Jump to content

Musik Richtung

Recommended Posts

Geschrieben

Was für eine Musikrichtung hört ihr? Was bevorzugt ihr?
geht ihr auf bestimmte Events wo die Musikrichtung läuft?
Partys? Konzerte?


Geschrieben

angefangen über heiße Scheiben meiner Eltern (der Reigen) bin ich ein Kind der Hardrockzeit. Deep Purple oder Uriah Hepp waren angesagt natürlich gehörte auch Led Zeppelin dazu oder Jimi Hendrix - die zweite Welle für mich kam mit Johnny Cash den ich damals im Fernseh bei seinem Auftritt in St. Quentin sah - leider waren die 80-iger für mich uninteressant in den 90-igern ging es mit der elektronischen Musik weiter und das zieht mich auch heute noch in den Bann Goa-Psy-Trance-Schranz-Deep House sind Stilrichtungen die voll abgehen Gehe gerne in Discos und natürlich angesagt die N1
Was aber nicht bedeutet, daß andere Musikrichtungen jetzt out sind


Geschrieben

Hauptsächlich elektronische Musik, bevorzugt House.
Kann man am besten Party drauf machen und bekommt gute Laune.
So ist es zumindest bei mir


Geschrieben

Also ich hör' teilweise auch gerne mal was Klassisches, wie Mozart oder Bach... Wennich dafuer grad nicht in Stimmung bin dan muss meißtens House Musik dran glauben ^^

Hör auch gerne 80ger und n bisschen 90ger, wobei in den 90gern ja nur all zu gerne auf Spanisch gesungen wurde (Warum? kA xD).

Und wennich dafuer in Stimmng bin, hoer ich auch gerne ma hardcore Techno und Trance.

GreetzZ
KevV xD


Bjoerko
Geschrieben

Oh Oh! Da fall ich doch irgendwie aus dem Rahmen! House, Techno - das ist nichts, was man nicht selbst am PC mit dem passenden Programmen herstellen kann. Keine Kunst also.

Ich höre Hardrock. Am liebsten (derzeit) Böhse Onkelz! Wobei man bei denen ja bekanntermaßen nicht mehr auf Konzerte gehen kann. Die haben sich (leider) 2006 endgültig aufgelöst.

Ansonsten höre ich noch AC/DC, aber auch Musik aus den 80ern. Gerne würde ich ja auch Musik von heute hören, aber, was heute in die Charts kommt, war vor 20-30 Jahren schon mal drin. Also, wieso mit nem Plagiat zufrieden geben, wenn man das Original hören kann.


Geschrieben


Oh Oh! Da fall ich doch irgendwie aus dem Rahmen! House, Techno - das ist nichts, was man nicht selbst am PC mit dem passenden Programmen herstellen kann. Keine Kunst also.



Das habe ich auch mal gedacht aber wenn Du Leute wie der Dritte Raum mal gesehen hast dann wirst du feststellen daß es auch ein wenig mit Kunst zutun hat
Plattenauflegen und abspielen können viele aber nichts geht über einen Live-Act und wenn dann der Funke überspringt dann geht die Post ab :ugeek:

Ulli


Bjoerko
Geschrieben






Oh Oh! Da fall ich doch irgendwie aus dem Rahmen! House, Techno - das ist nichts, was man nicht selbst am PC mit dem passenden Programmen herstellen kann. Keine Kunst also.



Das habe ich auch mal gedacht aber wenn Du Leute wie der Dritte Raum mal gesehen hast dann wirst du feststellen daß es auch ein wenig mit Kunst zutun hat
Plattenauflegen und abspielen können viele aber nichts geht über einen Live-Act und wenn dann der Funke überspringt dann geht die Post ab :ugeek:

Ulli





Damit wollte ich auch nicht sagen, dass es keine Ausnahmen gibt. Aber man muss ja schon ehrlich sein. Als DJ braucht man kein Instrument spielen zu können. Das erledigt der PC für einen. Und weil das ja so gut wie jeder kann, also mit nem PC umgehen, kann auch jeder seine eigene Techno Musik erstellen. Vorausgesetzt: Man hat das passende Programm dafür. Die bekommt man zwar nicht gerade als FREEWARE oder SHAREWARE hinterher geworfen (Kostenpunkt mehrere Tausend Euro), aber inzwischen gibt es ja ebenso viele Downloadseiten :twisted:


Geschrieben

Ich gebe Dir sicherlich recht, wenn Du die Technik ansprichst. Die ist sehrweit fortgeschritten und dadurch kommen nur noch wenig neue Impulse in die elektronische Musik. Dennoch kann ich sagen daß es auch Künstler gibt...
Wenn Du mal ein Effektgerät mit weit über 100 oder 200 kleinen Knöpfen gesehen hast und Du Dich wunderst wie man die Musik verändert kann es ist schier unglaublich
Dennoch die E-Gitarre von Jimi zu hören oder von Ritchie Blackmoor einfach genial und das alles per Hand so waren halt die 60-iger und die bekommen wir nicht wieder


Bjoerko
Geschrieben



Dennoch die E-Gitarre von Jimi zu hören oder von Ritchie Blackmoor einfach genial und das alles per Hand so waren halt die 60-iger und die bekommen wir nicht wieder




Gut, die 60er waren ein wenig vor meiner Zeit

Die 70er habe ich nur zur Hälfte mitbekommen - mehr unbewusst, als bewusst

Die 80er habe ich gut zwei Drittel mitbekommen.
Das erste Drittel der 80er war mir Musik überhaupt nicht wichtig.
Geschweige denn, dass es Einfluss auf etwas hatte, was mich betraf

Die 90er waren ja dadurch geprägt, dass die "alten Schinken" aus den o.g. Jahrzehnten neu aufgelegt wurden.
Mal mit mehr, mal mit bedeutend weniger Erfolg.

Und das neue Jahrtausend?
Irgendwie hört sich jetzt alles gleich an, was in den Charts landet. Oder nicht? Aber...immer mehr Bands spielen ENDLICH ihre Instrumente wieder selbst. Das nenne ich Musiker.


Geschrieben

Ich höre Heavy-metal!!! Bervorzuge gerne die extremere Seite, also Thrash-metal und härter. höre genauso gerne
Hard-Rock der 70ziger u. 80ziger! Johny Cash und Konsorten sind au zwischendrinn gern dabei und halt so allgemein den sound der 70ziger u. 80ziger. 90ziger und Aufwärts sind bei mir so gut wie gar nicht vertreten.


Geschrieben

Ich hör ELECTRO , wie unschwer zu erkennen ist

Geschrieben

Hallo alle zusammen,

ich sage es ja Ungerne,aber wie ich hier lesen muss haben echt wenige Ahnung von der electronischen Musik.

Ich selber bin Dj und Produzent von daher weiß ich was ich wovon ich rede.
Es ist nicht leicht gute clubtaugliche Musik zu machen.
Im gegenteil es ist nen hartes stück Arbeit.
Ja es gibt viele Geräte und Programme aber was helfen die euch wenn ihr keine ahnung von dem Gerät oder Program habt.
Oder wenn sich das Ergebnis nach Müll anhört und euch es gefällt aber den anderen nicht????
Dazu braucht ihr vielleicht noch Taktgefühl und das ist nunmal nicht jedem gegeben.
Dazu ist es ne Kunst Aufzuleg, Mixen oder Produzieren.
Wer behaupt es sei kinderleicht mit Vinyl zu spielen der lügt und solle mir Rede und Antwont
stehen wie er zu dieser meinung kommt.

Den zwischen Musik spielen und mixen gib es unterschiede.

bis dahin lg yvevan


Geschrieben


ich sage es ja Ungerne,aber wie ich hier lesen muss haben echt wenige Ahnung von der electronischen Musik.



ich glaube, daß elektronische Musik sehr vielseitig ist und man nicht überall Fachmann sein kann. Ich habe leider den Zug verpaßt selbst Musik zu gestalten aber ich bin dennoch der Meinung zwischen schlechter Musik und gutem DJ bzw. schlechtem DJ und guter Musik zu unterscheiden.
Wenn ich zum Beispiel Pascal Feos höre oder Rush dann sind das schon unterschiede zwischen den "normalen" DJ´s und da pflichte ihr Dir gerne bei. Was vielen fehlt ist der Spannungsbogen in einem Set. Musik muß sich aufbauen und der Funke zwischen DJ und den Partygästen muß überspringen das ist wichtig, nur leider passiert es nicht so häufig. Es werden viele Stücke aneinander gereiht und das wars dann halt; da helfen auch keine guten Übergänge
Als Produzent ist s halt noch schwieriger, denn es soll auch gut vermarktet werden und das in der heutigen Zeit ist nicht ganz einfach

Gruß
Ulli


Geschrieben

Hallo,
ich muss sagen da hat Man sich aber auch zwei der Extremen genommen zum Vergleich.
Ich selber bin der Meinung das es beim Auflegen wie im Stuion nie jedem recht machen kannst.
Daher versuche ich das es der Masse gefällt was auch nicht immer leicht ist.

LG Yve


Bjoerko
Geschrieben


Hallo alle zusammen,

ich sage es ja Ungerne,aber wie ich hier lesen muss haben echt wenige Ahnung von der electronischen Musik.

Ich selber bin Dj und Produzent von daher weiß ich was ich wovon ich rede.
Es ist nicht leicht gute clubtaugliche Musik zu machen.
Im gegenteil es ist nen hartes stück Arbeit.




Habe nix anderes behauptet :!:




Ja es gibt viele Geräte und Programme aber was helfen die euch wenn ihr keine ahnung von dem Gerät oder Program habt.




Nobody is perfect! Aber, wer sich die Zeit nimmt und die (meistens) sehr ausfürhlichen Handbücher mal liest, der kommt auch mit dem (vermeindlich) so schwer zu handhabenden Programmen zurecht.




Oder wenn sich das Ergebnis nach Müll anhört und euch es gefällt aber den anderen nicht????
Dazu braucht ihr vielleicht noch Taktgefühl und das ist nunmal nicht jedem gegeben.




1. Musik ist immer Geschmackssache. Was dem einen gefällt, muss nicht jedem gefallen. Gott sei Dank sind unsere Geschmäcker verschieden. Sonst wäre es auch extrem langweilig auf unserem "blauen Planeten".
2. Tatktgefühl? Moderne Programme regeln auch das für Dich - meist sogar besser als der Mensch.




Dazu ist es ne Kunst Aufzuleg, Mixen oder Produzieren.
Wer behaupt es sei kinderleicht mit Vinyl zu spielen der lügt und solle mir Rede und Antwont
stehen wie er zu dieser meinung kommt.




Sicher ist auflegen, mixen und produzieren nicht leicht. Aber nochmal: Die schweren Aufgaben übernimmt heute das PC Programm. Umso umfangreicher die Features, desto erfolgversprechender das Endprodukt. Inzwischen gibt es (nicht für Otto-Normalverbraucher erschwinglich) Programme, die Fehler innerhalb der Melodien, Takte, Höhen etc. herausfiltern. So entsteht ein Endprodukt (Song), der mit Kunst nichts mehr zu tun hat. Nochmal: Leicht ist es nicht - es ist aber weit von Kunst entfernt.




Den zwischen Musik spielen und mixen gib es unterschiede.




Mach Sachen! Das wusste noch gar kein anderer hier Man lernt ja nie aus :roll: Und deshalb ist mixen keine Kunst. Das (zum bestimmt tausendsten Male) macht heute der PC. Wer sich heute noch hinstellt und mit Vinyl rumhantiert...schade...den Sprung in die Zukunft wohl verpasst. Motto der heutigen Zeit: Spar dir die Arbeit, die andere für dich erledigen können. :mrgreen:

Eine Menge Ironie und Sarkasmus in meiner Antwort. Ich weiß das. Aber: man wird ja wohl noch seine Meinung äußern dürfen. Wenn es Personen gibt, die damit ein Problem haben..........wendet Euch an den für Euch zuständigen Bundestagsabgeordneten, und äußert den Wunsch, das Grundgesetz dahingehend zu ändern. Ich denke, ihr erhaltet dann die passende Antwort. :mrgreen:


Geschrieben

Ich höre gerne House aber auch Hands up jump und hard style.
ja elektronische musik ist total verschieden es gibt 1000 richtungen...


Geschrieben

also was ich merke ist, jeder möchte sich nur das anhören, was in ist, obwohl es denjenigen auch nicht gefällt, hauptsache es ist modern und laut.
man soll musik nach seinen gefühlen und nach der stimmung hören, das ist das beste rezept.
musik kommt vom herzen und bedeutet empfindungen und nicht elektonischen lärm, den der kommt in der musik nicht vor, da es sinustöne sind udn werden als geräusche bezeichnet.
geh nicht nach den anderen, gehe nach dir und was dir gefällt. und vergiss diese manipulationen. die meisten sagen sie stehen auf techno, rave und ähnliches, und was ich komisch finde, auf dem schlagermove hüpfen sie dann nach den schnulzen.
also mein tipp, gehe nach deinen empfindungen


Geschrieben


also was ich merke ist, jeder möchte sich nur das anhören, was in ist, obwohl es denjenigen auch nicht gefällt, hauptsache es ist modern und laut.
man soll musik nach seinen gefühlen und nach der stimmung hören, das ist das beste rezept.



Ich denke niemand ist so dumm und hört sich Musik an, die ihm nicht gefällt! Das wär mal total Sinnfrei. Vielleicht in der Disco, weil da keine andere musik mehr läuft. Und erkläre doch bitte mal welche Musik zu welcher Stimmung gehört?


Geschrieben

Moin

Also ich höre eig. nur Punk und Rock

Ich mag es halt wenn da gewisse Merkmale eine Band oder eines Interpreten hervorkommen.

Wobei es mir egal ist ob das elektronisch oder mit Instrumenten gemacht wurde solange man erkennt das da noch jemand selber singt oder selber spielt. d.h. bei Liedern wie sie von z.B. Dj Bobo gesungen werden singe ich auch mit aber wenn ich nurnoch bum bum etc. höre dann ist das nicht mein Fall.

Jeder dem seinen mein Fall ist nunmal Punk !
Die größte Punkparty der Welt findet dieses Jahr z.b. in Benkenhagen bei Rostock statt am 25.07 bis 27.07

http://www.forceattack.de" onclick="window.open(this.href);return false;


hoffentlich fühlt sich jetzt keiner auf den Schlipps getreten *g*


mfg:
mortiferus


DieHuendin
Geschrieben

Mahlzeit Allerseits !!!
Also ich höre seit über 20 Jahren die ONKELZ , und werde es auch (mindestens) noch die nächsten 20 Jahre tun !!! (Legenden sterben nie !!!)
Wenn Chemie im Spiel ist,gehe ich auch auf House ganz geil ab !!!
Was ich gar nicht ab kann,sind die Toten Hosen !!!
Wir spielen bis ganz Deutschland singt , bis im HR3 erklingt : Böse Menschen,böse Lieder -- Böse Onkelz immer wieder !!!
In diesem Sinne : VAYA CON TIOZ


Geschrieben

Beethoven is auch nicht schlecht oder Jon & Vangelis oder Pink Floyd
aber als Gay mag auch sehr gern Madonna oder der Gelbe Mond von Karusell
da spielt was heisses zwischen Nase und Knie


Geschrieben

Nun, da ich mit „meiner“ Musik mehr als aus dem derzeitigen Trend drifte oder sogar falle, aber doch noch einen „Arsch in der Hose“ habe. Nenne ich hier auch meine bevorzugte Musikrichtungen zur Diskussion. Völlig abhängig von der Situation und Stimmung mag ich Western - Country, New Orleans – Blues, Schlager, Oldirock, Soul, Chanson, - auch gern mal Schmusemusik – oder Brassband hören. Oder aber ich setze mich an die Keyboards und träume / komponiere bei Akkorden und Harmonien einen neuen Song. Den eine „Melodie“ auf dem Computer „erstellt“ ist keine Komposition, sondern Technik. Doch das erkennt man erst mit den Jahren.

Dennoch viel Spaß Allen, mit der Musik, egal welche Richtung und welcher Stiel.
:P


Geschrieben

Ich steh seit meinem 11. Lebensjahr total auf Sowas :twisted: :? :evil:
Bin auch langsam dabei ,bessergesagt am experimentieren so ein Sound selber zu machen um Irgendwann die Fraggles ebenso mit ihren Teufelsarsch in die 4.Dimension zu befördern :twisted: ,aber das dauert noch etwas,wie man hören kann ,aber schön Düster und Sauber ist es schonmal

Geschrieben


Ich steh seit meinem 11. Lebensjahr total auf Sowas :twisted: :? :evil:
Bin auch langsam dabei ,bessergesagt am experimentieren so ein Sound selber zu machen um Irgendwann die Fraggles ebenso mit ihren Teufelsarsch in die 4.Dimension zu befördern :twisted: ,aber das dauert noch etwas,wie man hören kann ,aber schön Düster und Sauber ist es schonmal





:roll: fällt mir nur Autobahnmusik dazu ein hör ich gern mal mit Kirschbier zum Königinnentag in A_dam an


Geschrieben


fällt mir nur Autobahnmusik dazu ein



Täusche dich da besser nicht,dieser Sound hat mehr Spirit in sich als man erst annimmt
Für zu Oberflächlich Denkende Menschen ist das aber leider schwer herauszufinden was für ein Zauber wirklich dahinter steckt :lol:



×