Jump to content

DER GRÖSSTE FAKE DEUTSCHLANDS


HaJo_G-Team

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

In diesem Forum wurde schon viel und heftig über Hartz-4 diskutiert. Von den Inhalten der einzelnen Beiträge mal abgesehen zeigt das doch, dass dieses Thema viele betrifft und bewegt. An anderer Stelle in diesem Forum hatte ich geschrieben dass vielen der Blick für das "grosse Ganze" fehlt. Um zu verdeutlichen was genau ich damit meine kam mir gestern Morgen der Zufall zu Hilfe. PHOENIX übertrug Live eine Sitzung des Bundestages, in der es unter anderem um die Organisation der Arbeitsvermittlungen, also der Job-Center ging. Wie sehr die von uns gewählten Voksvertreter an einem so wichtigen Thema interessiert sind, das könnt ihr euch alle mal ansehen, und zwar HIER - und - HIER

Was sagen uns diese Bilder ??? - Schaut bitte genau hin.
Also mir sagen diese Screenshots zumindest mal soviel, dass die MdB's, die fette Diäten kassieren, quasi von uns bezahlt werden um unsere Interessen zu vertreten, sich einen Scheissdreck um unsere Belange scheren. Wie sonst kann es sein, dass bei so wichtigen Themen wie die Organisation der Arbeitsvermittlung in den Sitzreihen des Bundestags derartige gähnende Leere herrscht ? Wenn ich mir das so ansehe kommt mir echt die Galle hoch.

Mir kommen diese Szenen aus dem deutschen Bundestag vor wie eine gross angelegte Volksverarschung, erinnert mich irgendwie ein wenig an die Muppet-Show. Was soll denn bitteschön am Ende vernünftiges dabei herauskommen, wenn die Leute, die angeblich unsere Interessen vertreten, ihren Job so wenig ernst nehmen ? Ich habe diese Übertragung aus dem Bundestag eine Weile verfolgt und konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich dabei um so etwas wie eine billige Inszenierung handelte.
Man wechselt sich ab am Rednerpult, jeder darf mal ran. BLAH BLAH BLAH. Und von der Handvoll Abgeordneten, die sich gelangweilt in den Sitzreihen lümmeln ist niemand so wirklich daran interessiert was der/die Oberkasper/in am Rednerpult gerade so von sich gibt. Ich frage mich ernsthaft, ob Zuschauer aus anderen Ländern, die eine solche Übertragung sehen, uns nicht alle für vollkommen verblödete Idioten halten müssen dass wir uns das von diesen Sesselfurzern einfach so bieten lassen.

Ich finde dass es keinen Sinn macht sich über Dinge wie die Höhe der Hartz-4 Bezüge aufzuregen,
solange die Abgeordneten des Bundestages derart schlampig mit ihrer Verantwortung und unseren Interessen umgehen. Daran müsste sich erstmal etwas ändern, bevor man auch nur in Erwägung ziehen kann dass sich in unserem Land wirklich etwas grundlegend ändert.

Von unseren "Volksvertretern", die eigentlich dafür bezahlt werden sich gefälligst mit den Anliegen ihrer "Arbeitgeber" und Wähler zu beschäftigen, gibt es viele, die noch nebenbei einen gut dotierten Posten in einem Aufsichtsrat oder Vorstand begleiten, oder einen lukrativen Beratervertrag in einem privaten Unternehmen haben. Für mein Verständnis stinkt das zum Himmel, es riecht, nein, es stinkt nach Korruption.

Unsere MdB's sind zum grössten Teil selbstgefällige, unverschämte, gewissenlose, Geld- und machtgierige Säcke, deren Hauptinteresse erstmal darin besteht sich selbst die Taschen zu füllen, möglichst ohne sich dafür gross anstrengen zu müssen. In jedem privaten Unternehmen würden Mitarbeiter mit einer solchen Arbeitseinstellung
sofort fristlos gefeuert.

Minotaurus420
Geschrieben

Nun ja, immerhin bleiben uns bislang im Bundestag noch Prügelszenen erspart, wie sie italienische oder ukrainische Parlamentarier veranstalten.........


Geschrieben

War mir doch so, als hätte ich deinen Beitrag ursprünglich woanders gesehen, he he ;-):

Nun, diese Bilder, die Du eingestellt hast Hajo, machen schon verdammt nachdenklich. Da fragt man sich echt, wofür haben wir diese Herren und Damen Volksvertreter denn gewählt, wenn sie noch nicht mal an ihrem Arbeitsplatz erscheinen. Das solltest Du dir mal als Arbeitnehmer erlauben...einfach nicht an deinem Arbeitsort zu erscheinen...Übrigens finde ich die Bilder aus dem europäischen Parlament fast noch erschreckender...aber das ist ein anderes Thema

Wo die Volksvertreter abhängen würde mich nur mal interessieren...? Liegen die zuhause im Bett oder sind die grade mal an irgendeinem sonnigen Strand und geniessen ihr Politikerleben....?

Aber sie sind ja so schwer am buckeln und müssen ja viel zu viel arbeiten...ha ha. Bei den Bildern kommen wir echt heftige Zweifel...

@Minotaurus: Wer sollte sich in unserem Bundestag auch schon prügeln, wenn keine/r da ist...? *lol*


Geschrieben

Man könnte auch sagen in Italien und der Ukraine ist noch so etwas wie Leidenschaft der Parlamentarier anzutreffen.
Das entspricht nur nicht unser Vorstellung von administrativer Demokratie.
Aber wo sind denn so Vollblutpolitiker wie Herbert Wehner oder FJ Strauß heute noch zu finden?
(Um des Proporzes willen hab´ich beide genannt )


  • Moderator
Geschrieben

@ Minotaurus:
Ich bin aber schon der Meinung, dass ein volles Haus mit sich gelegendlich auch handgreiflich
auseinandersetzenden Abgeordneten allemal besser, ehrlicher und glaubwürdiger rüberkommen würde als
die gähnende Leere, und die paar gelangweilten Alibifiguren, von denen einige sogar pennen oder Zeitung lesen ( War jetzt nicht auf den Fotos zu erkennen, habe ich aber mit eigenen Augen so gesehen )
Ich kann da weder Engagement, noch Leidenschaft, noch wirkliches Interesse an den Belangen von uns
Wählern erkennen.

Die Art und Weise wie diese Volksverarscher aber ihre Arbeit machen, sich von uns dafür fürstlich entlohnen
lassen und sich vermutlich hinterrücks über uns blöden Schafe einen abkichern, ist einfach nur verachtenswert.

Es gab mal eine Zeit, in der hielt ich die "GRÜNEN" für eine Partei, für die ich mich entscheiden könnte.
Zu Beginn war das wohl auch eine passable Alternative zu den konservativen Sesselfurzern. Schaun wir uns
doch mal an was aus diesen Leuten geworden ist ? Okay, auch Grüne werden älter und gesetzter, aber die
eigenen ehemaligen Ideale verraten ??

Wie Steppenwolf schon so treffend bemerkt hat, die Art der Vollblutpolitiker scheint ausgestorben zu sein.


Geschrieben

Nicht zuletzt als eine Folge der Globalisierung haben die einst nationalen Parteien ihr Streben nach Polarisierung verloren.
Rot, Schwarz, Grün- das wird von vielen, die nur auf Krawatten achten, oft als eine Suppe wahrgenommen.
"Die sind doch alle gleich"
Ich hab´ den Phoenix-Beitrag nicht verfolgt, aber ich hätte gern versucht mal durchzuzählen.
Wenn in hajos Aufreger-Sitzung 10 Linke und 10 Schwarze anwesend waren, dann war
die Linke(ges. 76) prozentual besser vertreten als CDU/CSU(ges. 239) .

Wenn Machtgewinn und -erhalt an oberster Stelle stehen, geht Charisma verloren.


  • 2 Wochen später...
  • Moderator
Geschrieben

Auf in die nächste Runde der VOLKSVERARSCHUNG,
Klaus Zimmermann, der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, hat sich da was dolles ausgedacht. Er fordert allen Ernstes, dass die Mehrwertsteuer von 19 % auf 25 % angehoben wird, um uns weitere 50 Milliarden abzupressen. Ja neee, iss klar, wir kleinen Leute sollen einmal mehr dafür bluten dass unsere Politik-Genies grosskotzig mit Geld um sich schmeissen können.

Die Banken bauen Scheisse und versemmeln Milliarden guter Euros mit zweilichtigen Deals: Kein Problem, Papa Staat sponsert, bringt das in Ordnung und sichert mal eben ganz nebenbei den Managern ihre Boni. Die lachen sich eins über die saublöden Steuerzahler, die für ihr Unvermögen auch noch gerade stehen.

"Das Haus Europa", wie es unser, in eine undurchsichtige Parteispendenaffäre verwickelte Alt-Kanzler Kohl so gern nannte, hat einige Zimmer, die ziemlich heruntergekommen sind und für deren Renovierung wir jetzt herangezogen werden. Da geht die Kohle dahin, die für die Modernisierung unserer Einrichtung gedacht war.

Tja, die Mittel werden knapp, was liegt da näher als die kleinen Leute noch etwas mehr zu schröpfen.
Dolle Idee das mit der Mehrwertsteuer, zumal das wieder mal nur uns kleine Arschlöcher betrifft.
Ein Unternehmer kichert nur müde darüber, für ihn ist das nur ein "durchlaufender Posten".

Geschrieben

ich frag mich nur, wo das hinführen soll? weil beim sogenannten kleinen mann ist da nix mehr zu schröpfen
schon ausgesaugt! ich kriege immer mehr die bange vorstellung dass diese politik aus irgendwelchen gründen es drauf anlegt, dass krawalle zwangsläufig kommen werden
was haben die da vor?


Geschrieben

Die Inflation muss schließlich auch vorangetrieben werden. Die Bundesdruckereien haben Hochkonjunktur :P


Geschrieben

Auch wenn uns Merkel heute bestritten hat, dass es zur Mwst-Erhöhung kommen soll, so ist mit der Aussage von Zimmermann der grundstein dafür gelegt. Es wird die nächsten Wochen und Monate weiter darüber diskutiert werden, bis es in den Köpfen der Menschen drin ist und sie sich damit abgefunden haben. So ist es bisher schon bei vielen Gesetzen und Steuererhöhungen geschehen. Für das Heer der Arbeitslosen haben sie ja Entwarnung signalisiert, doch wird das nur eine vorübergehende Beruhigungspille sein, da es ja ganz einfach ist, in diesem Bereich weitere Kürzungen einzubringen.
Die von @rolfina angeführten Krawalle sind im vereinigten Deutschland eigentlich schon lange überfällig. Meiner Meinung nach wird es in nicht allzu ferner Zukunft zu bürgerkriegsähnlichen Übergriffen kommen. Da unsere Politiker seit vielen Jahren schon so abgehoben von der Realität leben, merken die doch nichts von dem Unmut der Bürger. Die ruhigen Zeiten, die wir bis jetzt seit dem zweiten Weltkrieg erleben durften, dürften bald vorbei sein.
Es gibt eigentlich nur noch die Unterschicht und die Oberschicht. Die Mittelschicht ist derart von der Politik zermürbt und dezimiert worden, dass sie den Belastungen der Zukunft kaum noch standhalten kann und bald zerbricht.
Die jetzigen Zustände in Deutschland sind schon sehr dunkel und trüb, die Zukunft aber wird finster, was mich sehr erschreckt ! !


Geschrieben

...deswegen haben die Insolvenzverwalter derzeit hochkonjunktur... immerhin erhalten sie bis zu 50 % von der geforderten ausstehenden Summe. bevor die gläuber ihr geld bekommen, wird erst der verwalter bezahlt. finde ich noch viel schlimmer, als managergehälter. die machen aus sanierungsbedürftigen UN mehr geld in kürzester zeit als ein manger.


Geschrieben

Mit den Unternehmern hast Du nur bedingt recht @ knuddelhajo.
Ein Unternehmer, der auf Privatkunden angewiesen ist, dieses trifft auf die Mehrzahl der Kleinbetriebe und Mittelständler zu, kann eine solche Erhöhung nicht auf die Endpreise umlegen. Und bei den derzeitigen geringen Margen bewirkt eine solche Erhöhung eher Insolvenzen und Stellenabbau.


  • Moderator
Geschrieben

@AchimBS:
Alle bisherigen MwSt.-Erhöhungen sind bislang letztendlich immer am Endverbraucher hängengeblieben, warum sollte es diesmal anders sein? Die Kleinunternehmer müssen sich ihre dürftigen Spannen erhalten oder können nur noch aufgeben. Die Kleinbetriebe sind nicht in der Lage diese 6% zu schultern. Insolvenzen und Stellenabbau sind sowieso kaum noch aufzuhalten.


Geschrieben

manchen Usern würde ich empfehlen,sich von einem Umsatzsteuerreferenten der Oberfinanzdirektion Köln über die Umsatzsteuerbesteuerung von Kleinunternehmer und selbständig tätigen Prostituierten informieren zu lassen.
Gemäß § 19 Umsatzsteuergesetz können sich Kleinunternehmer von der Mehrwertsteuer befreien lassen.
Nichts ist einfacher,als die Pauschalversteuerung von selbständig tätigen Prostituierten (nicht gemeint: Sex- und Saunaclubs),ein sehr begehrter Veranlagungsbezirk beim Finanzamt, ohne viel Wissen kann man die Pauschalsteuer für diese Personen festsetzen.


  • Moderator
Geschrieben

@Tranvestit4MenNRW:
Klasse, wie zu erwarten war wieder mal meilenweit am eigentlichen Thema des Threads vorbei, toll :P


Minotaurus420
Geschrieben

Die Mehrwertsteuer bei gewerblichen Liebesdiensten könnte doch nach Länge und Dicke jener Teile bemessen werden, denen neulich hier ein ellenlanger Thread gewidmet worden ist :-p

Aber eines ist wirklich nicht zu glauben:
Jetzt fängt diese restlos dämliche Streiterei schon wieder an. Was soll denn der Unfug? Zum Streiten gehören bekanntlicherweise mindestens Zwei.
Übrigens: Wer selbst des öfteren sich off topic verlauten lässt, sollte diese Untugend an anderen nicht rügen.

  • Moderator
Geschrieben

@Minotaurus:
OFF-TOPIC: Hier geht es nicht um Nuttensteuern oder Bockprämien.


Minotaurus420
Geschrieben

Die Angabe des §19 Umsatzsteuergesetz ist völlig korrekt. Der Paragraph betrifft Kleinunternehmer und auch steuerlich gleichgesetzte Personen. So what?


Geschrieben

Minotaurus, unsere Anstandsdame in Sachen Moral, Sitte und Tugend des allgemein beliebten Forums bei GAYS.DE

Sollte nicht auch der Durchmesser des Lochs danach besteuert werden, wie viel reingeht? Nein, ich schweife schon wieder ab.
Es ist nicht verwunderlich, dass immer mehr Deutsche ins Ausland abwandern und etwa die Rente dort weiter beziehen. Wenn sich die Lebenshaltungskosten nicht zu unseren Gunsten ändern - ich bezahle mittlerweile zur Grundmiete angerechnet über 40% an Nebenkosten - wird der "Flüchtlingsstrom" weiter wachsen. Eine Überlegung ist es allemal wert, wo man in Zukunft gedenkt, sein Geld auszugeben bzw. Steuern zu bezahlen. Für Deutschland sehe ich auch schwarz

Geschrieben

Allerdings war die Auslegung des §19 UStG fehlerhaft.
Es ist keine Befreiung von der Umsatzsteuer, auch Mehrwertsteuer genannt.
Es ist lediglich eine Befreiung von der Pflicht, eine Umsatzsteuererklärung abzugeben.
Ein Unternehmer, der gemäß §19 UStG veranlagt wird, hat nicht die Möglichkeit, die auf Eingangsrechnungen ausgwiesene Umsatzsteuer sich vom Finanzamt via Umsatzsteuererklärung als sog. Vorsteuer zurück zu holen.


Im gewerblich genutzen KFZ gibt es ein EU-Kontrollgerät. Beim gewerblich genutzen Loch oder Schniedel kommt der Seismometer zum Einsatz. :-P


Minotaurus420
Geschrieben

@ Silberblick
Aus Schicklichkeitsgründen versage ich es mir, darüber zu spekulieren, ob eventuell Schubgeschwindigkeit oder Feuchtigkeitsemissionsmenge ebenfalls als steuerliche Bemessungsgrundlage herangezogen werden könnten :-p


Geschrieben

Herrjemmine, wenn man die ganzen Faktoren berücksichtigen müsste, dann wäre ein neuer Steuerkatalog fällig.


Geschrieben

Es ist erschreckend, was Bilder von knuddelhajo beweisen, wie die gewählten Volksvertreter ihrer Amts- und Volkespflicht nachgehen, dafür hohe Diäten (selbst genehmigt) und nach 2 oder 4 Jahren (sorry, weiß nicht genau) eine noch fettere Pension auf Lebzeit bekommen.

@rolfina wer bitteschön soll die Krawalle beginnen? Der Deutsche der seinen Status (Auto, Haus, Job) mehr liebt wie seinen Nebenmenschen? Einzig die Jugendlichen ohne Perspektive könnten so etwas anzetteln, dann läuft es aber ungeordnet wie in Hamburg, Dresden oder Berlin. Es bedarf dann schon einer Person, die die Bevölkerung aufrüttelt (nein, ich erwähne den Namen nicht, wofür ich schon mal Schelte bekommen habe) und da sehe ich weit und breit niemand.

Egal was für ein System herrscht (Kapialismus, Kommunismus und ...) der Kleine zahlt immer drauf und wählt diese Idioten noch.

Okay, ich wähle seit Jahren nicht mehr und müsste eigentlich mein Maul halten. Was wäre, es ist Wahl und keiner geht wählen?

Geschrieben

@ icy54: Wer nicht wählen geht, wählt die Extremisten, die wohl Keiner am Ruder haben will. Denn die gehen garantiert zur Wahl.


Geschrieben

oh, da liegt ein Missverständnis vor lieber icy54, ich bin ganz und gar nicht für krawalle und schon gar nicht für jemanden der sie anzettelt
so nach dem motto,die revolutionäre werden gebeten den rasen nicht zu betreten
nachtrag: "was wäre wenn" kann ein netter zeitvertreib sein, mehr nicht


×
×
  • Neu erstellen...