Jump to content

Wie war das noch?


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Man wartet ja die ganze Zeit drauf,das etwas passiert.Die Regierung macht falsche Angaben zur NSA-Spionage und zur Rolle,die der BND dabei spielt.Und es gibt keine ernsthafte Regierungskrise.Es tritt auch niemand zurück.Die Bundeskanzlerin sagt Sätze wie:" Jetzt geht es darum,die Dinge vollständig aufzuklären." Und daraus folgt erstmal nichts und vielleicht auch in Zukunft nicht .Man könnte genau jetzt darüber nachdenken,ob es nicht sehr wohl angebracht wäre,den Whisleblower Edward Snowden im Untersuchungsausschuß in Berlin zu befragen.Schließlich ging aus seinen Dokumenten schon im Sommer 2013 hervor,dass die NSA in Deutschland und Europa Wirtschaftsunternehmen und Politiker ausspionieren ließ.Aber ein unmittelbares Handeln,überhaupt eine politische Konsequenz bleibt nicht nur aus,sie wird von der Mehrheit der Bevölkerung auch nicht wirklich erwartet.
Zumindest ist das der Eindruck: Kaum einer wundert sich darüber,das nicht gehandelt wird,und wenige regen sich darüber auf.Angela Merkel betreibt Politik als Äußerung von Absichtserklärungen,aus denen bemerkenswerterweise,nichts hervorgeht.Sie kündigt an,dass vollständig aufgeklärt werden müsse,und die Ankündigung allein ist bereits der Vollzug von Politik.Mehr kommt da nicht,und mehr erwarrten die meisten nicht.Sie scheinen vollkommen zufrieden mit dieser Form der Ankündigungpolitik,sind beriuhigt,die Kanzlerin wird es schon regeln.Aber es passiert nichts." Skandal" "Enthüllung "Krise" "Affaire" "Wirtschaftsspionage "---auch schon egal. Hauptsache,Angela Merkel ist Kanzlerin .Politik,---was war das nochmal ?


Geschrieben

@felatio-mir faellt es schwer hierauf eine Antwort zu finden. Als die Affaire um die Ausspaehung durch die NSA bekannt wurde, war mein erster Impuls, die amerikanische Botschaft in Berlin zu stuermen und alle Abhorchantennen zu entfernen. Deutschland ist nach dem Mauerfall ein soveraenes, freies Land. Doch die Amerikaner betrachten es als ihr eigenes, wo sie tun und lassen koennen was sie wollen. Angeblich nur zu unserem Schutz. Die NSA hat sich zu einer eigenstaendigen Hybries entwickelt. Nicht einmal Obama kann dem Einhalt gebieten.
Nun geht es wieder um Waffenlieferungen an die Ukraine. Weil es der Wille der Amerikaner ist Putin herauszufordern. Man wirft Putin vor er koenne das Zuendeln nicht lassen. Aber die Amerikaner spielen mit dem Feuer und wollen beweisen wer der Staerkere ist.
Zum bevorstehende C7 Gipfel auf Scloss Elmau wurde Putin nicht eingeladen. Wegen der UkraineKrise ist er ausgeschlossen. Um aber Probleme zu loesen haette man ihn besser mit dazugeholt, denn nur wenn man miteinander spricht lassen sich Probleme loesen.


Geschrieben

Unsere Bundes-Mutti hat ja so ihre Methoden. Eine davon ist Verschwiegenheit und Aussitzen von Turbulenzen im Polit-Geschehen. Darin ist sie excellent! Alle Turbulenzen gehen ja irgendwann auch mal vorüber,und wenn man darüber auch nichts sagt oder tut, geht das Thema irgendwann unter.
Das scheint Merkel´s Strategie.

Man könnte nun auch denken,dass der Skandal gar nicht so tragisch war, die Bemühung der NSA, sich hinterher als Freund zu verkleiden,Erfolg hatte,und die Schliche mit dem 'eigenen Schutz' Eindruck schinden konnte.
Vielleicht hat man sich innerbetrieblich arrangiert oder so. Muss das Volk ja nicht wissen,wie...

Für mich sind diese Nicht-Ergebnisse auch nicht nachvollziehbar,aber fest steht,dass ein "Freund" offen heraus auf einen zukommt und fragt.
Wer das nicht tut,und spioniert,ist kein "Freund"!



NSA go fuq yaself!

Geschrieben

Naja Kiel seit dem die USA mal nett aufgeflogen sind mit Ihrer Überwachung in unserem Land, ist der Effekt des "Antiamerikanismus" entstanden. Die USA haben sich in unserer breiten Bevölkerungsschicht damals unbeliebt gemacht. Da nun die Zeit verstreichen und viele wohl doch nicht im Visier der N(A)SA (wie unser Bundesgerneralopi ääh Anwalt das mal so schön formulierte) geraten sind flaute dieser Gedanke ab.

Die Jugend und jungen Erwachsenen sollen nach Umfragen immer noch nicht gut auf die USA zu sprechen sein. Interessanterweise waren diese Altersgruppen die sich öffentlich nicht in der Gesellschaft groß äusserten, doch im Internet (gerade da sollte man doch bekanntlich aufpassen) sich rigiros auf sozialen Plattformen die USA als mit unter "Terrorstaat" abstempelt.... Es hat eine bedenkliche Wendung ausgelöst und gibt nähboden für radikale Einstellungen. Scheint die Merkel auch wohl nicht bedacht zu haben, als sie sie die Methode ihres politischen Ziehvaters anwandte...


Geschrieben

Antiamerikanismus ist nicht nur bei Jüngeren und der mittleren Generation verbreitet. Nur wenige glauben noch an. den Mythos der Marshall-Plan Hilfe.Die USA haben kein Hehl davon gemacht, dass sie die Kontrolle über die Welt wollen.
Es ist nun aber lustig, dass sich der deutsche Politbürger in Sachen NSA vor allem wütend gegen die eigene Regierung wendet. Sie ist "Vasall" , und nur im Mittelalter stand dem Vasall ein Mitspracherecht zu. Die USA nutzen dagegen alle technischen Möglichkeiten, und wenn es gefordert wird, laufen wir mit im Kampf gegen ....den Terrorismus.
Wer dies System längst schon akzeptiert hat, soll jetzt nicht gegen Frau Merkel wettern.Was soll sie denn tun, wo doch überall die Damen und Herren sitzen, die fest mit der Atlantikbrücke verbunden sind und da auch ihren Nutzen sehen. Wenn eine Regierung nicht mehr zum Wohl des deutschen Volkes agieren muss, hat sie Freiraum, alle anderen Interessen zu bedienen.


Geschrieben

Hier bei uns in Aurich ist Enercon ansäßig--der Marktführer für Windmühlen.von Aloys Wobben vor 20 Jahren in seiner Garage gegründet.Ein Glück für die strukturschwache Halbinsel Ostfriesland. Hat Tausende von Arbeitsplätzen selbst und noch mehr bei Zulieferfirmen geschaffen.Die sprudelnde Gewerbesteuier ermöglicht es der Stadt viel für Stadtbild und Bewohner zu tun.
Im April hatte Plusminus berichtet,das der weltgrößte Hersteller von Windenergieanlagen eine neue Technik entwickelt hat,mit der Strom aus Wind viel preiswerter erzeugt werden kann als bei den Mitbewerbern. Der US-Geheimdienst NSA hatte das ausspioniert und an eine amerikanische Konkurrenzfirma weiterverkauft.Die behauptete dann,die Technik sei von ihr erfunden worden und untersagte Enerccon per Gerichtsbeschluß ihre Anlagen in die USA zu exportieren.Enercon erlitt Umsatzeinbußen von über 100 Millionen Mark .Ohne den Datenklau hätte Enerccon 300 neue Arbeitsplätze schaffen können.
Plusminus schreibt: " Unser Bericht hatte Folgen.Hier,im Enercon - Forschungslabor werden Schaltbilder für die Elektronik der neuen Anlagen am Computer gezeichnet und getestet.
. Die werden in den einige Kilometer entfernten Produktionsbetrieb weiter geleitet.Bisher über Datenleituingen der Telekom.Die hatte der US-Geheimdienst angezapft.
Stefan Knottneruns-Mayer (Enercon Gmbh)" Wir sind durch ihre letzte Sendung natürlich extrem sensibilisiert worden,für diesen gesamten Sicherheitsbereich.Wir haben unsere Telekommunikationleitungen neu überarbeitet.Gerade heute haben wir noch eine neue Leitung gelegt,um nicht mehr auf die Leitungen der Telekom angewiesen zu sein,also auf den öffentlichen Bereich.Zusätzlich achten wir auf die Datensicherheit bei uns.Wir schauen,welche Mitarbeiter Zugriff auf sensible Daten haben und darauf,daß nach außen nicht bekannt wird,wer diese Mitarbeiter sind.
Wie war noch die Eidesformel für Kanzler " Schaden vom deutschen Volk abzuwenden !!!"


Geschrieben

Uh-oh@skorpi,da vermengst Du ein paar Sachen,die Unterscheidung verlangen.
Erst mal NSA = National Security Agency :https://www.nsa.gov/
Nicht verwechseln mit der NASA = Weltraum-Behörde :http://www.nasa.gov/

Fuq NSA geht gegen die Spione,ich habe mehr Verwandte in den USA als anderswo,den Anti-Amerikanismus teile ich nicht.
Zudem hat Nuwas Recht,damit ging das wegen anderer Anlässe schon viel eher los. Vietnam-Desaster und Golfkriegs-Berechtigungs-Lügen mit reingerechnet.

Geschrieben

Die Nasa sagte selbst als versprecher unser bundesgeneralanwalt ich selbst kenne den unterschied, aber danke dir^^ Nuwas hat recht klar, die Geheimdienste machten die blödesten Sachen halt^^ Aber ich glaube das kein anderer Geheimdienst sich reinwaschen kann.


Geschrieben

so heute Mittag 13 Uhr ins Callas Kl in der Altstadt Betze schauen;-))


×
×
  • Neu erstellen...