Jump to content

Fesselspiele


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo 

Ich bin neu hier und extrem devot und würde gerne mal das Spiel doninanz und Unterwerfung ausprobieren. Mit fesseln  

Würde gerne vor dem ersten Mal mir ein paar Anregungen wie z.B. Anregungen holen. 

Wer hat ein paar Tipps für mich 

Link zum Beitrag
Robert-2640
Geschrieben

Bei solchen Spielen sollte man sehr vorsichtig sein,falls du nämlich an den falschen geraten solltest ist rum mit LUSTIG
Vertrauen ist bei dieser Spielart das oberste Gebot
Meine persönliche Meinung

Link zum Beitrag
Geschrieben

Da hast du Recht Robert. Würde mich bestimmt nicht von jedem fesseln lassen. Aber der Wunsch liegt in meiner devoten Ader und ich stelle es mir sehr erregend vor. Kannst mich ja mal fesseln

Link zum Beitrag
TheDifference
Geschrieben

Ich habe mich dazu mit Typen auf GR getroffen. Möglichst aussagekräftige Profile, die es schon viele Jahre auf der Plattform gibt und im besten Fall mit anderen verlinkt sind. Im Idealfall haben sie auch Fotos von sich bei Sessions im Profil.

Dann geht es ans Anschreiben. Gibt Leute die mögen Unerfahrene, andere nicht. Kläre vorher ab, wie weit du gehen willst. Oder laß dich fallen und alles passieren. Wenn du nur devot, aber nicht maso bist, sag es vorher.

Link zum Beitrag
xposd4u2use
Geschrieben (bearbeitet)
Am 1.4.2021 at 19:26, schrieb Frisch:

 

Wie Robert-2640 bereits geschrieben hat: Vertrauen ist absolut wichtig, wenn du dich wehrlos gefesselt hingeben willst. Ohne läuft eine solche Session fast immer schief.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass...

  • ... einer solchen Session ein vorbereitendes Gespräch "auf neutralem Boden", also ohne dass anschliessend zwingend gespielt wird, voraus gehen muss.
    Bei diesem Gespräch werden die Fantasien, Vorstellungen und Tabus ausgetauscht und es werden die Eckpunkte einer potentiellen Session festgelegt. Es wird mit anderen Worten der Rahmen abgesteckt, innerhalb dessen sich der Dominante anschliessend frei bewegen darf und kann.
    Um es klar zu sagen: Es geht dabei nicht um ein Drehbuch sondern nur um den Rahmen. Sonst wird jede Kreativität, jedes Überraschungsmoment unterbunden. Und, selbstverständlich soll der Devote sich dem Dominanten bei einer solchen Session in einem vereinbarten Mass ja auch ausliefern.
  • ... eine gute Regel ist, dass es beim ersten Mal keine Penetration (ausser mit Toys) gibt.
  • ... es richtig ist, sich beim ersten Mal nur mit "Panikhaken" fesseln zu lassen, d.h. sich so fesseln zu lassen, dass der Devote sich im Notfall selbst befreien kann.

Wenn sich ein Dominanter nicht auf diese Regeln einlässt, kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass eine Session schief laufen oder sogar gefährlich werden wird.

bearbeitet von xposd4u2use
Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...

Join the conversation

You can post now and register later. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Fesselspiele

    Fesselspiele gehören zum BDSM-Fetisch. Das B steht für Bondage, der Begriff für Fixierungen und Einschränkungen. Hierzu gehören aber Regeln und viel Vertrauen. Ein Safeword wird vereinbart, bei ...

×
×
  • Neu erstellen...