Jump to content

Emotionen-Gefühle zeigen


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

So viel Gefühl war nie.Als Christian von Boetticher als gestandener Politiker die Affäre mit einem Teenager gestand und zurücktrat,ließ er Tränen kullern:" schlichtweg Liebe " sei das gewesen.Der Wandel ist unübersehbar:Ein Konrad Adenauer ,der um ein 16 Jahre altes Mädchen weinte,schien uns heute unvorstellbar.Tarzan,der beleidigt aufstampfte,nur weil ihm eine Liane gerissen ist ? Klingt nicht sehr wahrscheinlich.Und ein Mafiaboß,der zum Therapeuten geht ? Den gibt es auch erst seit den " Sopranos ".Der Pate war noch aus völlig anderen Draht gestrickt.Dabei springt der Befund,nur mit dem Mann sei etwas nicht in Ordnung,er sei zu gefühlsduselig,zu kurz.Der Imperativ ist breiter,allgemeiner.Dass man Gefühle haben soll und sie vorzeigt,gilt heutzutage als ausgemacht. Wer Gefühle "verdrängt" oder " in sich hineinfrißt",muß zur Therapie. Die Emotion ist zur Währung geworden,besonders die " authentische ",und das nicht nur im Zrkus der Aufmerksamkeitsökonomie.Wir sprechen ständig davon,dass wir uns einander mehr öffnen müssten und reden selbst mit Zufallsbekanntschaften über die Schmerzen in unserem Herzen.Das war nicht immer so,Gefühle im modernen Sinne sind wie die romantische Liebe eher ein Krümmel auf dem Zeitstrahl der Menschheitsgeschichte.Die Gefühle verdanken ihren Aufstieg vor allem der bürgerlichen Selbsterfindung Wir alle tragen schwer am Erbe der Romantik.Wer sich als Bildungsbürger heute von der Masse abheben will,tut das eben nicht mehr mit Hilfe von Markenklamotten,Klunkern oder dicken Autos.Der Angeber von heute benötigt immaterielle Werte.kreative Arbeit und eben ein Gefühlsleben von erlesenem Tiefgang Das soll kein Plädoyer sein gegen das Gefühl an sich,und schon garnicht gegen jedes.Der deutsche Hang zum Existenziellen bringt mit sich,vor allem das betrübliche für tief zu halten.Aber ist es wirklich so klug,so überlegen? Vielleicht sollten wir aufhören,den Beweis innerer Wesensfülle damit anzutreten,aus jeder Zurückweisung eine Lebenskrise zu entfalten. Ist mir gerade so gegangen--alles war grau in grau--verzweilelt--dann kam ein Fax,das ich wörtlich nachstehend bringe:
Blickwechsel (Liebeserklärung )
Lange schaue ich dich an und frage mich,
was ich eigentlich an dir finde:
nicht mehr jung,nicht mehr schlank,
Falten im Gesicht,nicht nur vom Lachen.
Du erwiderst meinen Blick,ein Lächeln
in den Augen
es trifft genau mein Herz.
Das ist die Antwort auf meine Frage.


  • 2 Monate später...
Geschrieben

Beim zappen im forum bei tom-mz im profil gefunden
Liebe ist prickelnd,schön,erotisch,kribbelnd,aufregend,super,verrückt,atemberaubend,leuchtend,fantastisch,wahnsinnig,
belfügelnd--einfach einmalig
Liebe ist das Einzige,was nicht weniger wird,wenn wir sie verschwenden.
L'amour est la seule chose qui n'nest pas moins si nous la gaspillons
(Ricarda Huch )
Gib ihm eins deiner T-Shirts zum schlafen,Gib ihm deine Jacke,so dass jeder sehen kann,dass er zu dir gehört
Hinterlasse ihm Nachrichten mit Liebesbotschaften,Sag ihm,dass er toll aussieht.Schau ihm in die Augeen,wenn ihr redet.Lass ihn dir durch das Haar wuscheln.Geh mit ihm spazieren.Schau ihn immer so an und zeige ihm,dass er der Einige ist.Vergib ihm seine Fehler.Wenn er anfängt,dich zu verfluchen,sag ihm dass du ihn liebst.Laß ihn in deinen Armen einschlafen.Bleib am Telefon auch wenn er nichts sagt,Schau seinen Lieblingsfilm mit ihm.Sei bei ihm,wenn er traurig ist.Lass ihm immer wissen,wie wichtig er dir ist.Küss ihn im Regen.Liebe ihn wie noch niemanden zuvor.Wenn er weinend zu dir gerannt kommt ist das Erste was du sagst Wen soll ich schlagen "


×
×
  • Neu erstellen...