Jump to content

Unser Profil


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Das digitale Zeitalter hat unsere Beziehungen verändert,wie sehr, zeigen die vielfachen Diskussionen im Forum. Sehr oft hab ich den Eindruck,bei vielen handelt es ich um Königskinder,die nicht zusammen kommen,weil das Wasser des Verstehens zu tief ist.
Mit dem Ausbruch des digitalen Zeitalters wird die Art und Weise wie wir uns begegnen,durch das Internetprofil bestimmt.Damit nahm auch die Geschichte der Liebe als Geschichte des Wissens eine neue Form an.Sich übers Internet zu treffen,ist zu einer Frage der Informationsbeschaffung geworden.Man findet heraus,wer die jeweilige Person ist,was ihre Geschmacksvorlieben sind,ihr Bildungsniveau ,ob sie Haustiere mag,was sie liest.welche Meinungen sie vertritt und welche Songs sie mag.
Ein Internetprofil ist nichts anderes als eine Anhäufung von Wissen,eine Liste von Merkmalen,die wir sowohl auf der sprachlichen Ebene wahrnehmen ,als auch--bruchstückhaft--über die sinnliche und visuelle Ebene. Wir begreifen die anderen hier in Form von Fotos und Selbstbeschreibungen--und ncht in einem kontinuierlichen Strom von Worten,Stimme und Bewegung,die zusammenführen,die man Präsenz nennt.
In der Gesellschaft der digitalen Profile wird Identität nicht mehr als bunte Mischung aus den begriffen,was wir über uns und andere wissen oder nichjt wissen.Vielmehr wird Identität zum selbstgesteuerten Versuch,ein Bild,ein "Image"von sich selbst Mithilfe einer Liste bestimmter Merkmale zu schaffen,einander über zuvor abstrakt definierte Charakter --und Geschmackseigenschaften zu erfassen.Während man die Interaktionen des realen Lebens auf stillschweigendes oder intuitives Wissen zurück führt,bestehen sie in der Gesellschaft der Profile aus eindeutigem Wissen (Ich bin Single,mag gute Küche,gehe gern in Kneipen) Das ist ein drastischer Unterschied zum Sich-Verlieben,welches eine unbewußte Reaktion auf einen anderen Menschen ist. Die Liebe kann unsere Vernunft kapern,sie kann uns dazu bringen,von unseren sozialen Gewohnheiten abzuweichen,gerade weil das Unbewußte Teil des Spiels ist.
Doch im digitalen Zeitalter wird die Art und Weise,wie wir uns begegnen,zuallererst von den bewusten,rationalen Anforderungen der Merklisten gelenkt,die wir für uns selbsst und in Erwartung an andere in digitalen Profilen festgegossen haben.
Eine Gesellschaft der Profile,die auf Informationen über uns selbst und andere besteht,kann nur schwer herbeiführen,was wir von einer romantischen Begegnung wirklich erhoffen,voneinender bezaubert,verhext zu sein,dem anderen und seinem Charisma zu verfallen. Eine Liste von Merkmalen kann höchstens neugierig machen,aber nicht verzaubern. Das alleine vermag nur die Präsenz eines anderen.
Fessel deine Besucher mit dem ersten Wort in deiner Beschreibung. Gelingt das mit Humor,ist das ein Start mit einem Lächeln im Text.Schreib was der Partner mit dir erleben kann.Das macht Appetit auf mehr..Kochst du gerne chinesisch ? Besteigst du gerne Achtausender ? Schreib es auf. Vergiß ein ungewöhnliches Hobby nicht.Viele kleine Details machen Menschen besonders liebenwert.Laß andere für dich sprechen--meine Geschwister sagen,ich bin ein besonders verläßlicher Mensch." Ich will die Mitternachtssonne am Polarkreis erleben.Wovon träumst du? Fragen sind ein super Anlaß für die Kontaktaufnahme. Sie sprechen an und ermuntern zur Antwort.Lade zum Kontakt ein,indem du sagst--ich freue mich dich kennen zulernen.Vermeide ellenlange Abhaklisten mit Eigenschaften deines Taumpartners,weil die Gefahr besteht,dass er diese oder jene Erwartung nicht erfüllt und deshalb nicht schreibt.
"Keinen Plan,was ich über mich sagen soll.Frag mich einfach" .Vielleicht ist das sogar ehrlich. Auf Profilbesucher wirken solche Geständnisse oder auch Zitate oder Redensarten halbherzig . Jemand sucht hier offensichtlich nicht gerade mit Elan einen Partner. Jeder hat was zu erzählen. Auch wenn es etwas Zeit und Mühe kostet.Auch Rechtschreibfehler vermitteln,dass wenig Aufwand investiert wurde.Darum, ideen sammeln--etwa im Word Dokument aufschreiben,darüber schlafen,Text prüfen und ins Profil stellen.und sich auf Nachrichten freuen.und höflich Antworten--auch wenn die Altersgrenze übersehen wurde.
Zum Schluß kann ich es nur nochmal sagen; Nichts öffnet Herzen schneller als ein Lächeln.Garnier deine Worte mit einem Strahlen. Lächel auf deinem Profilbild..So vermeidest du Zweifel,ob der Blick hält,was das Wort verspricht.und ....immer freundlich,höflich bleiben,auch wenn es nicht konveniert


Geschrieben

865 Wörter

Krieg ich jetzt nen Keks mehr als der TE?


Geschrieben

Profiltexte sind gut und schön, wenn sie auch gelesen werden.

Die meisten Profile enthalten hier nur die so genannten Eckdaten, und einige wenige einzelne Sätze.
Profile mit etwas Aussage oder einer Beschreibung der Persönlichkeit bzw. der Interessen und/oder Lebensinhalte, Vorstellungen ect. sind schon seltener zu finden.

Profile ohne Text wirken wie Waren in einem Geschäft, die zwar chice Bilder oder kurze, präzisierte Inhaltsangaben aufweisen, ansonsten aber leer oder uninteressant wirken.
Da wir meist von einem Kontaktmarkt sprechen, ist der Vergleich Mensch mit Ware nicht zu offensiv gewählt.

Einige können sich ( oder möchten das so ) durch Bilder besser vermitteln, als durch Worte, bei anderen ist es vice versa.

Man kann Profiltexte auch so gestalten, dass Zuschriften nach einer bestimmten Selektion stattfinden, und etwa Leute sich die Mühe sparen, die ungerne lesen, oder durch Text irritiert bis gelangweilt werden. Alles auf einem Profil kann System haben.


Geschrieben

ähnlich der BILD - alle sagen ist Blödelblatt aber jeder kennt es und überall zu finden - wohl bekannteste und auflagenstärkste Tageszeitung - die regionalen sind doppelt so teuer, nicht aktueller und liefern viel mehr Altpapier


Geschrieben

...den blick oder die geste ..der geruch oder das richtige wort zur rechten zeit ...das kann das digitale zeitalter nie und nimmer ersetzten..und profil die kurz und knapp gehalten sind ..mit den wichtigsten infos ..sind mir persönlich lieber


Geschrieben

Daumen hoch - wenn ewig um heißen Brei gelabert wird, brech ich ab - mag das nicht - kurz und präzise - wie die ersten 30 Sekunden beim Date


Geschrieben

"Zum Schluß kann ich es nur nochmal sagen; Nichts öffnet Herzen schneller als ein Lächeln.Garnier deine Worte mit einem Strahlen. Lächel auf deinem Profilbild."
Dazu muss erst mal ein Bild zu sehen sein!
Sicher hast du recht Fellatio aber weniger ist meist mehr. Viele machen sich kaum die Mühe große Textpassagen zu lesen...


Geschrieben

Stimmt. Beliebig nichtssagende Kurzinhalte, Bilder und reißerische Überschriften. Der einzige Unterschied sind die Nacktbilder, hatten die in BILD schon mal nackte Männer je?

Spiegel der Gesellschaft?
Ach nee, Spiegel ist ja ... war mal was, im Vergleich.


Geschrieben

Tschacko--mt dem Profil verkaufen wir uns--wenn die Werbung erfolgreich sein soll--muß sie gut sein--nicht die Menge der Worte ist entscheidend,sondern das gesagte sollte inhaltsvoll sein--und, man kann nur eine Sache gut verkaufen,von der man selbst überzeugt ist.--das Angebot muß stimmen--schlüssig sein,um Aufmerksamkeit zu erwecken.


Geschrieben

Wenn diese Worte dir was gebracht haben,du einen Nutzen daraus gezogen hast ist doch alle O.K.Dreibeiner


Geschrieben

Viele sagen von sich , das sie ein gutes Profil haben .
Das ist doch natürlich das es verschiedene User anders sehen , wer nur nach Sex aus ist , der liest eh kaum das Profil , denn sonst würden nicht solche fragen auftauchen " hey , was suchst " obwohl das der ein oder andere im Profil stehen hat .
Mal ehrlich die user die als Profilbild ihren Schwanz zeigen , da kann man doch 1 und 1 zusammen zählen das dieser User nur Sex sucht .
Es gibt sehr gute Profile und ich bin glaube ich einer der wenigen der die auch durchliest .
Ok .. mein Profil ist auch nicht perfekt , aber es steht drin was ich suche .. und das ist doch das wichtigste , das andere kann man ja per PN nachfragen .

Aber jeder ist für sein Profil selbst verantwortlich und kann es gestalten wie er es für richtig hält .


Geschrieben


Aber jeder ist für sein Profil selbst verantwortlich und kann es gestalten wie er es für richtig hält.




R I C H T I G


engelfürdich
Geschrieben

..das stimmt. Hab mein Profil nach meinen eigenen Vorstellungen kreirt, wems nicht gefällt- stört mich nicht. Aber scheinbar ist es nicht ganz ohne^^


engelfürdich
Geschrieben

Genau Mannic66, das nervt auch unheimlich daß die meisten Sachen fragen die eigentlich wenn sie wenigstens schon mal die Eckdaten lesen würden- wissen würden und dann nicht danach fragen zu müssen. Und nein ich suche hier nicht nur Sex.. hab in den Jahren hier auch Freunde gefunden und treffen uns heute noch. Es ist eben ein Kommen und Gehen..


Geschrieben

Ich lese sie auch durch, mich hält es aber nur, wenn auch ein Text über Selbst, Interessen, Lebensansichten, persönliche Aspekte ect. dort ist. Alles relativ Textlose bleibt links liegen.

Nach dem Anraten einiger eher lesefauler User dazu, meinen Text zu kürzen, habe ich ihn 20 Mal überarbeitet, und dann sogar verlängert. Aus selketionstaktischen Gründen, sozusagen
Das hält Nichtgernleser, Wenigschreiber und besonders Live-Sucher/ONS-Liebhaber fern.


  • 1 Monat später...
Geschrieben

Mein Profil ist auch nicht so perfekt.Das was ich Suche steht drinnen und den Rest kann man durch PN erfragen.Sicherlich werden größtenteils nur die Bilder angeschaut und der Text fast garnicht oder nur selten gelesen.Wenn ich ein Profil besuche,was für mich interessant erscheint dann lese ich auch den Text und schaue nicht nur die Bilder an.


Geschrieben

Es wird ja keiner zum Lesen von Texten gezwungen. Wenn er das so empfindet, müsste man fast von Interesse an der Person hinter dem Profil ausgehen.
Welches sich durch Lese-Faulheit eher ausschließen lässt. Wer nicht viel über den anderen erfahren will, erweckt womöglich Desinteresse auch beim Vielschreiber.

So findet sich schon, was zusammen passt


Geschrieben

Die meisten Profile sind einfach nur angefickt. Bei mir steht auch nix mehr drin. Wozu auch?
Menschen kann man auf der Strasse besser kennenlernen als hier. Und der Chatroom ist mir echt viel zu doof. Da trifft man nur gescheiterte Südwesterhasen.


  • Moderator
Geschrieben


Mal eine ernstgemeinte Frage: Wenn doch alles so sch**** ist, warum hast du ein Profil hier?
Auch ein "gescheiterter Südwesterhase" - was auch immer das sein soll?

Roney - Community Manager

Geschrieben

Habe ich mit einem Wort gesagt, das alles so sch**** ist?
Wo hast Du das denn gelesen? Hilf mir doch bitte mit einem Link auf die Sprünge.
Und noch was, wenn es Dir gelingt, Deinen letzten Satz zu vollenden, beantworte ich ihn gern.


Geschrieben

Also im Chatroom gibt es natürlich, wie ganz im sogenannten Realleben, auch eine Menge Vollhorste- Aber auch einige witzige Zeitgenoss_Innen_Chens, mit denen man über die nicht ganz so ernsten Themen plaudern kann.

Natürlich kann man auch ein "Kultur-Igno" einfangen, wenn man nicht in gewissen Zeitabständen mal was Schmuddeliges eingibt.
Gebräuchliche Beschreibungen von Körperöffnungen und -vorgängen reichen da gewöhnlich

Südwesterhasen? Hmmm ... stark, jedoch samtig behaarte Typen in Regenmänteln mit ganz langgezogenen Ohren vielleicht? :b


Geschrieben

Ich warte immer noch auf eine Antwort dieses netten Zeitgenossen, der sich als Community Manager erdreistet, Unwahrheiten zu verlautbaren und dann darauf angesprochen eine offene und ehrlche Stellungnahme vermissen läßt.
Von einem Community Manager erwarte ich ehrlich gesagt was völlig anderes. Vor allen Dingen komplette, mit einer Aussage versehene Sätze.


×
×
  • Neu erstellen...