Jump to content

Partnerschaften mit größerem Altersunterschied! Wie denkt ihr darüber?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Viele Promies leben es vor, Partnerschaften oder Liebschaften mit weitaus jüngeren Partnern.

Auch der Gesetzgeber sieht ab den 16 Geburtstag kein Problem darin sich einen weitaus älteren Partner zu suchen, solange alles was passiert auch einvernehmlich geschieht. Und ja, damit ist auch Sex gemeint.

 

Wie denkt ihr über eine Verbindung zwischen zwei Menschen deren Altersunterschied 10, 20, 30 oder gar 40 Jahre ist? Ist es heutzutage gesellschaftsfähig eine Liebe zu leben bei der das Augenmerk auf Gefühlen und nicht auf dem Alter liegt? 

Viel Spass bei der Diskussion 😉

Geschrieben
Ich denke, das darf schlicht heute kein Problem mehr sein, wenn beide es wirklich wollen. Probleme habe ich, der ich jetzt bald 50 werde eher damit, dass man oft genug schlicht wegen finanzieller oder ähnlich gelagerter Interessen als "attraktiv" gilt und verarscht und übern Tisch gezogen wird. Ich selber finde etwas jüngere Männer, so ab 30/35/40 sehr reizvoll und tu mir ehrlich gesagt oft etwas schwer mit Gleichaltrigen (nicht zwingend, weil ich sie unsexy finde), könnte aber mit einem Sechzehnjährigen nicht mal im Bett etwas anfangen und auch Anfang/Mitte 20 empfinde ich als menschlich und intellektuell schwierig, muss ich sagen, wobei auch hier natürlich Ausnahmen jede Regel bestätigen. Dass aber Familie oder "Gesellschaft" da reinreden, wäre für mich ein no go! Es kann, denke ich mir aber, ziemlich schwierig werden, wenn alles dagegen schießt...
GayFidibus_Han
Geschrieben
In der Liebe ist alles möglich.
HaJo
Geschrieben

Ich finde das auch völlig in Ordnung, vorausgesetzt die Beziehung ist von beiden gewollt, und basiert auf gegenseitigem Respekt, Ehrlichkeit und beidseitiger Zuneigung. Reinen "Sexfreundschaften" zwischen älteren und wesentlich jüngeren dagegen stehe ich eher skeptisch gegenüber. Ich denke da geht es für die jüngeren vorwiegend darum "sich auszuprobieren". Allzuoft sicher auch um finanzielle Interessen.

Wenn sich zwei aber zusammenfinden - und sei der Altersunterschied noch so gross - spricht für mich absolut nichts dagegen, wenn sie gemeinsam eine "Lebens-Abschnitts-Partnerschaft" (und ich spreche bewusst nicht von "Lebenspartnerschaft) aufbauen, was sicher nicht von einem auf den anderen Tag passiert. Ja, auch mit SEX, wenn es das Gesetz erlaubt.

Geschrieben
Der Altersunterschied ist, wie ich weine nicht das Ausschlag gebende,die Chemie muß stimmen.
Geschrieben
Das Alter ist genauso unwichtig wie der Name, wenn's passt, dann passt es oder nicht.
Geschrieben

Ich sehe, bisher sind sich hier alle weitestgehend einig. Auch wenn evtl ein "zu großer" Altersunterschied möglicherweise Probleme mit sich bringen kann.

Auch ich finde, dass man auf sein Herz und nicht auf andere Menschen bei der Partnerwahl hören sollte. Da spielt der Unterschied im Alter keine Rolle.

 

Aber mich würden Auch Argumentationen gegen solche Verbindungen interessieren. Daher schreibt einfach fleißig weiter.

 

😉

Geschrieben

Ich finde ältere Männer auch erotischer als Männer in meinem Alter oder jünger.

HaJo
Geschrieben

Okay, darum geht es zwar hier gerade nicht, aber selbstverständlich gibt es auch jüngere, die mit Gleichaltrigen weniger anfangen können als mit älteren. Eine Partnerschaft zwischen Menschen mit grösserem Altersunterschied hat meiner Meinung nach viel mit geistiger Reife zu tun, wenn sie funktionieren soll. Man muss sich wohl auf "einer Ebene" begegnen.

Es muss halt passen. Gerade hier habe ich die Erfahrung gemacht dass es durchaus auch ältere User gibt, die sich recht "kindisch" verhalten. Ebenso gibt es jüngere, die teilweise Ansichten vertreten, welche man eher einem "Alten" zuschreiben würde...  ;)

rdaddy
Geschrieben

Ich war 17 Jahre mit einem 19 Jahre älteren Mann zusammen.

Das waren die schönsten Jahre meines Lebens.

Rainbowpainter
Geschrieben
Das Problem ist nicht der Altersunterschied sondern die Neider und Hater!
Frisbi83
Geschrieben
Es kommt auf die chemie an ob es passt das alter ist doch zweitranig
Geschrieben
der gleichen Meinung bin ich auch,das alter ist zweitrangig nur minderjährig darf es nicht sein.ansonsten wenn die Chemie stimmt spiehlt das alter keine rolle.
Baby_4_Daddy
Geschrieben
Ich finde auch das es auf die Chemie ankommt ich für meinen Teil will auch einen Partner über 40 wenn dann
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb HaJo:

Okay, darum geht es zwar hier gerade nicht, aber selbstverständlich gibt es auch jüngere, die mit Gleichaltrigen weniger anfangen können als mit älteren. Eine Partnerschaft zwischen Menschen mit grösserem Altersunterschied hat meiner Meinung nach viel mit geistiger Reife zu tun, wenn sie funktionieren soll. Man muss sich wohl auf "einer Ebene" begegnen.

Es muss halt passen. Gerade hier habe ich die Erfahrung gemacht dass es durchaus auch ältere User gibt, die sich recht "kindisch" verhalten. Ebenso gibt es jüngere, die teilweise Ansichten vertreten, welche man eher einem "Alten" zuschreiben würde...  ;)

Doch HaJo ;-) Eigentlich geht es auch um die umgekehrten Fälle... Denn den Altersunterschied gibt es ja nicht nur in eine Richtung, nicht nur von "Alt" zu "Jung". Allerdings würde mich da auch interessieren wie die "Jugend" in so einem Fall damit klar kommt.

An die ältere Generation (35+) hätte ich auch eine weiter führende Frage. In wie fern hättet ihr im Falle einer solchen Partnerschaft die Angst als pädophil abgestempelt zu werden wenn euer Partner weit jünger wäre?

bearbeitet von branded_fool
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Markus-Muc-1967:

..., dass man oft genug schlicht wegen finanzieller oder ähnlich gelagerter Interessen als "attraktiv" gilt und verarscht und übern Tisch gezogen wird...

Da kann ich dir nur zustimmen, Marcus. Solch schwarze Schafe gibt es leider sehr häufig. Allerdings merkt man solch ein Vorhaben ja doch recht schnell. 

HaJo
Geschrieben

hallo @branded_fool

da scheinst du etwas missverstanden zu haben :$

Das "Okay, darum geht es zwar hier gerade nicht..."  von mir bezog sich eigentlich auf den vorherigen Beitrag von "devot33bi" 

Zitieren

Ich finde ältere Männer auch erotischer als Männer in meinem Alter oder jünger.

Und jetzt noch eine Bitte an ALLE

Es ist nicht notwendig ganze Beiträge als Zitat einzufügen wenn man Bezug darauf nehmen will. Das Forum wird durch zu viele Vollzitate sehr unübersichtlich, meint ihr nicht auch ?

Oft reicht es auch den Anfangssatz eines Beitrages oder den Abschnitt, auf den man Bezug nehmen möchte zu zitieren. Bei zu vielen Vollzitaten besteht schnell die Hälfte eines Threads aus Zitaten, im Prinzip aus sich wiederholenden Texten. Wenn wir das vermeiden wirds für alle einfacher.

In diesem Sinne:
Viel Spass weiterhin im Forum.

LG, HaJo 

Geschrieben (bearbeitet)

Also eine Angst als pädophil abgehakt zu werden, müsste man, glaube ich, wohl nur dann haben, wenn man sich in  Jugendliche verknallt, sogenannte Adoleszente, und selbst  der deutlich ältere Mann ist. Das dürfte die kritische Zone sein, und es ist kaum durch "Liebe" zu begründen. Solche Vorstellungen haben gewöhnlich einen Drall, den man mit dem "Ausnützen eines Abhängigkeitsverhältnis" in Zusammenhang bringt. Über das es auch einen gesonderten juristischen Paragraphen gibt.

Es ist aber schon schwierig genug, damit zurecht zu kommen, wenn man älter als 40 ist und  immer noch Männer um die 20-28 Jahren Alter rum attraktiv findet. Vor allem wenn man sich immer noch daran erinnern kann, wie es war, mit selbst 20 drüber und drunter von Männern 40 aufwärts angeschrieben oder gar bedrängt worden zu sein, an denen kein Interesse bestand.

So etwas kriege ich von so einigen jungen Männern mit, die dann genervt bis abgeneigt reagieren. Man kann das nun toll finden, wenn man immer mal über Beziehungen hört, wo das trotzdem kein Problem sein soll, der Unterschied sowohl im Alter als auch den Interessen oder zur Peer-Group. Ich denke schon, dass das generell möglich ist, wenn Beide offen genug dafür sind, oder auch ihre Bekanntenkreise keine Probleme damit bekommen, sie so nehmen, wie sie eben sind.

Bei den Heteros habe ich häufiger solche Paare gesehen, Freunde von meinem Bruder, sie um die 30 herum und er 56, das war so etwa das glücklichste Paar, das man sich vorstellen konnte.

Selbst habe ich eben Schwierigkeiten, mir vorzustellen, dass das auch für eine Gay-Lebenspartnerschaft  dauerhaft gut gehen kann. Ich fühle mich eher unwohl damit, Jüngere attraktiv zu finden, wenn es noch mal vorkommt. Ich schließe die Möglichkeit nicht allgemein aus, dass sich auch solche Paare finden können.  Mir ist allerdings nie einer von diesen jungen Männern begegnet, wo sich das Ganze nicht nur auf irgendwelche sexuelle Vordergründigkeit oder bestimmte Neigungen ( Masochismus, Bondage, TG-Daddy ect. ) bezogen hätte, und von denen Kenner einer solchen Szene sprechen, als würde es sie häufig geben.

Die scheinen sich entsprechend gut zu tarnen, oder verstecken sich an unbekannten Orten. ;)

Eine Konsequenz dessen, wenn man mit diesem fixierten Attraktions-Ding auf Jüngere beschlagen ist, ist die Möglichkeit, die Partnersuche einzustellen, und mit einer Mischung aus Contenance und Vernunft zu verzichten, allein zu bleiben.  Diese Lösung gefällt natürlich nicht jedem, sie hat auch so ihre Entbehrungen, man muss damit umgehen können, niemals etwas wie Liebe oder Zärtlichkeit zu erleben, und so auch keine Partnerschaft, niemanden für's Leben zu finden.

Das war bei mir ein längerer Prozess, mich dazu durchzuringen. Als ich etwa 32 wurde, habe ich nach und nach mit der "Umschau" aufgehört, mich bei der Partnervermittlung abgemeldet und auch keine Kontaktanzeigen mehr aufgegeben.

Bei bestimmten zusätzlichen Problemen und Schwierigkeiten ist das der aber wohl  rational erwogen sinnigere Weg, denn man lässt auch den jüngeren Männern, die sich für Ältere begeistern können, die Chancen, auf wirklich qualitativ hochwertige Partner zu stoßen.

In diesem Sinne - es gibt schon persönliche Vorbehalte, die dagegen sprechen können.

Auf Neider und Hater würde ich aber auch keinen Pfifferling verschwenden. Wo die Liebe hinfällt, weiß nur sie. Also  altersunterschiedliche Paare, lasst euch euer Wunder nicht  vermiesen!

bearbeitet von Kiel_oben
grammar fail
Frisbi83
Geschrieben
ja das stimmt bei sowas sollte man vorsichtig sein das ist in der gelschaft ein sehr heisses eisen.
Geschrieben
Also sexuell hatte ich nur gute Erfahrungen. Ich hatte mein erstes Mal mit einem Mann mit 16 Jahren und er war auch mehr als doppelt so alt wie ich. Nur beziehungsmässig kam nie was zu Stande. Aber ich glaube auch dass es da sehr argwöhnische Blicke geben kann
Geschrieben
ich kann mich nur , kiel_oben, und ,frisbi83, anschliessen und bin ganz eurer Meinung.absolut finger weg von minderjährigen u noch jüngere wie kinder.
Geschrieben

Auch mein Partner ist wesendlich juenger als ich. Doch auch bei einem Aelteren haette ich keine Probleme Wichtig ist, dass man sich versteht und etwa gleiche Interessen hat. Meinen jetzigen Partner habe ich hier in Thailand kennen gelernt. Was eher selten ist, dass er Asexuell veranlagt ist und daher das Sexuelle nur eine untergeordnete Rolle spielt. Was uns verbindet ist die gemeinsame Arbeit. Ich kennen ihn nun ueber 10 Jahre. Anfangs mag er sich er auch wohl finanzielle Interessen eine Rolle gespielt haben. Eine Familie, die in so armen Verhaeltnissen leben musste, habe ich mir nicht vorstellen koen

 

nen. Ich suchte nach Anschluss bei einer Familie, weil ich als Rentner nicht alleine leben wollte.Zu der Zeit hatte ich auch noch beruflich in Asien zu tun Um mit meinem Freund (Mitte 30) zusammen leben zu koennen, haben wir gemeinsam mit Hilfe des Vaters , ein kleines Haus gebaut. Da ich in der Reisforschung taetig war, bin ich oft mit aufs Feld gegangen und habe gemeinsam mit der Familie den Reis bei der Ernte geschnitten. Nun betreibt mein Partner ein eigenes Restaurant und kann selbst fuer seinen Unterhalt sorgen.

Fuer eine dauergahte Freundschaft ist es wichtig gemeinsam etwas aufzubauen, und gleiche Interessen zu haben. Dann spielt der Altersunterschied keine so bedeutende Rolle..

chrissy1234567890
Geschrieben

Ich sehe darin auch keine Probleme. Es sollten nur beide Partner damit einverstanden sein.

Geschrieben

Finde auch Altersunterschied spielt keine Rolle, es gibt ältere die jünger Aussehen wo man nicht ansieht oder Jüngere die älter Aussehen wo man verwundert  ist, wo die Liebe hinfällt. Lerne auch immer jüngere kennen die sich melden bei mir und finde es normal sich mit der Zeit besser kennen zu lernen.

Geschrieben

ich bin viel mit Jugendlichen in der Freizeit wegen Sport zusammen,- wir feiern auch mal . Generell habe ich gelernt das die Chemie stimmen muß . Es gibt Menschen die mit mitte 20 ein Denken und Verhalten eines 16 jährigen haben , und umgekehrt . Ein Kumpel war 19 Jahre älter als seine Freundin ,- die Beziehung hat etwa 3 Jahre gehalten, heutzutage sind die noch befreundet . Das Alter sagt wenig über ein Mensch aus ,- wichtig ist das man einige gleiche Intressen hat - und sich zusammen aktive etwas unternehmen kann,sich optisch  etwas zusagt . Ich hatte auch schon eine Beziehung zu einer 13 Jahre jüngeren Person, ging etwas über 1 Jahr . Und 4 mal unterschiedliche Personen die erst um die 20 Jahre alt waren für one night stands ,- daher kann ich sagen ees ist das Wesen - der gesammte Eindruck .


×