Jump to content

Maschinensex - bleibt da die Liebe, das Gefühl auf der Strecke?


mu****

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Uyen_G-Team
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb mundorgel:

Da bleibt ja manchmal gar nichts anderes übrig als zu Maschinen zu greifen - oder doch nicht?

Ich glaube nicht, dass "Maschinensex" ein "da bleibt nichts Anderes übrig" ist. Ich denke eher, dass es eine Vorliebe desjenigen ist/sein kann, der es anwendet oder lebt.

Maschinensex (netter Ausdruck) kann auch ein Fetisch sein. Ich kenne z.B. das seltene Phänomen der Objektliebe.

Wobei es dabei nicht unbedingt nur um Fickmaschinen oder elektrische Selbstbefriediger geht.

Allerdings grenzen sich diese Leute von den  klassischen Fetischisten oder "Selbstbefriedigern" sehr ab. Für diese Leute, iste es Liebe.

 

Wer jahrelang nur (elektrische) Selbstbefriediger nutzt, kann durchaus Probleme beim Sex mit Personen haben. Jeder weiss, wenn man "ES" selber macht, dass man es so macht, wie man es am liebsten mag.

Eine (fremde) Person kann dies z.B. (noch) gar nicht wissen.

Danke für das interessante Thema ;)

Geschrieben
Ich mag es ganz natürlich mit meinen Händen ohne jedes Hilfsmittel, ich kann mich so verwöhnen wie es mir am besten gefällt.
Geschrieben
Ein bischen Bi war gestern,
Ein bischen KI ist heute🤖🦿🧑‍💻
Geschrieben
Alles schön & jut die vielen "schönen" Spielzeuge aller "eis.de & co" wers mag bitte! Wer nich mal mehr zeit hat für die "NR" zu zweit ...
*& Is die Mutti noch so liebe handbetrieb bleibt handbetrieb*
Aber auf Dauer, also mir fehlt da ganz was entscheidenes !
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb mundorgel:

Eine gute Freundin von mir benutzt eine Fickmaschine, mein Sexkumpel einen Masturbator, und im Bekanntenkreis haben viele Elektrodildos, Stimulatoren, Vibrators...  und wenn man so weiter guckt, haben die meisten keinen echten Partner, Freund, Liebhaber, leben alleine.

Da bleibt ja manchmal gar nichts anderes übrig als zu Maschinen zu greifen - oder doch nicht?

Ich frag mich halt, wenn du zu sehr an Maschinensex gewohnt bist, und dann kommt ein lebender Mensch daher, will Sex mit dir machen, kannst du das dann überhaupt noch richtig genießen, für den Menschen was empfinden, wo dieser doch im Vergleich zur Maschine vielleicht "schlechter" abschneidet? 

Ich selbst besitze eine Fickmaschine,und ich benutzte sie auch sehr regelmäßig.Da ja nicht immer ein Schwanz in Natura zu haben ist und man ja in Übung bleiben muss.Ich liebe es mich lange von meiner Maschine durchknallen zu lassen,die macht wenigstens nicht Schlapp.Man kann es langsam genießen oder sich wie ein Kanickel rammeln lassen,also ich werde meine Maschine nie weggeben.

Geschrieben
Würde mich auch sehr gerne Mal von einer Maschine solange ficken lassen bis ich wund bin
Geschrieben
Ich glaube mit Maschinen würde ich es nur "zur Hilfe" machen, aber mich niemals komplett drauf einlassen. Echte Zuneigung ist durch nichts zu ersetzen.
Geschrieben

Ich denke, jeder wie er es mag. Ich selbst onaniere schon über 50 Jahre, benutze nichts anderes als meine Hände. Da kann ich ich selbst bestimmen, ob ich mich schnell o. langsam, mal fester o. weicher befriedigen möchte. Einziges Hilfsmittel ist manchmal Babyöl, wenn ich mich zärtlich wichse. Entscheidend ist doch das Ergebnis, ein gewaltiger Orgasmus.

Geschrieben

Ich liebe meine Dildos und benutze sie auch sehr oft. 

Trotzdem ist mir ein echter viel lieber und es fühlt sich viel besser an. 

Aber wenn man alleine ist, ist es die einzige Alternative 

Geschrieben

Bei mir haben solche Dinge das Sexualleben sehr positiv beeinflusst. Auch bei meiner Frau.

  • Selbstbefriedigung

    Unter dem Begriff Selbstbefriedigung wird die manuelle Stimulation der Geschlechtsorgane mit der Hand oder mit verschiedenen Hilfsmitteln verstanden. Das Ziel der Selbstbefriedigung oder auch ...

×
×
  • Neu erstellen...