Jump to content

Penisgröße,Durchschnitt und körperdismorphe Störung.


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

http://www.kcl.ac.uk/ioppn/news/records/2015/March/Am-I-normal-An-analysis-of-penis-lengths.aspx
. .Die nicht ganz so gigantomanischen Monster-Bantamklasse-Inhaber dürfen erleichtert aufatmen!

Nach diesem Bericht über eine Studie an über 15000 Datengebern,also Männer, die ihre Schniedelwutze messen ließen, ist ein Maß um 9cm im schlaffen, und ca 13plus paar Schnepfenklöten rum das durchschnittliche Maß in Sachen Kurzhosen-Rakete!

Die Studie dreht sich eigentlich um verzerrte Selbstwahrnehmung und die Wissenschaftler haben die Unterschiede zwischen der eigenen Einschätzung um die Penislänge und der wirklichen Maße untersucht.

Körperdismorphe Störung beschreibt eine psychische Kondition, in der sich Betroffene auffällig häufig bis obsessiv, zwanghaft mit ihrem Äußeren oder dem vermeintlichen Mangel oder Defekt an Körperteilen, -regionen beschäftigen.
Die Bedeutung der Penisgrößen in der (gay) Männerwelt scheint sich häufig mit dem Störungsbild der verzerrten Körperwahrnehmung zu decken.

Der Kernartikel über die Penisverhältnis-Studie ist in Englisch verfasst. Aber ich habe zur körperdismorphen Störung auch einen TAZ-Artikel gefunden :





Manche Betroffene leiden an ihren Ohren, manche wie Stephan an Unregelmäßigkeiten ihrer Haut, andere an der Nase, den Zähnen oder zu vollen Lippen. Und weil bei manchen die Scham so weit geht, dass sie sich nicht zum Schönheitschirurgen trauen, legen sie selbst Hand an.
Schneiden sich in die Lippen, damit Blut abfließt und sie schmaler werden, kleben Ohren an mit Sekundenkleber, brechen sich die Nase, um sie geradezurücken. Am Ende, sagt Stierle, wenn nichts mehr zu helfen scheint, denkt etwa ein Drittel an Suizid. So weit ist es bei Stephan noch nicht. Dennoch löst sich sein altes Leben auf.




http://www.taz.de/!140011/
.Vielleicht ein Ansporn für manche, über das zu reflektieren, was die Welt der perfekten, makellosen Illusion mit uns anstellt?


Geschrieben

Die Penisgröße ist zwar Interessant , aber hat übrhaupt keine Bedeutung beim Sex . Die Stellung , Praktik und vorallem was der Partner mit seinem Mitspieler anstellt ist entscheidend . Mir rasiert , sauber , ohne Vorhaut viel wichtiger als die Größe .


Geschrieben

Seh ich ganz genauso , gepflegt sollte es sein untenrum und ansonsten entscheidet wohl der Zauber, den Du oder Ich mit dem Penis entfalte.


  • 1 Monat später...
Geschrieben

Finde ich auch. Es ist wie man es macht und nicht wie groß er ist. Auch kleine Dinge machen Spaß ;D


  • 1 Monat später...
Geschrieben

Nun, ich muß mich da nur über manche Männer wundern, die 20 cm oder mehr suchen. Solche Leute gibt es wirklich. Ich frage mich nur, was man mit so viel machen will? bei oral muß man doch einen würgereiz kriegen und anal muß es doch wehtun.


Feuerostfriese
Geschrieben

Ich würde sagen schön anzusehen
Und mir spielen bis die sahne kommt und lecken
Das andere gebe ich dir recht mit das im po oder im Mund das ist eine große Aufgabe


Feuerostfriese
Geschrieben

Eine Größe von 10 bis 18 ist doch ausreichend
Und wenn größer nur noch zum lecken und spiele


Geschrieben

Ich tendiere da zur Mitte. Aber entscheidend ist, wie sieht das Teil aus, macht es mich an. Und da ist die Größe nicht so wichtig.


Geschrieben

... da wo er nicht hinkommt, da spuckt er halt hin!

Geschrieben

Ich mag sie alle, die kleinen, dicken, die dünnen, langen, hauptsache, der Schwanz ist vorhanden!!!


Geschrieben

Die Penisgröße praktisch betrachtet: ein Daumen reicht zum Nuckeln, eine Handbreit zum Spielen, für die Prostata der Doktorfinger. Mehr braucht mann nicht, es schadet aber auch nicht.


Geschrieben

Da kann ich mich nur anschließen die Größe ist nun wirklich nicht das wichtigste, Hauptsache er ist sauber und gepflegt.


Geschrieben

Die Penisgröße ist für den Sex nicht entscheidend, für mich ist so bis 16 cm ok, hauptsache er ist sauber und wenn möglich rasiert.


Geschrieben

Ein Mann ohne Willy wäre schon etwas befremdlich,aber solange er nicht früher eine Sie war,wäre es kein umfassendes Problem.

Nur berechtigte Körperdismorphien (Mastotrophie,Wampe,Monobraue) sollte er nicht mitbringen...


Geschrieben

Ein Penis als solcher ist für mich ohne jedes Interesse. Ich verstehe nicht, wie man sich Schwanzbilder ansehen oder gar welche von sich selbst ins Netz stellen kann. Mich fasziniert nur die Gesamterscheinung. Wenn die stimmt, gehört der Penis dazu, und da sind mir Größe und Form dann ziemlich egal, solange da nicht ein so gewaltiges Ding hängt, dass man es auch als Dreschflegel benutzen könnte; das mag ich nicht.


Geschrieben

ich finde einen rasierten Penis interessant eine gewisse Größe sollte er schon haben


Geschrieben

Ich auch und rasiert sieht er geiler und würziger aus


Geschrieben

und was auch wichtig ist er sollte sauber sein und nicht stinken


Geschrieben

kein Gaypenis stinkt er sollte schon nach man schmecken nicht nach seife


Geschrieben

ja nach Mann schon aber nicht nach Fisch


Geschrieben

bist bi wa kein Mann stinkt nach Fisch
Werde mich hier bei dem Thema nicht mehr äussern das ist gewöhnlich und nicht Gesund


Geschrieben

Ja hast du ein Problem damit da sich Bi bin ich persönlich mag schwule Männer und habe auch einige Dates


×
×
  • Neu erstellen...