Jump to content

Der Schatten der Liebe


fellatio

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eifersucht ist eine Leidenschaft,die mit Eifer sucht,was Leiden schafft. Ist sie Gegenteil von Liebe ? Oder ist der Spruch richtig :" Wer wirklich liebt,der ist eifersüchtig " Was ist an diesen Behauptungen dran ? Was ist für Dich schlimmer,
emotionelles F'remdgehen oder vollzogener Sex ?


Geschrieben

liebe ist ein beständiges geben ohne erwartungen zu haben.
keinem kann verboten werden einen menschen zu lieben,.
eifersucht ist egoismus,es geht in den meisten fällen um das von anderen alleine geliebt werden wollen.
das ist meine meinung dazu,. interessant,wie ich finde.weil es alle betrifft und viel mit krieg und frieden zu tun hat,.
f.g.frederik


Geschrieben

Liebe heißt einander vertrauen.
Bei Eifersucht hört die Liebe auf.
Bevor ich eifersüchtig werde, mache ich lieber gleich Schluß.
Ich halte es für unwürdiig und bin auch dazu zu stolz hinterher zu spionieren.


Geschrieben

LIEB HALLO SAGEN

DA MUSS ICH EUCHBEIDE RECHT GEBEN
ABER ES MACHT AUCH KEINEN SPASS BETROGEN UND BELOGEN ZU WERDEN DA MACHT DIE LIEBE KEINEN SPASS MEHR UND ICH GEBE SEHR GERNE WAS AB

DANN LIEBER GLEICH SCHLUSS MACHEN

lg&k heinz


Geschrieben

Eifersucht ??? wozu tuen sich das manche an ???
Also meine Meinung dazu ist = Erstens kann ein Mensch kein Besitz sein,,,,,,,sondern nur,,,das sich zwei Menschen gefunden haben,,,die gewillt sind,,,ein Teil Ihres Leben bereitwillig gemeinsam zu gestalten...

nicht mehr und auch net weniger.......

also kann man ( ich ) nicht auf etwas Eifersüchtig sein,,,was mir garnicht gehört..

LG vom Sir


Geschrieben

Eifersucht ist lediglich verletzte Eigenliebe - das ist alles.


Geschrieben

genau lieber minotaurus, und wer sich selbst nur ein ganz klein wenig liebt, ja klar, der ist auch eifersüchtig
hähä, kein gefühl steht so im widerspruch zu dem was wir denken
gedanklich sind sie alle richtig die äusserungen zu eifersucht, doch wenn mein liebster den anderen besser findet tut mir das , verdammt noch mal, sehr weh
ich werde natürlich niemals eine szene machen, werd "cool" bleiben und was von "wir alle dürfen uns frei entscheiden" blubbern und zu hause in die kissen heulen


  • Moderator
Geschrieben

Ich finde dass man Eifersucht nicht einfach pauschal in eine Schublade stecken kann.
Es gibt doch verschiedene Formen der Eifersucht. Für mich ist Eifersucht auch irgendwie ein Zeichen von Liebe. Jemand der mir nichts bedeutet kann mich unmöglich eifersüchtig machen. Eine "gesunde" Eifersucht kann also durchaus auch eine Beziehung festigen, denn meine Eifersucht zeigt meinem Partner wie wichtig er für mich ist und was ich für ihn empfinde. Schwierig wird es erst wenn die Eifersucht alle anderen Gefühle tötet, das nennt man dann wohl eine "krankhafte Eifersucht". Nachspionieren und kontrollieren, Handy's durchsuchen und solche Aktionen sind bestens geeignet die durch Vertrauenverlust angeknackste Beziehung dann vollends zu zerstören. Sicherlich ist es sehr verletzend wenn man irgendwann feststellt dass der Partner sich neu orientiert und man nicht mehr die Favoritenrolle hat. Dann ist zum Wohle aller aber die einzige Alternative die Beziehung zu beenden. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende, oder ?


Geschrieben

Na jetzt bin ich sprachlos!
Ich muß ganz ehrlich gestehen,dass ich dem,was Hajo sagt nichts mehr hinzufügen muß und kann.
Natürlich zeigt man mit Eifersucht dem Partner auch,dass er einem wichtig ist.
Wie soll man sonst dies erklären?!
Sie darf nur nicht krankhaft werden und dann in spionieren ausarten oder Schlimmeren.
Denn dann ist alles verspielt.Es liegt also an jedem selbst,wie weit seine Eifersucht gehen darf.
Es gibt bestimmt auch hierbei eine gesunde Mischung!
Habt alle noch einen schönen Tag.


  • 2 Wochen später...
Geschrieben

Ich find Eifersucht blöd. Hab' aus Eifersucht schon manchen Shit gemacht.
Früher dacht ich immer, dass Eifersucht ein Zeichen von Unreife, Mangel und echtem Ungenügen ist und dass man einfach an sich arbeiten muss und so immer weniger Eifersucht empfindet.
Jetzt glaub ich nicht mehr daran. Irgendwie einfach mit Eifersucht leben und umgehen lernen. Die Eifersucht nicht ausarten lassen, ist sicher nicht schlecht.


Geschrieben

@DWThomas: du schreibst ".Es liegt also an jedem selbst,wie weit seine Eifersucht gehen darf."

Liegt es das?
Kann man(n) das tatsächlich kontrollieren?
Das höre ich zum ersten Male und es wäre schön, wenn es stimmte.
Es heisst nicht umsonst Eifer"sucht" und ist eben nicht ?ontrollierbar.
In meiner Lebenserfahrung spielt die Eifersucht eine sehr bittere Rolle. Sie war vom Opfer eben NICHT zu kontrollieren und hat zwei Leben zerstört.

Ich selber genieße ein wenig Eifersucht, sichert sie mir doch die Aufmerksamkeit. Aber es darf nicht ausarten.
Die Ursachen sind sicher differenziert zu sehen. Besitzgier, Macht, Kontrollsucht, Minderwertigkeitsgefühle, Hilflosigkeit oder eine brisante Mischung aus allem.
Liebe vielleicht. Wenn nicht immer gesagt würde, dass Liebe dem Geliebten alles gönnen muss. Schwachsinn. Ich habe meinen Freund geliebt und ihm eben NICHT den anderen gegönnt.
Liebte ich deshalb weniger?
War oder bin ich deswegen krank?
Oder ist das nur meine Art, zu lieben?

Nachdenklich, iron


Geschrieben

lieben,.
lieben so meine ich hat stadien,i
liebe ist ein begriff den jeder kennt und jeder anders interpretieren kann.
liebesgefühle,geborgenheit können selbst durch schläge entstehen,.
ich denke der ersten liebe misst man etwas sehr besonderes bei,würde sein leben für den anderen geben,hat aber auch diese erwartung.
dann kommen die lieben,das benutzen de rvorteile wenn man vermeintlich liebt,.
der begriff liebe wird sehr missbraucht in dieser zeit(übrigens hat es nicht sehr viel mit dem alter zu tun,jeder wird zu seiner zeit reif).
dann,wenn man satt ist träumt man von einem,der soll freundlich und zuverlässig sein,der soll nun auch treu sein und hilfsbereit, so wie man selbst wäre nun........
aber dann,.
wir bekommen die möglichkeit durch ein leiden auf erden zu gehn,wir können uns nimmer vorstellen dass die hölle schlimmer sein kann,.
wir haben geliebt(jetzt hassen wir ,schmieden todespläne irgendwann,
es kann sehr lange dauern dieser schmerz,aber er kann schluss endlich reinigend wirken.
und manchmal erkennt man auch sich selbst,sich und seine fehler,.
dann wenn man frei,nur noch der götterwelt unterliegt, nimmer den menschen vertrauen muss weil man ein heim in sich gefunden hat ,dann ist man diesen weg zuende gegangen.
dann erst kann der spruch kommen...liebe ist ein ständiges geben ohne erwartungen zu stellen.
es handelt sich bei der aussage nicht um ein programm welches man einlegt,man muss es erlernen,.
euch einen schönen sonntag,.
und immer daran denken es handelt sich auch hier nur um meine meineung,.
l.g.frederik


Geschrieben

Man darf sich ja nicht der Eifersucht hingeben und man muss X Möglichkeiten suchen, wie man sich ablenken kann. Man muss wieder hinunterkommen ohne Scheisse zu bauen. Vergesst nicht, Eifersucht tötet jedes Jahr viele Menschen (bei heten auf jeden Fall).


  • Moderator
Geschrieben

ABLENKEN ??? Eifersucht ist doch nichts was man ein- und ausschalten oder laut und leise drehen könnte wie ein Radio. Wer sich das einredet lügt sich selbst in die Tasche. So etwas klappt allenfalls bei gefühlskalten oder beziehungsunfähigen Menschen. Wer sich sein Leben lang quer durch's Leben poppt kennt sicher auch keine Eifersucht, denn die ensteht erst dann, wenn echte Gefühle in's Spiel kommen. Wer seinen Partner wirklich und wahrhaftig liebt, und nicht eifersüchtig wird, wenn dieser sich jemand anderem mehr als nur freundschaftlich zuwendet, der ist wohl nicht ganz normal und sollte sich in psychatrische Behandlung begeben.


Geschrieben

In der Not kann man auch ein Valium oder ähnliches schlucken oder einige Liegestützen oder man schlägt auf ein Kissen rum oder streift Nachts durch die Wälder oder die Gassen - ein bisschen was geht immer. Wenn die Eifersucht akut ist, ist natürlich schwierig - aber sich der Eifersucht völlig hingeben sollte man nicht.


Geschrieben

Beide Seiten sollten aber schauen, dass sich das mit der Eifersucht in bestimmten Bahnen hält.


Geschrieben

Ich kenne mich mit der Vernunftfertigkeit in solchen Umständen nicht aus, aber wäre es sozusagen unmöglich für einen von Eifersucht bewegten Menschen, deren Übermächtigung dadurch auszuhebeln, dass er seinem Geliebten die Freiheit gönnt, sich 'anderweitig' Erfüllung zu besorgen? Vielleicht ja auch gerade solche Erfüllung, die man ihm selbst nicht schenken kann.

Wir haben da so eine These, dass Eifersucht Besitzansprüche und Unfreiheit auf den Partner projiziert. Er könnte darauf so reagieren, dass er erst recht versucht, sich Freiheiten zu 'ergaunern' oder heimlich nach Anderen schaut. Mit der Zeit leitet das zerrüttende Elemente ein und schaukelt zu Überreaktionen und -gegenreaktionen auf. Freilassen und Bestätigung des Vertrauens in ihn müsste demnach da stabilisierend wirken. Statt Eifersüchteleien lieber Freiheiten ermutigen und besprechen. Ein Partner ist doch nicht der persönliche Besitz, sondern ein freier Mensch.
Kann man Eifersucht auch für sich behalten?


Geschrieben

Wenn ein stiller Krieg da geführt wird mit Eifersucht als perfiden Schleichwaffe - find ich ganz unappetitlich. *igitt*!!!


Geschrieben

Die Eifersucht? Eine Beziehung anzugehen und zu erfahren, dass der Partner eifersuchtig ist. Eine Falle! Gerade wo du denkst Liebe zu finden, jemanden der dich verstehst und schon nach kurzer Zeit erfährst, dass er eifersuchtig ist. Ich ersticke! Es sollte nur ein Romanse sein und ich erführ, dass es eine Falle war. doch ich kriege ihn nicht mehr weg! Er nimmt meine Gedanken, zwingt mich zu lieben! Bitte, helfen Sie mir! Ja, dass ist der Man der ich als Partner habe! Bitte er sitzt neben mir und erstickt mich....


Geschrieben

@ Sallariman@ Es ist gut,das du hier geschrieben hast,du hast dich überwunden deine gefühle hier aufzuschreiben Deine situation ist für dich jetzt schwierig und ich hoffe,es ist dir dabei bewußt geworden du mußt eine bewußtseinsveränderung vornehmen.Dein selbstwertgefühl wiederfinden.,dich selbst aktzeptieren----und nicht von dir selbst behaupten,dein charakter wäre gewöhnungsbedürftig, Du wirst doch geliebt----so sehr,das es dich beengt----erdrückt.Niemand kann dich zum lieben zwingen---deine gedanken sind frei .Benutz sie für deine befreiung.Lieber ein ende mit schrecken,als ein schrecken ohne ende.Seit gestern beschäftigt mich dein hilferuf und sicher auch andere hier im forum.


Geschrieben

fellatio,.
sehr schön beobachtet,ja auch ich habe mir meine gedanken bei diesem artikel gemacht,.
ich meine wer sich selbst nur schwer annehmen kann,wie kann er andere annehmen.
wie kann man einem anderen vertrauen,.
nachdenken über sich selbst,mitteilen was man möchte und was nicht,.
ungehört gibt es nicht.
ja viel glück bei der beschäftigung mit seiner selbst.
l.g.frederik


Geschrieben

Guten Tag Sallariman. Deine Schilderung wirkt sehr lebensnah und ging mir recht unter die Haut. Da ich eher zu den Eifersüchtigen zähle, verstehe ich die Situation deines Partners ein wenig. Man kommt sich einfach recht verarscht vor, wenn man viel gegeben hat und der andere schwirrt undankbar und egoistisch wieder ab.
Eine Art "Rückzahlung der Dienste" könnte es Deinem Partner einfacher machen Dich gehen zu lassen.

An die Leser: Bitte bringt noch weitere Ideen für Sallariman, ich denk der steckt wirklich in der Klemme.


×
×
  • Neu erstellen...