Jump to content

Wie ging es weiter nach dem Ersten Mal?


Jo_67

Empfohlener Beitrag

Feuerostfriese
Geschrieben
Bei mir war das erste mal mit dem gleichen Geschlecht echt super und jetzt mag ich das immer wieder gerne und möchte da noch mehr Erfahrung machen
brummbär58
Geschrieben
Hallo, ich lese gerne berichte hier. In einigen finde ich mich wieder. Leider habe ich nicht immer den Mut mich mit anderen Männern einzulassen. Würde gerne, naja aber.....
Als Jugendlicher habe ich oft in Bahnhoftoilette mir einen runtergeholt, und wenn Löcher in der Zwischenwand war zugeschaut wie sich ander befriedigt haben. Auch wenn einer seinen Schwanz durchgestreckt hat habe ich ihn gesaugt bis er abgespritzt hat. War für mich so anregend die Sahne in den Mund zu bekommen, das zucken des dicken Schwanz. Konnte mich genug bekommen, war sehr oft dort. Geschluckt habe ich selten, meistens habe ich wieder ausgespuckt. Richtig Sex hatte ich noch nie mit einem Mann. Immer nur blasen und wichsen. Erleben möchte ich es schon einmal. Ist aber nicht so einfach da ich gebunden bin. Schön zärtlich genommen werden das ist mein Traum.
Schokostuebchen
Geschrieben

Na ja, mein erstes Mal Mann/ Mann...... da war ich ca 30. Mit meiner damaligen neuen Freundin hatten wir nach einiger zeit einen gemeinsamen hausfreund....... der besorgte es mir dann im Beisein meiner Freundin bei einem gemeinsamen Dreier in Mund und Hintereingang. Na ja, und ab da relativ regelmässig Sex MMF.... jeder mit jedem über mehrere Jahre, kam nie einer zu kurz, weil immer jedes Loch, egal von wem und egal an welcher Stelle intensiv genutzt und befriedigt wurde. Änerte sich erst nach Trennung....... meine jetzige Lg hält leider gar nichts davon......., so muss ich mich dann ab und an diskret ausleben..... leider sind die Hengste in mittlerem Alter auch rar gesät.

magmollig64
Geschrieben

Ich will endlich mein erstes Mal erleben obwohl ich schon älter bin, wahrscheinlich liegt es an meiner Schüchternheit und dem schlechten Gewissen meiner Frau gegenüber.

Geschrieben

Als ich 30 war ging ich auf Empfehlung von einer Arbeitskollegin mit meiner Frau ins Kino. Taxi zum Klo war angesagt. Ein paar Tage später wurde mir auf einem Klo das erste Mal der Schwanz geblasen und ausgesaugt. Das war geil. Ich ging dann alle ein bis zwei Wochen auf einen Blowjob wieder dort hin. Ansonsten hatte ich täglich Sex mit meiner Frau und meiner Geliebten. Das ging bis ich 48 war, da hatte ich Sex mit einem Paar und den ersten aktiven Blowjob mit schlucken. Das wiederholte sich sehr sehr oft. Einige MMF- oder MMM-Dreier und unendlich viele zusätzliche Aussaug-und-schluck-Blowjobs. Daran hat erst Corona etwas geändert, bzw. eine Pause erfordert. 

Wenn mir jetzt einer den Schwanz zeigen würde, ich würde ihn sofort blasen. Und wie! 

Geschrieben

Bei mir ging es nachdem ich meine Entjungferung und die folgenden Wochen in Kur verarbeitet hatte erstmal sehr mäßig weiter. Wieder zurück im Alltag schaute ich natürlich schon beim Sport auf den ein oder anderen Schwanz und Hintern wenn es sich beim Duschen ergab. Der Zufall wollte es das ich Monate nach meinem letzten Fick für eine Woche auf Montage musste und dort am ersten Abend ein Pornokino an dem ich bei der Anreise vorbei gefahren war besuchte.
Dort nach dem ich mich umgeschaut hatte einen der jungen Kollegen aus der Fa. in der ich vorübergehend arbeitete traf und mit ihm später zu sich und seiner älteren Lebensgefährtin fuhr... 
Er und auch sie ließen sich nicht nur ficken sondern verstanden es auch mich nach allen Regeln der Kunst tiefer in die Lust auf Schwanz und mehr ein zu führen.
Als ich wieder nach Hause fuhr wusste ich nicht nur wie geil es sein konnte geleckt zu werden sondern auch wie geil fremdes Sperma aus dem Hintern einer Frau oder meins aus einem Mann schmeckt..... 

Geschrieben

Beim ersten Mal war ich noch Schüler. Mit Girls hatte ich es schon öfter probiert, aber immer abgespritzt, bevor ich richtig drin war. Finger in den Po gesteckt habe ich schon mit 15, war also nicht völlig unerfahren. Ein älterer Mann hat mich beim Trampen mitgenommen und mir richtig viel Geld für meinen Arsch geboten. Ich habe es gemacht, er war erfahren und hat mich regelrecht eingeritten. Er hat mich auch von Freunden besteigen lassen und ich war relativ schnell eine Nutte. Während des Studiums habe ich meinen Arsch vermarktet statt einen Nebenjob zu machen. Ich hatte nebenbei auch zahlreiche Heterokontakte und bin seit Jahrzehnten verheiratet.

Heute zahlt kaum noch einer für Analsex, aber damals war das normal. Ich bin heute klassisch bi, aber mache nur passiv AV, OV weniger gern und stehe nur auf Schwänze, nicht auf Männer.

Steffen-3034
Geschrieben

Nach dem.1.mal jkam das 2te mal 🤭😁

Robert-2640
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb bipiett:

Beim ersten Mal war ich noch Schüler. Mit Girls hatte ich es schon öfter probiert, aber immer abgespritzt, bevor ich richtig drin war. Finger in den Po gesteckt habe ich schon mit 15, war also nicht völlig unerfahren. Ein älterer Mann hat mich beim Trampen mitgenommen und mir richtig viel Geld für meinen Arsch geboten. Ich habe es gemacht, er war erfahren und hat mich regelrecht eingeritten. Er hat mich auch von Freunden besteigen lassen und ich war relativ schnell eine Nutte. Während des Studiums habe ich meinen Arsch vermarktet statt einen Nebenjob zu machen. Ich hatte nebenbei auch zahlreiche Heterokontakte und bin seit Jahrzehnten verheiratet.

Heute zahlt kaum noch einer für Analsex, aber damals war das normal. Ich bin heute klassisch bi, aber mache nur passiv AV, OV weniger gern und stehe nur auf Schwänze, nicht auf Männer.

Auf deine Vergangenheit kannst du wirklich STOLZ sein 🤦

×
×
  • Neu erstellen...