Jump to content
ffandi

Selbstverteidigung in Berlin

Recommended Posts

Geschrieben

Hallo Leute,
ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, Selbstverteidigung speziell für Schwule anzubieten.
Was haltet ihr davon. Eure Meinung wär mir sehr wichtig und vielleicht auch paar Vorschläge und Anregungen,
damit ich weiss, ob für sowas überhaupt Interesse besteht.
Überlege, ob lieber Workshops oder Schule, wo dann mehrmals die Woche Training stattfindet.
welches Thema euch am wichtigsten wär.
Das Erlernen des Umgangs mit Waffen ja oder nein.
Eher Training, welches auf Logik aufgebaut wird oder mehr den sportlichen Charakter.
Freue mich über jede Anregung...



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Halloechen ffandi.

Als erstes einmal meinen dicken Respekt, dass Du Dir Gedanken ueber die verteidigung anders orientierter User machst.

Mein Vorschlag waere, eine Kampfschule, auch wenn nur eine kleinere, an der jeder, der es moechte und sich leisten kann, anmelden und etwas erlernen darf.
Die Verteidigung auf der Strasse gegenueber Gewaltangriffen gegen Homosexuelle usw nimmt immer mehr zu und es waere auch wirklich an der Zeit, das mal jemand hierbei seine Unterstuetzung anbietet.

Dabei spielt das erlernen bestimmter Techniken eine große Rolle, genau wie das Begreiflich machen, dass man die erlernbaren Taktiken nur in Notfallsituationen einsetzt.

Waffen sind meiner Meinung nach hierbei voellig ueberfluessig, da man schon genuegend Techniken erlernen kann, mit denen man sich gegen ueble "Schraenke" per Hand und Fuß zur Wehr setzen kann, egal wie klein und schwach man ist.
Das Nachdenken waehrend einer Selbstverteidigung is das wichtigste und nicht die Mittel welche man hat, um sich gegen z.b. Homohasser zu wehren.

Vielleicht waere es bei Deiner Idee auch angebracht, eine bestimmte Anzahl an koerpertrainierenden Einheiten und Uebungen ein zu fuehren.
Dann bekommen die etwas Schwaecheren auch gleich nen bissel mehr Kraft und koennen ihre taktiken besser einsetzen.
Ausserdem foerdert Deine Idee, das Homosexuelle und alle, welche sich Dir anschliessen und sich bei Dir anmelden werden, mehr Selbstvertrauen erhalten, sich nicht alles gefallen lassen werden und endlich ein etwas normaleres Leben fuehren zu koennen.

Also ich bin mehr als positiv fuer Deine Idee zu haben ;-)
Good Idea !

LG Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

So ein Quatsch,es gibt schon genug Kampf und Sportschulen für Körpernahe ausbildund und Verteidigung da hätten ja einige längst hingehen können und diese praktiken erlernen können wenn diese wollten,aber das hat von denen ja noch keiner gewollt klagen macht sich besser damit man in die Presse kommt und dann nach dem Staat rufen dieser möge doch bitte helfen.Wenn fünf homosexuelle nicht in der Lage sind sich gegen zwei zu wehr zusetzen sondern da stehen und kreischen da ist Ihnen nicht zuhelfen.Und ich glaube ffandi möchte in eine Lücke stoßen zum absahnen mehr nicht,mit anderen Worten sich das geld auf der basis der angst holen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Nell
also warum ich hier diesen thread eröffnet habe, hat natürlich mehrere Gründe:
1.Ich unterrichte seit nunmehr ca 12 Jahren Kampfkunst und praktiziere das selbst schon fast 20 Jahre. Ich sehe das als meine Berufung.
Und natürlich verdiene ich damit auch Geld.
2. Die Schwulenszene gefällt mir, da ich festgestellt habe, dass die meissten Schwulen ein gehobenes Niveau besitzen und oft einen hohen Intelligenzquotienten.
Ich umgebe mich gern mit Menschen, die ein gewisses Niveau besitzen.
Gerade in meiner Szene hat man oft mit Menschen zu tun, welche ausser uga ugahh sagen nicht viel können.
Auf solche Leute habe ich einfach keine Lust mehr.
Und das ist eigentlich mein Hauptgrund, warum ich hier diese Umfrage starte.
Ich dachte übrigens auch, dass Schwule gerne unter sich bleiben. Vielleicht irre ich mich da ja.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hi ffandi.
Auf die Worte von Nell kannst Du in diesem Bezug keinen großen Wert legen.
Er sieht lieber alles aus pessimistischer Sicht und hat fuer Neuerungen kein Verstaendnis.
Deine Idee ist gut und ich finde, wenn man es anders angeht, als bisherige Kampfschulen, dann hast Du auch viel mehr Betroffene, die sich dann mit Dir in Verbindung setzen werden.
Nur weil die anderen Kampfschulen eventuell kaum genutzt werden, wie Nell sagt, muss das ja immernoch nicht heissen, dass es dann bei Deiner Idee genauso laeuft.

Am besten waere es, man eroeffnet Anfangs eine Schnupperstunde, wo sich jeder davon ueberzeugen kann, dass Deine Aktionen dem guten dienen und ein jeder bei Dir seine Hilfe bekommt.

Ich denke, es wird sich lohnen, wenn man es richtig anpackt und geistreiche Wege einschlaegt um das alles ein bissel aus zu schmuecken.

LG Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×