Jump to content

Hybridbeziehung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo, was haltet ihr von Hybridbeziehungen, ich weiß gar nicht, ob es dieses Wort in Wirklichkeit gibt. Ich verbinde in dem besonderen Wort eine feste stabile Beziehung, wo auch eine offene Partnerschaft Platz findet! Wie sind eure Erfahrungen damit?

  • Moderator
Geschrieben

Eventuell ist wohl eher eine sogenannte "offene Beziehung" gemeint.

Eine offene Beziehung oder offene Partnerschaft ist eine Beziehung, in der die Partner voneinander wissentlich die Freiheit haben, auch andere Personen, insbesondere Sexualpartner, zu haben/zu treffen.. 

Hybridbeziehung hab eich als Begriff noch nicht gelesen oder gehört.

Geschrieben

Das klappt in der Regel nicht. Ausnahmen mag es geben, habe ich aber noch nicht gesehen.

 

Geschrieben

Berichte von Freunden, die es vesucht haben, fielen negativ aus. Ich lasse es daher besser gleich bleiben.

  • Moderator
Geschrieben

Ich kenne ein Paar, welches eine offene Beziehung lebt. (Nein, ich bin da kein Mitspieler.)

Sie leben schon über 10 Jahre so und es funktioniert wunderbar.

Dazu gehört absolutes Vertrauen. Die "Fronten" müssen bis aufs Kleinste geklärt sein. Ganz wichtig, ist absolute Ehrlichkeit und man sollte wissen, wozu Kondome da sind.

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Uyen_G-Team:

Ich kenne ein Paar, welches eine offene Beziehung lebt. (Nein, ich bin da kein Mitspieler.)

Sie leben schon über 10 Jahre so und es funktioniert wunderbar.

Dazu gehört absolutes Vertrauen. Die "Fronten" müssen bis aufs Kleinste geklärt sein. Ganz wichtig, ist absolute Ehrlichkeit und man sollte wissen, wozu Kondome da sind.

Es muß auch geklärt sein, daß es nur um Sex geht und daß alles Andere, was einen miteinander geistig und emotional verbindet, in diesen  Begegnungen nichts zu suchen oder zur Sprache zu kommen hat. So kann man am ehesten Eifersucht minimieren.

Sction_is_fun
Geschrieben

Bei „Hybridbeziehungen“ von Beziehung zu sprechen ist ein Widerspruch in sich!

  • Moderator
Geschrieben

Eigentlich geht es immer nur um Sex, wenn Personen eine offene Beziehung (Partnerschaft)  leben. Das Paar hat seine/ihre Beziehung mit allem "Drumundran" und lebt sich nebenbei mit anderen Personen sexuell aus.

Oft geht es auch nur um diverse Neigungen, die der Partner/die Partnerin nicht gerne praktizieren mag oder ganz ablehnt.

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten, schrieb Uyen_G-Team:

Eigentlich geht es immer nur um Sex, wenn Personen eine offene Beziehung (Partnerschaft)  leben. Das Paar hat seine/ihre Beziehung mit allem "Drumundran" und lebt sich nebenbei mit anderen Personen sexuell aus.

Oft geht es auch nur um diverse Neigungen, die der Partner/die Partnerin nicht gerne praktizieren mag oder ganz ablehnt.

 

Wir gehen bei all diesen Erörterungen von einer hedonistischen Freiheit des Individuums aus. Soweit sie nicht aus streng religiösen Gemeinschaften kommen, gibt es da auch keine sozialen Hindernisse. Wie aber sieht es bei strenggläubigen Katholiken, Juden oder Muslimen aus, die die Ehe und Familie als heilig und unantastbar ansehen ? Gibt es da nicht eindeutige Schranken und Grenzen ? Oder ist auch hier schon ein vereinzetes Aufweichen traditioneller Werte im Gange ? Anders gefragt, wie gehen Betroffene mit diesem Konflikt um ?

bearbeitet von Nadeshda
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Nadeshda:

Wir gehen bei all diesen Erörterungen von einer hedonistischen Freiheit des Individuums aus. Soweit sie nicht aus streng religiösen Gemeinschaften kommen, gibt es da auch keine sozialen Hindernisse. Wie aber sieht es bei strenggläubigen Katholiken, Juden oder Muslimen aus, die die Ehe und Familie als heilig und unantastbar ansehen ? Gibt es da nicht eindeutige Schranken und Grenzen ? Oder ist auch hier schon ein vereinzetes Aufweichen traditioneller Werte im Gange ? Anders gefragt, wie gehen Betroffene mit diesem Konflikt um ?

O je, da spielen dann nicht nur die Betroffenen Personen eine Hauptrolle, sondern auch deren Eltern und Geschwister.... siehe entsprechende Morde an jungen Frauen, die "westlich" leben wollten, verübt durch Familienmitglieder.

  • Moderator
Geschrieben

Ich bin der Meinung: Nur dem betreffenden Paar sollte es etwas sngehen. Die Familie und Freunde haben nichts rein zu reden, wie ein Paar sein Zusammenleben organisieren möchte.

Sowas nennt man Toleranz.

.

vor 17 Minuten, schrieb leach1m:

siehe entsprechende Morde an jungen Frauen, die "westlich" leben wollten, verübt durch Familienmitglieder.

Um Religionen geht es hier im Thema nicht. Die lassen wir mal bitte aussen vor. 

  • Moderator
Geschrieben

Was mir hier auffällt: :coffee_morning:

Der Themenersteller hat sich bisher nicht wieder zu Wort gemeldet.
Niemand weis wirklich WAS GENAU der Themenersteller unter einer "Hybridbeziehung" versteht.
Vielleicht sollte man erst eine Reaktion von @Bobbel1 auf das bisher geschriebene abwarten,
bevor hier weitere Mutmaßungen und Theorien ausgebreitet werden...

Geschrieben

Die wahrscheinlichste Bedeutung des TE ist wohl einfach eine offene Beziehung, die ansonsten z.B. durch Heirat "festgemacht" ist.

Das gibt's, ich habe einige virtuell und 2 real kennengelernt. Denen geht es gut damit.

Geschrieben

Hallo zusammen, ich finde die Beitragsmeldungen sehr interessant und viele haben diese auch richtig verstanden, was ich persönlich auch nicht schwer finde. Gott, hat uns Menschen eben alle unterschiedlich gemacht, der Eine sieht besser aus als der Andere oder der Eine ist schlauch und der Andere nicht so, usw. Fakt ist, es wäre schön wenn wir als Gemeinschaft versuchen uns gegenseitig durch Kommunikation unterstützen und das Thema "Hybridbeziehung" klären. Ich für meinen Teil, denke es ganz gut beschrieben zu haben! Ich danke euch für die bisherigen Wortmeldungen 🤗

  • Moderator
Geschrieben

Das wäre also nun geklärt  😎
(obwohl noch nicht einmal Tante Google mit dem Begriff "Hybridbeziehung" etwas anfangen kann) :coffee_morning:

Meiner Meinung nach schließen sich "Beziehung" und "offene Partnerschaft" gegenseitig aus.
Zumindest dann, wenn in einer Partnerschaft echte Gefühle mit im Spiel sind.

Dann nämlich möchte man seinen Partner mit niemandem teilen, weder auf gefühlsmäßiger
noch auf sexueller Ebene 

 

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb HaJo_G-Team:

Das wäre also nun geklärt  😎
(obwohl noch nicht einmal Tante Google mit dem Begriff "Hybridbeziehung" etwas anfangen kann) :coffee_morning:

Meiner Meinung nach schließen sich "Beziehung" und "offene Partnerschaft" gegenseitig aus.
Zumindest dann, wenn in einer Partnerschaft echte Gefühle mit im Spiel sind.

Dann nämlich möchte man seinen Partner mit niemandem teilen, weder auf gefühlsmäßiger
noch auf sexueller Ebene 

 

Das sehe ich anders, denn Bedenken sind ausgeschlossen, zumal man Menschen nicht in Ketten legen kann. Außerdem ist nichts stärker als die Liebe. 

Geschrieben

Das würde mit meiner Ehefrau nicht funktionieren. Also bleibe ich ungeotet. 😜

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb micha144:

Das würde mit meiner Ehefrau nicht funktionieren. Also bleibe ich ungeotet. 😜

Deine Frau ist ahnungslos?

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Robert-2640:

Deine Frau ist ahnungslos?

Sie ahnt wohl was, tut aber so, als hätte sie nichts bemerkt. 😅

Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb micha144:

Sie ahnt wohl was, tut aber so, als hätte sie nichts bemerkt. 😅

Wow

Was für ein Eheleben das wohl ist?😵😫😩

Geschrieben
Am 10.11.2021 at 08:01, schrieb Uyen_G-Team:

Eventuell ist wohl eher eine sogenannte "offene Beziehung" gemeint.

Eine offene Beziehung oder offene Partnerschaft ist eine Beziehung, in der die Partner voneinander wissentlich die Freiheit haben, auch andere Personen, insbesondere Sexualpartner, zu haben/zu treffen.. 

Hybridbeziehung hab eich als Begriff noch nicht gelesen oder gehört.

Mal etwas anderes das ich dich gerade lese

Inaktiver User bedeutet doch das Er sein Profil gelöscht hat,warum werden dann nicht seine Foren-Beiträge auch gelöscht 

 

  • Moderator
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Robert-2640:

Inaktiver User bedeutet doch das Er sein Profil gelöscht hat,warum werden dann nicht seine Foren-Beiträge auch gelöscht 

OK, gehört zwar nicht ins Thema, aber ich beantworte es dir trotzdem gern.

Würde man alle Beiträge von gelöschten Usern  oder vorrübergend inaktiven   Usern entfernen, denn würde dies  bei allen Themen die Zusammenhänge zerreissen.

Das will mit Sicherheit niemand haben, zumal die Beiträge/Themen nach dem Freischalten/Veröffentlichen dem Forum gehören.

Gruss Uyen

G-Team

×
×
  • Neu erstellen...