Jump to content

Bdsm


Hu78

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Also fisten ok wer das mag aber ne Nadel durch die Eier !? Möchte nicht wissen was da alles schief gehen kann
Geschrieben
bei einer Infusion werden die Eier nicht an- odr durchgestochen da wir in den Sack Flüssigkeit eingelassen - dann wird der Sack geil dick und schwer
Geschrieben

 

vor 3 Stunden, schrieb Passiver1-1911:

bei einer Infusion werden die Eier nicht an- odr durchgestochen da wir in den Sack Flüssigkeit eingelassen - dann wird der Sack geil dick und schwer

Das klingt ja auch nicht viel angenehmer... :persevere:

Geschrieben
ich habe mal so einen vollgepumpten sack gesehen. habe aber keine vorstellung, wozu das gut sein soll? will man denn mit so einem stierbeutel in die öffentlichkeit gehen?
Geschrieben

Wenn dir das mit den fisten auch Spass macht und du dich dabei gut entspannen kannst und dich das auch geil macht dan tut es nicht weh und du kannst danach alles genauso wie vorher machen nur ordentlich gleitgel und an besten Latex oder nitril Handschuhe und dan passt das schon aber wenn die Vorstellung dich schön abschreckt würde ich es lieber nicht machen weil da auch schon was schief gehen kann

Und zu dem anderen kann ich nix sagen

Geschrieben
Zur hodeninfusion. Das kann schnell nach hinten los gehen. Ich erzähle dir mal ne Geschichte die wir im rettungssanitäter Kurs besprochen hatten. Eigentlich nur aus Spaß aber es war ein realer Einsatz von meinem Lehrer. Er hatte einen Einsatz im bordell. Patienten war dort nach Angaben des Notruf bewusstlos gewesen. Er und sein Partner sind schnell dahin. Trafen dort eine Prostituierte die angegebene hat das es ihr Kunde war und sie hauptberuflich Krankenpflegerin ist. Der Patient bzw. Kunde ist immer zu ihr um eine solche Infusion zu bekommen. Ein mal ist es schief gegangen
Geschrieben
Ich sage mal wer so wie ich unter Nierensteine leidet,wer dadurch eine Schiene durch den Schwanz zwischen Blase und Niere gesetzt bekommt und diese Schiene, mittes endoskopischen Greifer Ohne Betäubung,entfernt bekommt,der weiß wie ungemein schmerzhaft Nierenkoliken sind aber die Schmerzen der Schienenentfernung toppen das Ganze noch. Wer das erleben mußte so wie ich,der läßt von solchen Spielchen,liebend gerne die Finger! Aber jeder wie er mag,zig mal geht's gut,aber irgendwann.....
Geschrieben

Wer sowas braucht , ist nicht ganz im Stoff . Und wer sowas bei anderen praktiziert , handelt unverantwortlich !

Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb nagilum:

Das klingt ja auch nicht viel angenehmer... :persevere:

das ist alles Ansichtssache - könnte mir das schon mal vorstellen einen dicken vollen Sack zwischen den beinen hängen zu haben.
Das Zeug wird ja vom Körper wieder abgebaut, soll so 3-5 Std. dauern dann ist alles wieder normal (kommt sicher auch auf die menge an)

Geschrieben
Oh....da wird mir schon ganz schlecht wenn ich das nur lese
Geschrieben
Am 21.1.2019 at 22:06, schrieb bipassiv56:

Ich sage mal wer so wie ich unter Nierensteine leidet,wer dadurch eine Schiene durch den Schwanz zwischen Blase und Niere gesetzt bekommt und diese Schiene, mittes endoskopischen Greifer Ohne Betäubung,entfernt bekommt,der weiß wie ungemein schmerzhaft Nierenkoliken sind aber die Schmerzen der Schienenentfernung toppen das Ganze noch. Wer das erleben mußte so wie ich,der läßt von solchen Spielchen,liebend gerne die Finger! Aber jeder wie er mag,zig mal geht's gut,aber irgendwann.....

Ich kenns selber... Schiene zwischen Niere und Blase und dann weiter von Blase per Katheter....sowas brauch nicht nicht.

Das ist alles andere als geil.

Geschrieben (bearbeitet)
Am 24.1.2019 at 14:47, schrieb SunFireX:

Ich kenns selber...

Sehe ich genauso, aber wie gesagt-wer es braucht, nur zu

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Vollzitat gekürzt
  • Moderator
Geschrieben

Kurz und knapp:
wer ohne solche fragwürdigen und gesundheitsgefährdenden "Spielchen" keine sexuelle Befriedigung findet
tut mir aufrichtig leid. :coffee_happy:

  • 3 Wochen später...
Geschrieben

Hu 78 ...Hallo Forumsleser.....Ist es so schwer erregung für dich zu fühlen ohne Schmerz?!....Gibts für dich keinen Anderen Weg....ich kann dich nur eindringlich  warnen....tu deinem körper keinen Ireperablen Schaden zufügen....und wenn das Verlangen auf Verstümmelung u Verletzung da ist würd ich ganz schnell zu Arzt gehen!!!....Es gibt genug Menschen die meinen ihren Gipfel der lust mit extremen  Schmerz finden zu müssen.....

  • 1 Jahr später...
Geschrieben

Anscheinend wurde vorher zu wenig abgeklärt, sonst hättest Du gewußt, auf was Du Dich einlassen sollst. Tipp von mir, mache nichts, was Du zu hart findest. Sex ist nur dann gut, wenn beide daran Spaß haben.

  • 3 Monate später...
Geschrieben
Am 24.1.2019 at 15:36, schrieb HaJo_G-Team:

Kurz und knapp:
wer ohne solche fragwürdigen und gesundheitsgefährdenden "Spielchen" keine sexuelle Befriedigung findet
tut mir aufrichtig leid. :coffee_happy:

..dem kann ich nur zustimmen, im Krankenhaus hab ich das bei einem Patienten gesehen, er verstarb...viele meinen, die derartige Praktiken ausführen, Bescheid über evtl. Folgen zu haben - sie irren und können nicht mehr zu ändernde Schäden hervorrufen, das gleiche gilt für das „auf die Eier zu schlagen oder zu treten“

  • 3 Wochen später...
Geschrieben

Wie wärs, wenn mir mal jemand das genau erklärt!

wäre nett!

  • 1 Jahr später...
Geschrieben (bearbeitet)
Am 21.1.2019 at 22:06, schrieb bipassiv56:

Ich sage mal wer so wie ich unter Nierensteine leidet,wer dadurch eine Schiene durch den Schwanz zwischen Blase und Niere gesetzt bekommt und diese Schiene, mittes endoskopischen Greifer Ohne Betäubung,entfernt bekommt,der weiß wie ungemein schmerzhaft Nierenkoliken sind aber die Schmerzen der Schienenentfernung toppen das Ganze noch. Wer das erleben mußte so wie ich,der läßt von solchen Spielchen,liebend gerne die Finger! Aber jeder wie er mag,zig mal geht's gut,aber irgendwann.....

Eine Hodensackinfusion muss nicht zwangsläufig mit Katheter gemacht werden. Ich selbst benutze zwar Katheter CH 30 wenn ich Bock dazu habe, aber bei der Hodensackinfusion oder englisch "scrotal infusion" wird die Haut am Sack mit einer hohlen Nadel durchstochen und der Zwischenraum zwischen Hoden und Sack mit steriler Kochsalzlösung oder Glykol-Lösung gefüllt. Geht am besten mit einem Infusions-Set und "butterfly" Nadel oder Kanüle. Achtet auf Hygiene und füllt keine Luft mit ein. Dazu soll auch der Sack rund um die Einstichstelle rasiert und desinfiziert sein. Vorsicht Glykol zieht Flüssigkeit an - der Sack kann noch mehr anschwellen. Damit die Haut am Schwanz nicht mit befüllt und unförmig wird, legen viele einen elastischen Ring um die Schwanzwurzel. :clapping:

bearbeitet von micha144
Ergänzung
xposd4u2use
Geschrieben
Am 21.1.2019 at 23:15, schrieb Naschkater747:

Wer sowas braucht , ist nicht ganz im Stoff . Und wer sowas bei anderen praktiziert , handelt unverantwortlich !

Steril behandelt, mit Ringer-Laktat / physiologischer Kochsalzlösung gemacht, ist es kaum schädlich. Der Einstich mit der Nadel ist schon leicht schmerzhaft, aber sicher auszuhalten. Schläge auf die Hoden können da sehr viel mehr Schmerzen bereiten.
Die Hoden anstechen würde ich dabei allerdings vermeiden. Da kann schon was "kaputt" gehen.

Der Reiz dabei ist tatsächlich der "Stieren-Hoden". Der grosse, schwere Sack zwischen den Beinen ist irgendwie geil für viele.

Geschrieben

Also ich habe ja jeden Respekt davor, dass jeder seine Lust lebt wie sie ihm gefällt. Diese Diskussion hier aber steht für MICH ganz oben auf der NoGo-Liste.

xposd4u2use
Geschrieben
vor 35 Minuten, schrieb Nmp55:

Also ich habe ja jeden Respekt davor, dass jeder seine Lust lebt wie sie ihm gefällt. Diese Diskussion hier aber steht für MICH ganz oben auf der NoGo-Liste.

Im Bereich BDSM kann immer vieles schief gehen - physisch wie psychisch. Und es gibt halt viele Varianten für viele Fantasien und Geschmäcker.

Eine SM-Praktik würde ich deshalb nicht generell verteufeln wollen.

Aber, wichtig:

  • Die Spielpartner müssen sich VOR einer solchen Session ausführlich über ihre Fantasien, Vorlieben abe auch Tabus / Grenzen unterhalten, sich das notwendige Wissen aneignen und ein gemeinsames Verständnis finden.
  • Die Spielpartner müssen sich kennen, wissen, dass sie sich vertrauen können. Ein verantwortungsloser Meister / Herr / Dom, usw. handelt auch im rechtlichen Sinne falsch und macht sich strafbar. Körperverletzung (echte, nicht ein Nadelstich oder ein Klapps auf den Po) IST strafbar.
  • Der dominante Spielpartner MUSS wissen, was er tut. Er muss allfällige gesundheitliche Konsequenzen seines Handelns berücksichtigen.
  • Der devote Spielpartner muss aber auch aktiv den Rahmen einer Spielsession abstecken helfen und sich klar dazu äussern, was geht und was nicht. Im  Zweifelsfall, wenn zu wenig Informationen vorhanden sind, wird halt etwas (noch) nicht gemacht, auch wenn die Geilheit es wünschbar erscheinen lässt.
  • Und, last but not least, der Abbruch einer SM-Session muss immer und uverzüglich gewährleistet werden (Stopp-Wort, Stopp-Signal). Damit lassen sich auch spontane Handlungen, an die zuvor niemand gedacht hat, beenden.
  • BDSM

    BDSM ist eine Abkürzung, die für die englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadochism & Masochism steht. Letzteres ist auch als Sado-Maso bekannt. Es geht um Fessel- und ...

×
×
  • Neu erstellen...