Jump to content
Mansfelder

Das erste mal oder ......

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie habt ihr gemerkt, dass ihr den Sex nur oder auch garnicht mit Frauen mögt?

Karsten29
Geschrieben
Jungs sahen für mich einfach schon immer geiler aus als Frauen. Hab es vor allem beim gemeinsamen duschen nach dem Fusballtraining gemerkt. Tolle Körper undsüße Hintern
Geschrieben
Wir waren als Jugendliche auf einem Ausflug der über mehrere Tage ging. Abends, die anderen im Zimmer schliefen kam mein Kumpel aus dem Bett über mir unter und legte sich neben mich. Alles schien ganz normal zu sein. Wir erzählten, rissen Witze usw. Natürlich leise um niemanden zu wecken. Plötzlich zog er die Hose seines Schlafanzuges runter und spielte mit seinem Ding. Mach mit .... so zog ich meine Hose runter und begann auch zu spielen. Dann rieben wir unsere Schwänze aneinander bis wir kamen. So war mein erster Kontakt zum gleichen Geschlecht.
Geschrieben

Irgendwann war es soweit. Auch als Jugendlicher. Am Stand. Er lag neben mir in der Düne. Anfangs waren noch andere Leute dabei. Als diese dann weg waren kam er mir näher. Ein Kuss und dann seine HAnd  in meiner Badehose. Erst war ich etwas erstaunt, dann aber sehr erregt und fand es toll. Danach haben hir uns unserer  leichten Bekleidung entlegigt und haben uns geliebt. Danach hatte ich einige Jahre Ruhe, hatte auch eine Beziehung zu einer Frau. Nach Jahren kam aber wieder das  Gefühl, das ich schwul sei. Hatte mich einer Freundin anvertraut, die mich ermutigt hat, meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Was ich dann auch gemacht habe. Ich habe es nie bereut. Ich finde Männer erregender und auch den Sex mit einem Mann schöner. Ist halt so. Ist auch gut so. Bin sehr glücklich damit.

Geschrieben
Ich hab es sehr früh gemerkt das ich auf Jungs stehe... Es war in einer Sylvesternacht als ich meine ersten Erfahrungen mit einem Mann hatte. Es war mein Nachbar und es war einfach schön. Da ich aber damals in einer etwas kleineren Stadt gewohnt habe, hab ich es mich nie getraut zu sagen das ich auf Männer steh. Ok hatte damals auch eine Alibie Freundin nur das es nicht auffällt aber es war nichts für mich. Habe die Frau damals als mit einem Mann betrogen. Und im Jahr 2003 war ich auf net Insel und da hab ich all meinen Mut zusammen gefasst und mich geoutet und seit her lebe ich so wie ich es jetzt mache...
Geschrieben
Ich hatte mit 15 meine erste Kontakt mit der Nachbar younger und ich werde es nie vergessen sehr schöne Erinnerungen
Geschrieben
Ich habe bemerkt, nicht nur auf Frauen zu stehen. Im Inneren hatte ich das schon lange gespürt..richtig gemerkt dann bei einem Fotoshooting. Zufällig war beim Fotograf noch ein anderer Kerl und wir kamen auf die Idee, paar Bilder zusammen zu machen. Aus anfänglicher Vorsicht es ein Männerporno geworden..wir sind total abgegangen. Seitdem brauch ich immer mal wieder einen Schwanz!
Geschrieben

Ich habe schon immer Jungs gemocht und mich auch schon mit ca. 12 Jahren verliebt. Mädchen haben mich tatsächlich nie interessiert. Als ich mit Selbstbefriedigung anfing träumte ich vom gleichen Geschlecht. Mit 15, 16 Jahren haben ein Mitschüler und langjähriger Freund und ich uns ineinander verliebt. Wir haben von Anfang an keinen Hehl daraus gemacht. In der Schule wurde es überwiegend akzeptiert, für andere waren wir eben die Schwuchteln oder ähnliches. Aber damit muß man als Schwuler ja immer irgendwie leben. Der ältere Bruder meines Freundes lebte auch offen schwul, und somit hatten wir von Anfang an viele Kontakte und Unterstützung gefunden und fühlten uns nie isoliert, sondern konnten zu unserer Liebe stehen, die auch 5 weitere Jahre hielt. Ich war immer sehr froh, daß meine Sexualität so normal verlaufen ist, und ich nie das Gefühl hatte mit einer Frau etwas anfangen zu müssen. Ich mag Frauen, aber könnte mir nie aus anatomischen Begebenheiten etwas körperliches mit ihnen vorstellen. Jetzt bin ich 50 Jahre und immer noch glücklich darüber schwul zu sein. Ich kann's und will's mir nicht anders vorstellen. Es ist schön als Mann Männer zu lieben und das gehört einfach zu mir!

Krefelder73
Geschrieben
Meine ersten Sex versuche hate ich mit eine Reife Dame. Ihr Mann war bi. Und er hat mich verführt. So konnte ich schon früh den Unterschied abwägen. Mir gefallen beides .
Tommi462
Geschrieben

Mein erstes sexuelles Erlebniss mit einem Jungen hatte ich in meiner Schulzeit, da war ich so 14.

Er war 2 Jahre älter als ich und gefiel mir recht gut, wenn ich ihn so beim Sportunterricht oder in der Freizeit beobachtete. ich hatte nur so eine leise Ahnung, daß er schwul sein könnte (habe das nur als Gerücht von anderen gehört), als wir eines Tages ins Gespräch kamen, erzählte er mir, daß er gern Friseur werden möchte und er schon etwas Erfahrung beim Haare schneiden hatte und Jungs sucht, die sich die Haare von ihm schneiden lassen möchten. Ich willigte bei ihm ein und wurde zu ihm nach Hause bestellt. Was ich nicht wußte, das seine Eltern an diesen Tag über das Wochenende verreist waren, was sich auch anbot, denn es war ein schöner warmer Sommertag. Ich war bekleidet nur im kurzen T-Shirt und hatte nur eine Turnhose an. Ich wollte es unbedingt wissen, ob er schwul ist und war schon ganz aufgeregt, schließlich hatte ich mir damals schon vorgestellt wie es sein würde mit einem Jungen Sex zu haben. Mit Mädchen hatte ich noch keine Erfahrungen gemacht und wollte ich auch nicht. Ich klingelte bei ihm und er öffnete die Tür,ich sah ihn nur an und wußte sofort, daß heute etwas sehr entscheidendes in meinem Leben passieren würde.Er bat mich in der Küche Platz zu nehmen, während er sein Handwerkszeug im Bad holte. Er war mit einem sehr langen weißen T-Shirt bekleidet, den Grund dafür sollte ich sehr bald spüren. Ehrlich gesagt hatte ich schon einen Halbsteifen, wo ich ihn gesehen habe, traute mich aber nicht, das zu zeigen. Er fing an mir meine damals noch langen Haare zu kämmen und kam immer näher mit seinem Beckenbereich an meine Schulter, da merkte ich, daß sich bei ihm unter dem T-Shirt etwas rührte und das Shirt immer mehr von seinem Körper abstand.:cock: Als er merkte daß ich erregt war, fragte er mich, ob ich mir vorstellen könnte mit ihm ein wenig Sex zu haben. Natürlich wollte ich es nun auch wissen. Mein Schwanz war nun richtig steif und die Lusttropfen flossen schon förmlich vor Geilheit, wie ich es zuvor noch nie erlebt hatte, schließlich hatte ich immer nur Selbstbefriedigung gemacht. Wir leckten und haben unsere Schwänze geblasen, küßten und steichelten uns, bis er meine Hand nahm und sie auf seinen geilen Po legte und mich bat, doch einmal meine Finger in sein Loch zu stecken. Es war richtig geil, soetwas erleben zu dürfen.Nachdem wir unser 1. Date gehabt haben, folgten  noch sehr viele mit ihm und ich habe es nie bereut. Leider kam dann der Tag, wo er mit seinen Eltern in eine andere Stadt verzogen ist und ich viele Jahre von ihm nichts mehr gehört habe.

Zwischenzeitlich hatte ich gelegentlich auch mal Beziehungen zu Frauen, aber ich war und bin darüber unglücklich, für mich ist der Sex unter Männern vie, viel schöner und einfühlsamer.

 

 

Geschrieben

So ist das Leben, mal hat man(n) Glück und manches mal eben nicht. Dann aber an den glücklichen Moment erinnern.

Geschrieben

:cock: Meine Geschichte ähnelt sich anfangs den meisten hier, zumindest was das ungefähre Alter des ersten Intimen Kontaktes mit dem eigenen Geschlecht angeht. Ich war so 14/15 Jahre alt und bei einer Ferienarbeit war ich mit noch einem gleichaltrigen Jungen so etwas wie die Außenseiter einer Gruppe und wurden gehänselt usw. Uns wurden deshalb Arbeitsaufgaben abseits der Gruppe gegeben und waren ständig alleine. Wir nahmen die Situation an, verstanden uns gut und machten das beste aus der Situation. Eines Tages, es war Hochsommer und sehr Warm deswegen, kamen wir uns auf einmal näher. Wie es genau anfing weiß ich nicht mehr, könnte mir aber vorstellen, dass wir aufgrund des Wetters mit Oberkörper frei Arbeiteten und uns erst “zufällig“ berührten und dann später mit voller Absicht. Jedenfalls schien uns das zu gefallen und was ich nicht vergessen werde war die Zeit in der wir uns gegenseitig verwöhnten. Wir Knutschten, wir Streichelten uns gegenseitig, wir Wichsten uns einen, ich nahm seinen Schwanz in den Mund, aber wir hatten in der Zeit keinen Sex. Leider war das ganze nach zwei Wochen zu Ende und wir sahen uns nie wieder. Ich hab immer daran gedacht und meine Gedanken drehten sich darum, ob er auch die Gedanken hatte und was aus ihm geworden ist. Sexuelle war ich danach immer nur mit Frauen zusammen, aber irgendwie kam in den letzten zwei Jahren das verlangen, das damalige fortzusetzen. Wahrscheinlich nicht mit Ihm, aber mit einem anderen Mann/DWT...

LieberMann59
Geschrieben

ich hab mich schon früh in der Badewanne mal als Mädchen selbst angefasst. Mein Po hatte ich als Mädchen gespürt. Ich stand sehr auf Mädchen und es fing irgend wann an, dass ich auf durchdrückende Schlitze bei Mädchen sah. Es machte mich megageil Frauen Schlitze zu sehen, mit Jungs war nichts. Doch einmal war ich allein im Urlaub mit 13.  hat einer es mal konsequent geschafft mich abzuschleppen in sein Zimmer. Als er mich anfaste bekam ich einen Ständer - ich konnte es nicht verhindern und lies es zu. Das machte mich an, wenn ich angebaggert werde und das Mädchen bin. So machen mich immer noch Mösen geil, nur anders herum es ist mein Mund der es nun warm braucht, das mach mich wahnsinnig geil

Geschrieben

Ich mag einfach beides, hab aber auch erst mit 50 gemerkt, dass es mir mit Männern auch spass macht. Wie heisst es so schön: Live and let live.

Geschrieben

Mit 14 Jahren bin ich auf dem Nachhauseweg von der Schule einem etwa 25 - 30 jährigen Mann begegnet - oder besser er hat mich angesprochen und mich gleich an die Hand genommen. Wir sind einige Zeit so  Hand in Hand gelaufen und haben smaltalk  gehalten bis er dann unsere beiden Hände an meinen Schritt geführt hat und fragte, ob ich das mögen würde.  Ich war zunächst völlig überrascht, fand die Situation aber nicht unangenehm. Im weiteren Verlauf hat er dann noch mehre male meinen Penis durch die Hose berührt und ich bekam eine Erektion. Ich konnte also nicht mehr bestreiten, dass mir das gefiel.

Auf sein fragen hin, was ich so machen würde, erzählte ich ihm, dass ich öfter nachmittags im Schwimmbad in der Stadt sei.

Er fragte mich, ob ich Lust hätte, mich mit ihm dort mal zu treffen und ich willigte - etwas ängstlich, was dort passieren würde - ein.

Schon am nächsten Nachmittag war es soweit. Wir hatten uns für 15.00 Uhr im städtischen Schwimmbad, bezeichnender Weise im Duschraum verabredet. Dort gab es noch einzelne Duschkabinen, die in einem längeren  Gang nebeneinander angebracht waren, ohne  dass man in die einzelnen Duschkabinen direkte Einsicht hatte. Wir hatten unser Treffen in die letzte der Duschkabinen im Gang verabredet, in der man am ungestörtesten sein konnte.

Als ich um kurz nach 15.00 Uhr den Duschraum mit meiner Badehose bekleidet betreten habe und den Gang zur letzten Duschkabine nahm, war er schon da und duschte sich mit dem warmen Wasser ab. Er war jedoch nicht alleine, sondern hatte noch einen weiteren etwa gleichaltrigen Mann dabei, der die Duschkabine davor nutzte und sich eifrig mit ihm unterhielt. Beide waren Südländischer Herkunft mit einem angenehm braunem Taint und unterhielten sich in ihrer Landessprache.

Er begrüßte mich, nahm mich abermals an der Hand und zog mich zu sich unter die Dusche. Sein Kumpel passte derweil auf, dass keine anderen Schwimmbadbesucher diesen Duschgang benutzten.

Dann wies er auf ein Schild im Duschgang hin, auf dem stand : "bitte ohne Badebekleidung duschen"

Mir war ja vorher schon klar, in welche Richtung dieses Treffen gehen würde und ich war sehr aufgeregt vor der Erwartung, wie es denn sein würde und vor allem auch was den alles passieren würde. Und ich war erregt und wollte es auch.

Er bot mir an, mich mit Duschgel einzureiben und nachdem ich nickte begann er ganz langsam meine Badehose über meine Pobacken zu streifen und streichelte dabei meinen Hintern. Mein Schwanz bog sich dabei heftig gegen die Badehose und drückte eine dicke Beule nach außen. Dann zog er den vorderen Teil meiner Badehose langsam über meine Beckenknochen. Mein praller Schwanz verhinderte noch eine kleine Weile, dass die Badehose vollends herunterrutschte, bis er dann wie eine gespannter Bogen über den Rand der Badehose flutschte und stolz nach vorne stand. Ich hob die Beine nacheinander etwas an, um die Badehose loszuwerden und stand so splitternackt mit einer mega Erektion, wie ich sie zuvor noch nie gehabt habe, vor ihm. Er nahm meinen Schwanz in die Hand und zog vorsichtig und langsam meine Vorhaut zurück, spielte mit der anderen Hand an meinen Brustwarzen. Damit hatte er meine hochsensible Stelle gefunden.

Meine Erektion verstärkte sich nochmals, so dass ich glaubte, mein Schwanz würde gleich platzen und ich wurde rattig ohne Ende. Er begann meine Vorhaut schneller und härter zu bearbeiten und wichste meinen Schwanz, wie ich es bis dahin noch nicht erlebt hatte. Dann drehte er mich mit meinem  Rücken zu sich und ich sah, das sein Kumpel die ganze Zeit schon hinter mir stand. Er zog ebenfalls seine Badehose aus und präsentierte mir seinen Kolben, der wirklich riesig war. So stand ich da, völlig nackt mit meinem steifen Schwanz zwischen den beiden Männern, die mich dann beide bespielten. Während der eine meinen Schwanz wichste und mich immer wieder durch die Berührungen meiner Brustwarzen zu exstatischem Stöhnen brachte, knetete der andere meine Pobacken, fuhr mit seiner Hand durch meinen Poschlitz und fasste meinen Sack mit den prallen Eiern von hinten durch meine Beine an.

Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne und gab mich dem Treiben völlig hin. Ich wollte selbst auch aktiv werden und kniete mich schließlich auf den Boden, ergriff den mächtigen, von Adern strukturierten Kolben meines Gegenübers und nahm das Prachtstück in den Mund. da ich keinerlei Erfahrung mit Blasen hatte, gab er dann den Rythmus vor, hielt meinen Hinterkopf gegen seinen Druck und begann  mich in meinen Mund zu ficken.

Nachdem er damit aufhörte - übrigens ohne abzuspritzen - nahm mich der andere wieder hoch und drückte mich mit meinem Po rückwärts gegen seine harte Stange. Er fragte mich wiederum, ob mir das Gefallen würde, wichste wieder meinen Schwanz dabei und stöhnte leise Zustimmung und wollte jetzt nichts mehr anderes als seinen dicken Schwanz in meinem hintern spüren. Ich began zu winseln und zu betteln, dass er mich doch jetzt ficken möge, aber er tat es nicht.

Er drückte nur seine Eichel gegen mein Poloch und dehnte es leicht. Vielleicht war er ein klein wenig eingedrungen, aber er  wollte ihn nicht ganz einführen. Er meinte nur, das heben wir uns für das nächste Treffen bei mir zu Hause auf, da sind wir richtig ungestört und ich kann es Dir ausführlich besorgen.

Er machte noch zwei bis drei Bewegungen mit meiner Vorhaut und ich spritzte mein Sperma auf den Boden der Dusche und ich war einerseits befriedigt und andererseits völlig fixiert auf das nächste Treffen, das ich nicht abwarten wollte und es herbeisehnte. 

Die beiden duschten mich dann - wie zu  Anfang versprochen- noch sauber mit Duschgel ab, streichelten meine erogenen Zonen dabei nochmals und wir freuten uns gemeinsam auf ein baldiges Wiedersehen.

Das war mein erstes gleichgeschlechtliches Erlebnis, an das ich bis heute oft und gerne zurückdenke und das bislang unerreicht geil geblieben ist.

  

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb whvschnuffel:

Mit 14 Jahren bin ich auf dem Nachhauseweg von der Schule einem etwa 25 - 30 jährigen ....

Mit über 50, ist dir das ganz gut in Erinnerung geblieben, wie Uhrzeit und jedes Detail über den Akt.

Geschrieben

 

KKmann

ja die errinerung bleibt..ich hatte auch vor jahren so was erlebt und weiss noch heute wie es vor sich erging.

ich war in einer disko 1976..der dj fragte mir was ich so gern hätte ich sagte eine platte und er hat sie für mich aufgelegt.

dann sagte er er müsse mal auf toilette und sagte komm mit ..ich ging mit ihm..kaum waren wir dort griff er mir in den schritt

es wurde eine lange nacht und ich erwachte in seinem zimmer..:praise:

 

PumpsSandra
Geschrieben

Ich bemerkte mit 14 Jahren das was mit mir nicht stimmte, habe mich immer bei Jungs wohler gefühlt, mit 16 Jahren habe ich es gewusst das ich Schwul bin, ich wurde von ein Mädchen geküsst und da war nichts, absolut keine gefühle, eher unbehagen....einige wochen hatte ich auch mein ersten Sex mit einen Mann und das war Wunderbar...ich hatte noch nie intimen Sex mit Frauen, habe auch keinen Verlangen danach...ich stehe auf Männer

Geschrieben

meine erste Erfahrungen mit jungs waren auch so ab 15 kj und die glorreiche entjungeferung eben 1976


×