Jump to content

Wenn ich mir Kontakte und Dates


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

anschaue.
Frage ich mich schon,seit ihr gays wiklich so niveaulos,oder täuscht das?
Ich möchte kein Date.mit einem ,der schreibt,wer will mich fi...
egal wie sein profil aussieht und wie geil er auch aussehen mag.
sorry,aber das ist nicht das,was wir bie,s tv,s dwt. suchen.jedenfalls die weningsten.die meisten mögen dann doch schon niveau,nette unterhaltung.evtuell ein essen,oder auch ne tresen unterhaltung beim leckeren bier.
sex ergiebt sich dann bei sympartie,aber erstmal kennen lernen.
Bei euch gays scheind das ja nicht so zu sein,wie gesagt bezogen auf das forum kontakte und dates.
ps.alle rechtsschreibfehler sind copiright geschützt und dürfen nur mit meiner genemigung weiter gegeben werden.


  • Moderator
Geschrieben

@Lisa41Dwt:




...seit ihr gays wiklich so niveaulos,oder täuscht das?......



Glaub' mir, es täuscht. :P
Dass du hier schon wieder verallgemeinerst und und die Community in "bie,s tv,s dwt" auf der einen, und "gays" auf der anderen Seite unterteilst zeigt einmal mehr deine Voreingenommenheit, indem du alle Gays in einen Topf wirfst. Wenn du deine "Kritik" auf das Kontaktforum beschränken möchtest, dann poste doch einfach dort. Im übrigen ist es Fakt dass im Vergleich anteilmässig sehr viel mehr "bie,s tv,s dwt" im Kontaktforum anzutreffen sind als gays, und im Forum "Liebe und Partnerschaft" stellt sich das genau entgegengesetzt dar.


Geschrieben

@Lisa41Dwt




Frage ich mich schon,seit ihr gays wiklich so niveaulos,oder täuscht das?




ja es täuscht!, haste wohl nicht richtig hin geschaut
warum diese Verallgemeinerung??




seit ihr gays




jeder mensch ist anders!! jeder schwule mann unterscheidet sich folglich auch von jedem anderen schwulen mann
der eine! gibt vielleicht eine in deinen augen niveaulose kontakt-anzeige auf. der andere schreibt überhaupt nicht in diesem forum




das ist nicht das,was wir bie,s tv,s dwt. suchen.



da lehnst du dich sehr weit aus dem fenster, weil du nicht wissen kannst was wer hier sucht
denn: jeder mensch ist anders, folglich ist ein bisexueller mann, auch mit keinem anderen bisexuellen mann vergleichbar
na, und so weiter. ein wenig habe ich den verdacht du bedauerst, dass der unselige streit hier zwischen den unterschiedlichen gruppierungen ein ende hat und versuchst nun den wieder etwas in gang zu bringen. kann sein dass ich mich da jetzt täusche und es würde mich freuen.


Geschrieben

STOP fangt doch nicht wieder mit dem zickenalarm an:
BEIDE seiten ! ! ! wenn ihr hier schon auf ZWEI seiten besteht...
meiner meinung nach gibt es weder 100% ige gays, noch "reine " BI´S , tv, ts dwt .... SCHUBLADE AUF UND WIEDER ZU ! ! !
die welt ist nicht schwarz und weiß, grautöne sind auch dabei und ich würde es lieber sehen, wenn auch der ganze REGENBOGEN zugelassen wird...
@ lisa mach dir doch nicht die mühe die selbsternannten 100% gays vom gegenteil zu überzeugen....
@ knuddel gibt`s da ne statistik, oder ist das dein eigenes empfinden? ( bi`s im kontakt versus liebe..)
den vorschlag: nur im kontaktforum die kritik anzubringen ,finde ich einfach nur lachhaft, wer soll sie da denn lesen???


Geschrieben


die welt ist nicht schwarz und weiß, grautöne sind auch dabei und ich würde es lieber sehen, wenn auch der ganze REGENBOGEN zugelassen wird...



ja!!!!! ja!!!!!! ja!!!!!


  • Moderator
Geschrieben

@Celsi:




...knuddel gibt`s da ne statistik, oder ist das dein eigenes empfinden? ( bi`s im kontakt versus liebe..)
den vorschlag: nur im kontaktforum die kritik anzubringen ,finde ich einfach nur lachhaft, wer soll sie da denn lesen???




Zu Frage 1:
Da braucht's keine Statistik, jeder der einigermassen objektiv die Usereinträge vergleicht wird das bestätigen können. Natürlich gibt es auch hier wie überall Ausnahmen.

Zu Frage 2:
genau die Leute, welche es auch betrifft.

Und: Jaaa, die Welt ist bunt und der ganze REGENBOGEN wird zugelassen, auch hier im Allgemeinen Forum, dann aber doch bitteschön ohne plumpe Verallgemeinerungen und ohne offensichtliche Provokation.


Geschrieben

Ich habe hier schon einige Anzeigen im Kontakt-Forum verfolgt und immer wieder tauchen da die Stuten, DWT mit auf und natürlich auch Gays - ganz klar. Vom Niveau her nimmt sich da keiner was. Lisa ist natürlich voreingenommen und übersieht geflissentlich die Threads der eigenen Partei.


Geschrieben

Na ja ich hoffe, ihr haut mich jetzt nicht mit der Forenkeule, aber in einigen Dingen muss ich Lisa41Dwt schon zustimmen. Ich halte mich zwar seit einiger Zeit aus dem ganzen nervzehrenden und unsinnigen Suchselmarkt raus, habe das auch mal versucht, sogar noch hin und wieder in den vergangenen Jahren. Aus anderen Gründen, aus Interesse an Studien, die das Attraktionsverhalten von Menschen weltweit untersuchten, kam ich über zig Kontaktgesuche, die Lisa41Dwt wenigstens dazu bestätigen würden, dass Gays recht direkt, anlaufslos, schmucklos und wortkarg nach potenziellen Sexpartnern suchen, wenn sie Kontakt wünschen. Das aber nur mal am Rande. Dass die Niveaulosigkeit oder Preselektion nach Sex-Tauglichkeit aber NUR bei den Gays so doll wäre, kann ich nicht unbedingt bestätigen. Das ist auch bei Heteros so, es kommt immer drauf an, welcher Persönlichkeitstyp dahinter steht. Einfach strukturierte Menschen neigen zu klaren, direkten und "niveaulosen" Ansagen, die Komplizierteren formen auch ihre Gesuche vielschichtiger aus.
Was überall in etwa gleich bleibt, ist die Zentrierung auf vorwiegend äußerliche, von manchen als "oberflächlich" gesehenen Merkmale, da trennen sich die Illusionen einer Schöngeister-Philosophie über "innere Werte" von der knallharten Wirklichkeit. Allerdings ist das normal, naturgemäß. Auch in den Studien sind es immer die selben Kategorien, welche die meisten und die wenigsten Chancen haben.
Dwt habe ich nicht gesondert verfolgt, sie scheinen sich wie alle anderen Fetischisten ebenso in die verschiedenen Kategorien bei der Kontaktfindung einzuordnen.

Bei Kontaktversuchen in der Msg-Funktion oder in Chatrooms überwiegen die Wortkargen und Direkten deutlich, da hat sich aber über die Jahre eine arge Verschlimmerung entwickelt, die aber etwas zeitversetzt auch in den allgemeinen Chaträumen beobachtet werden konnte, wo es nicht primär um Kontaktfindung geht. Wahrscheinlich hängt das aber mit der weiten Streuung der Menschen auf viele verschiedene Angebote und Kontaktformen zusammen, sodass es in denen, die man selbst nutzt, nur so ausschaut, als wären die Leute nun allgemein primitiver, verrohter oder dümmer geworden.:-(

Was ich selbst nie ganz verstanden habe ist es, weshalb Kontakte auch bei Freizeit-Kumpel, Gesprächen, Interessen oder gemeinsamen Unternehmungen bei den Gays nahezu immer nach den selben Kriterien ausgesucht werden, die auch deren sexuelle Attraktionskriterien erfüllen müssen. Das scheint bei den Bi's und Heteros ganz anders abzulaufen. Schwule scheinen Freunde, Bekannte, Leute, mit denen sie keine Partnerschaft haben, nach dem selben Muster auszuwählen, unter dem sie auch potenzielle Sexpartner auswählen würden. Wahrscheinlich richtet sich das an einer bestimmten biologischen Gesetzmäßigkeit aus, und sie können nicht mal viel dafür. Man sucht so immer Kontakte, die den gewünschten Partnertypus möglichst enthalten können, das gibt es im Tierreich ziemlich oft. Da gibt es starke Unterschiede zwischen Gay und Bi bzw. Hetero-Welt. Heteros akzeptieren großzügig Bekanntschaften, die ihnen für Sex niemals brauchbar erscheinen.

Für mich selbst kann ich nur sagen, dass mich die oft offenkundige "Fick & wech" -Taktik vieler Gays in jungen Jahren größtenteils davon abgeschreckt hat, an der Partnerschafts-Illusion oder einer Illusion von schwulem Bekanntenkreis in der Realumgebung festzuhalten. Leidlich ist, dass es besonders in der Fetisch-Szene stark verbreitet ist, dass auch die Menschen sich gegenseitig als Objekt benutzen. Das hat wiederum weitere Folgen für die Wenigen, die wirklich mit Jemandem das Leben verbringen möchten, der ihre Vorstellung teilen kann. Dies hinzukriegen ist für Fetischisten sehr schwierig, wahrscheinlich ist die "niveauferne" Kontakterei ein Kompensationsversuch vieler.

Zuletzt will ich aber auch Celsius61 Idee widersprechen und mich mal wieder als 100% schwul repräsentieren, denn das scheint oft unterzugehen, dass es diese Leute wirklich gibt, sowie alle anderen Abstufungen bis hin zu 100% Hetero oder 'rein Bi' usw.. Es klingt nur für einen komplett Schwulen ebenso "in den Eintopf-Pott geschmissen" und ignoriert zu werden, wie die Idee manch anderer, dass Bi keine eigene Sexualitätsform sei -- was auch nicht richtig ist.
Verzeih [email protected], wenn ich da biestig werde. ;-)

Geschrieben

Die Abgrenzungen, die @Lisa41Dwt vornimmt, bleiben ihr gutes Recht, finde ich. Ein Dwt ist nun mal kein "echter" Gay um es salopp zu sagen. Es dient lediglich dazu, um von ihr subjektive Andersartigkeiten gegeneinander abzuwiegen und angebliche Unterschiede ans Licht zu befördern. Allerdings nur in dem Sinne, dass jeder Mensch für sich ein einzigartiges Lebewesen ist, welches nur in der vielfältigen Gemeinschaft zur höchsten Blüte gelangt.

Fatal ist jedoch, dies in derart verallgemeinernden Art und Weise zu betreiben. Wenn ich deine Postings in dem anderen Thema Eine frage an euch 100% schwulen mal richtig deute, dann verkehrst gerade auch du des öfteren in Sexläden bzw. Sexkinos, und das wohl nicht als Mutti von der Heilsarmee.

Zwischenfazit: Solche Verallgemeinerungen schaden jeder vernünftigen Diskussion und schüren nur böses Blut, was inzwischen schon wieder ansatzweise zu erkennen ist.

Es ist doch ganz einfach so, wie ich im ersten Absatz angedeutet habe, jeder Mensch sucht ganz speziell für sich Dinge, die ihn glücklich machen, weil er ein Individuum ist, welches sich mit einem oder mehreren anderen zusammen tun will - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und da sei es dahin gestellt, ob es sich um die, von dir getroffenen Abgrenzungen handelt.

@Lisa41Dwt: Du bist doch genauso ein Teil der Vielfalt, wie ich. Ich ziehe einen netten Flirt oder noch besser ein schönes Gespräch dem schnellen Sex auch vor. Und so denken bestimmt ganz viele Schwule. Gays alle über einen Kamm scheren zu wollen, ist ignorant und engstirnig.
Wie Schwule, Bi´s, DWT, TV, TS genau darüber denken, das werden wir leider hier nicht statistisch erheben können, zumal es so wenige User gibt, die hierzu was schreiben wollen. Aber ich habe ohnehin in meinem Studium gelernt: "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"

  • Moderator
Geschrieben

@IVM
So sehr ich deine intelligenten Beiträge auch schätze komme ich nicht umhin auch dir "Verallgemeinerung" vorzuhalten, so schreibst du unter anderem :




Was ich selbst nie ganz verstanden habe ist es, weshalb Kontakte auch bei Freizeit-Kumpel, Gesprächen, Interessen oder gemeinsamen Unternehmungen bei den Gays nahezu immer nach den selben Kriterien ausgesucht werden, die auch deren sexuelle Attraktionskriterien erfüllen müssen.




Ich muss sagen dass ich mich in diesem von dir gezeichneten Bild über das Kontaktverhalten von Gays absolut nicht wiederfinde, und da bin ich mit Sicherheit auch nicht der einzige.

Auch muss ich dir ganz entschieden widersprechen in dem, was du über "die oft offenkundige 'Fick & wech' -Taktik vieler Gays in jungen Jahren" schreibst. Ich habe hier genau gegenteilige Erfahrungen machen dürfen. Als Gruppenadmin der Top-Gruppen in der Rubrik "Liebe und Partnerschaft" sehe ich mir ständig die Profile von den "neuesten Mitgliedern" an. Dabei ist mir aufgefallen dass die jungen Gays im Vergleich zu älteren Usern sehr viel häufiger in den Profileinstellungen bei "Was suchst du ?" ihre Häkchen bei Freunde und Beziehung setzen, mal mit und mal ohne "Sexdate", während die älteren User sehr viel häufiger ausschliesslich Sexdates suchen. Eine eindeutige Sprache sprechen da auch die Profilbilder. Pimmel und Popobildchen sind sehr viel häufiger bei den älteren Usern zu finden, und absolut überproportional bei den DWT/TV, wobei sich wiederum in dieser Gruppe der Anteil junger Gays auch sehr in Grenzen hält. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen, und der beste Beweis dafür ist das Durchschnittsalter der Mitglieder meiner Gruppen, welches deutlich niedriger ist als bei den unzähligen Sex- und Fetischgruppen.

Dass die Gays, die an mehr als an "fick und wech" interessiert sind, hier insgesamt eine Minderheit auf gays.de darstellen mag verschiedene und möglicherweise auch ganz andere als die von dir dargestellten Gründe haben. So könnte ich mir auch vorstellen, dass sich viele ganz schnell wieder abmelden, sobald sie das Niveau der Kontaktrubrik realisieren.


Geschrieben

*Hüstel* Jetzt wo es schon mal angesprochen wird, habe ich doch im Kontakt-Forum wieder zahlreiche Einträge gefunden und musste echt suchen, um von Gays was zu lesen. Überwiegend tummeln sich da Bi´s auf der Suche nach dem nächsten Fick. @Lisa41Dwt, ist das eigentlich normal, dass sich DWT selber als Schlampe, Hure, Lochstute u. Ä. bezeichnen? Also ich an Deiner Stelle wäre da mit dem Wort Niveau sehr vorsichtig

Geschrieben

Jungs.....
Sie/Er/ Es scheint sich gar nicht mehr zu äußern... also aus und vorbei....


Geschrieben

@ Knuddelhajo,

es ist sicher so, dass ich in meiner Darstellung nicht jede Minoritätsschicht von Gays mit beschriebnen habe. Wenn ich das machen müsste, wäre der Beitrag wahrscheinlich eine vielseitige, wissenschaftliche Broschüre geworden. Ich habe mich auf das Bild des Großen und Ganzen bezogen -- da fallen zum Beispiel einzelne Leute, die sich ehe-ähnliche Monogamien wünschen, auch nicht drunter, es gibt auch die, aber sie sind ein Bruchteil.
Wenn man danach geht, was jeder pro Beitrag nicht mit bedenkt oder mit einschließt, verallgemeinern aber alle zu einem gewissen Grad.

Den zweiten Absatz hast Du nur etwas zur Seite interpretiert, ich hatte geschrieben, dass mich in meinen jungen Jahren diese Erfahrung davon abgeschreckt hatte, solche Illusionen zu verfolgen. Ich habe nicht das Wort aus dem Mund anderer junger Leute genommen. Das kann man differenzieren.
Wenn Du da selbst schöne Erfahrungen gemacht hast, ist das doch auch gut, leider ist es keine Regel und schon gar keine Selbstverständlichkeit.

Geschrieben

Nach MEINER, PERSÖNLICHEN Erfahrung scheint sich aber wirklich fast alles primär um den nächsten, schnellen F... zu drehen und alles links und rechts daneben ist eben NICHT interessant. Und da gibt es soooo riesige Unterschiede zwischen Bi's, Gay's oder anderen nicht. Einmal davon abgesehen, das ICH persönlich der Meinung bin : JEDER nach seiner Facon ---- Es wird ja wohl NIEMAND zu irgendwas gezwungen. bleibt doch wohl jedem selbst, zu entscheiden, inwieweit er darauf anspringt :-)


Geschrieben

mein freundekreis ist eine sorgfältig, handverlesene gruppe. in dieser gruppe spielt die sexuelle orientierung eine sehr untergeordnete rolle. mir ist aufgefallen, dass ich menschen aus dem weg gehe, die sich sehr festlegen. ich bin künstler von beruf. menschen die sich in aller erster linie für kunst interessieren, erlebe ich als zu festgelegt und folgedessen langweilen sie mich, ich habe zwei hunde, menschen die ihre hundehaltung mit fast fanatischer inbrunst betreiben erschrecken mich, ich gehe ihnen aus dem weg. ich trommle gern und kenne daher einige musiker, doch diejenigen für die es nur ihre musik gibt, sind mir ein greuel. schwule denen ihr schwulsein zu einem fast alleinigen lebensinhalt geworden ist, erlebe ich als albern. natürlich gibt es menschen die sich einem verhaltenskodex unterwerfen. hier gibt es , glaube ich, sehr viele, die sich sehr auf dating konzentrieren mit der begründung, dies sei ja nun mal ein datingportal, so dass wir deren sonstige interessen einfach nicht mitbekommen. nun, ich konnte mich noch nie gut konzentrieren, und mag die ablenkung, mag dieses vom ziel abkommen. hat vor und nachteile, ich weiß. doch ich glaube wenn hier einige auch mal etwas mehr ihre sonstigen interessen deutlich machen würden und den sehr fokussierten blick aufs nächste potentielle date lockern würden, wären sie erstaunt wieviel begegnungen ihnen möglich wären. wir alle sind viel mehr als wir meinen, wir sind auch immer noch ganz anders, als das was wir so von uns gewohnt sind. ich spiele gern ein spiel in dem versuche ich mir vorzustellen, ich hätte das gedächtnis verloren und müsste mich nun ganz neu kennenlernen. natürlich geht das nicht wirklich, doch hilft es die gewohnten wege mal zu verlassen. sei dir fremd, lasse dich mal von dir selbst überraschen, geh dir mal fremd! und meide jede art von schublade,


Geschrieben

Ich denke mal das Hauptproblem ist, dass viele einfach nur das eine wollen und zwar mit jedem zu jeder Zeit. Diese Leute gibt es leider...es gibt sie bei homosexuellen, heterosexuellen und bisexuellen. Es ist einfach die Frage, auf welches Niveau will man sich herunterlassen? - Ich handhabe es ganz einfach. Wer mehr als 1 Wort hinbekommt oder meinen Interessen entspricht, hat die Chance auf eine nette Antwort. Wer nur ein Wort oder nur das eine Ziel verfolgt wird meist nicht weiter beachtet. Man muss da für sich selbst einen Weg finden das zu Handhaben.


Geschrieben

Hallo @Rolfina, super Beitrag, sehr ähnlich auch meine menschlich-soziale Denkweise, allerdings sind meine Kontakte für mich dadurch nicht mehr geworden, aber als scheuer zurückhaltender Mensch liegt das wohl auch an mir.
Ich bin auch mehr für das Bodenständige, das tiefe Empfinden, den abgerundeten Alltag als das Schnappen nach Höherem, Highlights, oder der Perfektion in einer speziellen Sache. Ich denke da gibt es jeden Tag mehr zu entdecken, zu lernen, manchmal auch Lehren zu bekommen und das macht die Kommunikation mit Menschen so interessant-prickelnd. Sex ist da nur ein kleiner und auch bei mir sehr intimer Teil.


Geschrieben

"Frage ich mich schon,seit ihr gays wiklich so niveaulos,oder täuscht das?
Ich möchte kein Date.mit einem ,der schreibt,wer will mich fi..."

Dann lass es doch, wer zwingt Dich? Siehst Du dir die Kontakte nur an um zu hetzen?
Wenn ich jemanden kennenlernen möchte zum reden, essen ect. dann verlasse ich einfach die Wohnung.
Das Internet wird halt auch als Sexbörse verwendet. Da gibt es nichts zu hassen. Das mußt Du einfach hinnehmen.







  • 8 Jahre später...
Geschrieben

Gegensätze ziehen sich an. Es sollte jeder nach seinen interesse sich  anständig hir ausdrücken.warum einige sich hir sich  selber durch  abartige und Beleidigung  anderer ins  abseits stellen wissen die wohl selber nicht.schon das Thema ist etwas schlecht gewählt aber da müssen wir durch.es sollte jeder erst mal nachdenken befor er sich bis derart ins abseits stellt.

Sucht euch Themen aus die zu euren Interessen passt.Natürlich giebt es  für bi männer viel mehr Themen als  für  nur aktive oder nur passive.so ist der eine nur zuhause uz .Der andere ständig beruflich unterwegs.So  geht jeder mit einem Thema aus seiner Sicht aus.

Bitte akzeptiert jeden seine Meinung ,Außenseiter fallen automatisch ohne Antwort raus!

  • Poppen

    Poppen, klingt eigentlich etwas plump, aber immer noch besser als Ficken. Gemeint ist eigentlich nichts anderes als ein anderes Wort für Sex oder miteinander schlafen. Gerade in der schwulen Welt ...

×
×
  • Neu erstellen...