Jump to content

Lottchens neue Nachbarin braucht nochmal Hilfe


Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich hatte mit im Internet neue Dessous bestellt. Jetzt war der Zeitpunkt gekommen, dass ich sie anziehen wollte und dabei ein heißes Shooting machen. Ich legte die Sachen bereit, ging unter die Dusche, rasierte und spülte mich. Ich hatte mir eine heiße Korselett Büstenhebe in schwarz und blau bestellt. Dazu geile blaue Straps Strümpfe. Ein schwarzer Negligé Kimono und die roten Pumps sollten es komplettieren. Dann schob ich mir meinen größten Analplug in meine schon geile juckende Rosette. Das Wohlgefühl durchströmte mich sofort. Ich zog die vorbereiteten Dessous an und wollte gerade in die Pumps schlüpfen.

Es klingelte an der Haustür. Mein Schwanz wurde sofort hart, da es meine Nachbarin sein könnte und es vielleicht zu einem Date mit ihr kommen kann. Seit unserem letzten Date hatte wir uns nicht mehr gesehen. Ich schaute durch den Spion und erkannt Lissy meine Nachbarin. Ich schlüpfte in die Jeans und zog ein schöneres Hemd drüber. Dann öffnete ich die Haustür. Whooooooowwwwwww….

Lissy präsentierte sich in einem langen blauen Satin Abendkleid. Es war geschlitzt bis zum Ansatz der Strumpfhose und das Bein schaute keck heraus. Schultern waren frei. Sie trug die silbernen High Heels und war wieder toll geschminkt. Ihr Kussmund hat ein Problem zu lösen. Sie wolle mit Ihrer Freundin auf eine Veranstaltung gehen und hat leider Ihren Ohrschmuck irgendwo in ihrem Bett versenkt und bekommt die Dinger da nicht raus und sie müssen doch nun bald los und und und….

OK verstanden. Wie kann ich helfen? Mag Lite gegriffen und gemeinsam mit Lissy rüber gegangen. Im Flur verschlug es mir den Atem. Ihre Freundin Annalena hatte ein hellrotes langes Satin Abendkleid an. Schöne goldene High Heels und die sexy Gold bestrumpften Beine schauten aus dem ebenfalls hochgeschlitzten Kleid heraus und war ebenfalls als Strumpfhose erkennbar.

Die beiden Ladys führten mich ins Schlafzimmer. Das Bett war zerwühlt und für eine Suchaktion eher nicht geeignet. Also räumten wir das Bettzeug ab. Dabei fanden sich wie zu erwarten eine offensichtlich benutzte Strumpfhose, zwei verschiedene sexy Nylonslips Ouvert, ein batteriebetriebener Dildo und ein Analplug. Meine Jeans wurde mir schon wieder zu eng bei der Vorstellung was hier so gespielt wird. Nun war das Bett frei. Die Matratze mit dem hellblauen Spannbettlaken grenzte an ein Kopfteil an. Ich begann mit der Mag Lite den Boden und die Zwischenräume im Bett auszuleuchten in der Hoffnung etwas zu finden, was der Beschreibung der Schmuckstücke gleich kommt. Es war aber nichts zu sehen. Ich entdeckte auf dem Fußboden Bondage Seile die jeweils an den vier Ecken des Bettes verankert waren. Ich versuchte sie zu ignorieren und suchte weiter mit der Mag Lite.

Ich drehte mich um und lag nun mit dem Rücken auf diesem tollen Bett und versuchte darüber nachzudenken wo sich die Schmuckstücke wohl versteckt haben könnten. Die beiden Lady standen rechts und links vom Bett. Sie sahen toll aus in Ihrer Abendgarderobe. Jede Bewegung ließ Ihre Strumpfhosen den Klang von reibenden Nylon hören und die Satinkleider rauschten wunderbar erotisch. Lissy fragte mich, ob ich wieder etwas tolles unter meiner Jeans tragen würde. Ich bejahte es und fing an meine Jeans und mein Hemd zu öffnen. Ich zog die offensichtlich überflüssige Kleidung aus. So legte ich wohlig auf das Bett in der Hoffnung, dass etwas geiles passiert. Den Ladys gefiel mein neues Outfit.

Plötzlich griffen sie zu. Jede nahm ein Seil und befestigte es geschickt an meinen Handgelenken. Dann wurden an jedem meiner Fußknöchel Seile befestigt. Sie spannten die Seile langsam aber sicher sodass meine Arme und Beine weit von mir weg gespreizt wurden. Die Seile blieben gespannt und ich merkte ein leichtes Ziehen im Beckenbereich, was mich nur noch heißer machte. Lissy stellte sich über meinen Kopf – die Füße rechts und links von meinen Ohren. Sie hielt dabei ihr Kleid hoch und ging ganz langsam in die Hocke und ließ dann den Saum ihres Kleides fallen. Sofort umschloss mich ihr wunderbares Abendkleid mit einer duftenden Wolke von Nylon, Satinstoff, geile Strumpfhose ohne Höschen und es wurde heiß. Ich war unter dieser Glocke des Abendkleides gefangen. Ich sah, dass ihr wunderbare Po sich auf mein Gesicht senkte. Die Ouvert Strumpfhose kam immer näher. Sie trug darüber einen heißen weißen Nylon Slip. Als ihr Nylon Po auf meinem Gesicht angekommen war bewegte sie diesen ganz langsam über mein Gesicht. Erst kreisende Bewegungen dann vorwärts und rückwärts sodass ich erst den Nylon Hoden lecken konnte, dann den Damm in Nylon und dann die Rosette die vom Nylon verhüllt war. Lissy nahm von außen ihre Po Backen und zog sie auseinander, das meine Zunge soweit den Weg zur Rosette finden kann. Sie drückte fest auf mein Gesicht und meine Zunge versuchte das Nylon zu durchbohren und in den Anus zu gelangen.

Ich fühlte wie bei dieser Aktion mein Schwanz immer härter wurde. Der String war eh viel zu klein und war hinderlich. Ich merkte wie die Hände von Annalena meinen Schwanz massierten und dabei aber auch meine Nylon Beine nicht vergessen wurden. Die Annalenas Hände nahmen sich nun meines Plugs an und holten ihn mit einem wunderbar schmatzenden geilen Geräusch aus meiner Rosette. Ich spürte wir die Hände meinen Anus streichelten und kaltes Gleitgel einbrachten. Dann wurde etwas eingeführt was sich wie ein anderer Plug anfühlte. Ich hörte ein pumpendes Geräusch und merkte wie mein Anus und mein Darm ausgefüllter und ausgefüllter wurde. Ein herrliches Gefühl. Ich spürte wunderbare heiße weiche Lippen an meiner Eichel. Sie umschlossen die Eichel und saugten den Schwanz in seiner ganzen Länge in sich auf. In der Kehle angekommen massierten die Zunge und die Lippe den Schaft. Mir drohten die Sinne zu schwinden.

Zwischenzeitlich habe ich es geschafft, den Nylon Slip mit der Zunge und meinen Zähnen zu umgehen. Lissys Anus lag nun so frei, dass meine Zunge ungehindert darin tief bohren konnte, was sie mit großen Lustschreien quittierte. Sie bewegte ihr Becken weiter zurück, sodass ich es geschafft habe ihren harten Schwanz in meinen Mund zu bekommen. Lissys Schwanz fühlt sich so gut an und ist genau mein Geschmack. Ich saugte und saugt daran. Meine Zunge umspielte den Schwanz und machte Lissy immer wilder. Lissys Bewegungen wurden immer stärker und sie fickte mich in meinen Mund und Rachen immer tiefer und heftiger. Das konnte nicht mehr lange gehen. Lissy war so heiß, der Schwanz immer fester und der Vorsaft tropfte in meinen Rachen und machte mich nur noch geiler. Plötzlich explodierte ihr Schwanz bei mir ganz tief im Rachen und sie stöhnte dabei so herrlich das es mir auch zu kommen drohte. Ich schluckte alles und verschenkte keinen Tropfen. Es waren Sturzbäche von Liebessaft die nicht enden wollten. Lissys Schwanz zuckt in meinem Rachen bis er entladen war. Ich war immer noch unter dem blauen Satinkleid und genoss es sehr diesen Geruch so intensiv wahrnehmen zu können. Lissy lies den Schwanz noch meinem Mund. Sie lag jetzt in der 69 Stellung auf mir und Knutschte wohl mit Annalena.

Lissy hob ein Bein um von mir herunter zu gehen. So wurde mein Kopf wieder frei und und ich sah mich um. Annalena hat den Pumpdildo weiter aufgeblasen, sodass ich offensichtlich voll ausgefüllt war. Mein Schwanz gefiel das sehr und stand wie eine eins. Die beiden Ladys lösten die Seile, die zu meinen Fußknöcheln gingen am Bett und zogen nun daran. Meine Beine wurden dadurch gespreizt und ragten wie ein breites V über das Bett. Lissy legte sich nun wieder auf mich. Die Beine rechts und links von mir. Diesmal lagen unsere Gesichter beieinander. Wir küssten uns heftig mit geilen Zungenküssen, sodass mein Schwanz immer härter wurde. Sie rutschte langsam nach unten bis mein harter Schwanz mit seiner Eichel ihren feuchten heißen Anus berührte. Mein Schwanz wollte da jetzt unbedingt rein. Annalena zog nochmal den Seilen meiner Beine in Richtung Kopfende. Dadurch wanderte mein Becken in Richtung Lissys Becken und so drang mein geiler Schwanz in die von mir nassgeleckte Rosette von Lissy ein. Ein geiles Gefühl. Dadurch wurde Lissy von mir gepfählt bis zum Anschlag. Mein Schwanz zuckte und zuckte schon sehr.

Da die Beine nun soweit in Richtung meines Kopfes gezogen wurden, hob sich mein Becken und damit auch mein Po an. Dem Pumpdildo wurde die Luft abgelassen. Ein Kissen wurde mir von Annalena unter den Po geschoben. Dadurch waren die Po Backen weit auseinander gespreizt und die Rosette lag feucht begierig geöffnet vor Annalena. Ich hörte das Rascheln vom Satin und aneinander reibendes Nylon. Offensichtlich raffte Annalena ihr Kleid um ihren Mädchenschwanz auszurichten. Dann spürte ich Annalenas heißen Schwanz an meiner Rosette. Lissy küsste mich immer wieder heftig und ritt dabei meinen Schwanz immer heftiger. Langsam drang der dicke Schwanz von Annalena in mich ein. Mein Rosette wurde noch mehr gedehnt, als die ihre Eichel sich ihren Weg bahnte. Ein kurzer Ruck – es durchzuckt mich ein kurzes Ziehen und die Eichel war durch. Langsam, ganz langsam trieb Annalena ihren wunderbaren Schwanz in meinen gierigen Darm. Dabei ritt Lissy meinen Schwanz weiter leidenschaftlich und intensiv. Jetzt war Annalena in meinem Innersten angekommen und ich spürte ihre Nylon Lenden an meinem Po. Sie zog ihren schönen Schwanz wieder langsam ganz heraus, sodass mein Anus sich leer fühlte. Sofort stieß sie ihren Schwanz wieder hinein. Diesmal schneller und tiefer. Ihre Nylon Hoden klatschten an meinen Po. Sie zog den Schwanz wieder heraus um erneut zuzustoßen. Dabei erhöhte sie das Tempo immer mehr. Ich spürte ihre Geilheit in mir pulsieren. In dem Moment, als sie ganz fest zustieß hatte Lissy sich auch besonders fest auf meinen Schwanz gestoßen. Bei diesen gleichzeitigen Bewegungen war es um uns drei geschehen. Annalena explodierte mit einem lauten Schrei in den Tiefen meiner Lusthöhle, mein Schwanz zuckt und entlud meinen Liebessaft in der Lustgrotte von Lissy. Lissys geiler Schwanz hatte derweil auf meinem Bauch gerieben und hat sich dort ebenfalls ergossen. Es war ein wunderbares Gefühl innen und außen den Liebessaft zu spüren. So lagen wir einen Moment ineinander zusammen gefügt und spürten uns nach. Annalena zog ihren tollen Schwanz schmatzend aus meinem Innersten heraus. Sie nahm sich meinen herumliegenden Analplug und schob ihn langsam in meine versilberte Rosette. Es sollte nichts verloren gehen und die Schmierung sollte gewährleistet bleiben. Sie raffte ihr Satinkleid und ging vom Bett herunter. Lissy hob ihr Becken an und dabei verließ mein Schwanz ihre geile heiße Lustgrotte mit einem lauten Schmatzen. Sie schnappte sich den herumliegenden Analplug und schob ihn mit lustvollem Stöhnen in ihren Anus. Dabei entstand auch ein schmatzendes gieriges Geräusch. Sie griff sich die herumliegende hautfarbende Feinstrumpfhose, steckte mir ein Bein der Strumpfhose in den Mund und zog mir das Höschen Teil über den Kopf. Das verbleibende Bein nahm sie dazu, es mir wie ein Schal um den Hals zu wickeln. Ich roch die Strumpfhose, die offensichtlich ohne Slip getragen wurde und wurde nur noch geiler.

Da lag ich nun, in meinen neuen heißen Dessous, mit den Armen und Beinen gefesselt. Die Beine V förmig hochgespreizt und zum Kopfende hingezogen, mit einem Analplug als Korken zugestopften Anus, eine Strumpfhose im Mund und über den Kopf gezogen und wartet wie es weitergeht

EtwasBiSchadetNie
Geschrieben

diese Geschichten sind einfach so geil - man(n) möchte sofort mitmachen

AlexRocket
Geschrieben

In dieses Unterforum kommt richtig leben. Klasse! Sehr gute Geschichten! :kissing_heart:

nick2017333
Geschrieben

Was für eine schlüpfrige Hausgemeinschaft. Da möchte man doch gerne suchen helfen.

Extrem-anal
Geschrieben

Ist dort noch eine Wohnung frei?

×
×
  • Neu erstellen...