Jump to content

Schwul in der Provinz


Minotaurus420

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Angeblich leben wir in einem aufgeklärten Zeitalter, zumindest in Deutschland. Zwar spricht sich unser aller Kanzlerin Angela Merkel gegen eine völlige gesetzliche Gleichstellung von Homosexuellen (beiderlei Geschlechts) aus, doch das ist wohl eher ein Rückzugsgefecht mit Blick auf die Ewiggestrigen in Merkels eigener Partei. Große Demos gegen die sogenannte Homoehe, wie in Frankreich oder Polen, gibt es hierzulande nicht und erst recht nicht Gesetze gegen "Propaganda für Homosexualität" wie in Russland.

Aber die Situation für Schwule in Deutschland ist trotzdem nicht stets Freude und Sonnenschein, auch wenn sich im Lauf der Jahre doch einiges gebessert hat. Abseits der großen Städte mit ihrer Anonymität, den Szenelokalen, Clubs und anderen Begegnungsmöglickeiten, ist es für junge und ältere Schwule teilweise immer noch schwierig, offen und unbefangen ihr Leben zu gestalten. Kein Mensch fragt "Bist Du Hetero?", wohl aber "Bist Du schwul?". Eine Reportage in der TAZ beschäftigt sich nun beispielhaft mit dem Leben von Schwulen in der Provinz. Lesenswert!

http://taz.de/Jung-und-schwul-in-der-Provinz/!110222/


  • Poppen

    Poppen, klingt eigentlich etwas plump, aber immer noch besser als Ficken. Gemeint ist eigentlich nichts anderes als ein anderes Wort für Sex oder miteinander schlafen. Gerade in der schwulen Welt ...

×
×
  • Neu erstellen...