Jump to content
Minotaurus

Todesstrafe für Schwule?

Empfohlener Beitrag

HaJo
Geschrieben

E i n s p r u c h :
Hier hat er mal wieder Recht, der Mario.
Wenn auch vielleicht etwas unglücklich formuliert, weist Mario darauf hin, dass der Termin des "Tages gegen Homophobie" kein Zufall ist, sondern eine tiefe Bedeutung hat, nämlich an den ehemaligen Paragraphen 175 zu erinnern. Gerade den jüngeren Usern sei empfohlen sich diesen §175 mal etwas näher anzusehen um zu begreifen welches Glück sie haben nicht in einer Zeit leben zu müssen, in der Homosexualität noch ein Straftatbestand war.

Geschrieben

Hajo, bitte! Also, wer das nicht weiss......!


HaJo
Geschrieben

Wie ich bereits oben geschrieben habe und aus meiner Erfahrung im Gespräch mit jüngeren nur bestätigen kann ist es keinesfalls selbstverständlich, dass junge User sich über Bedeutung und Inhalt des ehemaligen
§ 175 im klaren sind. Ein wenig Aufklärung kann hier nicht schaden.
Nun aber bitte bitte keine weiteren Off-Topic-Beiträge zu diesem Thread, das hat er wirklich nicht verdient, denn hier geht es um ein sehr wichtiges Thema welches uns alle angeht.

HaJo
Geschrieben

HEUTE AM 17.05.2010 IST DER "WELTWEITE TAG GEGEN HOMOPHOBIE"

Grund genug einmal mehr an die menschenverachtenden Zustände in Uganda zu erinnern.
Die Petition gegen die Homophobie in Uganda läuft weiter. Jeder, der es bis jetzt noch nicht getan hat sollte
diese Aktion unterstützen und die Petition unterzeichen, denn wer wegschaut macht sich mitschuldig.

Zur Unterzeichnung der Petition: BITTE HIER KLICKEN

Geschrieben

Nicht nur in Afrika werden Schwule verfolgt. Auch in vielen asiatischen Staaten mit einer islamischen Mehrheit u.a. in Singapur und Malaysia. Ebenso in Sri Lanka. Indien hat die Verfolgung Homosexueller aufgehoben. Nur die Länder mit einer überwiegend buddhistischen Bevölkerung sind toleranter. Wegen Bischof Mixa bin ich aus der Kirche ausgetreten. Nun hört das Gerede über ihn nicht auf. Manchmal glaube ich, dass viele Schwule um ihre sexuellen Neigungen zu verschleiern, selbst als Schwulenhasser auftreten.


EFspargel
Geschrieben

Die Menschen müssen begreifen, das Homosexualität keine Modeerscheinung ist und auch keine Charaktereigenschaft. Homosexualität ist genauso angeboren wie andere unseren Alltag bestimmenden Faktoren unseres Handelns. Länder in denen Homosexualität nicht akzeptiert wird und sogar bestraft, sind noch nicht dem Mittelalter entrückt. Schade um die Menschen die dort leben müssen. Aber ich denke mal , das langsam Bewegung rein kommt , alles brauch seine Zeit. Die Welt verändert sich , wer hätte gedacht das eine Neubundesländerin mal Kanzlerin wird und ein Afroamerikaner Präsident der USA. Alles ist Möglich. Die Hoffnung stirbt zuletzt und die Zukunft hat bereits begonnen. Zum Thema Religion möchte ich mich garnicht erst äußern, sonst fallen mir Lebensmittel aus dem Gesicht.


nico21
Geschrieben

Der Kampf hat sich offensichtlich gelohnt :-) :

http://www.avaaz.org/de/uganda_stop_homophobia_petition/


Dreibeiner
Geschrieben

Mittelalter? Reisen deshalb jährlich so viele in diese Länder @EFspargel In Lebensgefahr bringen sich gleichgeschlechtliche Reisende demzufolge im Iran, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Nigeria und Ägypten. In diesen Ländern steht auf homosexuelle Handlungen die Todesstrafe. In über 30 weiteren Ländern ist Homosexualität illegal. Menschen werden dort deshalb diskriminiert und verfolgt. In Russland, dem schwulenfeindlichsten Land Europas, aber auch in Jordanien und in klassischen Urlaubsregionen wie Jamaika, Madagaskar und den Bahamas werden Schwule und Lesben wegen ihrer sexuellen Orientierung sogar häufig ermordet.

Dreibeiner
Geschrieben

Die Rechteverhältnisse variieren oft sogar innerhalb der Länder, abhängig von Regionen und dem Einfluss religiöser Strömungen. In Indonesien zum Beispiel ist Homosexualität zwar legal, in der Provinz Aceh aber gelten die Gesetze der islamischen Scharia – zumindest für gläubige Moslems. Auch in der Provinz Djakarta wird Homosexualität offiziell als „spirituelle Störung“ angesehen, Schwule und Lesben sind hier nicht geschützt.


Geschrieben

Dass ist ein gutes Thema aber leider passiert hier nichts mehr,dann will ich mal versuchen dass man Ideen findet wie man andere Länder unterstützen kann.
Nehmen wir mal dass Land Indien,warum gerade dass?Meine Wurzeln liegen dort.
Viele Bürger und Bürgerinnen haben es versucht dass man dass Thema Homosexualität Legalisiert,leider hat die Regierung dies Verboten und entschieden die Strafen zu erhärten,doch Sie haben sich zusammen getan und gekämpft und leider verloren.
Was kaum einer weiß dass einige von denen eine Scheinehe führen nur um glücklich zu sein oder sind geflüchtet,selbst wenn man was erreichen sollte werden diese Menschen nur die erste Zeit glücklich werden weil sie dennoch mit der Angst leben müssen bestraft zu werden.
Ich war erst vor kurzem wieder da,da wurde mir berichtet dass selbst die Polizei darauf achtet dass man ja nicht Hand und Hand durch die Straßen geht weder heten noch sonst wer,man darf sich auch Nichtraucher der Straße küssen sobald dass gesehen wird wird man gleich bestraft und die Strafen sind wirklich nicht mehr schön.


Geschrieben

Wie zivilisiert eine Gesellschaft ist, zeigt sich u.a. an ihrem Umgang mit Homosexuellen.



×