Bilder

Videos

Steckbrief

Geschlecht Mann
Alter 66
Beziehungsstatus Single
Größe 176cm
Gewicht 63kg
Figur schlank
Sexualität bisexuell
Safer Sex manchmal
Augenfarbe Grau
Haarfarbe Grau
Haarlänge kurz
Bart Schnauzbart
Herkunft Deutschland
Nationalität Deutsch
Persönlichkeit romantisch
Religion Protestant
Identität einfach ich
Outing nicht geoutet
Intimbehaarung rasiert
Behaarung Brust
Sternzeichen Jungfrau
Brille Ja
Raucher versuche aufzuhören
Tattoos Nein
Piercings keine
Behinderung Nein
Ich spreche Deutsch
Englisch
Poppen.de Dachs09

Über mich

Beschreibung

Getrenntlebend und Bisexuell, schlank 69 kg kurzer Oberlippenbart und Fit, bis auf Diabetes Typ 2.

Fantasien

Für alles offen, nur kein Blut und Schmerzen oder Sex im freien. Keine Schambehaarung. Gerne passiv aber auch aktiv und sehr experimentierfreudig, lasse mich gerne führen oder frage einfach nach.
Anfragen mit Bild werden bevorzugt.

Was ich sexy finde

Auf Gay.de findest du viele geile Kerle aus München und Umgebung. Auch bietet dir Gay.de ein schönes schwules Forum
Dachs09
icon-wio Dachs09 ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 04.02.2021 3:05:02
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 ist wieder Single
  • 28.03.2020 23:32:32
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat auf ein Thema in Gay Szene geantwortet
  • 15.01.2020 0:00:56
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Verhalten der Mitglieder die schon etwas Älter sind.

Ja jetzt bin ich seit langer Zeit mal wieder hier und sehe dieses Thema ist Aktueller denn je hier.

Dachs09
icon-wio Dachs09 hat einen Status Update geschrieben
  • 27.09.2019 1:52:24
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Ich muss festellen, das isch her auch nach langer Zeit nichts geändert hat. Leute da müsst Ihr mal dran arbeiten, denn es gibt Seiten im Netzt die sind bei weiten Akueller als diese hier. Aber wenn ich richtig liege habe ich das schon mal vor sehr langer Zeit im Forum gesagt, aber scheinbar hat es Mehr… keiner ernst genommen. Aber gut das ist Sache des Betreibers hier. Ich schaue noch mal ein paar Tage zu, was geht und dann werde ich meine Profil hier löschen.
Nikki (Niklas)
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat das Geburtstagsgeschenk abgeholt
  • 08.09.2019 18:33:20
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat ein neues Foto hochgeladen
  • 24.12.2018 13:42:25
  • Mann (66)
  • München
  • Single
  • Dachs09
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat einen Status Update geschrieben
  • 24.12.2018 13:20:32
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Wünsche Euch Allen hier, FRohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019

Dachs 09
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat auf ein Thema in Gay Cruising geantwortet
  • 05.11.2018 1:44:43
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Komische Leute hier !

Ja frage ich mich auch, habe gerade selber eine neue Diskusion erstellt und frage mich dabei, was ist hier los? Bildertauchbörse oder Plattform für Leute die nicht mit Bildbearbeitung umgehen können? Ist leider hier so bis jetzt und ich hoffe Ihr schreibt reichlich auf mein Thema hier. Es ist Mehr… leider so die Moral dieser Seite leidet schon sehr in der letzten Zeit.

Dachs09
icon-wio Dachs09 ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 27.07.2018 17:18:54
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat etwas kommentiert
  • 17.04.2018 23:22:38
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
Dachs09 Warum ist das eine Selbstdarstellung? Nur weil jemand bekannt gibt, der im ffentlichen Leben steht, das Er HIV Positiv ist? Darum geht es doch gar nicht, sonder um die Leute die mit dem Leid oder der Person des aneren noch viel Geld verdienen. Diese Leute solle man an den Pranger stellen und verachten und nich die es betrifft. Warum ist das eine Selbstdarstellung? Nur weil jemand bekannt gibt, der im ffentlichen Leben steht, das Er HIV Positiv ist? Darum geht es doch gar nicht, sonder um die Leute die mit dem Leid oder der Person des aneren noch viel Geld verdienen. Diese Leute solle man an den Pranger stellen und verachten und nich die es betrifft.
Gefällt mir · 17.04.2018 23:22:38
Dachs09
icon-wio Dachs09 ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 26.02.2018 20:07:54
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat auf ein Thema in Liebe & Beziehung geantwortet
  • 27.11.2017 22:20:41
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Wo lernt man alte Männer kennen bzw erkennt deren Interesse

Meint Ihr nicht das ältere nicht nur die Sauna und das Pornokino im Kopf haben und sich nicht auch anders unterhalten können???
Wie ist das denn bei Euch zum Beispiel schreibt doch auch mal auf Euren Seiten rein, gerne auch älter oder nicht über diesen Alter???
Ihr macht es ja nicht und dann Mehr… wundert Ihr Euch noch warum wir von der älteren Generation Euch auch mal anschreiben, auch wenn es nur mal um einen Biriefkontackt geht. Aber dann habt Ihr nicht den Schwanz in der Hose und schreibt wenigtens mal zurück, hat keinen Sinn mit uns, bist zu alt für Mich, Nein dann einfach nichts mehr.
DAher finde ich es sehr gut das auch dieses Thema mal hier angesprochen wird, besinders von den jüngeren.

Gefällt mirRainbowpainter · Thema anzeigen
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat auf ein Thema in Liebe & Beziehung geantwortet
  • 27.11.2017 13:23:30
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Dachs09
icon-wio Dachs09 hat den Artikel kommentiert
  • 25.03.2017 1:45:41
  • Mann (66)
  • München
  • Single
Bundeswehr: Schwule Kameraden in einer starken Truppe

Schwule Soldaten – das ist bei der Bundeswehr auch 2017 noch ein Tabu, auch wenn sich das Heer dem Thema inzwischen von offizieller Seite geöffnet hat. Schließlich war Homosexualität noch bin in die 80-er Jahre Grund für einen Ausschluss vom Wehrdienst und bis 1990 galten Gays als Sicherheitsrisiko Mehr… wegen angeblicher Erpressbarkeit. Dass sich diese Situation geändert hat, ist auch dem Arbeitskreis homosexueller Angehöriger der Bundeswehr (AHsAB e.V.) und dessen Mitgliedern zu verdanken, die inzwischen seit 15 Jahren ihren Kameraden Hilfestellung und Unterstützung bieten. Gay.de sprach exklusiv mit dem Vereinsvorsitzenden Marcus Otto über diese Aktivitäten und die heutige Situation für Homos im Heer.
von Peter Dettmer
Homophobie bei der Bundeswehr zeigt sich mit einer hässlichen Fratze: „Körperliche Gewalt, zerstochene Autoreifen, aus einer zunächst positiven wird plötzlich eine negative Beurteilung durch die Vorgesetzten“, berichtet Vorsitzender Marcus Otto von nur einigen Beispielen, wie Diskriminierung sich noch immer im Alltag der Truppe ausdrücken kann. Solche und ähnliche Vorfälle werden auch heute noch an den Arbeitskreis herangetragen, „auch wenn die Situation sich heute nicht mehr ganz so krass darstellt, wie noch vor einigen Jahren.“ Die Vereinsmitglieder versuchen dann alles, um ihre Kameraden zu unterstützen. Leicht fällt ihnen ihre Aufgabe nicht: „Betroffene informieren uns oft aus Scham nicht sofort und von Vorgesetzten kommt entweder gar keine Reaktion oder bestenfalls eine lapidare Ausrede.“ In Sachen „Sensibilisierung“ sieht der 33-Jährige noch viel Handlungsbedarf in der Truppe.
Ab 2000 stand der Dienst an der Waffe auch Frauen gegenüber offen. Aus dem ehemaligen BASS (Bundesarbeitskreis schwuler Soldaten) wurde so 2002 der AHsAB e.V. Fotos: Bundeswehr
Das Führungskräfte nicht immer offen mit der Problematik umgehen, liegt häufig an der eigenen Einstellung. „Wer sich positiv äußert, bringt sich vielleicht in Verdacht, selbst homosexuell zu sein – so denken vermutlich noch viele.“ Oft zeige sich die Diskriminierung auch versteckt. „Da ruft heute keiner mehr 'schwule Sau', stattdessen werden Soldaten gemieden, oder ihnen werden beispielsweise wichtige Informationen vorenthalten.“ Dann sind die Ansprechpartner aus dem Arbeitskreis gefordert, die Angelegenheiten mit Feingefühl anzugehen, Gespräche mit Vorgesetzten zu suchen und den betroffenen Soldaten Mut zu machen. Viele wagen sich ohnehin nicht solche Vorfälle vorzubringen. „Die Dunkelziffer ist enorm hoch“
Vereidigung in Berlin zum Dienst. Ein Outing zuvor erfolgt allerdings eher selten. "Mit Fingerspitzengefühl" bieten die Mitgleider im Arbeitskreis Unterstützung an.
Der AHsAB erfreut sich wachsender Resonanz. Von den 160 Mitgliedern sind 50 dem Arbeitskreis im Vorjahr beigetreten. Einen Auslöser sieht der Hauptmann dabei im Outing von Ex-Profikicker Thomas Hitzlsperger. „Dadurch hat sich viel getan und es gab reges Interesse der Öffentlichkeit am Thema.“ Und so wagte sich auch die Bundeswehr-Zeitschrift Y an das „heiße Eisen“ Homosexualität beim Bund. Nach Jahren der Verdrängung und Verleugnung wurde die AG zum Titelthema und deren Aktivitäten im Rahmen einer sechsseitige Veröffentlichung gewürdigt. Da titelte sogar die Bild-Zeitung: Schwul beim Bund - na und! Das über Homosexualität auch im Heer offen gesprochen wird, kann für die Soldaten überlebenswichtig sein – etwa bei den Planungen für einen Auslandseinsatz der Truppe in einem islamisch geprägten Land.
Auch in der Politik wurde das Thema erkannt und angemnommen, hier von Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen im Rahmen des Workshops Sexuelle Orientierung und Identität in der Bundeswehr.
Inzwischen sind bei der Bundeswehr gleichgeschlechtliche Beziehungen innerhalb der Truppe kein Problem mehr für die Heeresleitung, ebenso wie auch die Themen Transsexualität oder HIV. Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen habe mit ihren Aktivitäten viel zur Verbesserung der Situation beigetragen. Diversity Management lautet das Stichwort, unter dem beim Bund seit dem 1. Mai 2016 die Vielfalt der Truppe offiziell in den Vordergrund gestellt wird. „Wir haben in den 15 Jahren viel erreicht“, schließt Marcus Otto und sieht doch den Bedarf, sich auch weiterhin für die Community einzusetzen: „Beim Eröffnungstanz zum Jahresball der Luftwaffe oder des Heeres hat es noch nie ein gleichgeschlechtliches Paar gegeben...“
Das Schamgefühl ist groß, oft wagen sich Soldaten deshalb nicht, ein Gespräch und Unterstützung durch den Arbeitskreis zu suchen.

Dachs09
Dachs09 Also was soll das Gerede mit der Diskriminirung denn. Ich selbst war 1975 beim Bund als Soldat und das hat es auch schon damals gegeben, nur ist damals bei uns keine Dumm angeredet worden warum denn auch? Nur weil Er Schwul oder Bi ist? Das gab es damals nicht bei uns, da waren wir alle Kamaraden, Mehr… egal wie einer war oder ist. Klar Heute da muss ja auf jeden mit dem Finger gezeigt werde der nur ein klein wenig anders ist, besonders bei der jungen Generation ist das sehr beliebt. Ich frage mich nur wo bleibt da unsere Toleranz, die sollte man doch einmal in seiner Kindheit gelernt haben, oder sind da viele im Laufschritt durch????
Gefällt mir · 25.03.2017 1:45:41

Mitglieder aus der Region

  • stute-sucht-hengst

    stute-sucht-hengst

  • 19alexander69

    19alexander69

  • Sammyjo

    Sammyjo

  • Seppl

    Seppl

  • paulix

    paulix

  • Rhein-Inn-Main-Po

    Rhein-Inn-Main-Po

  • Flori80807

    Flori80807

  • kuckuck74

    kuckuck74

  • Melanie

    Melanie