Jump to content

Blasen extrem

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich mag, nein, LIEBE ES Schänze ganz intensiv und lange zu verwöhnen.

Ich habe kürzlich einen sehr geilen jungen Mann fast eine volle Stunde lang oral derart verwöhnt, dass er gleich dreimal abspritzen musste. Wir trafen uns abends in einem abgeschiedenen Waldstück. Er hatte eine Decke mit dabeu, die er auf dem weichen moosigen Grund ausbreitete. Dann küssten wir uns innig und sofort regte sich was in unseren Shorts. Dann begann er damit, mein Hemd aufzuknöpfen und an meinen spitzen Nippeln zu spielen. Knopf für Knopf arbeitete er sich bach unten, leckte und küsste mich ab, streifte mir mein Hemd vom Körper und glitt mit seiner Hand in meine Shorts. Er fackelte nicht lange, ging auf die Knie und riss mir die Shorts vom Leib. Dann leckte er mein Glued ab und nahm es schliesslich in den Mund. Ich spürte wie er mit seiner Zunge meine pralle Eichel umspielte, während er meine Arschbacken knetete. Dann stellte er sich hin und zog sich splitterfasernackt aus. Sein Schwanz war stramm und stand wie eine Eins. Ich umfasste sein geiles Teil und rieb es sanft. Dann kniete ich mich vor ihn und leckte seine Eier, nahm sie beide gemeinsam in den Mund und sog und spielte mit meiner flinken Zunge an ihnen. Ich drehte ihn um und küsste seinen gut geformten, festen geilen Arsch. Gibg mit der Zunge in seine Poritze und arbeitete mich bis zu seinem sauberen Arschöoch vor. Ich züngelte an seiner Rosette und steckte meine Zunge in das zuckende Loch hinein. Geil, wie er seinen Schliessmuskel immer wieder öffnete und schloss, während meine Zunge in seinem Loch steckte. Dann ging ich mit der Zunge in kreisebden Bewegungen weiter. Mein Kopf war jetzt zwischen sriben gespreitzten Beiben und ich konnte seine Eier lecken, an ihnen saugen. Dann widmete ich mich seinem harten, langen Riemen und bshm ihn bis zum Anschlag in den Mund. Schluckte dabei und gab ihm wohl rin derart geiles Gefühl, dass er mir eine Megaladung seines fruchtig schmeckenden Saftes in den Rachen schoss. Ich schluckte sein Sperma und lutschte seine Eichel und den Schaft sauber. Dann legten wir uns in 69er-Stellung auf die Decke und bliesen uns gegenseitig die Schwänze. Ich hatte immer wieder Lust, sein Arschlick zu lecken und er steckte imner wieder seine Finger in das meine. Dann spürte ich und schmeckte es auch, dass er sich erneut in meinen Mund ergoss. Wieder schluckte ich diese erneute Spernaladung und behielt seinen schlaffer werden Schwanz in meibem Mund  jetzt spielte er mir auch mit seiner Zinge an mrinem engen Arschlich, machte es dehnbarer und steckte mir dann zunächst rinen, dann zwei und schliesslich einen drutten Finger in meon Loch. Das war so geil, dass auch ich abspritzen musste. Es sog auch den letzten Tropfen Soerna aus meiner Röhre heraus. Ein unbeschreibluches Gefühl! Gut eine Stunde bluesen wir uns gegebseitig, leckten und kneteten und küssten uns . Ein unvergessliches Date. Beim Schreiben schnellt mein Schwanz wieder in die Höhe. Will heissen: einen runtetholen und das kistvare Sperma in ein Glas füllen, um es dann mit Genuss zu schlucken.

Flocki001
Geschrieben
Na hatt er deinen auch leer Gesaugt
rolli0408
Geschrieben
na da würde ich auch mal in den wald gehen obwohl ich see oder pool bevorzuge
Geschrieben (bearbeitet)

Ich mag den Wald am Liebsten. Hier ist man (n) ungestört und kann sich so richtig austoben.

 

@ Flocki 0001: ja, bis auf den allerletzten Tropfen. Das gehört dazu.

bearbeitet von Möchtegern
Ergänzung
Flocki001
Geschrieben

Ich Blase Ausgiebig bis zum Schluss, bis nichts mehr raus kommt.Auch gerne mehrmals Hintereinander.Und schön dabei Schlucken so wie es rein spritzt.


×