Jump to content

Eigene Seifen Herstellen


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Haaallooo. Zuerst mal sorry, ich weiss das ich grauenhaft schreibe. Keine Übung!

Habt ihr euch mal überlegt eure eigenen Seifen Reinigungs- und Pflegeprodukte herzustellen? Spart Plastik, Geld und Gewicht beim tragen.

Seit 3 Jahren stell ich mir jetzt meine eigenen Seifen her. Meistens mit relativ hochwertigen Ölen. Im Verkauf kommt eine dieser Seifen locker auf einen Preis von 8-15 Euronen. Nur so zum Vergleich.

 

Wenn ihr das nicht kennt, ihr braucht dazu Öle oder Fette, bitte keine Mischöle! Oder Mischfette, Destilliertes Wasser und Natriumhydroxid. Der chemische Vorgang ist hierbei, dass ihr Wasser und NaOH (Natriumhydroxid) zu einer Lauge verrührt. Und diese dann in eure Öle und Fette reinrührt wodurch die Lauge dann das Öl angreift und verseift. Einfach erklärt.

Am einfachsten und günstigsten ist z.b. Rapsöl. 

 

Bitte wenn ihr das schon kennt "Keine Mengenangaben für NaOH Posten!"

 

Meine Seife mit der ich mich Dusche beinhaltet:

Jojobaöl, Kakaobutter, Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl und Sheabutter.

Materialkosten sind hierbei pro Seife a80g etwa 2€

Zum Verkaufen, verschenken etc rate ich ab da die Strafen (Deutschland) fast Drakonisch mit 10.000€ betragen.

Geschrieben

Wenn ich mir die Liste der Stoffe meines Duschgels, Shampoo ansehe, wäre das selber machen schon eine Alternative.

Geschrieben

So wie ich das sehe, wirbt er nicht für seine Seife, sondern für das selber machen von Seife.

  • Moderator
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb KlausTrophob:

So wie ich das sehe, wirbt er nicht für seine Seife, sondern für das selber machen von Seife.

Genau. Er wirbt nicht für seine Seifen.

Er möchte nur zeigen, das man sowas als Hobby auch selbst herstellen könnte.

Wem es nicht gefällt, dass auch mal über etwas Anderes geschrieben wird, der kann sich gern in den zahlreichen "Schwanz-Themen" austoben.

Gruss Uyen

G-Team

Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Stunden, schrieb KlausTrophob:

Wenn ich mir die Liste der Stoffe meines Duschgels, Shampoo ansehe, wäre das selber machen schon eine Alternative.

Aus dem Grund und wegen des Plastikmülls hab ich mir das auch angeschaut. Geht dabei auch in allen Farben, Formen und Düften, wenn man das will.

 

Ich will nichts verkaufen! Geht nur um das Hobby. Das Sieden an sich.

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Geschrieben

Verkaufen? Strafen? Auf Altstadtfesten und so findest du immer Ständle, wo Hobbymanufakteure Seifen, Essige, Aromaöle, ja sogar Liköre und Marmeladen ungestraft und freudig aufgenommen verkaufen. Es kommt wohl darauf an, HOBBY  STATT  GEWERBLICH  zu sein.

Geschrieben

 

vor 6 Stunden, schrieb mundorgel:

Verkaufen? Strafen? Auf Altstadtfesten und so findest du immer Ständle, wo Hobbymanufakteure Seifen, Essige, Aromaöle, ja sogar Liköre und Marmeladen ungestraft und freudig aufgenommen verkaufen. Es kommt wohl darauf an, HOBBY  STATT  GEWERBLICH  zu sein.

Dann interessiert es vermutlich nur nicht oder die Wissen es alle nicht 😄

Geschrieben

Für mich muss das nur schäumen, kaufe duschgel in 10l Kanistern und nutze ein seifenspender. Kanister kann man gut weiter verwenden

Geschrieben

Kann ja jeder halten wie er will. Ich hab den Fehler mal gemacht und bei meinem Duschgel die Inhaltsstoffe gegoogelt. Wollte ich dann auch echt nicht mehr auf der Haut.

10l Kanister sind da ja evtl sogar noch besser was den Müll angeht. Blech ist einwandfrei Recyclebar...

Geschrieben

Wenn ich mal Muße habe, probiere ich das mal aus... mit gutem Bio-Olivenöl.

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb AlexRocket:

Wenn ich mal Muße habe, probiere ich das mal aus... mit gutem Bio-Olivenöl.

Die würde ich zum testen nicht empfehlen. Die ist zwar nach einem Monat nutzbar aber nicht wirklich gut. Olivenölseifen brauchen locker ein halbes Jahr Reifezeit. Dann werden sie erst gut.

×
×
  • Neu erstellen...