Jump to content

Das perfekte Verwöhnprogramm für seine Eier


Dreibeiner

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Neben dem Penis fristen die Hoden nämlich oftmals ein Schattendasein. Jeder kennt sie als Sperma-Produzenten, beim Sex werden sie jedoch vielfach schlicht vernachlässigt. Viele mögen es, wenn ihre Eier gestreichelt und liebkost werden. Einmal zu fest gedrückt, gezogen, gesaugt oder geschlagen und er hat mit schwerwiegenden Folgen zu kämpfen. So sind neben heftigen Schmerzen auch Beeinträchtigungen in der Funktionstüchtigkeit der Hoden zu befürchten.

Nicht unerwähnt bleiben sollte zudem, dass jeder auf Hodenspiele äußerst individuell reagiert. So zucken einige bereits bei der zärtlichen Berührung durch eine Hand zusammen, während andere auch fester angefasst werden können oder es mögen, mit dem Mund verwöhnt zu werden. Hier gilt es, die Reaktionen immer gut im Blick zu haben und die Eierspiele darauf abzustimmen.


Geschrieben

meine eier sind immer schön rasiert und ich genieße es, wenn sie zärtlich gestreichelt werden (von anderen oder mir) oder besonders gerne, wenn sie genüsslich geleckt werden ....


Geschrieben

Daran saugen und gut dosiert geknetet garantiert einen Dauerständer


Geschrieben

Geil, mag das gegenseitige Eier lecken, daran sanft saugen


Geschrieben (bearbeitet)

Neben Hand und Mund können auch andere Hilfsmittel zum Einsatz kommen, um die Hoden zu verwöhnen. Dabei lassen sich ganz unkompliziert die Dinge nutzen, die auch sonst gern bei einem abwechslungsreichen Liebesspiel bevorzugt werden.

Ob Federn zum gefühlvollen Streicheln, Gleitgel für eine flutschige Handhabe oder Lebensmittel, beispielsweise Schokolade zum Abknabbern: Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ins Hodenspiel können zudem auch ein Cockring oder ein weiches Lederband integriert werden. Insbesondere beim Saugen wirken die Hilfsmittel unterstützend und intensivierend.

Während der Cockring sowohl um Penis und Hoden gezogen wird, kann das Lederband auch einzeln um den Hoden gelegt werden. Hierbei ist jedoch wieder absolute Vorsicht geboten! Die Eier dürfen keineswegs abgeschnürt werden.

Hoden erreichen ihre volle Größe erst, wenn der Mann in den 40ern ist, produzieren täglich 75 bis 150 Millionen Spermien. Der linke Hoden ist meist größer als der rechte und hängt tiefer im Hodensack. Hoden hängen außerhalb des männlichen Körpers, weil es ihnen drinnen schlicht zu warm ist. Sie benötigen nämlich eine Temperatur von ca. 35 Grad. Die Körpertemperatur des Menschen beträgt jedoch 37 Grad und können zu sogenannten blue balls werden, wenn das durch sexuelle Erregung angestaute Blut nicht abfließen kann. Die bläuliche Verfärbung tritt auf, wenn der Mann länger keine Ejakulation hatte. Es kommt zu Schmerzen im Hoden und in der Leistengegend.


bearbeitet von Dreibeiner
aktualisiert
schwanzmaedchen66
Geschrieben

sehr gute Informationen. Da ist alles erwähnt!


Geschrieben

ich verwöhne sehr gerne zärtlich mit meiner Zunge und wenn gewünscht sauge ich die geilen Hoden, ich
mag es lieber was derber an meinem Gebaumel.


Geschrieben

das mache ich leidenschaftlich mit viel Zeit


su_fremdeHaut
Geschrieben

schade das die männer die ich treffen meine eier immer vergessen


Geschrieben

Wenn ich den Schwanz verwöhnte, dann gehörten die Eier natürlich da immer mit dazu. Ob nun mit einer Massage oder später dann mit dem Mund.


su_fremdeHaut
Geschrieben

sowas würde ich gern erfahren!heute?


Geschrieben

Für mich sind die Eier eine extrem errogene Zone. Vor allem auf die Zunge reagiert mein Sack. Finde aber auch richtig pralle Säcke (Cockringe ) ziemlich geil!


Geschrieben

Ja die eier gehören nun mal dazu und sollten auch schön mit verwöhnt werden.


schwuler-nordstern
Geschrieben

Vielleicht sagst Du Deinen Sexpartnern einfach, dass Du auch an Deinen Bällchen verwöhnt werden möchtest.


Geschrieben

ich sauge und lutsche gerne schön rasierde eier und liebe es wen meine eier liebkost und gelutscht werden dan werde ich besonders geil


Geschrieben

Leider werden die Eier beim sex gerne zu schnell vergessen und alles konzentriert sich auf den Ständer. Die gesamte Gegend, vom Damm bis zum Bachnabel (und natürlich der gesamte andere Körper) freuen sich doch über eine Liebkosung. Dazu benötigt man Zeit und die nehmen sich leider viel zu wenige. Sex bedeutet doch wohl nicht: schnell zum Orgasmus zu kommen. Befriedigung findet am ganzen Körper statt und vor allem im Kopf. Hoden und Gehirn sind direkt miteinander verknüpft. Deshalb: Hoden und Damm beim sexspiel sanft liebkosen. Weiche Kosmetikpinsel wirken da oft Wunder.


Geschrieben

Danke für den Tipp, das wäre mal ein neues Spiel die Eier mit einem weichen Kosmetikpinsel zu streicheln


Geschrieben

nimm aber den dicksten den du finden kannst, haste mehr möglichkeiten


Geschrieben

Von den Eiern über den Damm zum Po mit der Zunge - ein Hochgenuss.


Geschrieben

Der beste Weg: Von der Eichel, über die Eier (Sollten zuerst umkreist und dann kompl. im Mund verschwinden) bis zur Rosette.
Dann mit der Zunge einlochen.


Geschrieben

Eier streicheln, lecken, küssen und saugen - das ist für mich ein wunderbares Vorspiel vor dem geilen. spritzigen Hauptakt.


×
×
  • Neu erstellen...