Jump to content

Bottom oder Top ?


SM44DW

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mein ganzes Sexleben hindurch war ich immer der Unterwürfige,ich liebe es einfach wenn jemand bestimmt wie es weitergeht.Ob Mann oder Frau,ich will definitiv geführt werden.Ich stehe jetzt nicht so auf Schmerzen,aber eine führende Hand würde ich nie ablehnen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

ebenfalls: devot also Bottom. Mein Interesse ist eher das zufrieden stellen eines anderen (ich seh das so gern, mag das Stöhnen gern hören und natürlich ganz versessen darauf, die Belohnung zu schlucken ^^ ). Es ist das Ergötzen an der Lust eines anderen, der seinen Genuß schön herzeigt, sich öffnet, mitmacht. So richtig "kostenlose Nutte" sein dürfens, der sich so dran gewöhnt, das er richtig eine Erwartungshaltung entwickelt, mich "einbestellt" wann immer er Lust hat, sich schön abreagiert, ganz egoistisch, dieses "oargh, der brauchts aber!" =) ... iss wie Reality-Porno gucken, in den Monitor kann man ja nich reinfassen. Also mir gehts nich um mich, ich mag das gern, notgeil zu bleiben und so wieder zu gehen, dieses Quälen und Drängeln liebe ich, um so mehr Spaß hab ich daran, einen anderen so richtig glücklich machen zu dürfen. Geht sicher nicht alles gleich beim ersten Mal, man muß einander warm werden.

Link zum Beitrag
  • 6 Monate später...
Geschrieben
Am 25.11.2019 at 13:32, schrieb Sweety-74:

ebenfalls: devot also Bottom...

Sehr gut geschrieben. Du sprichst mir aus der Seele.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich selbst bin auch völlig bottom. Ich liebe es wenn er seine Lust mit meinem Körper befriedigt. Mein Körper ist in diesem Moment sein und kann tun und lassen was er will. Es turnt mich völlig an wenn er mir sagt wie und wo er mich rann nehmen möchte. Ein ordentlicher dirty Talk in dem er beschreibt wie er mein arsch findet zb ''geiler arsch'' und wenn er noch beschreibt was er mit meinem arsch machen will zb ''jetzt wichs ich dir tief in den arsch'' gehört dazu.

 

Ja dass ist schon geil wenn die wilden aktiven Stecher einem zu richtig die dominanz zeigen. Da unterwerfe ich mich gern und lass mir zeigen wer von uns ein richtiger Kerl ist..😁😏🤭

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich bin TOP. Hab es auch schon mal andersrum probiert, ist aber nicht so mein Ding.

Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...
Geschrieben

Vom Grundsatz her bin ich als Bi eher top und mag es auch, richtig zu dominieren und andere hart zu ficken.

Hin und wieder brauche ich aber auch das genaue Gegenteil und würde mich gerne mal in einem Gangbang von mehreren in alle Löcher ficken und vollspritzen lassen.

Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...
Geschrieben

ich mag es der passive zu sein,da ich es mag anal genommen zu werden bzw war anal schon immer eher passiv veranlagt.dafür liebe ich es zu blasen.bin allerdings sowieso eher passiv veranlagt.

Link zum Beitrag
Geschrieben

der passive..... ich liebe es, meinem " Hengst" Befriedigung zu geben, mich benutzen zu lassen, mir zeigen zu lassen, wo es langgeht. oral und anal einfach genommen zu werden gerne mehrfach, hart oder/ und von mehreren, die einfach ihre Lust an und in mir hemmungslos ausleben.

Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktiv

    Aktiv sein - Top trifft Bottom. Bei schwulem Sex ist in der Regel derjenige gemeint, der in den anderen Partner eindringt. Aber aktiv ist auch, wer der "Ausführende" beim Sex ist. Das heißt beim ...

×
×
  • Neu erstellen...