Jump to content
BiNylonica

Ein(Ehrenwertes)Haus

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Deine Situation ist echt besch.....Ich denke, du hast 2 Möglichkeiten.Du suchst dir den städtischen Sozialdienst oder gehst zur Caritas oder ähnliche Einrichtungen. Dort gibt es wirklich nette Menschen,die dich und deine Sorgen Ernst nehmen ,sich fürdich einsetzen und dich auf jeden Fall unterstützen werden.Gibts nicht bei der Stadt ein Amt für Minderheiten?
Pullovergay
Geschrieben

Meines Wissens nach ist es für  Beziehern von Arbeitslosengeld II (Hartz 4) nicht so einfach möglich eine neue Wohnung zu suchen. Schon gar nicht in einer anderen Stadt. Dies gilt auch für Wohnungen die günstiger sind als die aktuelle. Meine Wissensstand ist  diesbezüglich aber schon 10 Jahre alt. 

oldysuchtjungy
Geschrieben

Da erinnert man sich sogleich an Udo Jürgens und seinen Titel "Ein ehrenwertes Haus". Ja, auch 2020 ist noch nicht alles in Butter, was die Aktzeptanz von Homosexuellen angeht. In deiner Situation kommt noch erschwerend hinzu, daß du zur Zeit Hartz4 Empfänger bist. Keine gute Ausgangslage, um deine Situation zu verändern. Ich weiss ja nicht, was du derzeit an Miete bezahlst, vermutlich wirst du anderswo nicht unbedingt eine Wohnung (gleiche Kosten) finden, die den Anforderungen der Mietübernahme durch das Amt entspricht? Natürlich kanst du Homophobie auch in der neuen Stadt antreffen und dann ist mit einem Umzug nichts gewonen. Deshalb mein Rat: Leg dir ein dickes Fell zu und harre in der jetzigen Wohnung noch so lange aus, bis sich deine finanzielle Lage gebessert hat und du nicht auf das "Wohlwollen" einer Behörde angewiesen bist..

 

BiNylonica
Geschrieben
Ich pflege zur Zeit meine Nachbarin,die ich nun schon 15 Jahre kenne.Aus diesem Grund hab ich meine Arbeit als Koch gekündigt, sobald sich ihr Zustand gebessert hat,werde ich wieder als Koch einsteigen,da ich nicht wirklich was mit Hartz4 anfangen kann und lieber für mein Geld arbeite.Leider geht es momentan nicht anders
HaJo_G-Team
Geschrieben
Am 3.2.2020 at 02:11, schrieb BiNylonica:

Ich pflege zur Zeit meine Nachbarin,die ich nun schon 15 Jahre kenne

Respekt, es gibt leider nicht mehr allzu viele mit deiner Einstellung, die Welt wird kälter (und anonymer) 

oldysuchtjungy
Geschrieben

Lieber @HaJo, natürlich zolle ich @BiNylonica auch meinen Respekt. Auch ich finde es Bemerkenswert und auch Lobenswert, wenn jemand sich um andere Menschen kümmert. Doch im Gegensatz zu dir, höre ich jeden Tag von Menschen, die anderen helfen usw. Es mag ja sein, daß du eine "kältere Welt" erlebst, ich erlebe Sie anders.


×
×
  • Neu erstellen...