Jump to content

Beschneidung bei Männer im Alter


zauberbär

Empfohlener Beitrag

Kohlenpott
Geschrieben

Ich hatte das gleiche Problem, ging alles sehr gut, tut absolut nicht weh, eine Spritze und wird ein Stück weggeschnitten, blutet aber gewaltig, bekommst dann eine Salbe wo du längere zeit auftragen musst, bei mir ist alles wieder bestens

Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin, ich bin beschnitten, aber schon als Kleinkind wegen einer Phimose. Wie kommt der Arzt da jetzt drauf, daß es operiert werden muss?? Wie hast du bis jetzt damit gelebt ??

Link zum Beitrag
scorpionips
Geschrieben

du kannst dir ja nur einen schnitt in die vorhaut machen lassen oder nur minimal was abschneiden lassen. kommt auch immer drauf an, wie lange deine vorhaut ist. die meisten urologen machen immer komplett, also eichel frei und eng beschnitten. am anfang etwas ungewohnt, aber nach ein paar wochen ist das ok. da du enge slips trägst, musst du dir keine gedanken machen, eher, wenn du weite boxer-shorts trägst. schmerzen halten sich in grenzen. ich kann es nur empfehlen, aus ästhetischen und hygienischen gründen. und wenn hier noch geschrieben wird "zu wenig benutzt..." etc. sorry, das ist unsinn.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Hatte auch ne Vorhautverengung aber bei mir wurde das mit Hilfe einer Fettcreme behoben, die die Vorhaut geschmeidig macht. Musste ich einen Monat lang ( frühs und abends) auftragen

Link zum Beitrag
robert1989
Geschrieben

Hey hatte es mit 55 Jahren war erst beim Urologen der es festgestellt hatte. Hab dann ein Vortermin im Krankenhaus gehabt. Da wurde der Termin gemacht für die Op. Am Tag der Op früh rein ins Krankenzimmer kurze Untersuchung. Schwester brachte Tablette zur Beruhigung. Wo ich aufgewacht bin war schon alles vorbei noch kurze Kontrolle durch den Arzt. Nachmittags nach Hause 2 Tage krank geschrieben. Zum Anfang war es unangenehm hab mir die ersten 14 Tage vorne ausgepolstert. War ungefähr noch ein halbes Jahr ein wenig empfindlich. Alles gute.

Link zum Beitrag
Geschrieben

 Mit einer richtigen Vorhautverengung ist es fast unmöglich richtig Sex zu haben

Link zum Beitrag
salzstange
Geschrieben

Meiner Erfahrung nach war die OP definitiv das kleinste Problem, die sind da sehr routiniert, freundlich und entspannt. Die Zeit danach (meistens in etwa 2 Wochen) wird da etwas unangenehmer. Der Wundschmerz lässt zwar nach wenigen Tagen noch nach, aber auch nur, wenn die Wunde "ruht". Am schlimmsten waren für mich die Erektionen, die zwar tagsüber zum Glück ausblieben, mich dafür aber jede Nacht nahezu brutal aus dem Schlaf gerissen haben.
Zu den Slips: Darauf wirst du wohl zumindest für ein paar Wochen verzichten müssen, aber vermutlich auch nicht allzu lange. Es wird sich anfangs vermutlich etwas ungewöhnlich anfühlen, aber auch das legt sich relativ schnell.

Insgesamt kann ich nur empfehlen, den Eingriff schnellstmöglich durchzuführen; ich habe mein langes Zögern im Nachhinein bereut, ganz im Gegensatz zu der Entscheidung es endlich zu machen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hab eine Vorhautveränung ohne OP überstanden!
In Deutschland wird zu schnell & auch zu viel Operiert!
Ich würd mir ne zweit Meinungen einholen!

Link zum Beitrag
Tommypassiv
Geschrieben

Hallo erst einmal.
Ich bin jetzt auch beschnitten, dies aber bei einer Not OP. Ich hatte wie du eine Vorhautverengung genau so wie du. Nur mir ist meine Vorhaut beim AV mit meiner Ex Frau 5 cm eingerissen. Das war kein schönes Erlebnis!! Ich habe viel Blut verloren und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Und eine St später war ich im OP. Von der Operation hab ich nix mitbekommen.
Nach der OP wurde mir der Penis hochgebundenen und musste nach jedem Wasser lassen Tauchbäder mit Kamille machen. Und konnte 8 Wochen keine Unterhose Tragen. Auch hatte ich danach 6 Wochen Sex verbot. Schlimm war die erste Wasserlatte. Aber ich muss dir sagen das es jetzt viel leichter ist den Penis sauber zu halten. Ich kann dir nur empfehlen lasse dich beschneiden, denn weil es bei mir gerissen war. Ist die Heilung schwieriger gewesen und hat 10 Wochen gedauert.
Was ich erlebt habe wünsche ich keinen. Und wenn es ein sauberer Schnitt ist, ist die Sache nach 6 Wochen durch sagte mein Arzt. Also nimm deinen Mut zusammen und mache es. Was ich durchgemacht habe war wirklich nicht schön.

Link zum Beitrag
Geschrieben

ich hatte vor 7 jahren eine vorhaut verengung, der uruloge meinte ich solle mich beschneiden lassen......alternative könnte man es mit einem eichelring probieren...ich hab mich für das zeite entschieden.......am anfang sehr schmerzhaft.....aber nach einer woche konnte ich meine vorhaut immer leicher über meine eichel bewegen.....ein guter tipp.....den eichelring am anfang bei einen schönen warmen bad anlegen ......dann ist die vorhaut dehnbarer.......heute trage ich ab und zu noch ein eichelring....weil ich es geil finde....und hab auch keine probleme mehr....

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich musste mich 2007 ambulant operieren lassen,da meine Vorhaut gerissen war.Ich hatte vorher immer ein brennen beim pinkeln meine Vorhaut war verengt.Ich hatte es mit Kortisonsalbe versucht hat nichts geholfen. Ich hatte nach der OP keine Schmerzen und musste ihn auch in Kamille baden.Ich hatte überhaupt keine Probleme, manchmal denke ich meine Vorhaut ist noch da,nur so ein Gefühl. Ich hatte keine Alternative zur Operstion.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann dir nur dazu raten nicht die ganze Vorhaut weg nehmen zu lassen, nur so viel wie es sein muss. Meist reicht bis zur Eichel. Ich habe mein gutes Stück in Watte gelegt, denn Unterhosen scheuern schon recht stark. Aber ansonsten, sind die Schmerzen auszuhalten. Wünsche dir ganz viel Erfolg bei der Beschneidung

Link zum Beitrag
Geschrieben

Oh man Jungs, ihr tut mir leid mit eurer eingerissen Vorhaut, tut schon beim lesen weh. Ich hatte meine Beschneidung vor 3 Jahren also mit 42.
Ich hab mich allerdings bewusst dafür entschieden ohne groß mit Eichelring zu experimentieren.
Meine OP lief super und schmerzhaft fand ich es nicht, eher unangenehm aber das ging auch schnell vorbei. Ich habe den Penis so oft es ging an der Luft gelassen. Ansonsten habe ich ihn leicht in eine Binde gewickelt und dann einen normalen Slip drüber. Hatte da keine Probleme mit. Es gibt auch diese Fimosehose, hört sich nicht nur witzig an, sieht auch scheiße aus😂 aber wie gesagt es ging bei mir such super ohne.
Bereue ich es? Auf keinen Fall. Würde ich es wieder tun? Definitiv. 6 Wochen sexverbot war daran das Schlimmste dafür ging aber das Wichsen nach 2 Wochen auch wieder vorsichtig und wow.....ich kann euch sagen da war was los, nach dem ersten Mal 😂🍾

Link zum Beitrag
FlensburgNorden1976
Geschrieben

Ich hatte es als Kind gehabt,und es gab sich von allein mit der Zeit und es mußte nix gemacht werden.Aber jetzt in dein Alter noch?Ist natürlich schon doof und man sollte keine engen Slips tragen,suf keinen Fall.Das könnte sonst sehr schmerzhaft werden.Weil die Haut ja erstmal heilen muß,bevor es nachher nicht mehr schmerzt

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hatte meine Beschneidung mit 3 Jahren, das war in unser Familie so üblich.... Es gibt immer Risiken sich beim Sex zu verletzen. (z.B wenn das Bändchen reist)

Link zum Beitrag
probiersmal
Geschrieben

Ich habe mich mit vor 5 Jahren beschneiden lassen und kann es nur empfehlen. s schmerzt auch nicht so extrem, nur eben wenn du eine Latte bekommst. Poppen ist dann allerdings 4 Wochen erstmal nicht drinn, nach 2 Wochen vorsichtig blasen evt.

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Mein Urologe wollte mir auch die Vorhaut amputieren - Lichen Sclerosis. Ich habe es damals meinem erfahrenen Hausarzt gezeigt und der meinte, es geht auch mit Salbe, Geduld und Dehnübungen. Er behielt recht. Nur mein Frenulum hat etwas gelitten.
Du solltest auf jeden Fall einen zweiten Arzt fragen.

bearbeitet von Uyen_G-Team
Off Topic entfernt.
Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe auf verschiedenen Seiten gelesen, dass beschnittene Männer deutlich länger brauchen, bis die einen Orgasmus haben. Das Masturbieren ist wohl auch erschwert - es soll wohl nicht mehr so einfach sein, sich kurz mal einen runter zu holen. 🤣💦💔

Der Nachbarsjunge wurde mit 10 Jahren beschnitten - wegen Phimose. Seine Mutter ist Krankenschwester, konnte aber nicht verhindern, dass er beim Aufwachen aus der Narkose vor Schmerzen gestöhnt hat. Die sog. Penis-Schmerz-Blockade mit örtlich wirkenden Betäubungsmitteln hatte nicht gewirkt. Er hat dann 2 Wochen lang Schmerzmittel geschluckt. Inzwischen geht es ihm wieder gut. Ob er was vermisst, weiß ich nicht. 

Link zum Beitrag
Geschrieben
Am 8.3.2021 at 14:28, schrieb zauberbär:

Bei mir hat heute der Urologe festgestellt das ich eine Vorhautverengung habe, er sagte ich muss mich Beschneiden lassen.

Jetzt bin ich neugierig, denn ich verstehe nicht, dass diese Erkenntnis ein Urologe finden musste. Du hast das doch längst gemerkt - oder? 

Ich hatte ein Mal Sex mit einem vorhautverengten Mann. Das hat keinen Spaß gemacht. Ihm nicht und mir nicht. Insofern würde ich als Betroffener eine - wie auch immer geartete - Beschneidung machen lassen. Da kann man doch nur gewinnen. 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Diabetesbedingt musste ich wg einer Verengung auch zur radikalen Beschneidung. Ich persönlich würde es nach den gemachten Erfahrugen nicht mehr ambulant machen lassen, nur unter Vollnarkose. Ich hatte Riesenpech dass die örtliche Betäubung einfach nicht richtig wirkte. Der Arzt musste tatsächlich 4mal nachspritzen und trotzdem hatte ich irre Schmerzen beim schneiden. Besonders am Frenulum, ich hatte 3 Tage Muskelkater von der irren Anspannung im Körper, weil du weisst dass es irgendwann weh tut aber du siehst ja nicht, was gerade gemacht wird. Da liegst du nicht mehr locker sondern wie ein Brett. Eigentlich sollte die OP 20-30 min dauern, ich war 1 1/2 std. drin. Danach bekommst du kurzzeitig für 12 Std. einen Druckverband. Täglich mehrmals in Kamilletee tauchen zum desinfizieren. Enge Unterhosen sind eher besser dann bewegt sich halt weniger. Nach zwei Tagen löste sich der Faden am ehemaligen Frenulum vorzeitig, was zum Glück nicht nach genäht werden musste. Die restlichen Fäden lösen sich nach und nach beim Baden/duschen selbst auf. Heute ist das alles nicht mehr zu sehen, alles ist wunderbar verheilt und Glatt. Sex ist intensiver und länger jetzt bei mir. Ich möchte dir übrigens auch keinen Schrecken einjagen aber Erfahrungen können wie bei mir eben auch schlecht sein. Mit dem Endergebnis aber bin ich wie gesagt sehr glücklich.

Link zum Beitrag
  • 3 Wochen später...
Geschrieben

ich wurde mit 14 beschnitten. zuerst gabs ein paar piekser rund um die eichel. ich lag auf dem op tisch, zwischen mit und meinem unterlaib ein tuch, so dass ich nix sehen konnte. dann schippelte der arzt da rum - das hat ein bisschen gekitzelt, mehr nicht. am schlimmsten war die langeweile - ca 40 minuten. abends dann verband zum ersten mal gewechselt. immer schön mit panthenol salbe eingecremt. nach ca einer woche war es grün und blau! nach 3 wochen war alles abgeheilt.

daran dass die eichel frei liegt gewöhnt man sich schnell - das merkt man die ersten 4 wochen in der unterhose, danach dann nicht mehr.

generell nichts schlimmes.

falls noch fragen sind, gern per PN.

Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...