Jump to content

Junge Männer (18-30/40 Jahre) oft nur passiv


Rheinlöwe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Ja kenne ich auch stell mir auch die Frage vorallen wenn man ins Profil schaut und dann sieht man schön großer penis aber wollen nur botten sein
Geschrieben
Schätze mal das viele Bi sind oder nur mal ausprobieren wollen wie es sich anfühlt einen drin zu haben .
So meine Erfahrung . Bin auch schon viele Jahre hier und früher auch in anderen Foren unterwegs gewesen . Hab da die selbe Erkenntnis gewonnen wie du erst jetzt .
Die Folge daraus ist das ich Dankend verzichte wenn " Devot" , " Nur Passiv" oder etwas in der Art auftaucht . Bin selber flexibel und erwarte ich vom jeweiligen Partner .
Geschrieben
Das habe ich such schon festgestellt, aber dennoch gibt es doch einige jüngere, die gerne einen älteren ficken. Habe meine Suchoptionen entsprechend eingestellt und es kam schon zu einigen Treffen, bei denen jeder auf seine Kosten gekommen ist. Aber wie auch schon einige andere hier berichtet haben, sind sehr viele jüngere User meist bottom.
Geschrieben
Mmmm... Gute Fragen. Ich denke ich bin flexibel, kann es aber noch nicht wirklich sagen, da ich noch keine Erfahrungen mit f..... habe. Was ich aber bemerkt habe ist, dass ich bei Jüngeren eher die aktive Rolle übernehme und bei Älteren andersherum. Würde mir gern mal so einen passiven 18-Jährigen vornehmen. *g*
Geschrieben

Ist mir auch aufgefallen ( ich bin versatil, flexibel ) und durfte eine ganze  Reihe Boys mit meinem TransLadycock bedienen. Wäre dann selbst anschließend auch gerne passiv gewesen, aber "es ergab" sich dann nicht. Was ich mir vorstellen könnte, wäre evtl. daß ein breiter maskuliner Rücken und Po von Älteren nicht so wirklich an das erinnert, was sie vielleicht bisher an Frauen erlebt haben, und es ihnen deswegen zu fremd vorkommt. Oder der ( nicht real absichtlich vom Partner aufgebaute,  aber unbewußt in ihnen entsehende ) Druck, sich hier an einem erfahrenen Körper mit der Potenz und Ausdauer beweisen zu müssen. Ist aber nur eine Vermutung. Die andere geht in Richtung, durch passiv sein eine eine Zuwendung bekommen, von einem Mann, der sie durch seine Penetration in die Welt des Gaysex einführt, ihnen damit das Gefühl gibt, attraktiv und begehrenswert zu sein.

Geschrieben
Meine Erfahrung sieht so aus, dass es sich durch alle Altersgruppen zieht. Auf einer anderen Seite hatte ich mal Akt/Pas angegeben, danach bin ich von passiven bedrängt worden, bis ich das auf eher passiv geändert hab. Das ist vielleicht der Grund, dass in den Profilen passiv steht. Sowas kann man dann immer noch klären.
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Rheinlöwe:

Wenn man da selber als Passiver mal einen Aktiven sucht hat man es schwer

dann geh doch mal auf eine allgemeine plattform

Geschrieben
Halli Rheinlöwe, das Problem kenne ich auch aber vielleicht solltest du mal darüber nachdenken deine Suche nach der Altersklasse zu ändern, oder sind die anderen Altersklassen zu alt und unattraktiv ! ?
Wenn mal ein jüngerer dabei ist genieße es, ansonsten vielleicht umdenken 😜😘
Geschrieben
Schau ich mir die Buben von heute an wundert es mich nicht
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Robert-2640:

Schau ich mir die Buben von heute an wundert es mich nicht

jaja die Jugend von heute...früher war alles besser. oder nach Karl Valentin „DIE ZUKUNFT WAR FRÜHER AUCH BESSER.“

Wenn man nicht genügend beachtet wird, sollte man sich besser die Frage nach dem "warum" stellen. Vielleicht etwas bieten, das die Konkurrenz nicht hat ? 

Geschrieben

Ich denke, dass die sexuelle Öffnung der Gesellschaft dazu beigetragen hat. Als ich noch "klein" war, war alles was mit Sex unter Männern zutun hatte verächtlich verpönt. Internet war noch nicht erfunden, es war schlichtweg schwierig. Und das blieb dann auch im Kopf ein schwieriges Thema, insbesondere wenn man nicht absolut schwul war und Mann es einfach brauchte. Mann hat sich mit einer Frau verheiratet und wenn man Glück hatte, gab es in der Beziehung auch anale Mannesbefriedigung, natürlich nicht mit einem echten Schwanz. Der grosse Rest hat es sich verklemmt. Aber das Bild gibt es spätestens seit dem Internet und den Plattformen nicht mehr. Männer stehen auf Frauen, aber wollen auch anale Befriedigung und das sind viele. Die kommen zu deinen, die eh schon offen auf den Plattformen sind, die passiven Gays und die mehr oder weniger offenen Bisexuellen. Somit ist es eigentlich verständlich, dass der Anteil der Passiven nicht klein ist, weil die aktiven nicht-Gays sich den Spass bei der Frau holen. 

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb quayle:

dann geh doch mal auf eine allgemeine plattform

Du meinst auf eine reguläre Singlebörse oder Dating-Plattform? Ja das habe ich auch schon ausprobiert (Lovoo und Badoo) und auch schon mit Einigen geschrieben aber mehr ist dort auch nicht zustande gekomnmen.

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb quayle:

jaja die Jugend von heute...früher war alles besser. oder nach Karl Valentin „DIE ZUKUNFT WAR FRÜHER AUCH BESSER.“

Wenn man nicht genügend beachtet wird, sollte man sich besser die Frage nach dem "warum" stellen. Vielleicht etwas bieten, das die Konkurrenz nicht hat ? 

Zwischen lesen und das gelesene auch verstehen besteht ist immer so eine Sache 

Das früher alles besser war habe ich nie behauptet und auch nicht gemeint.

 

Sextoy4MyChubbyDaddy
Geschrieben
Hallo zusammen,
als einer der zu 100% bottom ist und sich mit 41 Jahren fast noch in der beschriebenen Altersgruppe befindet, möchte ich mich zu diesem Thema hier auch kurz auslassen.

Ob die Situation sich tatsächlich so darstellt, wie beschrieben, kann ich nur schwer beurteilen, dafür fehlt mir schlichtweg der Überblick. Doch falls ja, dann ist dieser Umstand sicherlich multifaktoriell bedingt (Internet, sexuelle Öffnung der Gesellschaft, Homo- und Bisexualität als "Modeerscheinung" ...).

Ich für meinen Teil habe infolge einer tiefgehenden Selbstreflexion jedenfalls die Erkenntnis gewonnen, dass ich mit meiner stark devoten Prägung sexuelle Erfüllung deutlich intensiver und nachhaltiger beim Sex mit einem Mann erfahren kann, als beim Sex mit einer Frau. Was natürlich insbesondere am Analsex liegt. Denn erstens kann sich ein Strapon niemals so gut anfühlen, wie ein echter Schwanz! Und zweitens geht es mir beim Sex ja auch insbesondere darum, von meinem Partner zu dessen Befriedigung von ihm benutzt zu werden. Und ihn damit glücklich und zufrieden zu machen. Was wiederum mich mit extremen Glücksgefühlen erfüllt. Und dieses Erlebnis kann mir der Sex mit einer Frau, die mich u.U. sogar nur mir zuliebe und nicht aus eigenem Lustempfinden mit einem Strapon fickt, niemals geben.

Doch ich kann gut nachvollziehen, dass es frustrierend ist, wenn man als AV passiver Mann auf eine Altersgruppe von Männern steht, in der größtenteils selbst alle AV passiv sind. Doch ich kann Dich "trösten" lieber "Rheinlöwe" - auch in der Altersklasse, in der ich suche (60+) gibt es nicht viele Männer, die ausschließlich AV aktiv sind. Da heißt es wohl einfach Geduld und Hoffnung haben und es immer weiter mit der Suche zu probieren. Wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg dabei, LG
Geschrieben
Alter, ich verstehe das Problem. Das irgendwie etwas zu klein und immer gemeckert wird ist 🤔... kann ich mir nicht vorstellen aber reg dich nicht auf.
Geschrieben

Die Beobachtung ist völlig richtig. Was kann man dagegen tun? Ganz einfach: Keinen Sex mit unter 40jährigen. Das wäre dann ohnehin die unzuverlässigen Gruppe, die eher Garant für geplatzte Dates ist. 

 

  • Passiv

    Passiv ist das Gegenteil von aktiv und beschreibt dich, wenn du derjenige bist, in den der andere eindringt. Beim Sex wirst du von einem Penis, einem Dildo oder anderem

×
×
  • Neu erstellen...