Jump to content

ANKÜNDIGUNG: Sperrung Allgemeines-Forum


Camper

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo meine Lieben,

ich habe mich die letzten Stunden mal durch dieses Forum geklickt und mir insbes. auch die gelöschten Beiträge angesehen.
Die Anzahl der User mit inhärent beleidigendem oder zumindest abwertendem Tonfall ist hier derartig groß geworden, das wir (Topi und ich übereinstimmend) als einzige Möglichkeit sehen, das "Allgemeines"-Forum möglicherweise bis auf Weiteres zu schließen.
Die "Löschorgien", bei denen ich übrigens voll und ganz hinter Topi stehe, können keine dauerhafte Lösung sein.

Das wäre natürlich eine allerletzte Lösung, die sich weder die Stammuser, noch die Gelegenheitsschreiber wirklich wünschen können. Es ist ja auch nicht so, dass die betreffenden User nur Mist schreiben, in der Tat haben die aktiven Threads hier ja durchaus tiefgehende Substanz. Es scheint nur so als würde hier jeder Funke zum Flächenbrand eskalieren.

Daher fordere ich euch ALLE ultimativ auf, folgendes zu beachten:
- Sachlich bleiben
- Unstimmigkeiten per persönlicher Nachricht klären
- Beim Thema bleiben
- Meinungsverschiedenheiten im Thread behalten und keinesfalls Differenzen in andere Threads "reinemotionalisieren"

Und am Wichtigsten: SEID TOLERANT!!
Ich habe das schonmal gesagt; es kann ja wohl keineswegs angehen, dass hier Menschen heruntergemacht werden, weil sie auf rasierte oder unrasierte Beine stehen, Damenwäsche tragen, ihre Fetische und Wünsche im Kontakte-Forum posten, oder einen unkonventionellen Nickname haben.
Es ist für mich absolut unbegreiflich, wie sich hier unsere Community (damit meine ich die LGBT-Community als Ganzes) gegenseitig so in die Pfanne hauen will - insbesondere die Generation, die staatliche und gesellschaftliche Diskriminierung noch selbst erlebt hat, sollte doch hier mit gutem Beispiel voran gehen.

Un-glaub-lich!!1!

Also benehmt euch, zieht hier und jetzt einen Schlussstrich und zeigt mal dass es auch anders geht.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein erholsames und schönes Wochenende.


Minotaurus420
Geschrieben

Der Seitenbetreuer @Phil wäre gut beraten, wenn er sich zunächst einmal in seinem eigenen Beritt, nämlich der technischen Tadellosigkeit von gays.de, umschaut und endlich das tut, was er teilweise schon seit langen Monaten versprochen hat. Doch was tut er stattdessen? Nach Gutsherrenart wird eine Vollsperrung des Allgemeinen Forums angedroht. Er habe sich, lässt uns @Phil wissen, stundenlang durch dieses Forum geklickt und "insbesondere" die gelöschten (!) Beiträge sich angesehen. Anscheinend hat er genügend Zeit, sich um solchen Kram zu kümmern. Es würde sehr schön gewesen sein, wenn @Phil sich mit demselben Feuereifer auf die dringend notwendige Bereinigung der Programmierfehler gestürzt hätte. Hat er aber nicht und wird es, so steht zu befürchten, auch künftig unterlassen. Und ebenfalls sehr erfreulich wäre, wenn er sich entschließt, endlich einmal die Karteileichen abzuräumen, oder gar - sehr wichtig - auf Anliegen im Support-Forum auch angemessen rasch einzugehen.

Über "Löschorgien" zu schreiben, wie hier jetzt Webmaster @Phil und leider auch etliche User, ist völlig verfehlt. @Topi tut in aller Solidität das, wozu Administratoren berufen sind. Dass es wenige Zweifelsfälle geben kann, in denen die Löschung eines Beitrags eventuell als voreilig empfunden werden kann, ist bezogen auf die Gesamtmenge der Forumsbeiträge prozentual eine zu vernachlässigende Größe, da sie kaum ins Gewicht fällt. Hier wird zur Begründung einer Sperrung des Allgemeinforums ein Popanz aufgebaut.

Schlichtweg albern wird es, wenn @Phil die von ihm so bezeichneten "unkonventionellen Nicknamen" erwähnt, deretwegen angeblich "Menschen "heruntergemacht werden" . Statt Ross und Reiter zu nennen und klar zu sagen, dass die teilweise widerlich obszönen und vulgären Nicks diverser "Stuten", Hinterteilverehrer und Oraltechniker ein erwünschter Bestandteil der gays-de-Kultur sind, wird wieder einmal das Schlagwort von der Toleranz bemüht. Ein lebendiges Forum kann keine Friede-Freude-Eierkuchen-Veranstaltung sein, in der nur im Flüsterton einer Trauerfeier gesprochen werden darf. Um verbale Entgleisungen einzudämmen, die durchaus auch vorkommen, sind beurteilungsfähige Administratoren vorhanden. Dieser Part wird hier vorzugsweise von @Topi wahrgenommen, die trotz ihrer Arbeitsüberlastung insgesamt sehr souverän agiert und die deshalb an dieser Stelle ein ausdrückliches Lob verdient hat.

Das Allgemeinforum zu sperren heißt auch, dass eines der bislang immer ins Feld geführten Hauptargumente für gays.de hinfällig wird. Erst recht im Hinblick auf die neuerdings eingeführten, kostenintensiven Premium- und VIP-Accounts. Denn zu behaupten, nur gays.de biete als einziges Gayportal ein kostenloses Diskutierforum, das ist mit der Sperrung des Allgemeinforum dann einfach purer Nonsense.

Wenn @Phil sich schon über den sicherlich manchmal diskussionswürdigen Stil mancher Forumsbeiträge auslässt und deshalb mit Sperrung droht, dann sollte er aber andererseits selbst genügend Stil haben. Es ist einfach unmöglich, in der Art und Weise eines Lehrers von annodunnemals die durchgängig erwachsenen User von gays.de anzuherrschen: "Also benehmt euch". Diesen ungehörigen Kasernenhofton möchte ich mir zumindest für mich ganz energisch verbeten haben.
.

Geschrieben

Geschrieben am 03.06.2011 ANKÜNDIGUNG: Sperrung Allgemeines-Forum

zur sache: so ein thread ist eine provokation, da juckt es einem förmlich in den fingern. wer so unüberlegt
reagiert, hat sein vorgehen nicht gründlich genug zu ende durchdacht. gays.de sollte sich jetzt nicht so dumm
und dünnhäutig anstellen. eine schließung wäre auch das eingeständnis, als seitenbetreiber den alltäglichen anforderungen nicht gewachsen zu sein. eine sperrung des allgemeinen-forums wäre erst der anfang, weil
dann in den anderen foren auch gepöbelt werden würde und es weitere sperrungen geben müsste.

sicherlich ist es hier in der vergangenheit, häufig zu vielen unschönen beiträgen gekommen und es gab auch
ausufernde kommentare, aber wer sich in der öffentlichkeit bewegt, muss auch mit reaktionen rechnen und
dem sollte von vornherein klar sein, dass eine diskussion auch evt. hart geführt wird.

gays.de agiert völlig konfus und amateurhaft. die tatsächlichen gründe für diese ankündigung liegen sicher
auch woanders, weil man sich wegen des starken mitgliederrückgangs als liebe und nette schwule seite
möglichen neuen interessenten präsentieren möchte und keine löschorgien mehr aufzeigen will.


Geschrieben

Naja den Mitgliederschwund könnte man aufhalten, wenn man den Basisaccount aufwerten würde. Ich habe ja schlauerweise den 6 Monates Test genommen und bin jetzt wieder rausgefallen, und siehe da, das ansich schöne Speeddating ist nicht mehr sinvoll nutzbar. Man kann keine Einschränkungen mehr machen was man sehen will und was nicht und da ich keine lust habe mich da wieter durch zu klicken ist das wohl erledigt das thema.

Das heisst, erst wird man noch regelmäßig herkommen um die geknüpften kontakte aufrecht zu halten, dann wird man den paar verbliebenden nach ihrem account bei g.a.y.r.o.m.e.o fragen und dann wird man eben alle monat mal reinschauen.

Macht doch eure premium accounts flotter, schneller, mit besseren servern und baut da richtigen Mehrwert ein. Die basissache ist zu beschränkt, das macht auf dauer kein spass.


Minotaurus420
Geschrieben

Das sehe ich ein bißchen anders, @marcus36. Es ist Phil, der auf vielen Hochzeiten herumtanzt und in anderen Netzfirmen des Seitenbetreibers (fast durchweg Sexseiten !) diverse Pöstchen innehat. Das nimmt auch nicht Wunder, denn die Besitzer all dieser mehr oder minder erfolgreichen Firmen gehören zum Freundeskreis des Phil, teilweise bereits aus Schulzeiten. Dies hat Phil öffentlich schon betont. Über die mangelhafte IT-technische Professionalität des Webmasters Phil muss hier nicht weiter gesprochen werden.
Die Zusammenarbeit von gays.de mit der in Fachkreisen umstrittenen Inkassofirma libereco hat in dieser Diskussion über die angedrohte Sperrung des Allgemeinforums nichts zu suchen


Geschrieben

Hallo Phil

Was möchtest du damit sagen.`??? gut kleine Unzufriedenheit und Meinungsverschiedenheiten gab es immer aber sie wurden ja gleich durch Topi zur Vernunft gerufen.
Vielleicht solltest du auch mal über deine eigene Fehler nachdenken, die größte Unzufriedenheit ist doch erst aufgekommen nach der kostenpflichtigen Seite.
Viele haben Fragen gestellt an euch, wie viele habt ihr beantwortet ???
ich habe auch mich mal durch dieses Forum geklickt, und habe viele unzufriedene User gefunden Die mit dieser Seite nicht einverstanden sind !!!!
(ich habe mich die letzten Stunden mal durch dieses Forum geklickt und mir insbes. auch die gelöschten Beiträge angesehen.) Soll dieses etwa heißen ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz???
Oder gibt es hier wieder ein Vergleich mit Kassiererin und Flaschenautomat wo alle noch auf eine Antwort warten, beziehungsweise einen besseren Vergleich. Ist aber kein Problem diese Seite kann man ja auch schließen, wie die anderen Themen die lästig werden oder.??
Vielleicht solltet Ihr auch mal erklären warum es woanders billiger ist zum Beispiel,
Gayromeo. com ist ein Jahresbeitrag von 47,99 für die plus Mitgliedschaft, (kostenlos sind 80% die meisten Funktionen). Warum sind so viele Mitglieder da ???

So und nun zu Gays. de warum ein Jahresbeitrag von 150,00 für die VIP-Mitgliedschaft für dieselben Leistungen die woanders kostenlos sind, und nicht einmal richtig funktionieren?? Warum machen ihr noch Werbung bei Google für eine 100% kostenlose Seite ??? es sind aber nur noch 25% kostenlos.
Also meines Erachtens bin ich ja sachlich geblieben, und habe Fragen gestellt. Dieses ist aber auch Ansicht des Betrachters, und ich hoffe ich habe niemanden verletzt.

Geschrieben

Dann aber sollte sich Phil mal lieber mehr Gedanken ums Personal machen. Seit Monaten schon wird von verschiedenen Usern immer wieder gefordert, endlich mal zusätzliche Mods/Admins für die regelmäßige Betreuung des Forums zu akquirieren! Was geschieht in der Hinsicht? Genau, GAR NICHTS.
Bei aller Liebe, aber wenn eine Website täglich erreichbar ist, sich die Mitarbeiter aber am Wochenende lieber die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, dann ist es auch nicht verwunderlich, dass sich User (zu Recht!) im Stich gelassen fühlen.
Topi indes bleibt dann jeden Montag auf bergeweise Arbeit sitzen, welche sich übers WE angehäuft hat. Wenn dann die Androhung der Sperrung des allgemeinen Forums kommt, so ist das sicherlich auch dem geschuldet. Ich zumindest werde in der nächsten Zeit weder Fragen und Anliegen im Support-Forum mehr beantworten, noch OT-Beiträge melden. Einst war ich überzeugt von GAYS.DE, inzwischen aber schwindet sie immer mehr

Geschrieben

@Silberblick: ich komme hier mit der anwendung nicht klar, deshalb das zitat
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Phil,

Beitrag: Boot1407 - Geschrieben am 03.06.2011 21:23
(Ich habe mich die letzten Stunden mal durch dieses Forum geklickt und mir insbes. auch die gelöschten
Beiträge angesehen. Soll dieses etwa heißen ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz???)

wieso sind diese betreffenden beiträge nicht endgültig gelöscht? ich kann diesen groben rechtsverstoß nicht
gutheißen und fordere die entgültige löschung und speicherung von angeblich gelöschten beiträgen. ich glau -
be, dass hier ein datenschützer viele rechtsverstöße aufdecken würde.


Geschrieben

Eigentlich klingt das ja wohl eher nach einem Aprilscherz, aber diesen Termin hat @Phil um über zwei Monate verpasst. Diese rüde Drohung und schulmeisterliche Aufforderung ist wohl mehr als übertrieben. Jeder Mensch, mit nur ein wenig Verständnis für Streitkultur und gesundem Menschenverstand würde nie auf so eine abstruse Idee kommen, und das Forum schließen wollen.Oder steckt einfach mehr dahinter? Die Sorge, man müsste doch noch mindestens einen ADMIN/Mod einstellen und diesen auch bezahlen. Dann würde wohl von den erhofften Einnahmen noch weniger hängen bleiben. Tja, immer wenn es um den schnöden Mammon geht, wird rigoros gekürzt.

Geschrieben

das einzige, was gays.de von anderen foren im netz unterscheidet ist dieses allgemeine forum. und wie dumm ist da der gedanke, das einzige wirkliche freistellungsmerkmal zu beseitigen. klar das forum braucht betreuung.wäre ja auch eine idee, das forum von jemandem betreuen zu lassen, der das auch wirklich bewerkstelligen kann. jetzt, wo doch so viele einnahmen gesichert sind, ließe sich davon auch jemand finanzieren. doch es ist klar, da werden finanzielle interessen verfolgt. doch den usern den schwarzen peter zu schieben zu wollen ist einfach nur unverschämt.
vielleicht sollte Phil mal dazu übergehen in den usern menschen zu sehen und diese nicht wie bugs in einem system behandeln?!
es bleibt natürlich die dringende und wichtige aufforderung an alle schreiber im allgemeinen forum zu zeigen, dass sie mit so einem forum auch von sich aus gut umgehen können
doch grade in den letzten tagen hat sich deutlich gezeigt, dass die user ihren teil dazu tun. so dass diese merkwürdige drohung hier völlig fehl am platz ist
so bleibt für mich die frage an Phil, bekommst du überhaupt mit was hier in deinem portal geschieht? oder interessiert es dich nur noch hier eine reibungslos funktionierende kontaktbörse laufen zu lassen die dir ordentlich rendite abwirft. sollte letzteres der fall sein wirst du viele user verlieren, doch das ängstigt dich nicht, ich weiß.
es ist und bleibt sehr traurig, das geld wichtiger ist, als einzelne menschen


Geschrieben

@Phil, dazu muss ich noch folgendes loswerden --&gt




Ich habe das schonmal gesagt; es kann ja wohl keineswegs angehen, dass hier Menschen heruntergemacht werden, weil sie auf rasierte oder unrasierte Beine stehen, Damenwäsche tragen, ihre Fetische und Wünsche im Kontakte-Forum posten, oder einen unkonventionellen Nickname haben.




Wie kann es denn bitte angehen, dass von Euch derartige Threads in einem FÜR ALLE zugänglichen Forum überhaupt zugelassen werden? Das ist kein Fehlverhalten der User, denn in einem Forum, indem allgemein diskutiert werden sollte, dort aber Themen zum Tragen kommen, wo auf eine banale Art und Weise der schwule! Leser mit Themen wie Damenwäsche konfrontiert wird - also bitte! Das sollte selbst Dir als "Einsenundnullenzähler" einleuchten, denn dafür gibt´s ja hier schon unzählige Gruppen und das hat nichts mit Intoleranz zu tun. Auch hast Du Dich damit verhaspelt, dass man sich hier im allgemeinen Forum darüber aufregt, wenn User im Kontakte-Forum posten. Umgekehrt wird ein Schuh daraus
Intolerant sind da eher die TE, welche nur von ihrer eigenen Geilheit geleitet sich lieber über sexuelle Reize austauschen wollen.
Irgendwie scheinst Du da den Sinn des Forums dann doch nicht begriffen zu haben, denn hier (im allgemeinen Forum) ist keiner gezwungen, sich derartiges anzutun. Lässt es sich etwa über einen Fetisch oder der Rasur irgendwelcher Körperregionen kontrovers diskutieren? Muss ich Dir da noch die Grundlage einer Diskussion erklären?? Entsprechende Reaktionen sind deshalb nur eine logische Folge. Auch wird aus diesem Grund von uns immer wieder auf das sog. "Kontakt-Forum" oder eben die entsprechenden Gruppen hingewiesen, denn ihr habt das Forum ja schon seit Jahren nicht im Griff
Wäre das nämlich der Fall, so müsstest Du nicht eine ANKÜNDIGUNG: Sperrung Allgemeines-Forum posten :P
Eure Unfähigkeit also, ein schwules Forum entsprechend zu betreuen, auf die User abzuwälzen, ist nicht nur ein Armutszeugnis sondergleichen, sondern entbehrt eigentlich auch jeglicher Diskussion, denn ihr macht ja ohnehin das, was für ein Forum mangelhaft bis ungenügend ist.

Wenn sich bei mir Gäste beschweren, so denke ich im ersten Moment auch: 'Was ist das nur für ein Idiot.' Dann aber fange ich an, den Fehler bei mir zu suchen und der Ursache zur Reklamation auf den Grund zu gehen und die Fehlerquellen einzudämmen. Wer da nicht an den entsprechenden Stellen eingreift und Abhilfe schafft - ja dem ist keine rosige und profitable Zukunft gewiss; mein Betrieb indes floriert


Geschrieben

Zunächst einmal das Allgemeine:

Der Threadname ist bewusst so gewählt, damit das hier überhaupt aufmerksam gelesen wird. Natürlich ist die vorübergehende Sperrung des Forums die letzte Möglichkeit, aber von der sind wird halt nicht mehr allzu weit entfernt.
Das Problem ist, um das noch einmal klarzustellen, dass sich hier Gruppen von Usern gebildet haben, die tendenziell (!) gemeinschaftlich gegen Viele und Vieles hetzen, was insbes. von neuen Usern eingebracht wird und was nicht Mainstream ist. Als Folge dessen entstehen dann Anfeindungen und Beleidigungen, die unnötig sind. Dies wiederum zieht sich dann wie ein roter Faden durch die Threads. Es ist aber eben auch nicht so, dass die gleichen User nur Unsinn schreiben, sondern wie ich schon geschrieben hatte sich auch mit überaus guten Beiträgen an Diskussionen beteiligen. Es ist eher eine Art von Schwarmverhalten, das sich vermutlich einfach über die Zeit immer weiter multipliziert. Das kann ich nicht mit dem Löschen von einzelnen Beiträgen verhindern.
Weder verlange noch wünsche ich mir hier eine Friede-Freude-Eierkuchen-Veranstaltung, ich verlange hier jedoch ein Verhalten, das mindestens so zivilisiert ist dass es, übertragen auf eine reale Veranstaltung, nicht zu Massenschlägereien führte.

Nun zu speziellen Antworten eurerseits:
Es dürfte klar sein, wer @marcus36 ist. Sie hatte hier bereits Hausverbot.
Alles bzgl. Premium/VIP-Mitgliedschaften gehört ebenfalls grade nicht hierher.
@minotaurus: Ich finde deine Behauptungen grade für jemanden wie dich ganz schön heftig. Du bist offensichtlich ziemlich intelligent, da würde ich erwarten, dass du (insbesondere nachdem ich dir schonmal geschrieben habe dass du was meine Person und technische Details angeht einiges durcheinander geworfen hast) zunächst noch einmal recherchierst. Um diesbzgl. Mißverständnisse aus dem Weg zu räumen können wir auch per PN schreiben, wenn es dich so brennend interessiert, aber ich finds extrem uncool wenn Un- oder Halbwahrheiten über mich verbreitet werden.
@checker: Krasse Verschwörungstheorie. Da kann ich nichts zu sagen, da man per Definition Verschwörungstheorien nicht widerlegen kann. Kann nur sagen dass das so derartig weit hergeholt ist, dass ich glaube dass es keiner weiteren Rechtfertigung bedarf.
Zu den gelöschten Beiträgen: Wir dürfen sie innerhalb eines gesetzlich festgelegten Zeitrahmens nicht einmal löschen. Ist aber hier OT. Und @Boot1407: Nein, das ist kein Verstoß gegen ein Datenschutzgesetz, das wäre es (möglicherweise) nur wenn ich eine direkt Datenbankabfrage machen würde. Ist aber auch OT hier.
@Boot1407: Was hat unsere Preisstruktur und (überwiegend behobene) Fehler mit diesem Thema zu tun? Ist hier OT.
@Silberblick: Ich habe oben ja bereits beschrieben, dass das kein Problem mit einzelnen Beiträgen ist, sondern ein allgemeines Phänomen, dass sich (aus meiner Sicht) nicht mit dem einfachen Löschen von Beiträgen aus der Welt schaffen lässt. Was die teilweise schlechte Abdeckung mit Forenmods angeht, gebe ich dir recht. In der Tat ist es aber überaus schwierig dafür zuverlässiges Personal für Forenbetreuung zu finden, sei es nun ehrenamtlich oder bezahlt. Deine Verknüpfung zum Kontakte-Forum verstehe ich nicht wirklich. Was sind „TE“? Nehmen wir das Beispiel „rasierte Männerbeine“: Natürlich macht es wenig Sinn darüber zu texten, ob das nun schön ist oder nicht. Aber zu dem Themenkomplex an sich fallen mir spontan gleich mehrere Dinge ein, z.B. Auswirkungen auf der Job, welche merkwürdigen Fragen jemand diesbzgl. bekommen hat, wie er reagiert, ob es hygienische Parameter gibt, wie man die Rasur am besten anstellt. Das sind alles rein praktische Dinge über die man reden kann. Fast nichts kann man einfach so schwarz-weiss sehen.

Um jetzt aber nochmal zum Kern zurückzukommen: Ich bin kein Politiker, ich habe nicht den Anspruch für alles Allgemeinplätze und wage Formulierungen zu finden. Es macht keinen Sinn zu versuchen, ständig meine Aussagen zu verdrehen oder in ein anderes Licht zu rücken. Die Message meines Postings dürfte klar geworden sein. Ich wünsche mir hier auch weiterhin durchaus lebhafte Diskussionen, und niemand hat etwas gegen kontroverse oder extreme Standpunkte - im Gegenteil. Aber es kann nicht angehen dass eine Gruppe von Usern bewusst oder unbewusst gegen einzelne Leute oder Standpunkte regelrecht „hetzen“. Ich weiss dass jeder hier in der Lage ist, den richtigen Tonfall zu finden, um mehr bitte ich auch nicht.
Den Topic hätte ich anders nennen sollen. Tut mir leid.


Geschrieben

ich bin Phil für seine rasche und ausführliche stellungnahme mit der beantwortung der wichtigsten fragen
dankbar. natürlich ist nicht alles aus meiner sicht zufriedenstellend beantwortet, aber ich habe für mich eine
neue sicht durch seine aussagen gewonnen. ich könnte mir zukünftig durchaus ein zivilisierteres forum hier
vorstellen.


Geschrieben

Lieber Checker, deine Absichten in allen Ehren. Aber das Forum war "zivilisiert". Wie immer im menschlichen Leben muss man ein paar Angriffe , Abweichen vom Thema, zeitraubende Spielereien in Kauf nehmen. Dazu bedarf es nicht einmal eines Moderators. Und wenn er eingreifen will, kann er sehr maßvoll löschen.- Ich kenne natürlich nur die Threads der letzten beiden Monate. Da war wenig Schlimmes, und einiges Hervorragende hab ich auch erlebt. Nicht einmal dem Knuddelhajo, der mich immer wegbeißen wollte, trag ich etwas nach. Ich möchte mich gerne in seinem Filmforum zu Wort melden, habe aber Angst vor dem Knurren.


Geschrieben


Ich finde das diese Beiträge auch in dieses Thema gehören.
Dass die gestellten Fragen auch eine Ursache waren, die zu diesem Thema auch gehören.
z.B. Auch wieder eine Aussage von dir :
(Nein, das ist kein Verstoß gegen ein Datenschutzgesetz) ich muss dich wieder enttäuschen
es ist ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz genauso wie du ein Verstoß begangen hast gegen das eMailgesetz .

Das Einhalten datenschutzrechtliche Vorgaben im Internet ist nicht nur wegen der erheblichen Bußgelder von großer Bedeutung. § 43 Bundesdatenschutzgesetz etwa sieht Geldbußen bis zu 300.000 Euro vor. Vor allem die zahlreichen Datenskandale der vergangenen Jahre, der große Datenhunger von Unternehmen wie facebook oder Google sowie die mit dem Bereich des Tracking von Nutzerdaten zusammenhängenden Fragen haben dazu geführt, dass das Thema Datenschutz von Nutzern und Unternehmern zwischenzeitlich ernst genommen wird.
Impressumspflicht
Die Pflicht, den Anbieter einer Website im Impressum zu kennzeichnen, hat aufgrund zahlreicher Abmahnungen in der jüngsten Zeit zu Unsicherheiten im Netz geführt. Interessant dabei war, dass sogar Rechtsanwälte betroffen waren, die auf ihrer Kanzlei-Website wohl die ein oder andere Angabe im Impressum vergessen hatten und daraufhin von Kollegen abgemahnt wurden.
Voraussetzung für eine Kennzeichnungs- oder Impressumspflicht nach § 5 TMG ist zunächst ein "geschäftsmäßiges Betreiben" des Internetangebotes. Es muss sich also um ein Angebot handeln, das einer nachhaltigen und auf Dauer angelegten Tätigkeit dient. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist für eine Geschäftsmäßigkeit nicht erforderlich, auch nichtkommerzielle Angebote können dieser Kennzeichnungspflicht unterliegen.
Ein vollständiges Impressum auf einer Website sollte folgende Angaben enthalten:
Name und Anschrift
bei juristischen Personen der oder die jeweils Vertretungsberechtigter
Kontaktdaten
Register/Registernummer
Umsatzsteueridentifikationsnummer
Zusätzliche Regelungen für bestimmte Berufe
Rechtliche Einordnung des Providers

Rechtlich wird hier die Ebene der Diensteanbieter tangiert. Der Provider bietet dem Account-Inhaber den Zugang zum Internet und andere Teledienste an. Für den Provider gelten also die Vorschriften des Teledienstegesetzes (TDG) und des Teledienstedatenschutgesetzes (TDSSG).
Besonders die Pflichten im TDDSG werden von den Providern kaum beachtet. Damit verstoßen Sie gegen geltendes Recht. So regelt das TDDSG unter anderem:
Die Erhebung von Bestandsdaten und Nutzungsdaten (z.B. log-files) ist streng geregelt, deren Übermittlung mit Ausnahmen verboten.
Die Nutzungsdaten (log-files) müssen pseudonymisiert verwaltet werden und müssen innnerhalb einer Frist gelöscht werden
"Der Diensteanbieter hat dem Nutzer die Inanspruchnahme von Telediensten und ihre Bezahlung anonym oder unter Pseudonym zu ermöglichen, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Der Nutzer ist über diese Möglichkeiten zu informieren." (§4.1 TDDSG)
Das Teledienstedatenschutzgesetz verpflichtet den Provider in §3 Abs. 4 zu Datenvermeidung bzw. Datensparsamkeit. Es fordert, daß "keine oder so wenig personenbezogene Daten wie möglich" (§3.4 TDDSG gespeichert werden. Diese Daten müssen "frühestmöglich" ("§6 Abs. 2 TDDSG), "unmittelbar nach deren Nutzung gelöscht" (§4 Abs. 2 TDDSG ) werden.
Die Erstellung eines Nutzerprofil ist nach §4 Abs. 4 TDDSG nur dann zulässig, wenn es unter Verwendung eines Pseudonyms geschieht und dieses Pseudonym nicht mit den Daten über dessen Träger zusammengeführt werden kann. Selbst bei Erhebung der Nutzungsdaten zu Abrechnungszwecken erklärt es § 6 Abs. 5 TDDSG für nicht zulässig, daß sich mit deren Hilfe in Anspruch genommene Teledienste erkennen lassen. Jeder Nutzer muß §3 Abs. 4 TDDSG die Möglichkeit haben, seine beim Diensteanbieter anfallenden Nutzerdaten jederzeit einzusehen. Der Provider muß gemäß §4 TDDSG dem Nutzer außerdem die Möglichkeit zu Anonymisierung bzw. Verwendung eines Pseudonyms anbieten.

Geschrieben


Deine Verknüpfung zum Kontakte-Forum verstehe ich nicht wirklich. Was sind „TE“?




Das war im Bezug zu diesem Satz --&gt




Ich habe das schonmal gesagt; es kann ja wohl keineswegs angehen, dass hier Menschen heruntergemacht werden, weil sie auf rasierte oder unrasierte Beine stehen, Damenwäsche tragen, ihre Fetische und Wünsche im Kontakte-Forum posten...




TE = Tread- Ersteller
Und sollten Deine Server wieder lahmen, empfehle ich Dir das hier :P


Geschrieben

Hallo Boot,

Du bist aber immer noch Offtopic hier, tut mir leid.

Abgesehen davon triffst Du auch noch falsche Zusammenschlüsse, es ist hier die Rede von Forenbeiträgen, nicht von Nachrichten- oder Emailverkehr.

Grundsätzlich ist von den Streitereien hier die Rede, die sich in den letzten Monaten gerade im Allgemeinen Forenbereich entwickelt haben... und ich denke .. nein, ich bin mir sicher .. jeder weiß, wovon die Rede ist, außer Du Boot, denn Du warst an diesen Streitereien gar nicht beteiligt.

Phil hat - auch in meinem Namen ja dargelegt - dieses als letzte Möglichkeit dargelegt, um an die Streitkontrahenten zu appellieren, sich zu ändern. Und Ihr wißt, wie lange ich das schon versuche und verlange.

LG Topi


Minotaurus420
Geschrieben

Pardon, @Topi und @Phil,
die datenrechtlichen Darlegungen von Boot sind keineswegs Offtopic, zumal Phil nach eigener Aussage sämtliche gelöschten Beiträge im Forum nacheinander gelesen hat und teilweise mit deren gelöschtem Inhalt die Sperrungsandrohung begründet hat. Diese Vorgehensweise mit gelöschten Beiträgen ist datenrechtlich durchaus fragwürdig. Auch ein Webmaster kann nicht einfach schalten und walten, wie er will.

Wenn ich so die vergangenen zwei Jahre hier im Forum Revue passieren lasse, dann hat es auch schon früher erhebliche Zerfereien gegeben. Weshalb nun plötzlich so ein Aufhebens von "Streitereien" gemacht wird, das ist wohl im unerforschlichen Ratschluss der gays.de-Gottheiten zu suchen. An diese sei noch einmal dringlich appellliert, zunächst für ein fehlerfreies Funktionieren dieser Seite zu sorgen, anstatt den Knüppel der Forumsschließung zu schwingen.

Warum beispielsweise offenkundige Trolle, an deren dummdreistem Gelaber sich mancher Streit entzündet hat (Paradebeispiel Rüdiger) , ewige Zeiten im Forum ganz ungeniert posten dürfen ohne gesperrt zu werden, das soll mir mal einer erklären. Es ist nicht die Schuld der User, wenn die Betreiber von gays.de aus leicht durchschaubarem rechnerischem Kalkül heraus nicht für angemessene Moderatoren- und Administratorenbetreuung sorgen. Es ist ein Unding, ein öffentliches Forum und auch die Website insgesamt grundsätzlich übers Wochenende verwaisen zu lassen. Eine seriöse Webseitenbetreuung sieht anders aus.

Ob Phil, der sonst äußerst selten im Allgemeinforum aufkreuzt, mit seiner Husch-Husch-Sichtung gelöschter Beiträge sich tatsächlich ein umfassendes Bild verschaffen kann, wage ich, und mit mir eine ganze Reihe Stammuser, sehr zu bezweifeln. Schon die Drohung mit einer Sperrung ist eine erpresserische Zumutung und allenfalls erklärbar durch das jugendliche Alter des Webmasters, dem ersichtlich - schon im Umgangston seiner Sperrungsankündigung - noch einiges an Kinderstube fehlt.

Geschrieben


Hallo Topi

Ich finde keine falschen Zusammenschlüsse ,es sind genau die richtigen.
Ihr Versuch dieses Thema jetzt nur noch herunterzuspielen, aber trotzdem bleiben die Rechtsverstöße bestehen, E-Mailgesetzt, Datenschutzgesetz und Gewohnheitsrecht
von den anderen Verstöße erstmal zuschweigen.
Und aus welchem Grund sollte ich mich nicht zu Wort melden ,wenn dieses Thema jeden etwas angeht ??

(Grundsätzlich ist von den Streitereien hier die Rede, die sich in den letzten Monaten gerade im Allgemeinen Forenbereich entwickelt haben.) das habe ich auch so verstanden, und kann dazu nur sagen, man sollte erstmal auf die Fragen antworten die gestellt werden an euch im Forum.
Somit hätten sich keine Streitgespräche entwickelt.!! Also sollte man den Fehler erst mal bei euch suchen. Aber dieses habe ich schon mal geschrieben.
Vielleicht solltet Ihr mal in diesem Beitrag Vorschläge, Lob und Kritik Was haltet ihr von der Mitgliedschaft, lesen.
In diesen Beitrag hatte man Fragen gestellt , mehrere Tage hat sich von euch keiner zu Wort gemeldet. Ihr habt versucht dieses Thema Tod zu schweigen.
Bis zur einer Eskalation und dann kam die erste Reaktion von euch ,(komisch, woher wusste ich, dass es hier irgendwann zu Streit kommt. Bleibt doch bitte alle sachlich und konstruktiv.)Aber auf die konkreten Fragen ist keiner drauf eingegangen.
Sogar @Phil hat sich bis jetzt zu diesem Thema dreimal gemeldet aber nicht um Fragen zu beantworten , ich sag es mal so mit meinen eigenen Worten ,um alles so schön zu reden oder um uns mitzuteilen dass wenn einer die Wahrheit sagt wird dieses Thema geschlossen. Vielleicht sollten wir für jedes Thema eine neue Kategorie eröffnen somit werden wenigstens die Fragen gelesen.

Für mich ist dieses Thema jetzt erstmal abgehakt
mit der Ankündigung Sperrung Allgemeines-Forum
selbstverständlich lese ich die Fragen wenn sie mal beantwortet werden??

Geschrieben

@Mino
Du bringst es erneut auf den Punkt! Die mangelhafte Betreuung des Forums habe ich ja schon zur Sprache gebracht und das inzwischen schon seit über einem Jahr! Auch möchte ich hier noch einmal Deine angesprochene "Dünnhäutigkeit" von Topi und Phil zur Sprache bringen, denn sie scheinen ja entgegen der User doch ziemlich empfindlich zu sein. Wie aber bei aller Objektivität kann das sein?
Ok, Phil hat mich mal in Bezug zu liberEco angeschrieben, Topi sendete mir auch schon mal eine PN, mich im Forum entsprechend respektvoll zu verhalten und beiden gelobte ich Besserung
Das ist ja schön und gut, nur die User untereinander müssen doch klar kommen, oder nicht? Jeder hat die Möglichkeit, beleidigende oder diffamierende Beiträge zu melden und diese können dann entsprechend gelöscht werden.
Hält sich einer nicht an die Regeln, sollte er (wie auch schon vermehrt geschehen) vom Forum ausgeschlossen werden oder der Account gesperrt werden. Wozu also das überzogene Aufhebens mit der schulmeisterischen Ankündigung, das allgemeine Forun zu schließen?
Das ist meines Erachtens immer noch der mangelhaften Betreung geschuldet und sollte keinesfalls den Mitgliedern in Verantwortung gestellt werden! Wo sind wir denn? Wenn Topi damit überfordert ist...
Das kann ich gut nachempfinden, nicht aber den erstellten Thread von Phil, denn damit stellt er sich selbst ein Armutszeugnis aus, nämlich seiner verfehlter und ungenügender Aufsicht des Forums.

Geschrieben

Das gesamte Problem ist, meiner Ansicht nach, der Tatsache geschuldet, dass man hier generell einen maximalen Gewinn aus einem minimalen Einsatz erzielen will. Doch jeder, der auch nur ein wenig in der Schule aufgepasst hat, weiß, dass diese Zielsetzung so niemals realisiert werden kann: Entweder ich leiste einen bestimmten Einsatz, und erziele daraus meinen maximalen Gewinn oder ich setze mir einen maximalen Gewinn fest und versuche diesen mit dem geringsten Einsatz zu erreichen.

Und dabei ziele ich nicht nur auf die finanzielle Seite ab. Dies gilt auch z. B. für die Betreuung des Forums im übertragenen Sinne. Hier wird doch deutlich, dass möglichst nur eine (bzw. möglichst wenige) Person(en) ( =minimaler Einsatz) für das komplette Forum und alle sonstigen, administrativen Aufgaben ( =maximaler Gewinn) die Verantwortung tragen soll. Dass sowas zum scheitern verurteilt ist, liegt in der o. g. Tatsache begründet.

Vielleicht müsste @Phil, ehe er solche schulmeisterlichen Tiraden schwingt (anstatt lieber mal dort Rede und Antwort zu stehen, wo es gefragt ist), die Grundlagen des Marketing in all seinen Facetten nochmals gründlich lernen, um erfolgreich diese Seite zu betreiben - sowohl als Geschäftsmann wie auch als Webmaster. Letzterer u. a. im Sinne eines Betreibers vom Allgemeinen Forum unter obigen Gesichtspunkten. Denn gerade diese Foren auf Gays.de zeichnen Eure Seite aus und unterscheidet Euch noch von anderen, schwulen Datingportalen und erhält auch noch das eine oder andere Mitglied.

Von den IT-Schwächen will ich mal ganz schweigen, diese sind ja bereits hinlänglich kritisiert worden in anderen Threads, denn solche technischen Pannen bzw. Bugs tragen auch nicht gerade dazu bei, eine Seite interessant zu machen.

Geschrieben

Die Streitereien hier gehen so auf den Nerv. @Phil hat doch gar keine andere Wahl als eine vorübergehende Sperrung des allgemeinen Forums anzudrohen. @Phils Meinung wird auch von Topi gestützt und sorry, denen traue ich einfach ein relativ unvoreingenommenes Bild der Sache zu. Alle anderen sind ja auf die eine oder andere Art bei den Streitereien involviert und sei es nur über Freundschaft oder Sympathie.


Geschrieben

ich werde einfach das gefühl nicht los, dass die sperrung des allgemeinen forums bzw die schließung einfach nur der weitere schritt in eine ungute entwicklung von gays.de ist. verständlich, denn jeder einigermaßen klar denkende mensch sieht, dass ein solches forum entsprechende betreuung braucht, die kann nicht gewährleistet werden und so wird schon mal angekündigt, was ganz unabhängig vom verhalten der user so oder so kommen wird
ich lasse mich allerdings gerne eines besseren belehren


×
×
  • Neu erstellen...