Jump to content

Warum sind viele Männer nur so Oberflächlich


Christian1983

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Mann trifft sich seit langer zeit mit dem selben Mann und ist glücklich miteinander 💋😊 und immer gehts um das eine😁...Dann  trifft sich irgendwann  mit Unbekannten männern....wieder oftmals nur das Eine.!☻....Sind den Wir Gay oder Bi Männer nur amSex imteressiert🤔 ...und Cronisch ..Beziehungsunfähig??!!! Warum darf ein Gaymann nicht zu einem Lebenspartner Heim kommen dürfen....wennman Feierabend hat und sich auf den Menschen den man liebt freut

bearbeitet von Chrisi18883
Geschrieben
so ist das reale Leben - der eine will, der andere nicht
Geschrieben
Es gibt so viel gay paare die seit jahren zu sammen sind! Nur es is in der heutigen Zeit schwer denn/die richtige zu finden sich auf einander einzulassen, ine nacht mag es einfach sein aber der tag is schwierig!
Geschrieben
ohne anhängsel, lebt es sich doch viel besser. man hat seine freiheiten, braucht keine rücksichten zu nehmen und hat im alter seine ruhe, weil man niemanden pflegen muß oder sich bei einer trennung um geld und besitz streitet.
Geschrieben
Du ich kann dir sagen es geht auch anders ich bin seit 15 Jahren in einer Beziehung es geht also musst blos den richtigen finden
Geschrieben

Die erste Frage, die man sich selbst stellen sollte: Bin ich selbst überhaupt beziehungsfähig???

Sicherlich schwer zu beantworten wenn man noch keine langfristige Beziehung eingegangen war. 

UND: Ja, es liegt an wenigen Gehirnzellen im Manne, dass er ständig an Sex :cock: (Fortpflanzung) denkt.

Ist ja auch eine schöne Beschäftigung :hearts_around:

Geschrieben

Mein Schatz ist Brite und wohnt noch Afrika! UND ? Wir lieben uns, obwohl wir uns nur sehen! Ich hatte noch keinen Gelegenheits-Sex und möchte das auch jetzt nicht. Eine liebevolle und romantische Partnerschaft ist durch nichts zu ersetzen. Ich möchte ganz und gar für meinen Mann da sein, ihn sogar heiraten. Ich hoffe, das ich das hin bekomme.:threesome:

Geschrieben

Lieber @Chrissi, ohne es abwertend zu meinen,  deine Behandlung des Themas (Ob Bi- und Homosexuelle bindungsfähig sind) empfinde ich als sehr Oberflächlich. Fangen wir mal bei den Bisexuellen an: Wenn jemand nicht eindeutig auf ein Geschlecht fixiert ist, wird er auch immer Probleme haben Beziehungen einzugehen -fühlt er sich doch immer auch zum anderem Geschlecht hingezogen. Wenn sein Freund jedoch eindeutig Homosexuell ist, wird er damit meistens Probleme haben.Inwieweit ein Homosexueller Bindungsfähig (und Willig) ist, hängt oft an seinem Umfeld ab. Jemad der zB. auf dem Lande lebt und dort vermutlich in einem sehr konservativen Umfeld, wird natürlich seine Schwierigkeiten damit haben Beides (seine Veranlagung und sein Umfeld) unter einen Hut zu bringen. Nicht jeder ist in der Lage (und Willens) mit vielem zu brechen und geoutet zu leben. Ich würde soetwas nicht Oberflächlich nennen, eher würde ich "Schwachheit" dazu sagen. Aber das ist nur die eine Seite der Medalie, es gibt viele die anders leben und die in langjährigen Beziehungen, mit Ihrem Freund/Lebenspartner, stehen. Ob eine zu starke "sexuelle Fixierung" nur Bi- und Homosexuellen unterstellt werden kann, wage ich zu bezweifeln. In meinem heterosexuellem Umfeld kenne ich ebenso viele die auch nur "das Eine" im Kopf haben. Aber wie gesagt, es ist nur die eine Hälfte der Warheit, das Leben ist Vielfältig und nicht so "Oberflächlich" wie einige glauben.

Geschrieben

Ich denke das ist nicht nur ein homo- oder bisexuelles Problem. Wenn Du nicht in einer gewachsenen Beziehung lebst, wird es jeder schwer haben, egal welche sexuelle Ausrichtung vorliegt. Schauen wir uns im eigenem Umfeld um, findet man kaum neu "gewachsene" Paare. Oft enden die neuen Beziehungen nach kurzer Zeit innerhalb einen Jahres.

Und wer kann sein aktuelles Leben problemlos aufgeben, um in einer fremden Stadt eine Beziehung einzugehen? Und ja, somit ist jeder beziehungsunfähig, wenn er die eigenen gewachsenen Strukturen nicht einfach aufbrechen kann.

Ich wünsch Dir aber viel Glück, doch noch den passenden Menschen für Dich zu finden.

Geschrieben (bearbeitet)

Habe in einer über achtjährigen Beziehung gelebt und Treue gab es !

Mein Ex war immer der Meinung :einen anderen Mann beim Sex,da kommt nur ein Dreier (mit mir) in Frage. (Dieses Thema ist nie geschehen)

Oberflächlichkeit : nun es gag immer schon diese Bahnhofsgays oder die Wanderhuren von der Platte !

Diese waren nie meine Welt und auch jetzt und für die Zukunft, wo  ich nun älter geworden bin,halte ich mich von solchen GAYS fern !

Wer in Saunas oder sonst wo nur Sex sucht, ist mir LATEX !

bearbeitet von Tiger62
verbessert !!!
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Chrisi18883:

Mann trifft sich seit langer zeit mit dem selben Mann und ist glücklich miteinander 💋😊 und immer gehts um das eine😁...Dann  trifft sich irgendwann  mit Unbekannten männern....wieder oftmals nur das Eine.!☻....Sind den Wir Gay oder Bi Männer nur amSex imteressiert🤔 ...und Cronisch ..Beziehungsunfähig??!!! Warum darf ein Gaymann nicht zu einem Lebenspartner Heim kommen dürfen....wennman Feierabend hat und sich auf den Menschen den man liebt freut

Was Raumduft sagt ist schon was wahres dran, ich möchte auch lieber jemanden finden nur für die Freizeit in der man gemeinsam vieles Unternehmen kann, unter anderem auch Sex. 

Ansonsten bin ich in meinem Alter das Single Leben schon so gewohnt das ich daran kaum noch etwas ändern möchte, es sei denn der große Gewinn träte in mein Leben. 

Geschrieben
wir feiern im nächsten Jahr unsere 25 jährige Beziehung. Wir sind miteinander älter geworden, haben vor 17 Jahren geheiratet ( eingetragene Lebenspartnerschaft) und sind immer noch glücklich miteinander. Auch wenns im Bett nicht mehr rund läuft. egal, dann holt man sich eben einen Spielgefährten dazu. Aber an der Liebe zueinander wird das nichts ändern.
Geschrieben
Dieses "wir" pauschalisiert ganz schön. Ich kenne zwei Handvoll Pärchen, welche Äonen schon zusammen sind. Glücklich und überhaupt. Es gibt sicher "beziehungsunfähige". NurMalSo
Geschrieben

Die Unfähigkeit eine Beziehung einzugehen ist sicher ein Problem für viele Gays, mich eingeschlossen. Ich habe es schon mehrfach versucht, war auch immer absolut treu in einer Beziehung, aber hatte ständig das Gefühl etwas zu verpassen. Dadurch war ich ständig unzufrieden, was natürlich auch nicht förderlich für die Beziehung war. 

Es ist echt schwer das auszudrücken was da in mir vorgeht. Mit einem Boy treffe ich mich regelmäßig, was aber nichts mit einer Beziehung zu tun hat. Es ist noch nicht lange her, da wollte ich tatsächlich in den sicheren Hafen einer Beziehung einfahren. Alles fing auch wirklich gut an. Wir haben viel geschrieben und Sprachnachrichten ausgetauscht. Für einen Moment habe ich wirklich geglaubt nun den richtigen gefunden zu haben. 

Tja, dann meldete sich aus heiterem Himmel mein Boy. Ich habe mich zwar nicht mit ihm getroffen und ihm geschrieben, dass ich erstmal etwas Zeit brauche. Auch dem anderen habe ich geschrieben, dass ich Zeit brauche. Wollte für mich herausfinden was ich will. Naja, was soll ich sagen, bin jetzt beide los. Bin ich glücklich damit? Wen vermisse ich mehr? Gute Fragen und ich habe keine Ahnung. Den Boy vermisse ich schon, aber mir war klar, dass es nicht für die Ewigkeit war. Den anderen, ja, tatsächlich. Habe ihn nie getroffen und keine Ahnung ob daraus überhaupt etwas hätte werden können, aber die Chance darauf, die vermisse ich Schon. 

Zurück zum Thema Beziehungsfähigkeit: Abgesehen von einigen Ausnahmen würde ich Gays, vor allem junge Gays, die Fähigkeit zum führen einer Beziehung absprechen. Ist keine Kritik, nur meine Meinung.

Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb oldysuchtjungy:

Lieber @Chrissi, ohne es abwertend zu meinen,  deine Behandlung des Themas (Ob Bi- und Homosexuelle bindungsfähig sind) empfinde ich als sehr Oberflächlich. Fangen wir mal bei den Bisexuellen an: Wenn jemand nicht eindeutig auf ein Geschlecht fixiert ist, wird er auch immer Probleme haben Beziehungen einzugehen -fühlt er sich doch immer auch zum anderem Geschlecht hingezogen. Wenn sein Freund jedoch eindeutig Homosexuell ist, wird er damit meistens Probleme haben.Inwieweit ein Homosexueller Bindungsfähig (und Willig) ist, hängt oft an seinem Umfeld ab. Jemad der zB. auf dem Lande lebt und dort vermutlich in einem sehr konservativen Umfeld, wird natürlich seine Schwierigkeiten damit haben Beides (seine Veranlagung und sein Umfeld) unter einen Hut zu bringen. Nicht jeder ist in der Lage (und Willens) mit vielem zu brechen und geoutet zu leben. Ich würde soetwas nicht Oberflächlich nennen, eher würde ich "Schwachheit" dazu sagen. Aber das ist nur die eine Seite der Medalie, es gibt viele die anders leben und die in langjährigen Beziehungen, mit Ihrem Freund/Lebenspartner, stehen. Ob eine zu starke "sexuelle Fixierung" nur Bi- und Homosexuellen unterstellt werden kann, wage ich zu bezweifeln. In meinem heterosexuellem Umfeld kenne ich ebenso viele die auch nur "das Eine" im Kopf haben. Aber wie gesagt, es ist nur die eine Hälfte der Warheit, das Leben ist Vielfältig und nicht so "Oberflächlich" wie einige glauben.

Oldsucht...DU Hast recht 🤔die Gefühlswelt von Menschen ist u bleibt Kompliziert.....Ich habe eben  so die Erfahrung gemacht.....dass Männer zwar den Sex wollen ....sonst aber vielfachn nichts von dir als Person! ....also wenn ich mich mit jemandem treffe möchte ich ihn auch kennenlernen......Aber am merkwürdigsten sind die Menschen die rein aus Ehefrust vieleicht.....den Kontakt zum eigenn Geschlecht suchen obwohl das keine Eheprobleme löst !!!

Geschrieben
Am 8.12.2018 at 11:36, schrieb jaredrg:

Mein Schatz ist Brite und wohnt noch Afrika! UND ? Wir lieben uns, obwohl wir uns nur sehen! Ich hatte noch keinen Gelegenheits-Sex und möchte das auch jetzt nicht. Eine liebevolle und romantische Partnerschaft ist durch nichts zu ersetzen. Ich möchte ganz und gar für meinen Mann da sein, ihn sogar heiraten. Ich hoffe, das ich das hin bekomme.:threesome:

War 17 Jahre verheiratet. Er ist leider im März verstorben. Möchte diese Zeit nicht mehr missen

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Chrisi18883:

....also wenn ich mich mit jemandem treffe möchte ich ihn auch kennenlernen

Lieber @Chrisi, ich kann deinen Frust gut verstehen, da lernst du jemanden kennen und der möchte nur Sex mit dir -an deiner Person hat er kein Interesse. Ich streite nicht ab, dass es soetwas bzw. solche Menschen gibt, doch ist mir deine Aussage viel zu pauschal. Ich hatte früher (als ich noch nicht in einer Beziehung steckte) oft den umgekehrten Eindruck. Man lernte jemanden kennen und hatte was mit Ihm, aber der Funke sprang nicht über, weshalb auch immer. Dann ging man in der Regel auseinander (was dann auch gut so ist/war), aber oftmals versuchte der Andere dieses nicht zu aktzeptieren  und stellte einem weiter nach (umgekehrt natürlich auch) was dann nicht immer unproblematisch ist.. Dieses jetzt zu analysieren finde ich müßig. Klar, wenn ich mich mit jemanden einlasse, der von sich behauptet "bisexuell" zu sein und der womöglich noch verheiratet/verlobt usw. ist, dann sind oftmals Probleme schon vorprogramiert.  Wie schrieb schon @Schotka....

Am 8.12.2018 at 09:05, schrieb schotka:

so ist das reale Leben - der eine will, der andere nicht

 

Geschrieben

Es bleibt die Frage: wie definiert man oberflächlich?

Ist es oberflächlich, wenn man nicht in einer Beziehung lebt und dafür öfter mal einen anderen Mann trifft?

Ist es oberflächlich, wenn man in eine Beziehung lebt und sich dennoch mit anderen Männern trifft?

×
×
  • Neu erstellen...