Geschrieben

@Hajo, Deutschland wird grüner - wohl wahr.
Ich bezweifle allerdings, dass die Grünen dem gewachsen sind, aber das wird ja die Zukunft zeigen. Mit der SPD zumindest haben sie ja zumindest einen erfahreneren Partner an der Seite.
Nachtrag:
Wer nicht gewählt hat, dem kann´s ja auch im Prinzip egal sein, wer gewählt wurde. Das blödsinnige Stammtischgeschwafel derer zumindest hat ohnehin kein Gewicht :P


Geschrieben

Jawohl ich freue mich auch wie verrückt!!! Endlich haben diese Politikprofis eins zwischen die Hörner bekommen, daß es sich aber gewaschen hat!!! Jetzt kommt Claudia Roth mit ihrer netten Frisur und nimmt das Steuerrad in die Hand!!! Und am meisten freue ich mich, daß diese liberalen Mistkerle mit ihrer Freiheit und der Selbstbestimmung eines jeden einzelnen endlich plattgewalzt wurden von der Bewegung!!! Jetzt sind es die Genossen, die das sagen haben und jetzt geht es vorwärts für alle gleich! Weg mit der Atomkraft, her mit den Kohlekraftwerken und den Windrädern auf einem jeden Platz wo es gibt! Und rauf mit dem Benzinpreis, damit ein jeder sich in die öffentlichen Verkehrsmittel gleichschalten kann, wo er lernt sich unterzuordnen und an die Ordnung zu halten! Das wir gewinnt in der Genossenschaft der Volksgemeinschaft! Weg mit den Freidenkern,. viel mehr in die Gleichschaltung mit den Genossen! Deutschland wacht auf!


Geschrieben

In Hessen waren Kommunalwahlen, mit sehr geringer Beteiligung... verdientermaßen. Keine Ahnung, wie sie ausgegangen sind. Ich habe immer noch mein altes SED-Parteibuch. Die SED kann ich nicht mehr wählen, also bleibe ich zuhause. Ist doch nicht so schwer zu verstehen. Und wer von den Herren "Demokraten" da gewählt wird, ist mir tatsächlich völlig egal. Meinetwegen können die alle sterben gehen.


Geschrieben

Rüdiger; Kohlekraftwerke? Wer will die denn noch haben?
@Colin, in einem Thread zu schreiben, wo´s um die aktuelle politische Situation geht und von der SED zu sprechen ist mit Verlaub schon daneben, zumal Du ja auch scheinbar gar keine Ahnung davon hast. Du brauchst Dich als bekennender Nichtwähler auch gar nicht angesprochen fühlen, kannst ohnehin hier nichts sinnvolles zum Thema beitragen. :P


Geschrieben

Och, so'n bisschen Krawall am Bahnhof, da würd ich schon mitmachen.


Geschrieben

Ja aber wenn jetzt sofort alle Atomkraftwerke stillgelegt und plattgemacht werden, dann müßen die Kohlekraftwerke doch wieder richtig angefeuert werden oder glaubst du der Strom kommt aus der Steckdose? Und die Kohle beziehen wir sehr günstig von unseren Freunden in China!!! Da gibt es unendlich viel Kohle und ganz billig weil die Menschen da so sparsam sind so zufrieden, daß sie sogar für so wenig Geld arbeiten, daß wir hier unsere Kohlegruben alle zumachen konnten auf daß wir jetzt alle Kohle viel billiger aus China bekommen mit den großen Schiffen quer über den Globus. Weil es da so viel Kohle gibt haben wir vor drei Jahren auch noch die letzten Anlagen mit denen man aus der Kohle Benzin machen kann an unsere chinesischen Freunde gegeben, die sind jetzt schon wieder aufgebaut in der Volksrepublik. So brauchen wir gar nicht das ganze Gas aus Algerien und das Öl aus Lybien, wie es diese Engländer und Franzosen alles von dort holen, denn wir bekommen unser Öl und unser Gas von unseren russischen Freunden und die Kohle aus der Volksrepublik!!! Also brauchen wir uns gar nicht zu beteiligen an dem Westen wie er in Lybien den Gaddafi kaputtmachen will! Wir wollen das gar nicht weil wir wollen ein gutes Verhältnis und haben unsere guten Freunde alle im Osten!
Und so in rund 20 Jahren, wenn es dann so weit sein wird, daß man auf die Kohle eionmal verzichten kann, dann haben wir überall Windräder stehen auf einem jeden freien Platz und alle Häuser haben diese Sonnensegel und es gibt riesige Flächen auf denen heute noch sinnloses Zeug angebaut wird oder bloß braches Gelände oder Parks, auf denen gibt es riesige herrliche Windparks und ganze riesige Flächen nur mit den Sonnensegeln!!! Und überall wird es Wasserkraftwerke geben und diese hohen Türme wo die Wärme genutzt wird und an jedem Strand ist ein Titanhubkraftwerk zu sehen! Dann haben wir die erneuerte Energie und wenn das große Erdbeben dann kommt hier bei uns dann gibt es gar kein Atomkraftwerk mehr, das einen jeden dann verstrahlen würde!!!
Und jawohl, ich finde auch, daß @Colin1963 gar nichts dazu schreiben darf weil er darf gar keine Meinung haben wenn er nicht wählt und das ist auch daneben so wie @Silberblick es sagt!


Geschrieben

Je nun, @Silberblick, der Bürger im Muschterländle hat den "Fehdehandschuh" aufgenommem, den ihm Mappus hingeworfen hat. Moppel hatte eben nicht damit gerechnet, dass er mit besagtem Handschuh geohrfeigt wird.


Geschrieben

Ob das an seinen Scheuklappen lag, womit er auch am mündigen Bürger vorbei ging?


Geschrieben

Geilheit macht eben blind und Machtgeilheit à la Mappständer erst recht :-D


Geschrieben

Seine größte Sorge war und ist es noch immer, dass seine EnBW-Aktien in den Keller rasseln. Politik war wohl nur eines seiner Hobbys :P


Geschrieben

Ja so macht das Forum Spaß wenn zwei sich im Dialog so gut verstehen und sich die Bälle zuspielen, so wollöen wir das hier!!! Hoffentlich kommt nicht wieder so einer mit der anderen Meinung, dann geht es wieder mit dem Diskutieren los was bei uns ja ein jeder gar nicht will! Und schon ist es dann wieder vorbei und es kommt der Ärger weil diskutiert werden soll und man muß fragen was er uns denn sagen will weil es wieder bestimmt nicht zum Thema ist und gar keinen Inhalt hat. Und dann müßen @Knuddelhajo und @Silberblick dann wieder scharf dazwischenfahren damit die aufhören ihre Meinung zu sagen die wir hier gar nicht hören wollen. Aber so ist es doch schön und gemühtlich wie es gerade oben so schön mit dem Ball funktioniert oder?


×
×
  • Neu erstellen...