Jump to content

Schwul durch zuviel Schlaf


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass man durch zuviel Schlaf schwul werden kann. Professor Malcolm C. Bloom von der University of Utah legte eine Studie vor, nach der alle Probanden, die mehr als 8 Stunden täglich schliefen (dazu gehört auch der Mittagsschlaf), homosexuelle Neigungen hatten. Wer viel schläft, träumt natürlich auch viel, und sexuelle Phantasien bilden eine wichtige Komponente der Traumtätigkeit. Erscheinen sie nun häufiger, kommen auch bisher verborgene homosexuelle Motive ins Spiel. So berichteten Probanden, dass sie bei (geträumten) Besuchen in Swingerclubs mit Partnertausch plötzlich den Wunsch verspürten, nicht nur die ertauschte Frau zu vernaschen, sondern auch das Glied ihres Partners zu verwöhnen. In wachem Zustand hatten sie aber bisher keinerlei Wünsche dieser Art verspürt. Jedoch konnten sie nicht verhindern, dass sich die Traumbilder jetzt auch in ihr Bewusstsein drängten und nach Realisierung strebten. Wer also bisher nicht schwul war und es auch nicht werden will, sollte nicht zuviel schlafen!


Geschrieben

Typisch Amerika , haben nichts besseres zu tun ...
ich finde die Studie völligen Quatsch ...


Geschrieben

Ich schlafe gerne und auch mal länger. Hoffentlich werde ich keine Hete.


Geschrieben

*LOL* Ich schlafe zwar fast 8 Stunden, hatte aber noch nie Träume über Swinger-Clubs oder dort Frauen zu beflirten.

Das dreht sich immer um romantische Erfahrungen mit einem gewissen blonden, jungen Surfer-Typ. Ehe-ähnliche Beziehung, rumreisen, Surfen usw.

Wahrscheinlich schon vor dem Einpennen schwul gewesen.

Geschrieben

jetzt fehlt nur noch eine Studie, dass man vom Kaffee trinken schwul werden kann.
Ich finde es schon ausgesprochen ärgerlich, dass solcher Mist hier ein Raum findet!


Geschrieben

Amerikanische Wissenschaftler haben zum Beispiel auch herausgefunden, dass Männer, die viel Schokolade essen, eher straffällig werden. Kein Witz! Immerhin sind sie führend in der Welt und decken viele verborgene Zusammenhänge auf, an die man noch gar nicht gedacht hatte. Das sollte man schon beachten!


Geschrieben

die amis glauben auch im himmel ist jahrmarkt----haben bloß noch nicht die leiter gefunden


Geschrieben

gibt es eigendlich ne studie,wie viele wissenschaftler in amerika ihren tietel illegal erworben haben---das schwulsein ist angeboren und wird weder durch schlaf oder kaffe beeinflusst


Geschrieben

Wahrscheinlich denken die auch noch das man vomküssen schwanger wird die Amis


Geschrieben

Traue keinen Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Wenn ich alles erleben wollen würde, was ich so rum träume, wäre ich schon 20.000 x tot, abgestürzt, von Monstern gefressen, aber lesbisch deshalb bestimmt nicht *gacker*

LG Topi


Geschrieben

Ich schlafe gern und viel - und bin schwul. Die Studie scheint mir Recht zu geben: alles im Lot!


Geschrieben

Jetzt bloß nie mehr die Augen zu machen und einschlafen. Dann wache ich auf und fühle mich wohl in meinem Körper?!
Ich als Wissenschaftler habe festgestellt: Der Körper ist eine Fehlkonstruktion. Die Füße sind zu weit weg zum Socken anziehen und mit den Armen ist nicht alles gleichzeitig zu erreichen.


Geschrieben

siehste,wärste ameise hättest ein paar füße gleich hintern kopfund im winter könntest auch länger pennen---lach


Geschrieben

Oh das klingt gut, ich möchte dann ein Bär sein und in den Winterschlaf gehen *lach*

Aber das ist ja Offtopic hier ... ich glaube, die menschliche Veranlagung ist halt vorbestimmt, wer weiß, wie diese Studie entstanden ist .. ich glaube auf keinen Fall, dass ich morgen aufwache und lesbisch bin


Geschrieben (bearbeitet)

Außerdem müssten da im Umkehrschluss alle 100% Lesben und Schwulen die reinsten Siebenschläfer sein.

Diese Art 'Studien' haben oft keinen Eintrag im Register der seriösen Wissenschaft, oder führen zu Angaben dubioser, manchmal pseudowissenschaftlicher Stellen, nicht selten mit einem religiösen Hinterwerk.

Da gab es auch mal diese Idee, Globuli würden bei Schwulsein helfen, ect. Na ja, die Homöopathie ist ja auch so eine zweifelhafte 'Wissenschaft' für sich. Ich glaube, andere Männer helfen beim Schwulsein viel mehr(eren).


bearbeitet von Inaktives Mitglied
fehlende Buchstaben eingesetzt
Geschrieben

Die Amis haben ja auch Entschwulungscamps habe ich zuletzt gelesen


Geschrieben

lach----da kannst überall dein handtuch hin hängen---


Geschrieben

Auch wenn äußere Einflüße,wie Werbung,Fernsehen,Internet und Magazine den Eindruck erwecken,Sex sei eine Selbstverständlichkeit,fällt es zahlreichen Menschen sehr schwer darüber zu sprechen oder ihre Sexualität frei und sebstbestimmt auszuleben. In vielen Köpfen geistern unrealistische Bilder und Vorstellungen.Besonders für junge Menschen kann es verwirrend sein,in diesem Chaos den eigenen Weg zu finden.Weder ist Sex ein Sport,den es perfekt zu betreiben gilt,wie uns die Pornoindustrie einzureden versucht,noch ein Machwerk des Teufels,der deswegen als Sünde zu verdammen ist,wie manche religiöse und weltliche Prediger zu wiederholen nicht müde sind.
Tatsächlich ist Sexualität etwas wunderbares.Wenn wir in Ruhe gelassen werden,wenn uns nicht ständig jemand einzureden versucht,dies oder das sei der "richtige"weg".Sexualität ist wie ein neues,weites und unbekanntes Land,das es zu entdecken gilt.Es gibt vieles zu finden,viel Neues kann ausprobiert werden. Mit Zeit und Ruhe kann man neue Seiten an sich entdecken,lernen sich und andere besser zu verstehen-um dann zu entscheiden,ob etwas gut tut und schön ist oder eben nicht.Ohne ununerbrochen zu Grübeln,warum bin ich Schwul.


  • 1 Monat später...
Geschrieben


ist ja komisch ,ich schlafen meistens nur 5 stunden ,habe ich jetzt was falsch gemacht,grins
eine frage an den klugen Forschern ,ich trinke auch milch wächst mir jetzt ne brust lol


Geschrieben

führend in der Welt???? bei was denn!!,
in unsinn verbreiten auf alle fälle


Geschrieben

Erstaunliche Studie, aber so ganz ohne Quellenangabe halte ich das ganze doch für Satire. Stammt der beitrag aus dem Postillion? Eigentlich sollte es für jeden selbsverständlich sein, bei solchen Posts eine Quellenangabe beizufügen.
Auf jeden Fall selten so gelacht.


Geschrieben

sehr sehr guter Text, habe an Ihm nichts auszusetzen (sowas kommt selten vor). Ich gebe dir vollkommen Recht.


  • Poppen

    Poppen, klingt eigentlich etwas plump, aber immer noch besser als Ficken. Gemeint ist eigentlich nichts anderes als ein anderes Wort für Sex oder miteinander schlafen. Gerade in der schwulen Welt ...

×
×
  • Neu erstellen...