Jump to content

Die Wett-Schlampe Teil 2


Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Dies ist eine Fortsetzung zum ersten Teil  von 

 

 

Auf den Aufnahmen sieht man alles. Mich im sexy Outfit und wie ich ihm den Schwanz streichele, die Hose öffne und total geil werde und ihn bis zum Abspritzen in meinen Mund blase und alles herunter schlucke. 

Ich reagiere schockiert und sauer "waaaas? Du hast das alles ohne mein Wissen gefilmt", aber dass ich davon erregt werde muss ich mir im nächsten Moment eingestehen als sich meine Arschfotze regt. 
Daher schreibe ich noch dazu "aber irgendwie sind das schon geile Aufnahmen".

Doch er schreibt zurück "willst du dass deine Schwester sie sieht?". Und ich antworte daraufhin ganz hektisch "Nein, natürlich nicht!" mit einem schockierten Smiley dazu. 

Er erwidert "Dann musst du tun was ich sage". 
Ich bin entsetzt und weiß erst nicht was ich antworten soll. Ich lege das Smartphone erstmal weg, um darüber nachzudenken.
Doch er lässt nicht locker sondern schickt weitere Nachrichten. Als ich das bemerke sind sogar 2 verpasste Anrufe dabei.
Er schrieb zwischenzeitlich noch Sachen wie "ist das klar?" und als ich dann nicht reagierte (wobei er ja gesehen haben muss, dass ich seine Nachrichten noch nicht gelesen hatte) schrieb er "hallo?? antworte!" und sowas. 

Ich kann das ja eigentlich gar nicht abhaben und finde Erpressung geht gar nicht.
Aber er hat diese wirklich perversen Aufnahmen von mir und droht sie meiner Schwester zu zeigen und wer weiß wem sonst noch. 

Doch ich will nicht dass das geschieht, also muss ich wohl gehorchen. 
Und zur Polizei gehen, schließlich ist Erpressung ja strafrechtlich relevant? 
Aber dann würden die ja ebenso erfahren was ich mit ihm bzw. er mit mir gemacht hat.

Nein, ich muss wohl mitspielen.
Also schreibe ich ihm "Ja, ich tu' was du sagst". 

Er antwortet "Gut so. Komm heute 18:00 zu mir und zieh wieder dein geiles Outfit an". 
Ich bestätige mit "Ja, ok, ich werde heute um sex Uhr da sein". Die Schreibweise ist völlige Absicht, denn obwohl er mich quasi erpresst, gefällt es mir trotzdem ihn scharf zu machen.
Er schickt ein "spritz"-Emoji zurück.


Bei ihm angekommen läuft fast alles wie beim letzten Mal, nur dass wir es nicht in seinem Wohnzimmer sondern offenbar in seinem Schlafzimmer tun.
Ich frage noch, ob er dort auch Kameras hat. Er bestätigt dies und meint dass da an jeder Wand eine Weitwinkelkamera und an Decke und im Boden an verschiedenen Stellen welche sind, alle hochauflösend. Und dass wir gerade über dem Bereich einer Kamera im Boden stünden. 

Das ist ja noch mehr als bei den letzten Aufnahmen zu sehen war, aber was könnte ich dagegen einwenden, dass er alles filmt. 
Ich muss es so oder so tun. Und ehrlich gesagt bin ich auch wieder ziemlich geil auf seinen Schwanz.
Also blase ich ihn wieder genussvoll. Doch als er richtig hart und durch mein Sabber ordentlich glitschig ist, stoppt er mich und will von mir, dass ich mich nackt wie ich bin auf sein Bett begebe und dort in Stellung gehe.
Auf allen Vieren und dann soll ich meinen Kopf aufs Kissen legen und meinen Arsch schön in die Luft strecken. 
Mittlerweile bin ich wieder wie wachs in seinen Händen und gehorche seinem Wunsch. 
Dadurch, dass ich ihm meinen Arsch so präsentierend ihm entgegen strecke, ist schon der Blick und der Zugang zu meiner Arschfotze frei. 

Er lässt mich wissen wie gut er das findet und kurz darauf spüre ich an meinem Loch etwas warmes, weiches.
Oh mein Gott. Es ist seine Eichel, die er an meine Rosette hält. So ein geiles Gefühl! 
Ich bin ultmativ erregt und es kribbelt in meinem Bauch. Mein Sissy-Schwanz wird auch etwas hart, aber mein Arsch pocht. 
Ob jetzt der richtige Zeitpunkt wäre ihm zu sagen, dass es mein erstes Mal ist?
Nein, dafür ist es jetzt wohl zu spät. 

Die Spitze seiner Eichel ist jetzt in meinen Loch. Nun gibt es kein Zurück mehr. Hiernach wird er mich wirklich als seine Schlampe bezeichnen können.
Er zieht seinen Schwanz wieder heraus um ihn beim nächsten Mal noch etwas tiefer in meine Fotze zu penetrieren. Dabei macht er etwas Gleitmittel drauf. Auch wenn ich ihn richtig glitschig geblasen hatte, geht es doch nicht ganz ohne.
Als er zur Hälfte drin ist, kann ich ihn schon richtig gut in mir spüren. 
Ich bin schon so sehr in Extaske, dass ich die Kameras um uns herum völlig vergesse und mich richtig fallen lasse. 
Langsam beginne ich sogar ihm entgegen zu kommen. Aber als er das merkt, stößt er ihn mir ganz tief rein.
Ich stöhne laut auf und kenne da auch keine Hemmungen mehr. 
Er beginnt mich zu ficken und dabei schmatzt nicht nur sein Schwanz in meinem durch Gleitmittel feuchten Loch, sondern seine Eier klatschen auch gegen meinen Damm und manchmal auch gegen meinen Sack. Mein Sissy-Schwanz schwingt dabei etwas hin und her. 

Er fickt mich für bestimmt 10 Minuten in dieser Stellung und dann will er mich in Missionarsstellung nehmen. 
Nachdem ich mich gedreht habe, hält er mir die Beine hoch und penetriert mich erneut. 
Oh Gott!!! Das fühlt sich auch sehr geil an. Irgendwie anders als von hinten, aber Wahnsinn.
Nach einer Weile liegen meine Schenkel auf seinen Schultern, was mich seine Stöße noch stärker spüren lässt.

So könnte ich sicherlich das erste Mal nur von anal kommen. Aber er ist schneller.
Nach insgesamt ca. einer halben Stunde kann er sich tatsächlich nicht mehr halten. Das nehme ich mal als Kompliment. 
Ich hätte es sicherlich geil gefunden wenn er in mir gekommen wäre, aber er zog ihn kurz davor heraus und wichst ihn weiter.
Er macht etwas woran ich noch nie gedacht hatte. 
Er spritzt mir auf meinen Hodensack und teilweise auch auf den Schwanz. 
Für ihn ist das wohl so eine Art mich als sein Eigentum oder so zu markieren, aber für mich ist es einfach total geil.
Ich stöhne deswegen total herum als ob ich gerade selbst abspritzen würde, obwohl ich selbst noch immer nicht komme. 

Aber er nimmt dann noch die Kamera von seinem Smartphone um Beweisfotos zu machen. 
Er fotographiert meinen Sack und Schwanz mit seinem Sperma drauf. Wohl für den Fall, dass die Videokameras das so nicht richtig erfasst haben.
Diese Bilder schickt er mir auch direkt auf mein Smartphone. 

Ich nehme ein paar Tücher aus dem Badezimmer und lege sie in meinen Sissy-Pouch und ziehe diesen an. 
Aber auf meinem Heimweg weicht es so langsam durch und wer genau hinschaut, kann erkennen, dass auch meine Hose eine gewisse Feuchtigkeit aufweist. 

Zuhause angekommen schaue ich mir nochmal das Foto an und beginne meinen Schwanz zu wichsen und nehme mir meinen Lieblingsdildo und ficke meinen Arsch damit und mache beides es so lange bis ich geil komme. 
Dabei denke ich immer daran wie ich heute zum zweiten Mal einen Mann befriedigt habe bis er auf mich kommt. Und wie er gestöhnt hat wegen mir, wow.

Am nächsten Tag erwartete ich wieder eine Nachricht von Mark, aber er schreibt den ganzen Tag nichts.
Auch am übernächsten Tag nicht. Ich überlege ihn zu kontaktieren, aber lasse es dann doch.
Nach etwa einer Woche und gefühlt etwa drei Wochen schreibe ich ihm dann doch und frage nach. Erstmal vorsichtig mit etwas Smalltalk. Ich mache mir schon Gedanken es hätte ihm womöglich doch nicht so gefallen.
Aber er lädt mich zu einer Feier ein. Ein paar Stunden später höre ich von meiner Schwester, dass sie mit noch ein paar anderen die auch auf diesem Weinhoffest waren, ebenso zu einer Feier eingeladen ist. Bei ihm. Am gleichen Tag, etwa zur gleichen Uhrzeit nur eine halbe Stunde vorher. Als ich dann frage ob ich mitfahren könne meint sie, dass leider alle Plätze voll seien und man sich dann ja dort sehen würde und ich ja erst für eine halbe Stunde eingeladen sei.

Ein mulmiges Gefühl überkommt mich. Aber er hatte doch versprochen nichts zu zeigen wenn ich ihm gehorche. 
Und jetzt hat er noch mehr Material als vorher. 
Oh mein Gott, was habe ich getan? Ich muss tun was er sagt damit er nichts herum zeigt, aber wenn ich tue was er sagt, dann hat er noch mehr das er herum zeigen und mit dem er mich erpressen kann.
Soll ich zur Polizei gehen? Aber ich stehe doch auf diesen geilen Schwanz. 
Und er hat mich das letzte Mal endgültig markiert, ich kann nicht mehr zurück. 
Ich bin seine Schlampe bis er nicht mehr will.

Nun ist es der Abend der Feier und ich habe mich etwas hübsch gemacht, darunter auch alles vorbereitet, ich weiß schließĺich nicht was mich dort genau erwartet. Und ich stehe vor seiner Wohnung und klingele...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Möchtest du das gerne so nachspielen ? :safebanana:
Aber doch sicher mit Kondom ?

Link zum Beitrag
Geschrieben

Sehr geile Geschichte,warte schon auf den 3.Teil

Link zum Beitrag
Geschrieben

geiler 2. teil. gibts auch nen 3.?

 

Link zum Beitrag
×
×
  • Neu erstellen...