Jump to content

Reise nach Thailand


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Jetzt ist es endlich wieder möglich, ins geile Königreich zu reisen und dort sein Vergnügen zu suchen und zu finden! Dort rennen jede Menge geile Jungs rum, einer süßer als der andere. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Hat jemand von euch Erfahrungen und kann Tipps und Hinweise geben? Vielleicht hat aber auch jemand geile Fragen, die ich beantworten kann, war schon ein paarmal da.

 

Geschrieben

Gut, dann ist's halt peinlich. Welchen Kriterien muss ein Beitrag hier entsprechen, um nicht peinlich zu sein?

Geschrieben
Ich Fahre nach Thailand um Spaß zu haben diese Tüpen kann ich nicht leiden
Geschrieben

Tschuldigung, ich dachte hier ginge es um Sex. 

Tja, dann läuft hier jetzt wohl ein Shitstorm, was solls ...

Geschrieben

Wenn im Eingangspost statt "Thailand" "Baggersee xy" stünde, wäre die Reaktion anders. Ich verstehe es auch nicht. Cruisen am Strand, Saua, PK, See, ... alles ok. Cruisen in T nicht. Ich finde Sextourismus auch nicht so prickelnd, aber davon hat der Te nichts geschrieben, oder?

  • Moderator
Geschrieben

Liebe Kommentierende, 

sicherlich teilt nicht jeder die Auffassung des Erstellers. Doch möchten wir auch an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es geltende Forenregeln gibt, die für alle gelten. 

Sollte euch es nicht gefallen, dass wer eine Reise antritt und auf dieser auch als Sextourist auftritt, dann ist das so. Dennoch kann man grundsätzlich nichts Verwerfliches an diesem Post finden. 

Es gibt überall auf der Welt Bordelle, die im Grunde nichts anderes darstellen. Auch gibt es bei uns in der Community Escorts, die für ihre Dienstleistung bezahlt werden möchten. Sexarbeit ist kein Tabuthema

Der eine steht drauf, sich gegen Bezahlung auszuleben, der andere eben nicht. Nicht mehr, nicht weniger stellt dieser Post dar. 

Sicherlich muss man hier aber genauer hinsehen. Denn nicht jeder Sexarbeiter erfüllt seinen Job freiwillig. 
Aber genau darum geht es in diesem Post. Informationen zu erhalten, wie man sich sicher mit den Sexarbeitern vergnügen kann. 
Ein Thema, welches eben auch in unserer Community gehört. 

In unserem Magazin haben wir auch was zum Thema: 

 

Geschrieben

Ok, Bezahl-Sex sehe ich auch so. ich ging von Cruisen aus. Gleichgesinnte finden. das können sogar Deutsche sein.

  • Moderator
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb 19alexander69:

[...] Man(n) muss nicht jedes Klischee bedienen.

Du hast mit Sicherheit Recht. Und dennoch gibt es immer zwei Seiten. 
Prostitution und Sexarbeit haben immer auch "ein Geschmäckle", das ist so und wird sich nie ändern. 
Aber man darf auch nicht unterstellen, dass alle Sexarbeitenden ausgebeutet werden. Auch in diesem Berufsfeld gibt es selbstbestimmte Arbeit. 

In diesem Thread geht es unter anderem genau darum. 
Denn wo findet man denn seriöse Angebote in Urlaubsländern, damit man eben nicht in die Ausbeuterrolle schlüpft? 
 

Geschrieben (bearbeitet)

Ausbeutung ist ein weites Feld, ein sehr weites sogar ...

Man beutet schon andere aus, wenn man seinen Kaffee bei Aldi für sechsneunzig das Kilo kauft ohne sich dabei bewusst zu machen, dass deswegen Menschen drauf gehen, weil sie nicht oder nicht ausreichend bezahlt werden. Das ist Sklaverei, und die Ausmaße dessen sind in der dritten Welt sehr groß. Wer mit seinem Zweieinhalb-Tonnen-Daimler zum Brötchen holen fährt, verpestet und zerstört Ressourcen, von denen tausende andere leben könnten. Wer macht sich das bewusst? Der katholische Klerus fickt hierzulande Kinder in  nicht geringem Ausmaß, und niemand macht etwas dagegen! Keiner von denen ist je spektakulär im Bau gelandet, kein Staatsanwalt und kein Richter traut sich da dran. Das ist dominante Ausnutzung einer Vormachtstellung!

Und jetzt nach Thailand: Wenn ein Herr Reiner Calmund (ja genau der, der fette, kriminelle und bis auf die Knochen korrupte von B.... 04 L.........!) in Pattaya in einem Waisenhaus für junge minderjährige Mädchen auftaucht, um dort einen Spendenscheck zu überreichen und zusammen mit dem Polizeipräsidenten von Pattaya auch noch dort übernachtet, was passiert da wohl? Keiner tut was dagegen, weder hier noch in Thailand! Und eine österreichische Klatschkolumnistin berichtet darüber auch noch in ihrem Klatschblatt in Thailand und findet das alles ganz toll ...

Ich fliege seit Jahren schon nach Thailand, zwei Mal im Jahr. Die Thai leben in einer sehr komplexen und hierarchischen Gesellschaft, die auch sehr von reich und arm geprägt ist. Von unserem reichen Deutschland zu Thailand gibt es ein drastisches Wohlstandsgefälle, das kann keiner leugnen. In unserer Geiz-ist-geil-Mentalität, in der das Leben zum größten Teil davon bestimmt ist, das Preis-Leistungs-Verhältnis zu optimieren, liegt es ganz klar nahe, dieses Wohlstandsgefälle für sich auszunutzen!

Meine Art an die Sache dranzugehen ist dagegen folgende: Ich habe genug Geld, um Sklavenverhältnisse eben nicht auszunutzen! Ich kenne mich aus, weil ich die Szene seit Jahren schon beobachte und gehe in ein Etablissement, in dem die Jungs sich darum reißen, dort arbeiten zu können. Der Chef dort (auch den kenne ich seit Jahren) kümmert sich um die Jungs und schickt sie ins Krankenhaus, wenn sie sich im Suff die Nase gebrochen haben. Die bringen die Rechnung mit, er zahlt sie und gut iss. Es wäre kaum zu glauben wenn ich das nicht schon live mit angesehen hätte!

Dort gehe ich hin, und die meisten Jungs kennen mich da auch schon. Und wie man sich jetzt unschwer vorstellen kann: Dort trifft man die hübschesten und süßesten Jungs weit und breit! Voraussetzung, dort Spaß zu haben ist, dass man bereit ist, die Jungs anständig zu bezahlen! Dafür sorgt der Chef unmissverständlich! Wenn einer der Jungs mit mir eine oder zwei Wochen verbringt, muss er danach einen oder zwei Monate überhaupt nichts mehr arbeiten! So kann man ein Wohlstandsgefälle auch ausnutzen, nämlich als Win-Win-Situation. Mir schadet es nicht und dem Jungen nützt es richtig viel! Zum Thema Jungen: Die 18jährigen sind langweilig, die können noch nichts. Jüngere gibt es dort nicht. Interessant wird es erst jenseits von 25, die wissen genau was zu tun ist, da ist der Spaß schon fast garantiert, wenn man zusammen passt.

Auf dieser Basis habe ich das Thema hier aufgemacht und so will ich es auch verstanden wissen! Auf der Basis wollte ich darüber auch gern einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Geschrieben

Also ich finde an dem Beitrag des Themenerstellers auch absolut nichts verwerfliches oder "peinliches".

Er gibt doch lediglich seiner Begeisterung Ausdruck, dass der öffentliche Umgang mit (schwulem) Sex in Thailand längst nicht ebenso verkniffen gehandhabt wird, wie das in vielen anderen Ländern der Fall ist.

@stingray  sucht hier nach Erfahrungsaustausch, und das ist sein gutes Recht.

Geschrieben
Am 2.6.2022 at 14:56, schrieb AlexRocket:

Ok, Bezahl-Sex sehe ich auch so. ich ging von Cruisen aus. Gleichgesinnte finden. das können sogar Deutsche sein.

Du fährst nicht nach Thailand zum Crusen 

Lieber Himmel 😩

Geschrieben (bearbeitet)
Am 2.6.2022 at 17:23, schrieb stingray:

Ausbeutung ist ein weites Feld, ein sehr weites sogar ...

Man beutet schon andere aus, wenn man seinen Kaffee bei Aldi für sechsneunzig das Kilo kauft

Du kannst viel erzählen von Freiwillig und gute Bezahlung 🤦 kann ja keiner nachprüfen.

Wer wie du zum Ficken nach Thailand fliegt und von ""SÜSSEN JUNGS"" spricht,meint auch JUNGS 

Wer dann noch die Unverfrohenheit besitzt ""Sexuelle Ausbeutung"" mit einem Kaffee-Bauern zu vergleichen der für ALDI Kaffee pflückt,das schlägt dem Fass den Boden aus. 

98% der Sexuellen Dienstleistungen finden entweder unter Zwang oder aus elendlicher Armut statt.

Der Shitstorm hätte meiner Meinung nach noch viel übler sein sollen.

Wer nach Thailand zum Ficken soll das tun,aber Er sollte sich nur  nicht zum Kenner der Szene aufspielen.

Wer zwei oder drei Mal dort im Urlaub war hat schlicht und ergreifend keinen blassen Schimmer was hinter den Kulissen läuft 

bearbeitet von Ronny_G-Team
Vollzitat gekürzt, Leerzeilen entfernt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb Robert-2640:

Du kannst viel erzählen von Freiwillig und gute Bezahlung 🤦 kann ja keiner nachprüfen..........

Da du offenbar über tiefere Einblicke in die Verhältnisse dort verfügst, dann teile doch bitte deine Erkenntnisse mit uns und erklär auch bitte vor allem, woher du die hast!

Wäre hier von Gran Canaria, Ibiza oder Mykonos, wo's genauso zugeht, die Rede, würde sich niemand aufregen!

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Vollzitat gekürzt
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb stingray:

Da du offenbar über tiefere Einblicke in die Verhältnisse dort verfügst, dann teile doch bitte deine Erkenntnisse mit uns und erklär auch bitte vor allem, woher du die hast!

Wäre hier von Gran Canaria, Ibiza oder Mykonos, wo's genauso zugeht, die Rede, würde sich niemand aufregen!

Auf Gran Canaria ect. ist nie die Rede von ""SÜSSEN JUNGS"" und auf den von dir beschriebenen Inseln gibt es auch keinen Sextourismus wie in Thailand. Das ist der große Unterschied.

 

Geschrieben

robert-2640:  spiel dich nicht wichtig!

Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten, schrieb scock:

robert-2640:  spiel dich nicht wichtig

🤔😂😂

bearbeitet von Robert-2640
  • In der Gaysauna

    In der schwulen Welt ist Sex in der Sauna allgegenwärtig. In der Szene geht man zwar nicht in eine Hetero-Sauna, um sich mit anderen Männern zu treffen, aber man geht in Saunen. In Gay-Saunen trifft ...

×
×
  • Neu erstellen...